Wie häufig sind helle Mäusebussarde? Habe ich einen gesehen?

Diskutiere Wie häufig sind helle Mäusebussarde? Habe ich einen gesehen? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Auf einer Feldflur nahebei wohnt ein Greifvogel, der mir Kopfzerbrechen bereitet. Leider komme ich nie nahe genug an ihn heran, um ihn ganz sicher...

Schlagworte:
  1. #1 Bachstelze, 22.03.2020
    Bachstelze

    Bachstelze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Auf einer Feldflur nahebei wohnt ein Greifvogel, der mir Kopfzerbrechen bereitet. Leider komme ich nie nahe genug an ihn heran, um ihn ganz sicher zu erkennen.

    Er wirkt hell und kontrastreich braun-weiss, insbesondere die hellen "Schultern" - Deckfedern fallen auf. Die Arm-und Handschwingen sind aber braun - nicht deutlich abgesetzt, sondern "schmutziger" Übergang. Auch am Kopf gibt es weiße Partien. Der Bauch ist hell, es scheint aber ein dunkler Brustlatz vorhanden zu sein.

    Er fliegt wie ein Mäusebussard, er ruft wie ein Mäusebussard, also ist es wohl eine helle Mäusebussard-Variante? So einen habe ich noch nie gesehen. Wie häufig oder selten sind die hellen Varianten in Deutschland?

    Oder könnte es auch ein Rauhfussbussard gewesen sein? Die Füße sieht man halt nie.

    Danke!
    Susanne
     
  2. #2 Birderswiss, 22.03.2020
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Dürnten, Schweiz
    Hallo

    Auch wenn ich nicht alle von dir aufgezählten Merkmale überprüft habe, tippe ich auf einen Mäusebussard.

    Ob MäBu's mit heller Morphe in Deutschland häufig sind, kann ich dir nicht abschliessend beantworten, ich zumindest habe in der Schweiz nicht allzu selten einen hellen MäBu gesehen. Auch hatten wir hier im Forum schon des Öfteren helle Mäusebussarde, daher gehe ich davon aus, dass die Hellen auch in DE nicht selten sind.

    VG Birderswiss
     
  3. #3 Bachstelze, 22.03.2020
    Bachstelze

    Bachstelze Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Danke! Ich war echt überrascht, weil der Vogel halt durch die kontrastreiche Färbung vom ersten Gesamteindruck nicht wie ein Mäusebussard wirkt. (Habe ihn beim Vorbeifahren auf der Landstrasse aus den Augenwinkeln gesehen und gedacht "huch was ist das?!", sofort auf die Bremse und gewendet. Als Vogelfreund Auto fahren ist echt manchmal gefährlich.) In der Gesamtheit der Einzelmerkmale deutet doch alles auf den MäBu, wie er von dir nett genannt wird, hin.
     
  4. #4 Munia maja, 22.03.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.120
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bachstelze,

    kommt darauf an, wo Du den Vogel gesehen hast. Die hellen Morphen des Mäusebussards sind im Norden normalerweise häufiger als im Süden. Allerdings ziehen sie gerne im Winter in den Süden - deshalb kann man sie um diese Jahreszeit auch oft bei uns beobachten. Ich habe schon fast komplett weiße Exemplare beobachten können. Ausgesprochen schöne Tiere...

    MfG,
    Steffi
     
  5. aquad

    aquad Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Rostock
    Hallo

    Helle Mäusebussarde sind in D im Winterhalbjahr sehr oft zu beobachten (zumindest im Norden). Die Vögel kommen zumeist aus Skandinavien und überwintern bei uns.

    Grüße
     
  6. #6 harpyja, 22.03.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    808
    Ort:
    Norddeutschland
    Die Bussarde, die hier brüten, sind teilweise auch sehr hell.
     
Thema:

Wie häufig sind helle Mäusebussarde? Habe ich einen gesehen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden