Wie läuft bei Euch der Wechsel zwischen Transportbox und Voliere ab?

Diskutiere Wie läuft bei Euch der Wechsel zwischen Transportbox und Voliere ab? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Jetzt im Sommer möchte ich meine Grauen im Garten in eine Voliere unterbringen. Meine Frage an Euch ist wie Ihr die Grauen von der...

  1. #1 stefan_grauer, 23. April 2003
    stefan_grauer

    stefan_grauer Guest

    Hallo!

    Jetzt im Sommer möchte ich meine Grauen im Garten in eine Voliere unterbringen. Meine Frage an Euch ist wie Ihr die Grauen von der Transportbox in die Voliere hinein und wieder heraus bekommt ohne das Sie eine Chance haben davon zufliegen?
    Die Voliere die ich habe hat keine Schleuse sondern nur eine große Tür zum aufklappen bzw. eine andere zum schwenken.

    Würde mich über Tipps von Euch freuen.

    Ciao Stefan!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Stefan!

    Drei meiner Grauen sind handzahm, einer davon sehr menschengeprägt, ein anderer zwar auch Handaufzucht und sucht auch immer den Konatkt zu Menschen aber nicht auf sie fixiert, sondern kommt mindestens ebensogut mit Artgenossen klar und der dritte kommt zwar aucf die hand, will aber möhlichst schnell wieder weg.
    Der vierte ist futterzahm, kommt aber weder auf Die Hand oder den Arm noch auf Äste oder Ströcker.

    Im ersten Jahr hatte ich an meiner Minigartenvoliere auch noch keine Schleuse. Ich habe mir mit einer vor die nach innen aufgendende, 1 m hohe Tür gehängte, schweren Decke beholfen.
    Am liebnsten war es mir, wenn eine zweite Person au0ßen vor der Decke stand und darauf achtete, ddas es kein Loch - ein ungewohntes Geräusch, Panik, Flattern und vielleicht wäre doch einer mal draußen gewesen.

    Im zweiten jahr habe ich deshalb sehr provisorisch aus Pflanzstäben, an die mit Draht billigerm dünner Volierendraht befestigt war, beholfen und daraus eine kleine Schleuse (1m hoch, 1m lang und etwas über 1m breit (Volierenbreite) gebaut.
    In diesem Jahr habe ich den Draht auf billige Latten genagelt und draaus eine immer noch, aber weniger provisorische Schleuse gemacht.

    Ich denke, um eine Schleuse kommt man nicht herum, alles andere ist stest mit größerem Risiko verbunden. Und eine Schleuse kann man aus den billigsten Materialen machen, denn sie soll ja nur dazu dienen, das die Vögel am entfliegen gehindert werden und sie sollen sich darin nicht aufhalten.

    Meine Garuen transportiree ich in einem kleinen Käfig bzw. einer Katzen-/Kleinhundetransportbox in den Garten. Drei Graue gehen lieber in den Käfig, meine nicht-tzahme Henry bevorzugt (meist) die Transsportbox, in die sie fast freiwllig hineinspringt, wenn man sie ihr vor den Schnabel hält.
    Heute allerdings habe ich den zahmen Alf in den Transportkäfig gesetzt und weil Henry gerade so günstig saß, ihr auch den Käfig vor den DSchnabel gehalten. Wohl, weil Alf schon drin saß, ist sie dann auch reinmgeklettert. Hat mir immerhin einen Weg erspart!*gg* (Bilder der Voliere unter "Endlich raus", die Tür und die Schleuse sind leider nicht zu sehen)
     
Thema:

Wie läuft bei Euch der Wechsel zwischen Transportbox und Voliere ab?