Wie ist der Übertragungsweg von Megas ?

Diskutiere Wie ist der Übertragungsweg von Megas ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo charly18blue natürlich gehen sie da auch dran. Ich habe es halt deshalb gemacht, weil das PT-12 an den Hirsekörner auch sehr gut haftet....

  1. #21 Trucker_Dino, 15. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Hallo charly18blue

    natürlich gehen sie da auch dran. Ich habe es halt deshalb gemacht, weil das PT-12 an den Hirsekörner auch sehr gut haftet.

    Übrigens habe ich dir 'ne PN geschickt

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Le Perruche, 15. Mai 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Schicke Dir eine PN, sonst gibt es hier wieder unnötige Diskussionen.
     
  4. #23 charly18blue, 15. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Die würde ich zu verhindern wissen :zwinker:
     
  5. #24 Trucker_Dino, 15. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Hallo Le Perruche

    Obst und Gemüse usw. haben sie nicht dauerhaft bekommen. Höchstens alle paar Wochen mal.
    Meinen 6 Rackern hab' ich in den 7 Monaten, die ich sie jetzt habe, 6 Knabberstangen verfüttert wobei 3 davon diese Eiknabberstangen waren.

    Das sollte ja auch genau wie Obst und Gemüse, immer mal nur ein Leckerbissen zwischendurch bleiben
     
  6. #25 Alfred Klein, 15. Mai 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Ich wüßte nicht daß Obst und Gemüse nur eine Leckerei sein sollten. Das sollte zur gesunderhaltung der Vögel zum regelmäßigen Futter gehören. Du scheinst da bezüglich der Ernährung Deiner Vögel sehr unbedarft zu sein. Informiere Dich da mal drüber.
     
  7. #26 IvanTheTerrible, 15. Mai 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das WS nun mit Obst und Gemüse gefüttert werden müssen, ist ja auch mal neu.
    Da machen ja Fausende Züchter alles falsch.
    Ivan
     
  8. #27 Le Perruche, 15. Mai 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ob Wellensittiche tatsächlich Obst und Gemüse zum regelmäßigen Futter benötigen, lasse ich mal dahingestellt. Ich bin da anderer Auffassung.

    Aber hier geht es doch um Mega-Patienten. Da erübrigt sich das Thema doch. Obst geht nun gar nicht mehr. Und auch zuckerhaltige Gemüsesorten wie Karotten, dürfen mehr verfüttert werden.

    Uups: Ivan und Perruche einer Meinung. Darf das sein? :D
     
  9. #28 Trucker_Dino, 15. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    ich habe mich schon vorher (ich denke auch gut genug) informiert. Diese Antwort bezog sich auf eine PN und war jetzt von mir hauptsächlich auf Knabberstangen bezogen.
    Habe ich jetzt so natürlich falsch geschrieben. Aber Obst und Gemüse habe ich zwar schon mit kürzeren Zeiträumen verfüttert, deswegen trotzdem nicht übermäßig, weil es ja schließlich nicht die Hauptnahrung von Wellis ist.

    PS:
    IvanTheTerrible war schneller
     
  10. #29 charly18blue, 15. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hab grad nen roten Strich im Kalender gemacht :D 8)

    Nee, aber Spaß beiseite, ich bin auch der Meinung, dass Wellis keine Obst- und Gemüsefresser sind. Wenn man sich anschaut wo sie mal ursprünglich herkommen, da wachsen auch keine Karotten oder Apfelbäume.

    Sehe ich auch so.
     
  11. #30 Le Perruche, 15. Mai 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Muß natürlich heissen: ..dürfen nicht mehr verfüttert werden.
     
  12. Leonard

    Leonard Guest

    Kommt aus dem Mund des Tierarztes, der bei der von dir betreuten vogeldoktor.de webseite genannt wird.

    Ich bleib dabei. Besser das Geld für eine Dose Prime oder als Anzahlung für eine vernünftige Birdlamp oder Anzahlung für den selbstbau einer Edelstahlvoliere investieren. Ich hatte hier noch die Reste von Amphomoronal rum liegen. Der Bubi hat das Ampho gehasst. Ich hab den rest der Amphoflasche gegurgelt und dann runter geschluckt. Es schmeckt süßlich und erinnert an dieses Orangen-Eis. Der selbe Tierarzt der zum Einschläfern geraten hat, ist übrigens wieder ein Freund von PT12, BeneBacGel, Orlux Probyzime und auch irgend so ein Pulver das eigentlich für Tauben gedacht ist wo ich den Namen grad nicht weiß.

    Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich wohl nur das Wasserlösliche reine Amphotericin B oral verpassen und es auch ins Trinwkasser zusätzlich geben.
     
  13. #32 Wölkchen, 15. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Nicht unbedingt. Wenn der Partner ein gutes Imunsystem hat, wird er resistent sein können.

    Wir haben solche Erfahrungen in den Praxen mehrfach erlebt.

    Grüßle
     
  14. #33 Le Perruche, 15. Mai 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Es ging um den Übertragungsweg.
    Und ich habe Möglichkeiten der Übertragung genannt.

    Ob ein Vogel dann tatsächlich erkrankt, hat damit doch gar nichts zu tun.
     
  15. #34 Wölkchen, 15. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    User hat halt Angst, ob andere Vögel autom. auch erkranken.

    Meine Antwort: Nicht unbedingt.

    Zu lesen Dissertation

    Klick
     
  16. #35 Trucker_Dino, 15. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Ich möchte es nicht als Angst bezeichnen. Habe es ja auch so nicht definiert. Habe gesagt bzw. geschrieben, das es "ärgerlich" wäre. Denn das Megas bei Wellis mehrfach vorkommen ist mir schon klar gewesen.
    Ich wollte den Übertragungsweg wissen, für den Fall der Fälle, das meine Racker halt nichts haben.

    Wenn die Megas bei unseren zwei Stuttgartern schon länger vorhanden waren, was wir ja nicht wissen, dann haben sich meine wahrscheinlich eh' schon angesteckt.

    Da die zwei betroffenen seit Dienstag halt Flugverbot hatten, um nicht unnötigerweise Kraft zu verbrauchen, hatten meine leider auch Flugverbot.
    Die hätten nämlich sonst nur an und auf dem anderen Käfig rumgeturnt.
    Am Samstag nach dem TA Besuch durften sie dann mal wieder alle. Haben sich gefreut wie die Schneekönige und kräftig getobt.
    Für die zwei betroffenen bischen viel für mein Geschmack, aber was tut man nicht alles für's Wohlbefinden
     
  17. #36 Wölkchen, 16. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi

    meine Ärztin sagte immer: Warum wollen Sie die Vögel bei krank trennen?

    Die Keime pp sind eh schon im Umlauf.


    Trennen hättest Du sie nicht brauchen.

    Aber ich freu mich, wenn Du so positiv berichtest. :0-
     
  18. #37 Trucker_Dino, 16. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Tschuldigung, wenn ich das an dieser Stelle einfach noch mal sagen muß !

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil !

    Im Eingangsthread habe ich die Kurzgeschichte erzählt, und da geht draus hervor,
    das es sich um 2 Schwärme handelt.

    Ein Schwarm bestehend aus 1 Pärchen (2 Wellis)
    und
    ein Schwarm bestehend aus 3 Pärchen (6 Wellis).

    Die wurden nicht wegen der Krankheit getrennt, sondern sind von Anfang an dauerhaft getrennt.
    Gegenseitige Besuche im jeweils anderen Käfig bei Freiflug ausgenommen.
     
  19. #38 Wölkchen, 16. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ah, ok. Hab ich überlesen. Sorry...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Trucker_Dino, 16. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Hallo

    Ich hätte da jetzt noch mal zwei Fragen:

    Die erste betrifft Thymiantee. Dosierung ca 150 ml Wasser auf ein Teebeutel (laut Packung 1.6 gr) plus weiter 75 ml zum verdünnen dürfte OK sein, soweit die Info bei Birds-Online stimmt.
    Wie messe ich eine Dosierung bei frischen Thymianblättern ab ? Meine Küchenwaage zeigt leider nur Grammweise.
    Hab' somit schon Probleme den Teebeutel zu wiegen. Oder wieviel Blätter ergeben 1,6 gr. ?

    Die zweite betrifft ebenfalls Thymiantee. Verabreichung bei akuten Megas täglich ist soweit auch klar. Oder gibts da andere Meinungen bzw. Erfahrungen ?
    Wieweit kann ich es aber den anderen geben, die vielleicht Megas haben oder auch nicht, bzw. nicht akut ausgebrochen sind ?
    Ebenfalls täglich oder wöchentlich oder ?? Finde darüber leider keine Info

    Gruß
     
  22. #40 charly18blue, 16. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Rainer,

    dann würde ich bei frischen Teeblättern knapp 2 Gramm nehmen. Kann Dir leider auch nicht sagen wieviele Blätter Du nehmen mußt, da ich den zwar lose, aber nicht in Blätterform habe. Die anderen können ruhig immer davon mittrinken. Das ist kein Problem.
     
Thema:

Wie ist der Übertragungsweg von Megas ?

Die Seite wird geladen...

Wie ist der Übertragungsweg von Megas ? - Ähnliche Themen

  1. Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome)

    Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome): Leider haben wir Vögel durch Megabakterien (Macrorhabdus ornithogaster) verloren. Zurückgeblieben sind ein Ziegensittich- und ein...
  2. Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel)

    Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel): Hallo zusammen, ich hab zwei Hennen, von denen bei einer per Kotprobe vor einem Vierteljahr Megas diagnostiziert wurden. Seitdem bekommt sie (mit...
  3. 41468 Neuss - 2 Welli-Pärchen (je m+w), 5 und 6 J., ca. 1 Jahr Megas/Mega-Kontakt

    41468 Neuss - 2 Welli-Pärchen (je m+w), 5 und 6 J., ca. 1 Jahr Megas/Mega-Kontakt: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Henne Maja, grau, 5 Jahre und Hahn Samba, hellgrün, 6 Jahre...
  4. 45891 GE, Suche Wellensittich (Megas!)

    45891 GE, Suche Wellensittich (Megas!): Am Dienstag ist Einer von meinen 4 Wellensitichen leider gestorben. Meine Vögel waren mit Megas infiziert und behandelt. Baily fehlt uns sehr und...
  5. Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?

    Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?: Hallo zusammen, nach nun knapp einem Jahr folgt mein zweiter Eintrag, weil ich dringend eure Hilfe bzw. euren Rat brauche. Ich selber weiß...