Wie kann man den Nagedrang an Dinge umleiten, die für die Kleinen geeignet sind?

Diskutiere Wie kann man den Nagedrang an Dinge umleiten, die für die Kleinen geeignet sind? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich bin seit Oktober stolzer Besitzer zweier Sperlingspapageien (Hahn und Henne, beide recht jung noch). Die beiden Racker sind bis vor...

  1. Igely

    Igely Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo!

    Ich bin seit Oktober stolzer Besitzer zweier Sperlingspapageien (Hahn und Henne, beide recht jung noch). Die beiden Racker sind bis vor etwa zwei Wochen auch sehr "brav" gewesen und nagten nur an Ästen und Pappe, die ich ihnen in der Wohnung bereitgestellt habe (sie leben zwar in einer Voliere, sind aber im Freiflug, sobald ich daheim bin). Nun haben sie aber Dinge für sich zum Spielen entdeckt, die für ihren Magen und meine Nerven nicht so unbedingt geeignet sind. Zum Beispiel sind DvD Hüllen und meine Pinnwand nun schon recht mitgenommen. Da sie aber zusehens immer zahmer werden, mag ich sie auch nicht jagen, freue ich mich doch, wenn sie meine Nähe suchen. Nur kann ich eben nicht alles wegschließen bzw, mit Kartons oder Papier abdecken.
    Kennt jemand von euch einen Tipp, wie ich den Knabbertrieb in die richtigen Bahnen lenken kann?
    Meine "Monster"
    Den Anhang am_Ring.jpg betrachten
    :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 6. Februar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Die einzige "Umleitung" die mir einfällt ist; Unterbringung groß genug wählen und dann auf Freiflug zu verzichten.
    Ivan
     
  4. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Servus...

    Was hast du denn draussen für die Geier zum Anfliegen bereitstehen?
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Igely,
    einerseits könntest Du weit weg von den verbotenen Gegenständen au Freisitzen etc. interessante, erlaubte Knabbersachen anbringen, die so interessant sind, dass die Vögel vornehmlich dort nagen.
    Pinnwände bestehen doch oft auch aus Kork.
    Das dürfte nicht sooo schädlich sein, je nachdem, ob und mit was der Kork noch behandelt wurde.
    Als Alternative könntest Du Korkplatten aus dem Zoohandel oder unbehandelte Korken aus Onlineshops anbieten.

    Ich habe meinen, als sie anfingen die Tapete anzugreifen, mal "verclickert", dass sie stattdessen bitte das Weidenspielzeug direkt davor angreifen sollen , was sie dann auch verstanden haben.

    Das sah dann so aus (Bild 1).
    Außerdem haben meine beiden Lieblings-Schredderstationen, wie unten den Schredderball und den Weidenballon, von dem sie schon einen komplett zerlegt haben.
    Da sind sie tagsüber immer wieder direkt am Arbeiten, so dass vielleicht auch weniger Energie für "Streiche" bleibt.
    Vielleicht könntest Du mal schauen, in was Deine beiden ihre Energie freiwillig stecken würden, so dass weniger Energie zum Bearbeiten verbotener Ecken bleiben.:zwinker:
     

    Anhänge:

  6. Leonard

    Leonard Guest

    Meine Wellis haben angst vor dem "Tsch" Geräusch und so hatte ich mal eine zeit lang versucht, durch "negatives clickern" diverse Angewohnheiten auszutreiben. Es hat letztlich nicht funktioniert, weil sie es oft genug machen wenn ich nicht da bin, und folglich kommt auch kein "Tsch" Geräusch.

    Das beste ist wirklich, alternativen anzubringen und den rest außer Reichweite zu bringen... diese Korkröhren sind ja nicht teuer und an einfacher zu erreichenden Plätzen anbringen. Ansonsten musst eben die Pinwand abhängen. Einer meiner Piepser hat mal entdeckt das man an Holzleisten nagen kann, also gibt es nun Holzwäscheklammern mit weicherem Holz das nun lieber benagt wird und die Leisten werden seit einem Jahr in ruhe gelassen. Einer entdeckte, das man an der Decke die Farbe abnagen kann, also habe ich diverses Spielzeug total umbauen müssen damit diese nicht mehr an die Deckenfarbe ran kommen. (Kleine Holzplatte, Haken reindrehen und andere Seite mit mehreren Tesa Powerstrips an der Decke befestigen. Und so geht eben das Spielchen weiter... wenn es Probleme mit den Fußnägeln gibt und einer da hin und wieder hängen bleibt, dann müssen die Vorhänge runter und eben welche die Feiner gewebt sind wo man nicht gut dagegen landen kann.... sollen die Vögel nicht an den Pflanzen nagen weil die giftig sind, dann müssen die Pflanzen unter einem Edelstahlgitter geschützt werden oder die Pflanzen gegen ungiftiges getauscht werden.... letztlich bist immer nur du derjenige, der sich anpassen muss, weil die piepser es nicht tun. Gewohnheiten festigen sich... und zumindest bei Wellensittiche ist es so, dass diese super ängstlich gegenüber neuem sind, aber sobald einer was entdeckt hat, das was bestimmtes spaß macht, wollen es die anderen sofort auch. Verscheuche ich ihn zeitnah bei seinen ersten aktionen, ist die wahrscheinlichkeit gut, dass er es so bald nimmer mehr macht. Ich will z.B. meine Wellensitiche nicht am Boden herumkrabeln haben, darum muss ich dafür sorgen das kein Futter auf dem Boden fällt. Und krabelt mal einer doch am Boden rum, weil da ein paar Körner sind, folgt das Tsch Geräusch.

    Am einfachsten ist es, wenn man einen Raum nur für die Vögel reserviert, der so gut es geht Vogelsicher ist.
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Igely,
    willkommen bei den Sperlihaltern und sicher wirst du ganz bald auch in das richtige Unterforum zu uns verschoben.

    Na, dann bist du mit deinen Sperlingen schon dort angekommen, wo "richtige" Sperlinge zugeordnet werden sollten: Bei den "Nagetieren" :p

    Sperlinge sind süße, kleine Chaoten und in keinster Weise mit Wellensittichen zu vergleichen!
    Meine Bande hat auch alles angefressen, was ich nicht vor ihnen verstecken konnte, auch Schrankecken, Tapeten, Bilder.
    Du kannst (vorübergehend, denn sie gewöhnen sich schnell daran) etwas vor die Dinge stellen, die du schützen möchtest - bunte Bänder, Teddy, Puppe ....
    Abgewöhnen oder verbieten lassen sie sich ihre "Unsitte" nicht.
    Meine haben immer aufgepaßt, ob ich sie beobachte. Wenn ich guckte, waren sie von den "Nein"-Sachen fix verschwunden - guckte ich nicht, wurde geschreddert.
    (Inzwischen leben meine 10 Chaoten in einer Flugvoliere und verzichten freiwillig auf Freiflug)

    Versuche es erst einmal mit einem lauten "NEIN" und gleichzeitigem in die Hände klatschen. Sie lernen es zu verstehen - werden es aber sicher nicht akzeptieren.
    Sperlinge haben ihren Kopf für sich, trotzdem bereiten sie sehr viel Spaß.
     
  8. #7 Stephanie, 7. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ach so, noch ein Tipp:
    Telefonbuch etc. in Streifen sägen, oben ein Loch ein hämmern (Nagel mal durchschlagen) und das dann aufhängen wo genagt werden darf.

    Diese Idee habe ich aus dem ersten der beiden "Enrichment"-PDFs aus Behaviorworks.org .
    Es sind zwar auch viele gekaufte Spielzeuge dabei, aber auch ein paar Ideen zum Selbermachen; vielleicht findest Du da ja etwas für die Nagetiere.:zwinker:

    Meine Wellis haben auch mit Begeisterung trockene Futtermaiskolben für Nager geschreddert.
    Vielleicht wäre das auch eine Alternative?
    Dann gibt es auch Weidentunnel für Nager in diversen Größen, daran müssten sie auch erst mal zu knabbern haben.
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Die auf keinen Fall geben - ganz schnell wird 'ne Bruthöhle daraus!
    Habe die Erfahrung mit einer Birkenholzröhre gemacht.
     
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kommt das nicht darauf an, wie groß der Durchmesser ist?
    Ich habe gehört, wenn der Durchmesser klein genug ist, dass sie nicht reinkommen (gilt eher für große Papas) oder groß genug, dass viel Licht durch kommt, wird so ein Tunnel nicht als Bruthöhle erkannt.
    Habe meinen noch nicht ausprobiert, aber mal ein Bild von Wellensittichen gesehen, die fix den oberen Teil abgenagt hatte, so dass die Assoziation "Bruthöhle" nicht mehr nahe lag (Bild leider in einem nicht mehr existenen Wellensittichforum).
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich betone ja immer wieder, dass man Sperlingspapageien NICHT mit Wellensittichen vergleichen kann.
    Den Sperlingen ist es egal, ob der Durchmesser groß oder klein ist - wenn es nach Höhle aussieht, steigert es den Bruttrieb (da reicht 'ne leere Klopapaierrolle)
    Auch wenn die Röhre zu eng ist, sie versuchen sich dort hinein zu quetschen (und können stecken bleiben!)
     
  12. Igely

    Igely Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich danke für eure Tipps! Die Bastelanleitung schaut an vielen Stellen recht interessant aus. So einen "Fruchtstick" bekommen sie jeden Morgen frisch von uns - dauert leider nur ne Stunde, bis alles von Ihnen gehäkselt ist ;) Auch wenn ich da sehr selten weiche Dinge drin unterbringe ;)
    Den Freiflug mag ich ihnen nicht nehmen - für mich müssen Vögel einfach so viel Platz haben, dass sie richtig fliegen können und in meiner Wohnung könnt ich ihnen keine Voliere mit solchen Ausmaßen anbieten...
    Ich werde die Sache mit den Knabberstreifen und noch mehr Spielzeug einmal ausprobieren. Kommt ja auch bald das Frühjahr und damit sicher auch ein bisserl Grünzeug, was ich dann da mit hineinstecken kann :))) Die Racker sollen schließlich laaaaaange Spaß haben
    Und ich gebe dir Recht Isrin - Sperlies sind einfach zum Knuddeln süß. Vor allem, wenn man dem Pärchen bei der gemeinsamen Gefiederpflege (auf meinem Monitor direkt vor meiner Nase) zusehen kann. Dann vergesse ich innerhalb von Millisekunden, dass ich ihnen ja zwei Minuten zuvor Böse war :)
    Und Höhlentechnisch haben sie bei uns keine Chance. Da sie nicht meine ersten Vögel sind, habe ich schon gelernt und die Bassabteilungen meiner Boxen verstopft und überall, wo es für sie zu eng werden könnte, sind Handtücher reingestopft. Schaut zwar aus, als ob wir keine Ordnung halten können, aber bisher hat es sie gut von den gefährlichen Sachen abgehalten.
    Das Einzige mit Loch und reinkrabbeln ist ihr Schlafhaus, das aber keinen Boden, sondern Stangen hat.
    Ich lass es euch die Tage wissen, wie es sich an der Knabberfront so weiterentwickelt :))))
     
  13. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Unsere knabbern nicht viel. Sie haben außerhalb des Käfigs ihre halben Korkröhren, Äste.....aber viel genagt wird nicht. Das konnten die Wellis besser....:D
     
  14. Igely

    Igely Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Es sind nun einige Wochen vergangen... Knabbern - oooh ja. Ich habe noch immer Biber im Federkleid ;) Aber mittlerweile sind alle Stellen, die mich störten schön dekoriert mit Dingen, die sie nicht interessieren oder die von ihnen schon in hunderte Streifen zerlegt wurden und sie haben auf dem höchsten Platz in der Wohnung ihren eigenen Spielplatz bekommen. Mittlerweile ist auch der Hahn fein aufgeweckt und hält uns mit seinem "Stimmchen" gaaanz schön auf Trab ;) Er mag sich am liebsten bemerkbar machen, wenn wir es uns auf der Couch gemütlich gemacht haben und ein wenig Filmchen schauen wollen. Da ist doch die Werbung vorweg ein Segen ;))
    Ansonsten muss ich sagen, dass sie, nach dem ich sie endlich an Physalis gewöhnen konnte (haben vorher nur sehr zaghaft die Möhren angenommen. Anderes Obst war zuuu gruselig, als dass sie es auch nur versuchen wollten), sie sehr aufgeweckt und zwitscherfreudig wirken. Mag sein, dass es die endlich zu sich genommenen Vitamine sind oder aber sie ihre Scheu uns gegenüber abgebaut haben. Wie auch immer ;)

    Falls jemand von euch mit Physalis und den lieben Kleinen ein Problem haben sollte: Ich schäle sie mittlerweile und spieße sie auf einen Stick auf. Mit Schale, ob nun eingeritzt oder nicht, dreht sich bei unseren Faulpelzen gar nichts. Bei dem Nagedrang hätt ich es mir auch anders vorgestellt, aber so gegeben futtern sie die Früchte innerhalb weniger Stunden komplett auf, ohne dass die Hälfte im Sand liegt.

    Beide suchen immer unsere Nähe und sind häufig ein wenig dreist:
    Den Anhang chat.jpg betrachten
    :)

    Sobald wir uns ruhig in eine Ecke setzen und zu essen beginnen, ist auch bei ihnen Futter oder Schlafenszeit. Die Beiden haben, sofern einer von uns daheim ist, den ganzen Tag Freiflug. Auf dem Spielplatz wird Mittagsruhe gehalten:

    Den Anhang Spielplatz.jpg betrachten
    (Der Karton auf der rechten ist übrigens nur noch in Stückchen vorhanden... Sorgt aber mit seiner Bodenplatte noch dafür, dass die Kleinen Racker uns nicht dahinter rutschen können - noch ;))

    Sprich, sie in ihre Voliere zu bekommen, ist sehr einfach. Bis auf die gelegentlichen Schreianfälle, die uns in die Flucht schlagen, wenn die Nacht zu wenige Stunden hatte, sind wir mehr als zufrieden mit der Wahl unserer Familienmitglieder. :))
     
  15. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    verwöhne sie mal nicht so ( schälen )....dat machen die schon selbst....und wenn es was dauert. Du kannst auch mal Kiwi ( eine Scheibe irgendwo aufspießen, ohne Schale ). Die Kerne werden sehr gerne rausgepickt.
     
  16. Igely

    Igely Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Der Nagedrang ist mittlerweile stark zurückgegangen. Die Beiden haben dafür aber eine andere "Macke" zugelegt: Das leise Zwitschern ist mittlerweile sehr lautes Rufen. So kommt es mehrmals am Tag vor, dass der eine, der zwei Zentimeter von dem anderen entfernt sitzt, so laut und lange schreit, bis sie sich entweder hacken (und gemeinsam schreien) oder aber der andere folgsam zu ihm kommt. Ich glaube, die beiden sind mittlerweile aus ihrer Kinderstube raus ;)
    Wird es eigentlich entspannter, wenn es mehr als Zwei sind oder sind solche Schreiattakten nach dem Partner der Normalzustand? (Im Übrigen ist das so laut, dass sie uns locker überstimmen - wenn wir uns zu dieser Zeit unterhalten mögen, hilft nur anschreien oder den Raum wechseln. Da das dann schon mal zehn Minuten am Stück gehen kann, ist es mitunter recht... anstrengend. Klar, wenn sie dann wieder zusammengekuschelt irgendwo sitzen, ist das Herz wieder schnell erwärmt :)
    Ist solch ein Verhalten auf Paarungsdrang oder sowas zurückzuführen? Oder kann es am Futter liegen, dass sie so leicht reizbar sind? Ich füttere das Sperlingspapageienfutter von birdbox als Hauptfutter.
    Zudem sind sie, seit sie diese Schreiattaken zeigen, zunehmend scheuer und verkriechen sich oft im Schlafhaus. Das geht jetzt seit etwa drei Monaten so.
     
  17. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Kurze Frage:

    Wie alt waren sie, als du sie bekommen hast?

    Schlafhaus hört sich nicht toll an... Ich vermute gerade, dass sie in Brutstimmung sind... Eigenartigerweise sind meine seit kurzem auch wieder etwas agressiver...
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    deine beiden Sperlinge werden erwachsen - da ändert sich das Verhalten.
    Ich hoffe, das Schlafhaus hat unten keinen Boden, sonst wirst du eines Tages Eier darin finden!
    Grundsätzlich brauchen Sperlingspapageien kein Schlafhaus - sie schlafen auch in der Natur auf Zweigen.

    Es ist normal, dass sich die Sperlinge auch laut unterhalten, wenn ihr euch unterhaltet, den Fernseher anhabt, der Staubsauger läuft ..., alles will und muß übertönt werden. Das machen sie aber auch, wenn sie im Schwarm leben.
    Meine Bande wurde aus dem Wohnzimmer "verbannt" - aber wenn wir vor der Voliere stehen und uns unterhalten, werden wir von 10 Sperlistimmen übertönt :D
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Igely

    Igely Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Die beiden waren sehr jung, als wir sie geholt hatten. Meine Dame war gerade so alt, dass sie sich allein um sich kümmern konnte und ihr Zwangsehemann etwa einen Monat älter. Jetzt ist das etwas über ein Jahr her. Nein, das Schlafhaus hat keinen Boden. Da ziehen sie sich immer hin zurück, wenn sie genug von uns Menschen haben. Hm,... ihr habt sie aus dem Wohnzimmer verbannt... Diese Möglichkeit bietet sich bei uns nicht. Mag die Racker, auch wenn sie mittlerweile bei uns den Ton angeben (übrigens Kochgeräusche sind ihre absoluten Hassgeräusche. Braten geht nie ohne Kommentar - egal, wie lang die Pfanne läuft ;) Das Wohnzimmer ist gleich nebenan..), nicht "abschieben". ;)
    Brutstimmung... hm... ehrlich gesagt habe ich auch an sowas gedacht. Allerdings haben sie, seit sie so laut sind, auch keine weiteren Versuche unternommen, sie wie ein Paar zu verhalten, dass Kinder zeugen mag. Von daher steh ich etwas vor einem Rätsel....

    Hier noch ein Bildchen nach dem Schreien ;)
    Den Anhang Brummer.jpg betrachten

    Sobald sie so dasitzen, sind sie wieder die Alten. Zwitschern sich leise zu und beknuspern sich. Da könnt ich sie stundenlang ansehen und mich daran freuen ;))))
     
  21. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Ok... Schlafhaus ohne Boden ist besser. Wobei ich den Versuch machen und das Schlafhaus entfernen würde.

    Mein Einzelpärchen Gino & Maya verhält sich gerade genauso... also keine zu große Gedanken machen. Die können auch mal etwas rabiater werden, nur sollte dabei kein Blut fließen.

    VG Elmo
     
Thema:

Wie kann man den Nagedrang an Dinge umleiten, die für die Kleinen geeignet sind?

Die Seite wird geladen...

Wie kann man den Nagedrang an Dinge umleiten, die für die Kleinen geeignet sind? - Ähnliche Themen

  1. Das Ding mit dem Stauben...

    Das Ding mit dem Stauben...: Hallo zusammen, mein Partner und ich überlegen schon eine Weile nun uns 2 "kleine" Vögel anzuschaffen. Platz wäre im Wohnzimmer definitiv da für...
  2. Welcher Krebs geeignet

    Welcher Krebs geeignet: Guten morgen zusammen. Meine Jüngste Tochter wünscht sich zur Einschulung ein Aquarium, nicht mit Fischen das findet sie nicht so schön ist ihr...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  5. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...