Wie hoch ist das Risiko einer Kropfentzündung?

Diskutiere Wie hoch ist das Risiko einer Kropfentzündung? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, unsere Rasselbande ist offenbar komplett der Brut- und Balzlaune verfallen. Die Hennen suchen allesamt wie blöde nach...

  1. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    unsere Rasselbande ist offenbar komplett der Brut- und Balzlaune verfallen. Die Hennen suchen allesamt wie blöde nach Brutgelegenheiten. Soweit so gut.

    Unser Hähnchen Albus meint es allerdings offenbar zu gut. Er ist *an sich* mit Luna verpaart. Dass Wellis nun nicht unbedingt monogam leben, ist mir klar. Neuerdings puschelt er mit Luna und Keks - füttert auch beide und balzt mit beiden. Gleichzeitig.

    Gestern abend haben wir ihn mal abgetastet, denn er machte einen mageren Eindruck im Vergleich zu früheren Zeitpunkten. Und in der Tat ist sein Brustbein deutlich spürbar. Offenbar übernimmt er sich bei seiner Balz mit zwei Hennen gewaltig und kommt dabei selbst zu kurz. Ich befürchte nun, dass er möglicherweise eine Kropfentzündung bekommt, denn Keks ist beim Betteln um Futter so unnachgiebig, dass schon Denzel, der mit Madame Hooch verpaart ist und sonst die anderen Hennen mit dem Hintern nicht ansieht, eingesprungen ist um Keks zu füttern.
    Außerdem befürchte ich natürlich auch, dass Albus zu wenig Futter umsetzt, denn sonst hätte er nicht so viel Gewicht verloren.

    Die Frage wäre nun: Was können wir noch tun?

    Die Tageslichtdauer verkürzen geht nicht (Voliere, Raum ohne Rollos), das Futter ist bereits auf mager umgestellt, frisches Futter gibt es nur noch selten. Naja, und mehr Möglichkeiten haben wir nicht, den Bruttrieb zu dämmen.
    Wir wollen allerdings nicht erst eine Kropfentzündung oder schlimmeres abwarten, bevor wir irgendwas unternehmen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Bei der Partnerfütterung ist das Risiko einer Kropfentzündung gleich 0.
    Kritisch wird es erst in dem Moment, wenn das Futter nicht mehr abgenommen wird und der Hahn es immer wieder schlucken muss.

    Wisst ihr, wieviel Gewicht er tatsächlich verloren hat? Oder könnt ihr ihn mal wiegen? Das er abgenommen hat und ihr das Brustbein fühlen könnt muss ja nicht zwangsläufig bedeuten, dass er zu dünn ist.
    Auch wenn's hart klingt würde ich das Frischfutter erstmal ganz streichen und nur noch Kanariensaat reichen. Vielleicht hilft das ja, den Bruttrieb etwas einzudämmen.

    Ich habe hier auch einen Hahn, der auf Gedeih und Verderb alle Hennen glücklich machen will. Und ihm geht's blendend. Also macht euch da nicht zu große Sorgen. :trost:
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Ich denke ihr braucht euch da keine sorgen mache ;) die hähne kommen da bestimmt nicht zu kurz :))
     
  5. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    ich habe auch einen Hahn, der seine Henne den ganzen Tag umwirbt und auch füttert. :trost: Ergebnis: sie hat zugenommen!!! Bei ihm ist alles gleich geblieben.

    Würde den Vogel auch mal wiegen und beobachten, ist der Kot ok? Keine Körner im Kot?
    Ansonsten schnell zum Arzt.

    Drücke die Daumen.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  6. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also er ist wie immer rege, flirtet und tritt natürlich auch. Er futtert offenkundig wie ein Scheunendrescher. Wenn das Risiko eine rKropfentzündung nur durch nicht abgenommenes wieder heruntergewürgtes Futter steigt, machen wir uns da keine weiteren Sorgen.

    Wir beobachten seinen Zustand natürlich weiter und wenn er weiterhin Gewicht verliert, dann müssen wir ihn ggf. separieren, was ich dem kleinen Kerlchen natürlich ersparen will. Eine passende Waage haben wir leider nicht, aber wenn ich einen Ernährungszustand eines Wellis durch ertasten so gut beurteilen kann, dass eine erfahrene Tierärztin dem 100% zustimmt, denke ich, dass ich zumindest annähernd genau gut bin, um zu sagen, dass es, wenn es schlimmer werden sollte, anfängt gefährlich zu werden. Getting-Lighter wirds wohl kaum sein, denn das wäre viel früher in Erscheinung getreten und im Normalfall sollte man annehmen, dass ein Vogel weiß, was schlecht für ihn ist :)


    Frischfutter ganz streichen ist übrigens kein Problem. Aber nur Glanz und nichts anderes füttern? Nicht dass ich Probleme damit hätte das im Zoogeschäft als Kilosack zu kaufen - bloß: Wie sieht es, wenn wir das über den für sowas nötigen Zeitraum von mindestens 14 Tagen machen, mit Mangelerscheinungen aus? Uns bisheriges Futter ist die Wellimischung aus der Birdbox, gewichtsmäßig 5kg gestreckt mit 1kg Knaulgras, was vom Volumen einer Streckung von 1:1 entspricht. Das ist an sich schon recht mager, meine ich.

    Klar, Grit/Sand/Kalk und einen Mineralien-Pickstein haben sie - aber Vitamine? Vielleicht Vitacombex oder sowas ins Trinkwasser alle zwei, drei Tage, damit es da keine Probleme gibt?
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Die wird es auch so nicht geben. Gutes (sprich: keimfähiges) Körnerfutter enthält in der Regel genug Vitamine.
    Wilde Wellis kommen ja auch mit Grassamen und Wasser aus. ;)
     
  8. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ohja, keimfähig ist es ;) Prima, dann stelle ich mal für eine gewisse Zeit auf Glanz und Knaulgras um.
     
  9. Twiety

    Twiety Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Es ist wichtig das die Wellis Vitamine zu sich nehmen.

    Wenn du kein Frischfutter oder Obst gibst, würde ich schon, wie du sagtest; Vitakombex oder Nekton reichen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Solange Wellis gutes Körnerfutter bekommen sind zusätzliche Vitamine, in welcher Form auch immer, unnötig.
    Ausnahmen sind natürlich Krankheitsfälle oder starke Mauser. Da kann man schonmal etwas nachhelfen.
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,
    Bedauerlicherweise ist dann der von DeichShaf angestrebte Effekt, nämlich dass die Wellensittiche aus ihrer Brutlust kommen, gleich null. Warum? Die Vitamine und Co werden dann nicht über Frischkost/Grünzeug aufgenommen, sondern über diese Vitaminzusätze. Der Organismus macht da wahrscheinlich keinen Unterschied und so signalisiert man selbigem lediglich ''prima, üppiges Futterangebot = ideale Bedingungen für eine Brut''.

    Meine extrem brutlustige Truppe ist nun seit ca. 3 Wochen komplett auf Körnerfutter umgestellt und sie leben noch. ;-)
     
Thema: Wie hoch ist das Risiko einer Kropfentzündung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kropfentzündung wellensittich fühlen

Die Seite wird geladen...

Wie hoch ist das Risiko einer Kropfentzündung? - Ähnliche Themen

  1. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  2. Amazonenhahn würgt Futter hoch

    Amazonenhahn würgt Futter hoch: Hallo ihr Lieben habe ein ähnliches Problem mit meiner einjährigen Amazone. ( noch ohne Partner) Wenn mein Mann die Couch berührt dort wo Coco am...
  3. Es ist höchste Zeit :

    Es ist höchste Zeit :: Spätestens jetzt ist es Zeit Nachtkerze zu ernten und einzufrieren. Ebenso die Rainfarnsamenstände zu ernten und als Sträuße stehend einzulagern....
  4. Zebrafink schafft’s nicht mehr vom Boden hoch ( = †)

    Zebrafink schafft’s nicht mehr vom Boden hoch ( = †): Vor 10 Jahren hatte ich hier schon einmal um Rat gefragt und viel Anteilnahme erfahren, als unser kleiner Piepmatz – wohl altersschwach –...
  5. Update: Wegen eines Notfalls auf volles Risiko gegangen

    Update: Wegen eines Notfalls auf volles Risiko gegangen: Hallo ihr Lieben Aus meinen 4 Mövchen sind jetzt 10 geworden. Der Züchter, von dem ich meine 4 Mövchen hatte rief mich an und fragte, ob ich noch...