Wie haltet Ihr das mit Zweigen und so wegen der Vogelgrippe?

Diskutiere Wie haltet Ihr das mit Zweigen und so wegen der Vogelgrippe? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Yellow Warbler, achso, na dann beruf Dich hier auch nicht auf Deine medizinischen Kenntnisse und klugscheiss hier rum. Wenn Du der Ansicht...

  1. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Yellow Warbler,

    achso, na dann beruf Dich hier auch nicht auf Deine medizinischen Kenntnisse und klugscheiss hier rum. Wenn Du der Ansicht bist, daß der Virus an Österreich vorbei zieht, bist Du meines Erachtens nach schief gewickelt. Soviel ich weiß haben Viren keine Vorurteile......................
    Daß es sich hier nicht um ein Humanmedizinforum handelt ist mir durchaus bewußt deshalb heisst es ja auch Vogelforum.......................

    Gruß

    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Yellow Warbler,

    wenn Du schon zitierst, solltest Du auch genau lesen was da steht:

    Zitat:
    Hier macht gar keiner Panik oder verbreitet Hysterie, die Symptome dieser Krankheiten sollten Dir ja wohl nach 15 Jahren Gesundheitswesen bestens vertraut sein. Wenn Du Dich so auf Deine medizinischen Kenntnisse berufst, sollten Dir aber auch die Begriffe Epidemie und Pandemie etwas sagen und diese Begriffe wurden von offizieller Seite benutzt!
    Zitat Ende:

    Oder sind Dir die Symptome von Panik und Hysterie nicht geläufig ?

    Gruß

    Andreas
     
  4. #43 Yellow Warbler, 20. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Habe ich irgendwo geschrieben das ich dieser Ansicht wäre??
    Bei wildlebenden Vögeln hat man das Virus ja schon festgestellt, wenn auch nicht in der Anzahl wie auf Rügen.
    Aber von einer Übertragung auf den Menschen habe ich noch nichts gehört. Und gerade das ist ja der Grund warum die Bevölkerung solche Angst hat und hysterisch ist; weil sie vergisst welche Hygienemassnahmen in Asien herrschen und vielleicht auch nicht weiß das es in der Türkei oder in der Ukraine bis letzten Freitag noch keine Stallpflicht gab und das obwohl dort sogar Menschen an der Erkrankung starben!
     
  5. #44 Yellow Warbler, 20. Februar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Epidemie und Pandemie wurden von offizieller dt. Seite benutzt? Na und, es gab ja auch von euren offiziellen Stellen Fehlinformationen dasss auch Katzen an der Geflügelpest erkranken, wurden ja dann später wieder revidiert :p
    Bei dir erkenne ich übrigens auch Symptome einer Hysterie 8o
     
  6. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Yellow Warbler,

    hast Du es immernoch nicht kapiert, hier handelt es sich um ein Vogelforum.
    Ob Menschen in D oder Östereich infiziert wurden ist hier nicht Gegenstand.
    Deine Haltung zu diesem Thema ist aus Deinen Texten ziemlich klar ersichtlich.
    Muss man denn immer warten bis was passiert ist? Anscheinend ja, damit man dann wieder alles Zusammenheulen kann und die Schuld und Unfähigkeit auf andere abschieben kann?

    Sorry, mach wie denkst. Scheinst ja ausgesprochen verbesserungsresistent zu sein.
    Ich werde nach meinem gut dünken handeln und das hat nichts mit Hysterie und Panik zu tun.


    Gruß

    Andreas
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Andreas :trost:

    ich weiss nicht, was sich hier Einzelne vergeben würden, indem sie sich an Seuchenhygienischen Massnahmen orientieren und einfach nur mal für sich beschliessen, potentielle Gefahrenquellen zu erkennen und mit einfachsten Mitteln auszuschalten.

    Seuchenhygiene und Hygiene beginnt im Kopf und ist nicht auf den desinfizierten Wischlappen reduziert:traurig: es beginnt schon damit, das man sich nicht alleine sieht und nur an sich denkt, sondern bereit ist, sich an einfache Regeln zu halten; zum Schutz von allen Lebewesen der Gemeinschaft in der man lebt.

    Im Zweifelsfalle verzichte ich mal in Kriesenzeiten auf meine persönliche Bequemlichkeit und halte mich an bestimmte Spielregeln bis Entwarnung gegeben wird.

    Ich bin auch Individualist, aber es gibt Situationen, da ist das nicht die oberste Priorität, wie könnte ich guten Gewissens erwarten, das ich im Ernstfall behandelt und gepflegt werde von Personen, die hierdurch ihre eigene Gesundheit riskieren?

    Mit Geld sind solche Menschen im Kriesenfall gar nicht zu bezahlen, es gehört eine Menge persönlicher Einsatz und Idealismus dazu, und deshalb hat jeder von uns es als seinen Part zu betrachten, nicht durch seine Eigensinnigkeit noch Öl ins Feuer zu giessen!

    Hier geht es zuerst mal nur um unsere Agas!

    Die ersten Kisten mit ausgemusterten toten Vögeln wurden doch schon gefunden8( 8o von ach so aufgeklärten Menschen hier in NRW die nicht mal Halt davor machten, diese Tiere zu verstümmeln, damit man die Ringe verschwinden lassen konnte, um nicht darüber auf den Besitzer zu gelangen.

    Über den Menschen in Asien und der Türkei stehen wir ja so hoch darüber, das ich nicht lache:traurig: und warum werden dann schon panisch die ersten Tiere von "Tierfreunden" so grausam entsorgt?

    Es geht darum, gerade hier im VF, sich auszutauschen und zu informieren, damit gerade sowas nicht passiert8( Aufklärung, Diskussion und Information helfen, offene Fragen zu klären. Und wenn man nicht absolut sicher ist, dann verzichtet man halt zum Wohl der Tiere auf riskante Aktionen.

    Das ist doch schon alles, da muss sich niemand in seinen Rechten beschnitten fühlen, es geht doch ausschliesslich um die uns anvertrauten Tiere, erst mal gar nicht um uns.

    Gruss
    Andra
     
  8. #47 Nymphie, 21. Februar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2006
    Nymphie

    Nymphie Guest

    8o Hallo,
    soviel zu gesundem Menschenverstand0l 0l

    Gestern in der Arbeit wurde ich doch tatsächlich gefragt, du hast doch auch Vögel, hast du keine Angst an der Vogelgrippe zu erkranken ??

    Ich muß dazusagen es war ein Lehrling, aber ich war fasziniert was die Medien alles anrichten können wenn man nur hört und alles glaubt was die sagen.

    Ich habe sie dann zur Seite genommen und gesagt sie kann ganz beruhigt sein, meine kommen gar nicht nach draußen und wenn die Vogelgrippe in unsere Gegend kommen sollte ist man halt noch vorsichtiger bezüglich Strassenschuhe etc. und das sie es dann wenn es bei Menschen ausbricht auch treffen könnte.

    @Andra

    oh man das ist ja furchtbar8o 8o .

    Warum können die Leute nicht erst ihren Verstand einschalten und dann handeln ????

    Gestern z.B. war in einer Sendung das die Tierarztpraxen überfüllt sind von besorgten Haltern von Hunden und Katzen. Aber es hat geheißen selbst wenn sich ein Stubentiger an einem toten Vogel sich mit dem Virus anstecken könnte ist es doch sehr unwahrscheinlich das er beim schmusen auf den Menschen übertragen wird. Klar Hund und Katze und Co. können auch an dem Virus sterben. Aber zum Schluß hat es geheißen Hunde an die Leine und Katzen dürfen weiterhin raus.

    Ich stelle mir das auch schwierig vor an einen Freigang gewöhnte Katze in der Wohnung nur noch zu halten, es sei den man will frisch renovieren:p :p

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  9. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Andra, hallo Petra,

    es steht ausser Frage, daß die Medien jedes Thema aufbauschen und ausschlachten, OK, ich denke als halbwegs klar denkender Mensch ist uns das allen bewußt. Ich bin nicht der Typ der alles desinfiziert, sterilisiert und mit Sagrotan erschlägt. Ich, für meine Person verzichte in erster Linie sogar auf Antibiotika solange es eben vertretbar ist, ich habe ein Immunsystem und das soll seine Arbeit machen damit es nicht träge und faul wird.

    Für meine Agas muss ich entscheiden, mit dem Kauf habe ich auch die Verantwortung übernommen. Wenn man dazu diese kleinen Kreaturen nicht nur als Ware, Gegenstand oder Spielzeug betrachtet, kommt noch eine gewisse emotionale Bindung hinzu. Ich hätte doch einige Probleme, wenn ich meine Agas mit dem Einstreu ausfegen müsste.

    Ich bin auch nicht gerade panisch oder hysterisch veranlagt, ich versuche nur, vermeidbare Gefahren zu eleminieren und die unvermeidbaren zu minimieren.

    Ich, für meinen Teil, versuche bei allen Meldungen und Berichten auch zwischen den Zeilen zu lesen, sowohl bei Presse als auch bei offiziellen Meldungen von Ämtern und Behörden. Für meine Begriffe kann auch niemand behaupten, daß uns diese Seuche überraschend trifft. Es waren mal wieder Hochmut, Überheblichkeit und Ignoranz, die uns hier heimgesucht haben.
    Genau diese alltäglichen Begleiter sind es, die mir den Zorn ins Gesicht treiben und sich mir die Nackenhaare hochstellen lassen.
    Dieses uns kann keiner was, das macht schon an unseren Grenzen halt.

    Ich denke, wenn jeder seinen Beitrag dazu leistet und alles ineinander greift, dann können wir nochmals mit einem blauen Auge davon kommen.

    Wie ich schon geschrieben habe, Viren haben keine Vorurteile.

    Gut zu wissen, daß man mit seinen Ansichten nicht alleine da steht.

    Liebe Grüße

    Andreas
     
  10. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Moin,

    ich war jetzt einige Tage nicht im Forum und habe nun mit Interesse diesen Thread durchgelesen. Mir stellt sich nun, da ich hier nichts davon gelesen habe, die folgende Frage:

    Sind unsere Agas, also Papageien, überhaupt für das Vogelgrippevirus empfänglich? Singvögel und Tauben können sich schließlich auch nicht mit dem Erreger anstecken.

    Vielleicht kann ja irgendjemand vielleicht Züchter oder Tierarzt (Hallo Alexandra!) hier zur Aufklärung beitragen. Vielleicht ist dann ja die hier geführte Debatte hinfällig.

    Sollte ich hier irgendwas nicht mitbekommen haben dann sorry!

    Gruss
    Jens
     
  11. amidaalaa

    amidaalaa Guest

    Hallo,

    also ohne hier von Panikmache sprechen zu wollen, gewissen vorkehrungen sollte jeder treffen. Seit die ganze sache im Umlauf ist also nicht erst seit dieser woche die Pest auf rügen auftrat gebe ich meinen Vögeln nix mehr von draussen...nur getrockenetes Obst, Pappe und Baumarktholzscheite... (mögen die eh alles lieber als das ausse Natur) Vogelmiere hab ich jetzt auch abgesetzt , das bedauer ich etwas, aber okay....hoff es gibt bald wieder Golliwoog bei Futterkonzept, denn meine tierhandlungen haben sowas nicht.
    Und ich habe auch nicht vor meine Voliere diesen sommer auf den überdachten balkon zu stellen bin da zu skeptisch, tuit mir zwar leid aber da müssen wir jetzt durch...hier Mutmaßungen was halb schädlich und was nicht schädlich und was schädlich ist sollte hier nicht ausdiskutiert werden.
    Ich nehme die Sache ernst, habe noch nie in meinem jungen Leben so eine Naturkatastrpohe erlebt und hoffe dass das bald wieder vorbei geht.

    PS: Hat sich schon mal jemand die aktienkurse der Pharmaindustrie in den letzten tagen angesehen? Gut ne? ( der mensch ist doch soo dummm, ein kollege stellte sogar die These auf dass Deutschland schon viel länger infizierte Tiere hatte bloss es eben keiner mitbekommen hat und vielleicht andere Länder (wie schon gesagt wurde afrika) auch betroffen sind und wissen nix von. Was ich befürchte ist diese Welle wird irgendwann lautlos verebben wie auch die BSE Sache oder sind wir da jetzt sauber und ich habs nicht mitbekommen?)
     
  12. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Jens,

    das kann ich Dir nicht mit Bestimmtheit sagen und das ist genau die Crux bei der Sache. Kann sein, daß Agas kein Problem damit haben, ich will es nur nicht drauf ankommen lassen. Gestrigen Berichten nach sollen die ersten mutierten Viren aufgetreten sein, was das genau bedeutet kann ich nicht einschätzen.
    Die Aussagen von offizieller Seite sind mal so, mal so. Ich denke, daß spätetstens nach dem ersten lauten Nachdenken was passiert wenn es zur Pandemie wird, und hier sogar davon gesprochen wurde, daß dann sogar die WM gefährdet sei, wird wohl auch der letzte ins Grübeln gekommen sein. Ich bin kein Fußballanhänger aber irgend eine Verband hat darüber schon beraten. Wenn ich dann darüber nachdenke was das für einen wirtschaftlichen Schaden bedeuten würde, denke ich, daß die Intention meines Beitrages hier im Forum doch nicht so aus der Luft gegriffen war.
    Was ich erreichen wollte, war, daß wir uns darüber unterhalten, austauschen und man gegebenenfalls aus diesen Beiträgen einen Denkanstoß für sein eigenes Handeln ableiten kann.

    Liebe Grüße

    Andreas
     
  13. #52 Yellow Warbler, 23. Februar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo AHenning,
    was soll ich nicht kapiert haben, dass dies hier ein Vogelforum ist? Dann erklär mir mal was Foren "Treffpunkt Gartenbank" hier soll :p Gehören Pflanzen schon zu den Vögeln???
    Und scheinbar hast du nicht kapiert dass das Geflügel sterben muss um nicht eine Krankheit auf den Menschen zu übertragen. Auch wenn in Westeuropa vermutlich andere Hygienegrundlagen gelten als für die in Asien betroffenen Völker, zumindest habe ich hier noch nie kranke Menschen im Hof bei größter Hitze liegen sehen und Hausgeflügel das auf ihnen herumläuft.
    YW
     
  14. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Sylvana,

    ich finde es gut, wenn Du Dich, wie du selber sagst in deine jungen Jahren, mit solchen Themen auseinandersetzt.:zustimm: Panik will hier glaube ich keiner machen. Wie ich ja auch bereits geschrieben habe, es kann uns noch niemend zuverlässig sagen, ob Agas überhaupt gefährdet sind. Da ich weder der Presse noch den offiziellen Stellen alles glaube, bin ich lieber vorsichtig. Ich denke, da ich damit keinem Schade, ist das durchaus legitim.

    Liebe Grüße

    Andreas
     
  15. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Yellow Warbler,

    was willst Du mir oder uns damit mitteilen? Wenn Dich die Gartenbank so stört, übrigens nicht von mir, dafür kannst Du mich nicht verantwortlich machen, dann wende Dich vertrauensvoll an die Admins dieses Forums.

    Den Rest Deiner Aussage werde ich nicht weiter kommentieren, ausser daß nach Presseberichten, in wie weit diese der Realtität entsprechen kann ich nicht beurteilen, die ersten Fälle nun auch in Österreich registriert worden sein sollen.


    Gruß

    Andreas
     
  16. amidaalaa

    amidaalaa Guest

    Und selbst wenn es irgendeine Entwarnung für agas gäbe wär ich skeptisch.....so hab ich mir den sommer zwar nicht vorgestellt aber warten wirs ab was bis ende mai noch passiert. Vielleicht läuft man dann schon mit plastiktüten über den schuhen ...naja ein paar schutzhandschuhe hab ich schon immer bei mir.:idee:
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Man kann aber doch nicht nur weil das hier ein Vogelforum ist die Belange von Menschen außen vor lassen - beim Thema Vogelgrippe nicht und sonst auch nicht. Eine Ausblendung des Aspektes "Mensch" wäre in jeder Diskussion realitätsfern, zumal wir ja auch alle welche sind...
     
  18. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Moni,

    da gebe ich Dir durchaus Recht. Wenn sich hier schon über Beiträge über eine Gartenbank aufgeregt wird , was kommt dann erst auf uns zu, wenn wir diese Themen hier auch noch abhandeln? Ich denke, wir sind alle mehr oder minder erwachsen genug Entscheidungen für uns selbst zu treffen. Humanmedizin gehört m.E. nach ins Medizinforum, hier geht es in erster Linie um unsere Agas.
    Die haben keine Möglichkeit sich selbst aus der Affaire zu ziehen. Darum, und um auch die leidigen Diskussionen über den humanmedizinischen Sachverstand im Rahmen zu halten, sollten wir uns hier primär um solche Themen kümmern.

    Liebe Grüße

    Andreas

    PS.) guckstu hier :http://www.med1.de/Forum/
     
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich glaub, irgendwie versteht mich hier keiner :? Natürlich gehts hier um Vögel, ABER deswegen kann man doch nicht sagen, was mit Menschen oder der Wirtschaft (in einem anderen Thread) oder was auch immer passiert, das tut nichts zur Sache, das blenden wir aus weil es nicht wichtig ist.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Moni,

    keine Angst, das lässt schon keiner ausser acht. Wenn Du was dazu schreiben willst dann munter drauf los. Es soll nur nicht im Vordergrund stehen, das war damit gemeint. Ausserdem gibt es meinen Informationen nach ein zuverlässiges Mittel, was frühzeitig eingenommen gute Erfolge verzeichnet, wohl bemerkt beim Menschen.

    Liebe Grüße

    Andreas
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das ist nett von Dir! Aber ich bin in einem anderen Thread schon "rausgeschmissen" worden, weil hier ja ein Vogelforum ist, da wird man denn doch vorsichtig 8)
     
Thema: Wie haltet Ihr das mit Zweigen und so wegen der Vogelgrippe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keine naturäste wegen vogelgrippe

Die Seite wird geladen...

Wie haltet Ihr das mit Zweigen und so wegen der Vogelgrippe? - Ähnliche Themen

  1. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  2. Sitzäste trotz Vogelgrippe ?

    Sitzäste trotz Vogelgrippe ?: Hallo Wohne in Thüringen Mein Wohnort ist "Beobachtungsgebiet" also noch nicht gesperrtr. Kann ich noch bedenkenlos Sitzäste holen oder sollte ich...
  3. Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!

    Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!: Hallo, wieder eine erschreckende Nachricht aus einem Zoo in Frankreich. Jetzt haben Wilderer dort ein Breitmauslnashorn in einem Zoo getötet und...
  4. Vogelgrippe!

    Vogelgrippe!: Ich bin neu und habe auch gleich eine Frage. Ich kann in Fa 3-4 Wochen mein Grünzügelhahn holen. Doch da ist grad die vogelgrippe in Bayern. Muss...
  5. Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran

    Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran: jetzt kommt, was ich schon lange befürchtet habe: der Wahnsinn erreicht einen neuen Höhepunkt. Erstmalig sollen jetzt auch kanarienvögel und...