Wie Inhalieren?

Diskutiere Wie Inhalieren? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich hätte da mal eine Frage und zwar wie ich in einem anderem Thread geschrieben habe ich vor knapp 4 Wochen ein Pärchen Graupapageien bei mir...

  1. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Ich hätte da mal eine Frage und zwar wie ich in einem anderem Thread geschrieben habe ich vor knapp 4 Wochen ein Pärchen Graupapageien bei mir aufgenommen von denen einer an Aspergilose erkrankt ist, da ich nun von der Tierschützerin keine Unterstützung mehr bekomme und auch in ihrem Forum gesperrt wurde, nachdem ich über die beiden berichtete (könnt ihr ja in meinem anderen Thread nachlesen) würde ich euch gerne fragen wie ich den genau mit dem Pariboy inhaliere.
    Ich habe von der Vorbesitzerin eine Transportbox die "isoliert" ist und den Pariboy und das F10 bekommen...Nun meine Frage an euch wie mache ich das und wielange und in welchen Abständen???
    Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, ich habe auch ein Pärchen, bei dem der Hahn an Aspergillose erkrankt ist. Ich habe die Krankheit ganz gut im Griff. Nach Rücksprace mit meiner TAin mache ich jetzt gerade eine Inhalationskur mit Imeravol. Die Kur geht über 14 Tage. Dazu setzte ich beide Vögel (auch die Henne) nacheinander für 15 Minuten in die Transportbox und stelle den Pariboy mit der Düse direkt vor die Gittertür. Die Box decke ich dabei mit einem Tuch ab. Im Februar werde ich die Kur noch einmal wiederholen und dann ist hoffentlich der Winter vorbei und die beiden können wieder in die AV. Falls keine akuten Komplikationen auftreten, sollte das ausreichen. Im letzten Jahr hatte ich allerdings beim Hahn einen solchen akuten Anfall. Da wurde dann mit Vfend direkt in den Schnabel behandelt. Bei Interesse kann ich auch mal ein Bild einstellen, dazu habe ich aber erst am WE Zeit. Bei direkten Anfragen geht das auch über PN.
     
  4. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Vielen lieben Dank für deine Antwort:)
    Und wie ist die Dosierung?
    Habe ja das F10 ist das auch ok oder sollte ich lieber mit Imeravol inhalieren?Das müsste ich natürlich dann noch kaufen, aber das wäre kein Problem.
    Ist das dann 14 Tage lang täglich?
    Ja ein Bild wäre gut, natürlich erst wenn du Zeit hast, kenn ich nur zu gut:zwinker:
     
  5. #4 Bianca Durek, 3. November 2009
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    ohne ärztliche Diagnose und Anweisung würde ich keinesfalls inhalieren, zumal es sich bei F10 lediglich um ein Desinfektionsmittel handelt und nicht um ein Medikament.

    Grundsätzlich wird F10 aber 1:250 zum inhalieren verdünnt.
    Also 4 ml auf einen Liter Wasser.
     
  6. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hm komisch da hat die Vorbesitzerin mir gar nichts zum inhalieren mitgegeben.Die beiden haben bei der Vorbesitzerin ja auch immer inhaliert und das war ja nach Anweisung vom TA.
    Das F10 bekam ich von der Tierschützerin...
    Also kann man das F10 auch nehmen ?
     
  7. #6 Bianca Durek, 3. November 2009
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Aber sicher doch, in der von mir geschriebenen Dosierung 1:250.
     
  8. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Ok Danke :zwinker:
     
  9. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo,

    ein kleiner Tipp am Rande:

    du kannst F 10 auch noch zusätzlich in einem Luftbefeuchter im Mischungsverhältnis 1:500 anwenden.
     
  10. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38

    Das Imerovol bekomme ich von meiner TAin. Das ist in 2 ml-Spritzen verpackt und kostet so ca. 2,50€. Dieses Konzentrat wird in 100 ml Wasser verdünnt und reicht dann für eine Kur. Die Lösung bewahre ich dann im Kühlschrank auf. Diese Kur geht dann 14 Tage täglich.
     
  11. Gwenny

    Gwenny Guest

    Hallo,

    hat das mit dem inhalieren jetzt geklappt? Sonst gibt es doch bestimmt hier noch mehr User die dir Hilfestellung geben könnten? Ich habe leider (bzw. Gott sei Dank) damit ja keine Erfahrung.

    Viele Grüße
    Christa
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Zorro85

    Zorro85 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    wir nehmen nur Imervorol zum Inhalieren, was ich fertig gemixt vom TA bekomme. 2ml pro Tag soll es sein. Dafür decke ich den Käfig mit Strandlaken ab. Mache die Kur immer Nachmittags wenn er schläfrig ist. es klappt prima.
     
  14. paga

    paga Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Ist es eigentlich auch normal das der Pari Boy weißen Schaum "spuckt"?
     
Thema:

Wie Inhalieren?