Wie lang kann ein Grauer draußen überleben?

Diskutiere Wie lang kann ein Grauer draußen überleben? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Am Donnerstag letzter Woche ist mein "Lorka", abends gegen 20.15 Uhr, hier in Mahlberg (Baden) entflogen. Zu der Zeit hat es geregnet und wir...

  1. pewe111

    pewe111 Guest

    Am Donnerstag letzter Woche ist mein "Lorka", abends gegen 20.15 Uhr, hier in Mahlberg (Baden) entflogen. Zu der Zeit hat es geregnet und wir hatten nachts nur eine Temperatur von 14 Grad.

    Vorgestern erhielt ich auf eine Suchanzeige in der Zeitung einen Anruf, daß Lorka sich zwei Tage auf einem Balkon eingenistet hatte. Also hat er am Mittwoch (vorgestern) noch gelebt. Ich frage mich nun, wovon er lebt? Schließlich kennt er nur das Körnerfutter, wir hatten ja vor kurzem die Diskussion hier im Forum über seine einseitige Ernährung. Und offene Wasserstellen gibt es hier auch keine.

    Bin arg in Sorge - er könnte ja auch ein Opfer von Katzen oder dergleichen werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Pewe!

    Ich war mal etwa um diese Jahreszeit sechs Wochen auf der "Jagd" nach einem Grauen, der nicht die geringsten Probleme hatte, sich zu ernähren, obwohl auch er ein reiner Wohnungsvogel war. Da dies schon einige Jahre her ist, gehe ich sogar davon aus, das er gleichfalls nicht viel anderes als Körnerfutter bekam.
    Natürlich besteht immer eine Gefahr durch Beutegreifer, aber ich denke, einige Wochen, ja selbst Monate kann er schon überleben. Erst Sopätherbst/Winter wird es mit der Ernährung problematisch werden.

    Ich drücke ganz fest die Daumen!
     
  4. #3 Drakulinchen, 1. August 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Daumen und Krallen werden gedrückt, daß Lorka bald gefunden wird und Heimkehren kann !
     
  5. #4 Rudi und Rita, 2. August 2003
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo pewe,
    oh wie schlimm muss das für dich sein. Ich habe in deinen anderen Beiträgen gelesen, dass Lorka schon 5 1/2 Jahre bei dir lebt, sehr zahm ist und über einen großen Sprach- und Geräuscheschatz verfügt. Wie muss sich Lorka fühlen, er will doch bestimmt unbedingt wieder zu seiner Familie.

    Gib die Suche einfach nicht auf! Hänge Suchplakate auf, vermehrt in deiner und der zuletzt gesichteten Nähe. Verteile Suchplakate in sämtlichen Kindereinrichtungen, Polizeistationen, Tierheimen, Zoohandlungen, Tierärzte usw, sprich die Menschen und Kinder auch an. Setze eine Belohnung ein, für denjenigen, der dir hilft, Lorka wieder zu bekommen. Falls es finanziell für dich irgendwie möglich ist, würde ich eine Belohnung in Höhe eines zahmen Graupapageibabys oder die Beschaffung eines zahmen Graupapageibabys vorschlagen.

    Da dein Lorka zahm ist und seine erste Sichtung auf einem Balkon war, gehe ich nämlich stark davon aus, dass er wieder Menschennähe gesucht und vielleicht schon gefunden hat. Für diesen Finderlohn verpetzen die Kinder sogar ihre besten Freunde und die Leute sind aufmerksamer.

    Sollte er sich doch noch in freier Natur aufhalten, denke ich auch, dass er sich momentan draußen gut ernähren kann, auch wenn keine offene Wasserstellen vorhanden sind. Früchte, Beeren, Mais gibt es jetzt zur Genüge. Auch wenn er das nicht kennt wird er schon ran gehen.

    Dass er ein Opfer von Katzen werden könnte glaube ich weniger. Die Grauen sind doch soooo überwachsam, die meisten Stadtkatzen sind viel zu faul und ungeschickt zum Fangen und fliegen kann er ja auch. Eine Gefahr wären evtl. Greivögel.

    Aber Lorka ist ja auch nicht dumm, er lebt ja nun schon eine Woche draußen. Deswegen nicht aufgeben, nur in Zeitung inserieren reicht nicht, es liest nicht jeder Zeitung.
    Rüdigers Grauer hat ja den Beutegreifern auch was gepfiffen, ist ja mit 6 Wochen schon fast zum Waldvogel geworden. Ja, die Grauen sind nicht dumm!

    Ich glaube fest daran, dass du deinen Lorka mit sämtlichen Suchmaßnahmen bald wieder bekommst und drücke dir dafür ganz fest die Daumen.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Oh je Pewe,

    bin in Gedanken bei dir und wir drücken ganz fest Daumen, Pfötchen und Krallen, dass Lorka schnell wieder gesund und munter bei dir eintrifft!!!!

    Lies mal bitte in dem Thread , da wurden von Petra/Piwi wertvolle Tipps gegeben. Robin ist wieder zu Hause.

    Viel Erfolg und gib die Hoffnung nicht auf!!!
     
  7. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Pewe, es ist im mom eine günstige Zeit für Ausreißer. Die Grauen können sich ohne Probs ernähren, Gifty hat in den höchsten Baumspitzen Blätter gefuttert + ich hab mir die Kehle rausgeschrien.
    Drück Dir ganz fest die Daumen, Ernährung wird nicht das Problem sein, eher die Wildvögel , wie Krähen:(
    Winke + Daumendrück Gifty:0-
     
  8. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Pewe,

    ohje, das muss ja schrecklich für Dich sein.
    Ich hoffe, dass Du Deinen Lorka bald wieder gesund und wohlbehalten zurückbekommst.
    Er ist ja ein gescheites Kerlchen und wird schon gut auf sich aufpassen.

    Also gib die Hoffnung nicht auf, es wird bestimmt wieder alles gut werden.
    Ich drücke Dir und Deinem süssen Lorka gaaaaaaaaaaaaanz fest die Daumen.

    Viiiiiiieeeel Glück und alles Liebe für Dich und Lorka :0-
     
  9. pewe111

    pewe111 Guest

    Noch nichts Neues!

    Erstmal an herzliches "Hallo" an alle hier

    und vielen Dank für Eure Tipps und Wünsche!

    Momentan kann man wirklich nur hoffen und abwarten. Im Nachbarort ist auch ein Grauer entflogen - vielleicht finden sich die beiden ja und gründen eine Familie :-)

    Also dann - liebe Grüße und paßt auf Eure Geier auf!

    Peter
     
  10. #9 Papageien-Angel, 3. August 2003
    Papageien-Angel

    Papageien-Angel Guest

    Hoffnung nicht aufgeben!!

    HAllo pewe111,
    mir ist es vor ca4 Wochen auch passiert,leider.

    ICh habe hier auch ein paar super Tips bekommen.
    Da mein Graue Oskar nicht HAndzahm ist ,hatte ich schon die Hoffnung aufgeben ,doch dann bekam ich Abends einen Anruf .
    Sie war nur wenige Meter weggeflogen ,aber direkt zum Waldrand,
    doch sie hat die Nähe der MEnschen gesucht und das war unser
    Glück. Was ebensfalls mit half war das sie auch so gut reden konnte..
    Das machte eine Frau auf dem BAlkon aufmerksam die schon seit
    ein paar Stunden OSkar reden hörte .
    Da ich (DinA. 4) grosse Farbaushänge machte wusste die Frau genau wohin Oskar gehörte.

    Die FArbaushänge sind echt wichtig ,weil selbst einige Leute aus der Nachbarschaft nicht wussten was ein Graupapagei ist.
    Und für kleinen Kinder ist es auch eine Hilfe.

    ICh habe selbst unseren Eiswagen( Eismann) der hier immer sehr viel Leute
    und Kinder bedient gebeten ein Aushang anzubringen.

    ICh drücke Dir ganz feste die Daumen damit Du Deinen geliebten
    PApagei wieder bekommst!!!! :0-

    Gruss AL
     
  11. #10 Bianca Durek, 9. August 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es was neues von Lorka

    Hallo Peter,

    hat sich in der Zwischenzeit nochmal jemand gemeldet oder ist Lorka schon wieder zu Hause?

    Lass uns bitte wissen wie der Stand der Dinge ist. Jetzt sind bei uns im Nachbarort auch zwei Graue entflogen, war ein Paar.

    Bianca
     
  12. pewe111

    pewe111 Guest

    Leider bislang alles ohne Erfolg

    Hallo,

    mein PC war defekt, deshalb keine Info's zwischendurch!

    Lorka ist nach wie vor unauffindbar, es treffen auch keine Anrufe mehr ein, daß ihn jemand gesichtet hat.

    Weitere Info's folgen, wenn es was zu berichten gibt.

    Gruß an alle hier

    Peter
     
  13. erhard02

    erhard02 Guest

    Nicht aufgeben

    Hallo Pewe, uns ist es auch passiert vor heute genau 4 Wochen und einmal sogar im Februar, als Jakob aus den offenen Fenster flog. Nachts -17 Grad. Nach 3 Tagen wurde er wieder gefunden. Wir haben beide Grauen in der Regel im Sommer frei mit uns auf der Terrasse. Jakob war es gewohnt (20 Jahre alt) Lisa hatten wir 3 Jahre. Tja..was auch immer Jakob dazu veranlasst hat loszufliegen, er tat es...und Lisa hinterher. Wir haben uns gleich auf die Suche gemacht. Aber beide nicht aufzufinden. War auch schwierig, weil bei uns nur ca. 1 KM Luftlinie entfernt es ziemlich viel Wald etc. gibt. Tja..Anzeigen geschaltet in der örtlichen Presse. Flugzettel verteilt uvm...in den wichtigsten Geschäften Bäcker, Banken,Lebensmittelgeschäfte. Und siehe da, allerdings erst 3 Wochen später bekamen wir einen Anruf das ein Graupapagei eingefangen wurde als er mit einer Katze spielte. Das konnte nur Jakob sein, denn er ist sozusagen gross geworden mit einer Katze. Wir fuhren gleich los, war nicht allzuweit von dort weg wo der Wald ist. Er war zwar etwas abgemagert aber wohlauf. Sein Schnabel und seine Füße waren verschmiert mit Obstresten. Jetzt fehlt noch Lisa. Wir schalten weiter Anzeigen und hoffen das beste. Ich denke ein Graupapagei hat recht Gute Überlebenschancen da diese Tiere ja bekanntlich nicht doof sind. Die einzigste Gefahr die besteht sind die Greifvögel. Aber hoffen wir das beste. Geb nicht auf und schalte auch Anzeigen in benachbarten Ortschaften. Wenn Deiner ein Gute Flieger ist kann er locker 5 bis 10 KM weiter weg sein.
    Gruss Erhard
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Erhard,

    herzlich willkommen hier im Grauenforum!:0-

    Allerdings ist dein erstes Posting hier aus einem traurigen Grund entstanden...
    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass deine Lisa auch schnell wieder zu Hause auftaucht!!!
    Wurde Lisa denn nicht in der Nähe des Fundortes von Jakob gesichtet???


    Hallo Peter,

    noch nichts Neues, Positives von Lorka???


    Ich bin in Gedanken bei euch und hoffe mit euch, dass Lorka und Lisa bald wieder gesund und munter nach Hause finden....
     
  15. pewe111

    pewe111 Guest

    Der Ausreißer ist immer noch unterwegs

    Hallo allerseits,

    Lorka ist unauffindbar - zumindest bekomme ich keinerlei Hinweise darauf, daß er irgendwo gesichtet worden ist.

    Bis gestern hatten wir ja das vergleichsweise traumhafte Wetter hier; nun wird es naß, deutlich kälter und ungemütlich.

    Nun können wir nur weiter hoffen - morgen steht wieder eine Anzeige in der Zeitung.

    Liebe Grüße

    Peter
     
  16. Goldi02

    Goldi02 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Graupapa unterwegs

    Hallo pewe111,

    ich wollte mit diesem Schreiben dir die DAUMEN ganz fest drücken, das du den Graupapa wieder findest, oder sich jemand auf deine Anzeige in der Zeitung meldet.

    Ich hoffe sehr auf die Ehrlichkeit unserer Mitmenschen, und hoffe das der kleine irgendwo untergekommen ist, und der Finder sich bei dir Meldet. :~

    Ich hoffe auch, das es deinem kleinem Spatzi gut geht, und genau so auf dich wartet wie du auf ihn.

    Alles Gute und Teu Teu Teu !!!!!!!:0-
     
  17. erhard02

    erhard02 Guest

    Hallo Sybille,
    nein...die beiden haben sich wohl getrennt vor lauter Aufregung :~ wir sind nachher nochmal alles abgelaufen. Aber nichts zu sehen. Wir hoffen nun weiterhin das sie irgendwo gesehen wird. Danke Sybille. Eines werde ich sicher nicht mehr tun, Jakob frei auf der Terrasse halten.

    Peter: Gibt es bei Euch in der Gegend einen Bach, oder auch Obstbäume ? Unser Jakob hat sich wohl dort aufgehalten und sich von Obst ernährt. Und bei der Hitze die geherrscht hat, wird so ein Tier sicher irgendwo Wasser suchen. Und keine Sorge, wir haben gesehen was ein Grauer so alles aushalten kann, Jakob hat ja minus Temperaturen von 17 Grad überstanden. Wir drücken Dir die Daumen.

    Viele Grüße
    Erhard
     
  18. pewe111

    pewe111 Guest

    Grauer zugeflogen - aber es war nicht Lorka

    Guten Morgen und ein herzliches Hallo an alle, die mir mit Rat und Tat helfen wollen.

    Am Samstag wurde ich aufgrund meiner Suchanzeige angerufen. Einer Familie in der Nähe von Offenburg ist ein Grauer zugeflogen. Leider war es nicht Lorka. Aber alle jene, die auch einen Grauen vermissen, können mich gerne anschreiben, denn ich habe die Telefon-Nummer von den Findern.

    Mit Grüßen an alle Mama's und Papa's von Grauen

    Peter
     
  19. erhard02

    erhard02 Guest

    Hmm..FR-OG

    Hallo Peter,
    nun wir vermissen ja noch unsere Lisa, aber das wäre denke ich etwas weit oder ? Denzlingen bis Offenburg Luftlinie 60 KM...
    Könntest Du mir die Nummer mal zumailen ??
    Schade das es nicht Deiner war. Bist Du hingefahren ? Wie schaut das Tier aus ? Mail einfach an erhard.wenzl@ewenzl.de

    Danke im voraus.
    Erhard
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bianca Durek, 1. September 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peter,

    deine Vermisstenanzeige war aber nicht bei uns in der Zeitung zu lesen, hast du nur für den Bereich OG inseriert?

    Erhard02 Anzeige war damals in unserer Ausgabe zu lesen.

    Schliesslich könnte Lorka ja auch Richtung Süden geflogen sein.
    Ich würde es auch einmal über die Zypresse versuchen und
    im Schnapp. Es gibt auch noch verschiedene Wochenblätter die kostenlos verteilt werden. Es gibt doch sehr viel Leute die keine Tageszeitung mehr lesen, weil sie ihnen zu teuer ist.

    Bianca
     
  22. paulchen

    paulchen Guest

    Hallo ,kann Dir garnicht sagen wie leid es mir für Dich tut.Mein Paulchen war auch weg aber ist nach 3 Tagen wieder bei mir gewesen.Gott sei Dank. Der Züchter von dem ich Paulchen habe sagte das Graue bis zu 70 km am Tag fliegen können.Versuch alle Tierheime im Umkreis von 300 km anzurufen.Leider haben viele Tierheime keine Erfahrung mit Papageien und denken wenn einer gefunden wird kann er nur aus der näheren Umgebung sein. Übrigenz mein Paulchen ist in 3 Tagen nur 3 km geflogen und war fix und foxi.Also gib die Hoffnung nicht auf.Ich wohne in Konstanz und hier fliegt seit ein paar Wochen ein Grauer in der Stadt rum.Konnte leider immer noch nicht gefangen werden.Ich hoffe Du hast das gleiche Glück wie wir und bekommst den süssen wieder.Ich hatte auch wahnsinnige Angst ihn nie wieder zu sehen. Gruss Paulchen:0-
     
Thema: Wie lang kann ein Grauer draußen überleben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann ein graupapagei in freier wildbahn bei uns überleben

    ,
  2. graupapagei überleben

    ,
  3. kann ein papagei in freiheit überleben

    ,
  4. kann papagei im freien überleben,
  5. graupapagei im freien ,
  6. kann ein papagei überleben,
  7. überlebenschancen graupapagei im freien,
  8. wie lange können papageien leben draußen ,
  9. Papagei kann er im Freien Überleben ist weg geflogen,
  10. überleben papageien draußen,
  11. können sultan papageien im freien überleben