Wie kriegt man Wellis dazu sich zu vermehren???

Diskutiere Wie kriegt man Wellis dazu sich zu vermehren??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; noch mehr wellis draf ich net...würd ja gerne...aba was hat das den für einen sinn noch einen hahn zu habn...einer reicht...der hat sein...

  1. #21 socke+georgio++, 29. März 2009
    socke+georgio++

    socke+georgio++ Guest

    noch mehr wellis draf ich net...würd ja gerne...aba was hat das den für einen sinn noch einen hahn zu habn...einer reicht...der hat sein weibchen(glaub ich) und fertig...
    ich hab eine ziemlich gute beziehung zu meinen wellis...die auch sehr gerne und gut bei mir leben....
    wieso sollen sich die wellis den im brutkasten zerrupfen???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wenn Du alles weisst, was Du für die Zuchtgenhemigung brauchst, bekommst Du diese ohne großen Aufwand auch und dann gehts los.
    Sobald geeignete (!) Nistkästen vorhanden sind ist es eigentlich schwieriger, Wellensittiche an der Fortpflanzung zu hindern, als diese anzustossen.
     
  4. Claudia36

    Claudia36 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/ Neu-Isenburg
    Das kann nur ein Fake sein!!!!!!

    So blauäugig kann keiner sein.
     
  5. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich werfe jetzt einfach mal ein: "Don't feed the troll" in die Runde... ;)
     
  6. #25 Silberreif, 29. März 2009
    Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    würd mich nicht darüber aufregen^^

    lass es ihn weiter mit dem Badehäuschen probieren <zwinkert>
     
  7. #26 dragonheart, 29. März 2009
    dragonheart

    dragonheart Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    tiefstes Oberbayern
    wenn du nicht mehr wellis haben darfst, wieso willst du deine dann "vermehren"? :nene: behalten darfst du sie ja dann auch nicht und mit verkaufen wird das ohne zg auch nichts, da du ja dann keine ringe für den nachwuchs hast
     
  8. wezi871

    wezi871 Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Anderer Smilie...

    :achja:


    Gruß :D
     
  9. 2Mixery2

    2Mixery2 Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Versuchs halt einfach mal mit ZF die vermehren sich wie....Ameisen!!!

    Zebra Finken sind leicht zu halten und legen das ganze Jahr über Eier...!!!

    Aber trotzdem sollte man ein bißchen übers Züchten wissen!!

    Also mach nichts....ohne vorher drüber Nachzudenken!!

    Fang doch erstmal klein an!!

    Hast du überhaupt genug platz...wenn jetzt kleine Wellis bei dir Schlüpen??

    Oder denkst du die kann man in Mami´s Tupperwaren dose stecken??

    Also ich sage ja...immer langsam!!!

    LG Justin!! :D
     
  10. Deniz

    Deniz DC-Sittiche

    Dabei seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hattersheim am Main (nähe Frankfurt am Main)
    § 76 Abs. 2Nr 4 TierSG / Die Zuwiderhandlung ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße bis zu 25.000€ geahndet werden...

    Ich glaube das sagt alles!!:+klugsche
     
  11. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja, das mit der ZG ist insofern blöd, als das man sie in Nachbarländern Deutschlands (Österreich z. B. glaube ich) nicht braucht.

    Da denkt man natürlich, hier vermehren sich Wellensittiche ja auch nicht "seuchenanfälliger".
    Man kann natürlich einfach Brutkasten reinhängen, wo kein Kläger da kein Richter (hoffen) und die Strafen sind m. W. nicht so drakonisch (laut Buch bekommt man bei "Unwissenheit" über die Verordnung, die man ja nun vorgeben kann, eine Ausnahmegenehmigung vom Amtstierarzt, wenn kein Psittakoseverdacht vorliegt).

    Andererseits ist praktisches Grundwissen schon von Vorteil.
    Wellensittiche vermehren sich leicht aber

    -was machst Du, wenn die Wellensittichmutter stirbt?

    - wenn ein Küken nicht selbstständig aus dem Ei kommt und die Wellensittichmutter das ignoriert?

    - Wenn nicht alle Küken ausreichend gefüttert werden?

    - wenn es doch 6 bis 8 Küken werden, das wären dann 8 bis 10 Wellensittiche, da gibt es möglicherweise Unterbringungsprobleme

    - wenn Dein Schwarm einen Weibchenüberschuss produziert und es zu Kämpfen kommt (wegen Platzmangel und Konkurrenz um die Männchen)?

    - wenn die Mutter ein Küken aus dem Nest wirft, weil sei mit der zweiten 8o Brut beginnen will (von so etwas habe ich mal gelesen; das verstoßene Küken war blutig gebissen und konnte noch nicht alleine fressen)

    - wenn die Jungtiere sich dann, angeregt durch den Schwarm, selbstständig weiter vermehren zu versuchen?
    Das werden dann sicher schnell zu viele Wellensittiche abgesehen mal von der Gefahr der Inzucht (angeborene Behinderungen?, erhöhte Kraqnkheitsanfälligkeit?)?

    - Wie erkennst Du Legenot?

    M. E. sind die handwerklichen Anforderungen (Küken zufüttern falls nötig, Krankheiten oder Verletzungen der Küken zu erkennen und einzugreifen) die größte Herausforderung, weil so ein kleines Küken eben sehr fragil ist.

    Insofern ist eine ZG vielleicht doch sinnvoll, damit man für den Ernstfall theoretisch und handwerklich gerüstet ist.
     
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Zum Thema Strafbarkeit: Du bist in dem Moment Züchter, wo Du absichtlich den Tieren eine Brutmöglichkeit schaffst und sie auch noch zur Brut anregst. Das hat absolut nichts damit zu tun, dass das Deine Privatsache ist und Du den Tieren nur einmal Nachwuchs "gönnen" willst.

    Es geht darum, dass die Tiere die Papageienkrankheit (Psittakose, Onrithose) übertragen - und die ist nunmal schwer zu erkennen und verläuft beim Menschen tödlich, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und gezielt behandelt wird.

    Wenn Du also wider besseres Wissen handelst und züchtest, dann wird im Falle des Falles jeder Richter davon ausgehen, dass Du vorsätzlich gehandelt hast und somit die höchtmögliche Strafe verhängen. Wieviel das ist, hast Du ja weiter oben gelesen.


    Zur Zucht selbst: Glücklicher Weise ist es so, dass NOCH nichts passiert ist. Bei der Konstellation 2 Hennen und 1 Hahn wird es aber definitiv blutige Streitereien um den Nistkasten geben. Das kannst Du nur verhindern, in dem Du mehrere Nistkästen anbietest oder aber in dem Du brütende Paare separierst. Was das für eine einzeln verbleibende Henne bedeutet, ist wohl hoffentlich auch klar.


    So, nun zu erfreulichen Dingen: Die Zuchtgenehmigung ist nicht besonders teuer. Als Hobbyzüchter wirst Du mit recht wenig Gebühren rechnen müssen (In Hamburg beispielsweise € 20,50). Du musst eine Sachkundeprüfung ablegen (das macht der Amtstierarzt mit Dir) und Deine Zuchtanlage muss durch den Amtstierarzt abgenommen werden und den Bestimmungen entsprechen. Klartext: Du musst, wenn Du züchtest, einen Raum vorweisen können, in dem Du die Tiere ggf. unterbringen kannst, der leicht zu reinigen ist und der sich leicht in einen Quarantäneraum verwandeln lässt. Hierzu werden in manchen Gemeinden, Bezirken usw unterschiedliche Räume akzeptiert. Keller, Gäste-WC, extra Zimmer.

    Bitte nimm mit dem zuständigen Amtstierarzt Kontakt auf, sage was Du vorhast und dass Du eine Zuchtgenehmigung haben willst. Alles weitere wird Dir der Amtstierarzt dann erklären.

    Ich scheue mich übrigens nicht davor, jemanden anzuzeigen, der diese Auflagen nicht erfüllt, aber ich finde es immer besser, wenn jemand eine Chance erhält und davor geschützt wird, eine Dummheit zu begehen.
     
  13. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Man muss sich an die Gesetze halten, die in dem Land gelten, wo man lebt.

    Ist Deutschland eigentlich das einzige Land, wo eine Zuchtgenehmigung verlangt wird? Hier gibt es so was nicht:?

    lG
    Sigrid
     
  14. #33 Modellbauer, 30. März 2009
    Modellbauer

    Modellbauer Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Saarland

    Das meinte ich ja^^:~.
     
  15. #34 socke+georgio++, 30. März 2009
    socke+georgio++

    socke+georgio++ Guest

    achja ich sag da mal nix mehr zu......................
     
  16. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    wäre aber schade, du willst doch was lernen.
    Durch diese Zuchtgenehmigung eignest du dir auch Wissen an was dir bei der Zucht nützlich ist. Du lernst etwas über Krankheiten, über die Haltung und über die Zucht.

    wie alt bist du denn?
     
  17. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day everyone has been very friendly und wollen doch nur helfen und wollen auch nichts böses.Ich denke nun muss auch mal Schluss damit sein. Gerd (the big black bird)
     
  18. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Sigrid,

    soweit ich weiß ja. Allerdings stünde es dem Gesetzgeber gut zu Gesicht, wenn es eine einfachere Lösung gäbe, die trotzdem die Nachverfolgbarkeit der Psittakose gewährleistet und bei der auch der Tierschutz sichergestellt ist.

    Immerhin ist die bisherige Lösung insofern fragwürdig, als eben "Spitzschnäbel" ohne Zuchtgenehmigung brüten dürfen, während "Krummschnäbel" dies eben nicht dürfen. Überträger der Psittakose sind aber beide.

    Ob aber die bisherige Lösung fragwürdig ist oder nicht: Aktuell ist die Gesetzeslage so, also muss dieses Gesetz auch befolgt werden.


    @socke+georgio++: Da ich davon ausgehe, dass dies Dein letztes Wort in der Sache sein wird und da ich weiter davon ausgehe, dass Du mit Vorsatz eine Zucht ohne Zuchtgenehmigung betreiben wirst, zwingst Du mich dazu, eine Anzeige zu erstatten. Sehe ich das richtig, oder darf ich da doch noch eine andere Reaktion erwarten?
     
  19. #38 socke+georgio++, 30. März 2009
    socke+georgio++

    socke+georgio++ Guest

    jojo......und nein......die lust daran is mir vergangen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Dann allerdings sehe ich keine andere Möglichkeit mehr, als nachher eine Anzeige zu formulieren...schade eigentlich.
     
  22. Steinchen

    Steinchen Patin für Zugvögel

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neben Haribo
    Also mein Pa hat auch mal ohne Zuchtgenehmigung "gezüchtet". Ist schon Jahre her. Der Hahn hat die Küken bei lebendigem Leibe zerfleischt!
    Das war ganz grausam für mich als Kind.

    Du schreibst, du seist gut über Wellis informiert. Von dem was du schreibst, sehe ich das leider nicht.

    Also mir wäre das Risiko zu hoch, auf eigene Faus zu "züchten". Auch wenn es keiner mitkriegen würde.
    Was ist, wenn dadurch eine ansteckende Krankheit verbreitet wird?
    Weißt du, das dir nicht mal ein Vogel durch ein Fenster entwischen kann?

    Wenn alle so denken und handeln würden wie du, ist das nicht sehr egoistisch? Willst du wirklich sämtliche Risiken eingehen?
    Du möchtest das doch sicher auch nicht, oder?

    Was ist so schlimm dabei, sich eine Zuchtgenehmigung zu holen und noch ein wenig zu lernen? Das kann doch auch Spaß machen. :zwinker:
    Und du könntest sogar stolz darauf sein.

    Aus der Liebe zum Tier und auch zum Menschen, überleg noch mal genau, was du tust.:)
     
Thema: Wie kriegt man Wellis dazu sich zu vermehren???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie vermehrt sich ein wellensittich

Die Seite wird geladen...

Wie kriegt man Wellis dazu sich zu vermehren??? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...