Wie kann ich denen das Beissen abgwöhnen?

Diskutiere Wie kann ich denen das Beissen abgwöhnen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich hab zwei Wellensittiche. Ein Männchen und ein Weibchen. Die sidn beide nicht besonders zahm(Finde ich auch irgendwie natürlichicher...

  1. LenaS

    LenaS Guest

    Hallo,
    ich hab zwei Wellensittiche. Ein Männchen und ein Weibchen. Die sidn beide nicht besonders zahm(Finde ich auch irgendwie natürlichicher wenn sie es nicht sind). Die leben jetzt seit 2 jahren bei mir. Ich hatte erst nur das Männchen und hab ihm dann halt, weil er so einsam aussah Gesselschaft dazu geholt. Die verstehen sich untereinander jetzt ganz gut und beissen sich auch nur gelegentlich mal. Das Männchen hat mich früher nie gebissen, wenn ich ihn vorsichtig am Bauch streicheln wollte. Seit ein paar Wochen macht er es aber doch. Das Weibchen war schon immer ein bisschen aggressiv und lässt sich eigentlich nicht kraulen oder so, aber ich kann sie halt auf den Finger setzten um sie zu "transportieren" ohne dass sie beisst.
    Wie kann ich den beiden abgewöhnen, dass sie mich beissen???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    auch ein Willkommen im Vorum von mir.

    Beissen verhindern, gar nicht. Die Herschaften haben ihren eigenen Charakter und Dickkopf.
    Hennen sind in intervallen zickig, wenn ihr Hormonspiegel arbeitet. Das ist alles völlig normal.
    Der Hahn muß sich dann immer verstärkt gegen die Henne behaupten, damit er nicht total untergebuttert wird.
    Folgedessen wirst Du auch gebissen - normal.

    So wie es scheint hast Du völlig normale Wellensittiche. So sehe ich es.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  4. LenaS

    LenaS Guest

    aber die Henne ist schon seit zwei jahren dauerzickig.
    Gestern hat sie sogar bei meiner Katze ein paare Haare ausm Fell gezupft, weil die wohl zu nah am Käfig saß.
    NMir würde das ja nix ausmachen, wenn sie mal damit aufhören würde, oder wenn sie nur zwicken würde, aber die beisst ziemlich häftig zu. Ein paar mal hats sogar schon geblutet.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Lena,

    aus meiner Beobachtung heraus gibt es 2, eigentlich 3 Arten von Beißen bei den Wellis.
    a) besonders ganz junge Wellis müssen alles "begreifen" also auch die Hand, den Arm, die Nase... und dann wird daran geknabbert, manchmal halt auch etwas stärker.

    b) Es ist eine Art Spiel, er betrachtet deinen Finger als Artgenossen-Ersatz (wenn du ihn am Bauch kraulen willst z.B.)
    Die Wellis untereinander raufen und balgen auch mal, zupfen sich am Gefieder, ohne dass es böse gemeint ist. Wenn einer zu fest beißt, schreit der andere und signalisiert so, dass es zu doll war. Außerdem mildern die Federn das Beißen. Dein Finger hat keine Federn und du schreist auch nicht wie ein Wellensittich - woher soll er wissen, dass es dir weh tut? Eigentlich kannst du dich glücklich schätzen, dass er es macht und nicht vor deiner Hand flüchtet...

    c) Angstbeißen. Wenn der Vogel gegriffen und fest in der Hand gehalten wird, nicht flüchten kann, dann beißt er evtl. kräftig zu. Besonders die Hennen haben einen sehr kräftigen Biß.
    Die Katze.... das ist Angstbeißen! Die Katze sollte niemals in die Nähe des Käfigs kommen dürfen. Egal wie lieb deine Katze sein mag, Vögel gehören in ihr Beuteschema, irgendwann passierts, irgendwann sitzt der Vogel am Gitter und die Katze haut zu und verletzt ihn mit den Krallen. Von der Angst der Vögel ganz zu schweigen.
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Lena,

    also wir haben die Beobachtung gemacht, daß sich unsere beiden gegenseitig beeinflussen ... was z.B. der ein klasse findet, will der andere irgendwann auch.

    Anfangs war unsere Henne sofort von dem neuen Kumpel (Hahn) begeistert, aber als dieser dann dreisterweise ihren Lieblingsschlafplatz in Beschlag nahm, wurde sie rabiat.
    Daraufhin habe ich sie ausgemeckert und seit dem ist sie bei Streitereien wesentlich vorsichtiger ... es wird zwar ab und zu auch mal gehackt, aber nicht mehr so, daß wir uns Sorgen um Verletzungsgefahr machen müßten. Und wenn wir gebissen werden, "schreien" wir AUA :D ... das scheinen die beiden zu begreifen.

    Ich weiß jetzt nicht, ob wir da einfach Schwein haben mit unseren beiden, aber Ausschimpfen hilft, wenn sie Mist machen ... vielleicht klappt das ja bei Dir auch?

    Wir haben aber auch die Erfahrung gemacht, daß unsere Henne dazu tendiert, fester zu beißen als unser Hahn.
     
  7. LenaS

    LenaS Guest

    Ich werds glaube ich mal mit dem aua schreiben versuchen. Vielleicht hilft das ja echt.
    Und das die Katze da am Käfig saß konnte ich gar nicht verhindern, weil ich zu der Zeit inner Schule war. M;eine Mutter hats beobachtet. Normalerweise setzt die sich da auch nicht huin, aber irendwie war ihr wohl danach. Ich werd in zukunft drauf achten, dass sie da nicht mehr rangeht.
    Danke für die Tips.
     
  8. D@niel

    D@niel Guest

    Nicht schreien!

    Bloß nicht schreien wenn sie beißt!
    Papageien (wozu die Wellis zählen) lieben Aufmerksamkeit.
    Durch das AUA schreiben bekommt der Welli was er will---Aufmerksamkeit!

    Also wird er auch nicht aufhören zu beißen.
    Vielleicht im Moment, weil die Schreierei ja ziemlich laut ist.
    Aber danach kommt er wieder und das Theater geht von vorne los. Einfach die Beißerei ignorieren (ist schwer...ich weiß) oder vermieden gebissen zu werden.
     
  9. LenaS

    LenaS Guest

    hmm jetzt bin ich irgendwie hin und hergerissen. ich hab das vorhin mal versucht mit dem aua schreien, ich kam mir aber irgendwie ein bisschen affig vor. Ignorieren is aber auch ein bisschen arg schwierig, denn die Henne beiss einen richtig "Löcher" in die Haut, also so das ein bisschen von den oberen hautschichten durch ist. Das tut höllisch weh. Ich werd trozdem versuchen die beisserei zu ignorieren.
     
  10. ChristineF

    ChristineF Guest

    Hallo Lena,
    wir haben auch so eine kleine beißende Henne - geblutet hat es bis jetzt noch nicht. Aber vor kurzem gab es hier im Forum schon mal das Thema und da gab jemand den Ratschlag, Fingerring(e) aufzusetzen.
    Habe es auch schon festgestellt, dass die kleine Vogeldame dann mehr an dem glitzernden Fingerring interessiert ist:D :D :D
     
  11. Anton & Co

    Anton & Co Guest

    Anpusten

    Wir haben unsere Jungs mit anpusten vom Beissen abgebracht.
    Wenn sie zubeißen, feste anpusten. Das scheint unangenehm zu sein, tut aber nicht weh. Damit haben unsere gemerkt, daß Beissen keinen Spaß mehr macht.
    Nur wenn sie allzu übermütig sind zwicken sie schonmal, aber das ist dann nicht bös gemeint.
     
  12. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Anpusten, das lieben unsere Pieper alle sehr gerne.

    Dann werden die Flügel in alle Richtungen hochgestellt, so wie beim duschen.

    Sehe schon, was dem einem Missfällt, liebt der andere um so mehr.

    Ignorieren ist in der Tat eine der besten Möglichkeiten, das Beißen abzugewöhnen, allerdings für uns auch die schwerste.
     
  13. ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Mit alten Stinksocken zu werfen und dabei laut ...

    Hi all

    ... und deutlich "Nein!" zu rufen (erst "Nein!" ... dann schmeißen) hat bei meinen Wellis vorzüglich gewirkt, als es darum ging, ihnen beizubringen, dass die Tapete oberhalb der Gardinenstange zwar freßbar, aber trotzdem tabu ist.

    Nun reicht schon ein einfaches "Nein!" und sie wissen, dass sie in meinen Augen gerade Unerwünschtes tun.

    Meinen Kurti fasse ich dennoch nicht gegen seinen Willen an!

    Ich bin doch nicht der TA, der das manchmal eben muss, aber dafür schließlich auch bezahlt wird ...

    Als ich ihn aus seinem Notquartier bei der Arche herausgreifen musste, war es das erste und das letzte Mal, dass ich ihn so angefasst habe.

    Kurti kommt gern auf den Finger und lässt sich in der neuen Wohnung ins unbekannte Wohnzimmer rübertragen, wenn er die anderen dort krakeelen hört ...

    Selber "rübermachen" traut er sich nämlich noch nicht - ist halt ein schlauet Kerlken!

    PS:

    Dicke Norwegersocken haben die besten Flugeigenschaften!!!

    Je stinkiger, desto besser (schwerer) ...

    Wenn Du diesen Weg beim Beissproblem nicht adaptieren kannst, dann versuche es einmal, indem Du dem Tier den ersten Fingerknöchel des gebeugten Zeigefingers anbietest.

    So hat mein Vater seinem Jakob gezeigt, dass er beißen kann, bis er müde wird, er kriegt einfach nix zu fassen, was sich zerstören lässt ...

    Sonst wirst Du eben damit leben müssen, dass Deine Tiere sich nicht gerne am Bauch oder zwischen die Ohren kraulen lassen.

    Sind halt keine Yorkshires oder Zwergpudel!!!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Re: Mit alten Stinksocken zu werfen und dabei laut ...

    :D :D :D *unter dem Tisch liegt vor lachen* :D :D :D

    Ansonsten kann ich Ole nur zustimmen, Wellis sind keine Streicheltiere, unsere Finger sind viel zu grob und bringen das feine Gefieder durcheinander.
     
  16. LenaS

    LenaS Guest

    Es geht mir auch nicht darum, das ich die nun umbedingt streicheln will (habs vielleicht so ausgedrücke, meinte das aber anders). Ich will nur, dassdie mich halt nicht beissen wenn ich sie für einen Freifluig aus ihrem Käfig hole, die haben es sich so angewöhnt, dass die erst rausdürfen wenn ich sie rausetzte, sonst bleiben die brav auf ihren Schaukeln sitzen. Oder jedesmal wenn ich den Käfig saubermachen will und ich zunahe an sie rankomme wird gleich wie blöde zugehackt. Also beissen is ja in ordnung, aber nicht so dolle wie sie das jetzt machen.

    Esgab heute schon einen kleine Erfolg, als ich die beiden aus dem Käfig geholt habe und sie mit Hirse gefüttert hab. Ich habe erst dem Hahn die Hirse hingehalten, dann kam die ÄHenne und wollte da auch ran, damit sie ihren Willen kriegt hat sie mir in die Hand gebissen. Das tat echt ziemlich weh, ich hab aber durchgehalten. Nach kurzer Zeit hatte sie keine Lust mehr und hat brav gewartet bis sie an der Reihe ist. Aber dann fand sie meinen Finger wohl leckerer als die Hirse, ich hab wieder einfach stillgehqalten bis sie doch eingesehen hat, dass die Hirse besser schmeckt.
    Ich werd das jetzt täglich machen und schön mit den üben. irgendwann müssten die ja verstehen, dass meine Hand nicht schmeckt.
     
Thema: Wie kann ich denen das Beissen abgwöhnen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welli henne beißt hahn

    ,
  2. warum beisst die henne so fest zu

    ,
  3. wellensittich weibchen beisst männchen

    ,
  4. wellensittich henne beißt hahn,
  5. welli schreit wenn Weibchen ihn beißt
Die Seite wird geladen...

Wie kann ich denen das Beissen abgwöhnen? - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  4. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  5. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...