Wie lange brüten sie noch?

Diskutiere Wie lange brüten sie noch? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen. Habe ein Nymphensittichpaar, das vor ziemlich genau 4 Wochen zwei Eier gelegt hat. Hab die Eier ausgetauscht. Das Ausbrüten an...

  1. #1 Nymphe HH, 3. August 2007
    Nymphe HH

    Nymphe HH Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen. Habe ein Nymphensittichpaar, das vor ziemlich genau 4 Wochen zwei Eier gelegt hat. Hab die Eier ausgetauscht. Das Ausbrüten an sich soll 18 bis 21 Tage dauern. Weiß jemand wie lange es dauert, bis sie das Nest aufgeben? Würde es gerne entfernen bevor sie wieder anfangen zu brüten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ulli'73

    Ulli'73 Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Hallo!

    Das hatte ich bei meinen Nymphen auch schon. Entweder haben sie nicht sofort angefangen mit dem Brüten oder die Eier sind unbefruchtet bzw die Jungen sind im Ei abgestorben. Warte am Besten noch ein paar Tage ab und wenn sich dann immer noch nichts tut, nimm die Eier bzw den Nistkasten komplett raus, damit sich die Vögel erstmal erholen können.


    Gruß Ulli
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Anne

    meine Nymphen haben nun auch schon ein paarmal auf Plastikeiern gebrütet. Gewöhnlich lasse ich sie im Frühjahr und im Herbst brüten, bevor sie mir hintern Fernseher oder unters Sofa kriechen.

    So ca. 4 Wochen hat es bis jetzt jedesmal gedauert, bis das Interesse am Nest nachgelassen hat. Nach ca. 3 Wochen heisst es, die Nymphen genau beobachten, ob sie zuweilen beide das Nest verlassen. Dann wenn es so weit ist, dass gelegentlich beide draussen sind, locke ich sie in die Küche. Das gelingt bei mir am besten, indem ich die Wellis in ihren Käfig bringe, und in die Küche schiebe. Sobald alle meine Räuber in der Küche sind, mach ich die Tür zu, und beseitige das Nest. Es empfiehlt sich auch vorher schon, einen neuen Kletterbaum zu basteln, den Spielplatz umzugestalten, damit sie dort neues entdecken können, und viel Abwechslung haben. Jetzt ist auch eine gute Jahreszeit, die Schlümpfe mit Wildgräsern und leckeren Beeren abzulenken.

    Wichtig ist auf jeden Fall, den Zeitpunkt an dem das Interesse am Nest nachlässt, nicht zu verpassen. Bevor sie eine neue Brut starten, sofort handeln und Nest entfernen. Vielleicht kannst du deine Nymphen mit einem Lieblingsleckerli (Maiskolben, Kolbenhirse, vogelmiere, Weizen etc.) raus locken ? Beobachte deine Nymphen genau, denn jetzt sollte eigentlich schon so allmählich das Interesse am Nest mal nachlassen. Für den Fall der Fälle, also falls noch'n Ei nachgelegt werden sollte, vergiss nicht für ausreichend Kalzium zu sorgen (Calcivet oder Nekton MSA oder Prime, Mineralien halt)

    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg :)


    PS: Meine beiden werden auch schon wieder quengelig, aber ich möchte das nächste Brüten wenigstens bis Sept/Okt. rauszögern.
     
  5. #4 Nymphe HH, 3. August 2007
    Nymphe HH

    Nymphe HH Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Meine beiden sind noch voll dabei. Einer ist immer im Nest, er am Tag und sie nachts. Noch kein Anzeichen, das sie das Interesse verliert. Werd noch zwei Tage abwarten und dann das Nest rausnehmen. Denke auch, das es grad für sie recht anstrengend ist. Hatte mich auch anfangs beim TA erkundigt, der meinte ich soll das Nest wegräumen und die Eier lose auf den Schrank zurück legen. Außerdem sagte er mir, ich solle das Weibchen nicht mehr kraulen weil sie dann eher in Brutstimmung kommt. Fand das alles etwas rabiat. :nene: Hab ich jetzt Kuschelverbot? :traurig:
     
  6. #5 dunnawetta, 3. August 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Mach es am besten so, wie owl/ Sonja geschrieben hat. Ist auch meine Methode. Du kannst nicht unbedingt immer nach dem Kalender gehen. Und was die Methode Deines TA soll, begreife ich nicht so ganz.
    LG
    Anne
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    möchte mich deiner Namensschwester Anne/dunnawetta anschliessen, kann nämlich auch ned begreifen, warum dein TA so etwas empfohlen hat :?

    Nein, Kraulverbot hast du selbstverständlich nicht. Würde nur vermeiden, dem Weibchen übern Rücken zu streichen. Aber selbst das dürfte nicht so ausschlaggebend sein... was nützt es wenn "du" drauf verzichtest, wenn dein Männchen selbiges vollzieht ;)
     
  8. #7 Nymphe HH, 3. August 2007
    Nymphe HH

    Nymphe HH Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Der TA war auch nur die Urlaubsvertretung. Hab ihn auch nicht wirklich ernst genommen. :nene: Da jetzt Wochenende ist,ist wohl die beste Gelegenheit die Geier zu beobachten und das Nest zu entfernen. Kann sie dann beschäftigen,damit es nicht ganz so schlimm wird. Bin da ehrlich gesagt ein Weichei. :zwinker: Ist halt das erste Mal und war auch etwas überraschend,weil der Papa erst 10 Monate alt war. Tja so schnell kanns gehen. :zwinker:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Lach, du also auch ;)
    Was denkst du warum ich meine Nymphen in die Küche locke bevor ich das Nest entferne :D
    Erstens ist Rudi bissig und aggressiv wie die Sau, wenn ich mich dem Nest auch nur nähere, und zweitens möchte ich nicht als "die Böse" erkannt werden.

    Weichei bin ich auch dahingehend, dass ich jedesmal ethische und moralische Bedenken habe. Vorne rum tu ich mit meinen Nymphen lieb und nett, und hintenrum klaue ich ihre Eier, bzw. sogar ihr ganzes Nest. Das ist schon schlimm genug, müssen sie nicht extra noch mit eigenen Augen gesehen haben. Fühle mich auch jedesmal ziemlich scheisse, als gemeine Verräterin :~

    Aber da müssen wir durch, und das schaffen wir auch.... auch du wirst es schaffen. Daumen sind gedrückt, alles wird gut :trost:
     
  11. #9 Nymphe HH, 3. August 2007
    Nymphe HH

    Nymphe HH Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    War auch sehr überrascht wie gerade meine superzahme Molly sich so richtig ins "Zeug" legt um ihr Nest zu verteidigen. :+schimpf Bis er dann wieder die Schicht übernimmt. Dann ist sie wieder die alte und auch etwas anhänglicher als sonst. Mein Freund ist übrigens das größere Weichei. Der sagt auch ich soll das Nest rausnehmen. Aber als ich ihn dann gefragt habe ob er das macht oder mir hilft, hab ich genau den Spruch zu hören bekommen. Er traut sich auch nicht und will nicht der Böse sein. Die gucken ihn dann bestimmt so an. :schimpf: Tz tz tz :zwinker:
     
Thema:

Wie lange brüten sie noch?