Wie können wir besser miteinander leben ?

Diskutiere Wie können wir besser miteinander leben ? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich hab lange schon nichts mehr geschrieben, aber heute brauch ich einfach mal wieder Rat... Folgende Situation ( für alle, die mich...

  1. Kirsten

    Kirsten Guest

    Hallo,

    ich hab lange schon nichts mehr geschrieben, aber heute brauch ich einfach mal wieder Rat...

    Folgende Situation ( für alle, die mich hier noch nicht kennen ):

    Ich halte 6 Nymphies und arbeite daheim...

    Nun zu meinem Problem...

    So lieb ich auch meine Nymphies habe, momentan nerven mich einfach ihre Lautäusserungen... Ihr ständiges quäken und rufen, wenns mal wenigstens Balzgesänge wären, dann wäre ich happy ( klingt so schön :) ), aber so wird den ganzen Tag nur rumgequäkt... :(

    Momentan geh ich hin und höre bei meiner Arbeit immer laut Musik mit Kopfhörer, dass ich meine Nymphies nicht hören muss ( Wohnung ist auch ziemlich hellhörig, würd ich sagen )... aber das geht mir auch schon auf den Wecker, weil ich einfach auch mal gerne NIX höre... ( einfach die Stille geniessen )

    Klar, eine Möglichkeit wäre, ich würde mir einen Job suchen, bei dem ich jeden Morgen aus dem Haus müsste, dann hätte ich dieses Problem nicht... aber aus verschiedenen Gründen will ich das nicht...

    Dann widerrum wäre ne Möglichkeit, dass ich, wenn meine Nymphies aufwachen, spazieren gehe, bis sie wieder Ruhe geben... nur, dass setzt voraus, dass das Wetter mitspielt und ich immer gerade Lust habe rauszugehen, wenn meine Vögel aufwachen...

    Tja, und nun ? Momentan weiß ich einfach keinen Ausweg...

    Komischerweise hatte ich früher nicht soviele Probleme mit ihren Lautäusserungen...

    Könnt Ihr mir einen Rat geben ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Kirsten,

    Ich kann mir schon vorstellen das es Dir auf die Nerven geht.Aber ich denke die brauchen Dich,die wollen einfach beschäftigt werden ,oder Sie wollen Dich reden höhren.
    Vielleicht hast Du früher mehr Zeit für Sie gehabt.

    Ich hatte das auch mal eine Zeitlang etragen müßen,bis ich endlich merkte was Sie wollten.
    Damals gab ich dem Schreihals eine große Voliere,un Ruhe war.

    Natürlich weiß ich nicht,wie es bei Dir ist,aber einen kleinen Rat hätte ich schon.

    Verändere Ihr Umfeld ,gib Ihnen was neues ,womit Sie sich beschäftigen können.
    Oder vielleicht auch einen größeren Freiraum.

    Ich hoffe das es eine kleine Hilfe für Dich war.


    Grüße..........Franz
     
  4. Kirsten

    Kirsten Guest

    Teufelskreis ;-)

    Hallo Franz,


    Aber ich denke die brauchen Dich,die wollen einfach beschäftigt werden ,oder Sie wollen Dich reden höhren.
    Vielleicht hast Du früher mehr Zeit für Sie gehabt.


    Könnte wirklich sein, nur es ist einfach ein Teufelskreis:
    Wenn sie so rumquäken, hab ich erstrecht keine Lust, mich mit ihnen zu beschäftigen, weil sie mir so auf die Nerven gehen können *seufz* :)

    Ist wie mit Menschen, wenn die rumnerven ( mich also anschreien oder ähnliches ), dann zieh ich mich erstrecht in mein Schneckenhaus zurück... Wobei, bei Menschen kann ich mich ja noch verständlich machen, aber erkläre das mal einem Nymphie ;)


    Ich hatte das auch mal eine Zeitlang etragen müßen,bis ich endlich merkte was Sie wollten.
    Damals gab ich dem Schreihals eine große Voliere,un Ruhe war.

    Die haben sie schon... gut, könnte natürlich größer sein, aber momentan gehts eben nicht größer...


    Verändere Ihr Umfeld ,gib Ihnen was neues ,womit Sie sich beschäftigen können.
    Oder vielleicht auch einen größeren Freiraum.


    Ja, dann fang ich doch gleich mal am Wochenende an... mein Freund und ich wollten ihnen einen Kletterbaum basteln, wo obendrauf ihre Futternäpfe eingehängt werden können...

    Freiraum ist so eine Sache... am liebsten würde ich ihnen ein eigenes Zimmer geben, wo sie keine Voliere mehr hätten, sondern ein ganzes Zimmer für sich allein, aber das dauert noch etwas... leider :(


    Ich hoffe das es eine kleine Hilfe für Dich war.


    Ja, warst du :) Schließlich weiß ich jetzt, dass auch andere ihre Problemchen mit der Schreierei haben :)
     
  5. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Kirsten,

    Das mit dem Kletterbaum find ich für eine gute Idee.
    Probier das unbedingt aus !

    Aber denke auch daran nicht zu viel zu verändern ,gerade die Nymphen brauchen ihr gewohntes zuhause.

    Immer nur Stück für Stück das kein Stress entsteht.


    Gutes Gelingen,und halte uns auf dem Laufenden.




    Franz
     
  6. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Kirsten ,

    Mir ist da noch was eingefallen !

    Wahrscheinlich arbeitest Du im gleichen Zimmer ,wo auch deine Quäker sind.
    Wenn es mal wiedermal all zu laut wird ,hänge doch mal ein Laken über den Käfig.
    Dann werden Sie sich bestimmt ruhig verhalten.nicht all zu lange.
    Oder versuch doch Dir eine gewisse Zeit am Tag einzuräumen,das Du Dich ganz intensiv mit den Rackern beschäftigen kannst.
    Denn Deine Nymphen wollen Dir doch nur Helfen,doch Sie wissen natürlich nicht wie.
    Deshalb machen die Sich lautstark bemerkbar.

    Liebe Deine Nymphies wie früher,und sie werden auch ganz Lieb.

    Nicht aufgeben.........Franz
     
  7. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Kirsten,
    Deinem Klagebrief entnehme ich, dass Du
    m o m e n t a n etwas genervt bist. Das war
    doch vorher nicht, oder? Waren die Vögel
    vorher ruhiger und schreien seit Kurzem erst,
    oder fällt es Dir erst jetzt so auf, weil Du
    (durch andere Probleme) genervt bist?
    Die Schreierei kann einem manchmal wirklich
    kräftig auf den Keks gehen. Ich arbeite auch
    zu Hause. Wenn ich dann beim Telefonieren
    das gesamte Repertoire von "Hänschen klein"
    über "Du bist verrückt mein Kind" bis hin
    zur Melodie von unserem Verkehrsfunk höre,
    und zwar ununterbrochen,dann kann das schon mal
    nerven. Wenn sie dann mal einfach nur schreien,
    dann gehe ich hin und rede mit denen. Wenn das nichts hilft,
    hole ich sie zu mir an den Schreibtisch. Dann sind sie
    auf jeden Fall ruhig. Und irgendwann fliegen sie dann
    wieder auf ihren Ast.
    Vielleicht klappts ja bei Dir auch - so oder ähnlich.
    Ich drück die Daumen!
    Liebe Grüsse Wolfram
     
  8. Kirsten

    Kirsten Guest

    Hallo Franz :)

    Mir ist da noch was eingefallen ! Wahrscheinlich arbeitest Du im gleichen Zimmer ,wo auch deine Quäker sind.

    nein, ich arbeite zum glück nicht in einem zimmer mit meinen nymphies, da habe ich schon vorgesorgt *gg*

    Wenn es mal wiedermal all zu laut wird ,hänge doch mal ein Laken über den Käfig.

    naja, laken über den käfig... eine decke über die voliere ist etwas schwierig... und wenn ich das bringe, flattern sie vor angst in der voliere umher... ( wollte nämlich etwas länger ausschlafen, aber bei sonne geht das meist nicht, weil sie dann im "dunklen" schon rumquäken - passen unsere lebensgewohnheiten denn überhaupt zusammen ?? da zweifele ich gerade sehr :( )

    Oder versuch doch Dir eine gewisse Zeit am Tag einzuräumen,das Du Dich ganz intensiv mit den Rackern beschäftigen kannst.

    ne idee wäre das... muss ich mal ausprobieren... allerdings fürchte ich, dass ich mich sofort, wenn ich aufstehe, mit den vögeln beschäftigen muss ( ähm, oder eher, wenn sie aufstehen ;) ), weil sie ja vor allem nach dem aufstehen quäken...

    in dem zusammenhang wäre es natürlich schön, wenn ich auch nerven wie stahl hätte.. dann wäre das ganze kein problem für mich, denke ich :) mein freund hats insofern schon gut, er braucht nur am wochenende die schreihälschen zu hören ;)

    Denn Deine Nymphen wollen Dir doch nur Helfen,doch Sie wissen natürlich nicht wie. Deshalb machen die Sich lautstark bemerkbar.

    *grübel* wobei wollen sie mir helfen ?

    Liebe Deine Nymphies wie früher,und sie werden auch ganz Lieb. Nicht aufgeben.........Franz

    hast recht... ich mein, lieben tue ich sie, sonst würde ich mich ja nicht so aufregen :D
    gestern z.b. hab ich wiedermal zu ihnen reingeschaut und da hat sunny, mein lutino-männchen, so herzzerreißend süß geschaut... da hab ich es wieder ganz deutlich gespürt :)

    so, wir werden uns bestimmt wieder zusammenraufen, ich glaub, ich muss trotzdem ich meine nymphies jetzt auch schon fast 6 jahre habe, noch viel dazulernen :) :D
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Kirsten hier bin ich wieder,

    Hast Du den Beitrag von Wolfram gelesen.
    Probier es doch einfach mal aus.Hol Dir die Pieper doch einfach ins Arbeitszimmer.
    Denn jetzt ist mir klar warum die schreien !!!

    Du bist der Vogelvater,und Du mußt schon in der Nähe sein.
    DEINE Vogelkinder wollen dich sehen !

    Bis demnächst.......Franz
     
  11. Kirsten

    Kirsten Guest

    Hallo Ihr beiden,

    Deinem Klagebrief entnehme ich, dass Du m o m e n t a n etwas genervt bist. Das war doch vorher nicht, oder? Waren die Vögel vorher ruhiger und schreien seit Kurzem erst, oder fällt es Dir erst jetzt so auf, weil Du (durch andere Probleme) genervt bist?

    gute frage, teils teils, würd ich sagen... ist auch nicht immer gleich... einen tag schreien sie, am nächsten sind sie wieder ruhig... einen tag komm ich mit der welt klar, dann wieder nicht... ganz unterschiedlich...

    Die Schreierei kann einem manchmal wirklich kräftig auf den Keks gehen. Ich arbeite auch zu Hause. Wenn ich dann beim Telefonieren das gesamte Repertoire von "Hänschen klein" über "Du bist verrückt mein Kind" bis hin zur Melodie von unserem Verkehrsfunk höre, und zwar ununterbrochen,dann kann das schon mal nerven.

    na, wenn sie wenigstens mal singen würden, dann wäre das ja schön... klar, wenn sie dann den ganzen lieben tag nur noch singen und nie aufhören, wäre das sicher wieder nervig... :)

    Wenn sie dann mal einfach nur schreien, dann gehe ich hin und rede mit denen. Wenn das nichts hilft, hole ich sie zu mir an den Schreibtisch. Dann sind sie auf jeden Fall ruhig. Und irgendwann fliegen sie dann wieder auf ihren Ast.
    Vielleicht klappts ja bei Dir auch - so oder ähnlich. Ich drück die Daumen!

    ich werde das auch mal probieren... aber ich glaub, erst dann, wenn ich nicht unbedingt unter streß stehe... denn, wenn sie frei rumfliegen, sind sie noch lauter... ;) *puh* *gg*

    Hast Du den Beitrag von Wolfram gelesen. Probier es doch einfach mal aus.Hol Dir die Pieper doch einfach ins Arbeitszimmer.

    ja, was meinst du, warum ich hier gerade aufräume... :D dann lass ich sie am wochenende frei fliegen und schau mir die lautentwicklung mal an... kann nur dann wieder länger dauern, bis sie dann wieder in die voliere fliegen, die steht ja in einem anderen raum...

    Denn jetzt ist mir klar warum die schreien !!!

    Du bist der Vogelvater,und Du mußt schon in der Nähe sein.
    DEINE Vogelkinder wollen dich sehen !

    :D wenn, dann schon vogelmutter *gg*

    nein, im ernst, dein satz hat mich ganz schön nachdenklich gemacht... und vielleicht sollte ich mal wieder "Der kleine Prinz" lesen... kam mir nämlich gerade so in den sinn, dieses buch...

    trotz aller gedanken in meinem kopf, geh ich jetzt mal wieder aufräumen :)

    danke.....
     
Thema:

Wie können wir besser miteinander leben ?

Die Seite wird geladen...

Wie können wir besser miteinander leben ? - Ähnliche Themen

  1. Ein Kampf furs Leben

    Ein Kampf furs Leben: ein Elch kampft gegen einen Wolf in Ontario. Der erste hat bestimmt ein paar schmerzliche erinnerungen mitbekommen. [MEDIA] LG Celine
  2. Die Progstelze ... oder drei Tage im Leben einer Bachstelzenfamilie

    Die Progstelze ... oder drei Tage im Leben einer Bachstelzenfamilie: Die neue Dachkonstruktion der Freilichtbühne Loreley hat Untermieter, eine Bachstelzenfamilie zieht dort ihre Jungen auf. Vergangenes Wochenende...
  3. Vogelschwarm in Holland / besseres Objektiv oder Alternative?

    Vogelschwarm in Holland / besseres Objektiv oder Alternative?: Hallo @all, gegen Abend flogen am Deich Vogelschwärme. Ihr Fluchtdistanz war ziemlich groß. Ich habe nur folgende Aufnahmen mit dem Tele machen...
  4. Was wäre die bessere Wahl? Käfig

    Was wäre die bessere Wahl? Käfig: Hallo. Ich tue mich derzeit ein wenig schwer für meine beiden Kanarien ein geeignetes neues Zuhause zu finden. Insbesondere da ich immernoch dazu...
  5. Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben)

    Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben): Hallo! Ich habe heute zwei tode babyvögel in meinem Garten gefunden. Hab mich gewundert und das Nest gesucht und auch gefunden. Es ist in meinem...