Wie lange einzige im Nistkasten verbliebene Kohlmeise beobachten?

Diskutiere Wie lange einzige im Nistkasten verbliebene Kohlmeise beobachten? im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo Vogelfreunde, per Nistkastenkamera (die inzwischen leider kaputt ist, super :-S) konnte ich beobachten, dass die Kohlmeise von 8 Eiern 5...

  1. #1 crypteria, 21.06.2010
    crypteria

    crypteria geheimer Amselfreund

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Vogelfreunde,

    per Nistkastenkamera (die inzwischen leider kaputt ist, super :-S) konnte ich beobachten, dass die Kohlmeise von 8 Eiern 5 ausgebrütet hat. Dann kam zwei Tage nach dem 5. geschlüpften Küken noch ein Nachzügler zur Welt, aus 2 Eiern wurde nix.

    Heute Morgen sind die 5 Großen ausgeflogen (am 31. Mai schlüpfte morgens das erste Küken, passt also alles), aber als ich in den Kasten guckte, saß das 6. Küken noch darin.

    Ich habe es so gegen 10 Uhr heute Morgen entdeckt, die Eltern kommen etwa jede Stunde und füttern es. Ich habe extra Insekten hingelegt, davon nehmen sie und geben ihm. Sie versuchen auch, das Nesthäkchen zu motivieren, mit ihnen zu kommen, aber es will einfach nicht.

    Ich habe es aus dem Kasten genommen und untersucht. Es ist schon klein, aber nicht zurückgeblieben. Es hatte auch schon Angst vor mir und seine Flügel und der Schwanz sind perfekt entwickelt. Das Brustbein ist kaum zu spüren (ein ganz kleines bisschen schon, aber das ist im Rahmen), es wurde also von den Geschwistern nicht niedergetrampelt.

    Leider habe ich letztes und vorletztes jahr erlebt, dass der Geduldsfaden von Kohlmeiseneltern nicht endlos ist und dass sie den Nachzügler irgendwann aufgeben. Den letztes Jahr haben wir aufgezogen (obwohl wir ihn mit einer Schale mit Insekten direkt daneben noch stundenlang auf den Balkon stellten und er lauthals bettelte, bedienten sich seine Eltern an den Insekten, verfütterten diese aber nur an seine Geschwister und ignorierten ihn), der 2008 lag am nächsten Morgen leider tot im Nistkasten, wo wir ihn belassen haben.

    Nun meine Frage:

    - Wenn das Nesthäkchen bis heute Abend nicht ausgeflogen ist, soll ich dann eingreifen? Es ist nachts noch ordentlich kalt draußen (7 Grad) und die Mutter wird ihn wohl nicht mehr wärmen. Ich fände es doof, wenn er sterben würde und ich liege quasi nebenan im kuscheligen Bettchen. :-S
    - Wenn ja, in wie weit? Kann ich ihn reinnehmen und warmstellen und früh morgens einfach wieder in den Kasten "kippen" und dann weiterbeobachten? Was würdet ihr tun?

    Vielen Dank

    cryp
     
  2. segalk

    segalk Guest

    Nichts!!! Das ist Natur. Wenn du nicht überall rumschnüffeln würdest, hättest du es gar nicht bemerkt.
     
  3. #3 crypteria, 21.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.06.2010
    crypteria

    crypteria geheimer Amselfreund

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Und das von einem Züchter ......
    Außerdem merkt man ja wohl, wenn ein einzelnes Küken wie irre aus dem Kasten schreit, du Witzbold ...
     
  4. segalk

    segalk Guest

    Züchten heißt nicht, jeden Schrott auf die Beine zu bringen!!!
     
  5. #5 crypteria, 21.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.06.2010
    crypteria

    crypteria geheimer Amselfreund

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ooooooh, ist das entlarvend!
     
  6. Moni

    Moni Guest

    Hallo, kommen wir mal wieder runter? Auch wenn vielleicht für manche Ohren ein bißchen hart ausgedrückt, hat segalk doch recht. Die Natur kalkuliert solche Verluste mit ein. Es hat sicherlich einen Grund, wieso der Jungvogel zurückbleibt.
     
  7. #7 Vogelklappe, 21.06.2010
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Ja, kannst Du. Habe dieses Jahr etliche Jungvögel auf diesem Wege (nachts 'rein; früh morgens wieder 'raus) von den Meldern "begleiten" lassen, und die Rückmeldungen waren durchweg positiv, daß die "Knirpse" es geschafft haben.

    Mit direkter Zufütterung gehst Du nach dem Kot:
    - braun-weiß: noch auseichend gefüttert
    - weiß (reiner Urin) heißt nichts mehr intus; braucht zum Abend "Zugabe"
    - weiß mit dunkelgrün oder nur grün: Hungerkot; sofort (schonend) füttern
    - hellgrün (oder melliert mit weiß): Kotprobe auf Parasiten untersuchen lassen

    P.S.: hier wurden konkrete Fragen gestellt und nicht nach Meinungen gefragt.
     
  8. Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    Hallo ,

    wenn sich die Eltern nicht kümmern ,da schon wieder neue Brut...

    würde ich auch einspringen .
    Ansonsten ist das Vögelchen ja OK , Nachts den Schreihals mit rein und am nächsten Tag noch mal in den Kasten !!

    Wenn alles nichts nützt mußt Du wohl wieder ran und den Rest erledigen .:prima:


    Liebe Grüße Conny

    Kann mich da Vogeklappe nur anschließen !!!!!!!!!
     
  9. #9 crypteria, 21.06.2010
    crypteria

    crypteria geheimer Amselfreund

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, der Grund ist, dass die Mutter ihn krampfhaft noch ausbrüten musste. Was soll er jetzt darunter leiden und wieso soll ich einen gesunden Vogel verrecken lassen, der bloß noch nen Tag länger braucht (weil er ja auch später gelegt wurde und geschlüpft ist)?? Wenn ein Vogel da ist, kann man ihm ja wohl helfen => WildvogelHILFE.

    Aber ich glaub, das ist sinnlos hier, Thread bitte löschen.
     
  10. #10 crypteria, 21.06.2010
    crypteria

    crypteria geheimer Amselfreund

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke, Conny & Vogelklappe! Ich hätte fast schon resigniert.

    Das sind konkrete Antworten, mit denen ich arbeiten kann!

    Hoffentlich gibt der Kleine sich einen Ruck, die Eltern halten sich mit den Ästlingen in der Nähe auf und die Mutter füttert ihn alle 45 bis 60 min drei- bis viermal hintereinander.
     
  11. #11 klumpki, 21.06.2010
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Dieses Forum heisst "Pflege und Aufzucht "von Wildvögeln, nicht "natürliche Auslese":+klugsche

    Crypteria, hier bist Du schon richtig mit Deinem Anliegen.:trost: Viel Glück
     
  12. #12 Lapingi, 22.06.2010
    Lapingi

    Lapingi Castle of Dorie & Kamekona

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    2
    eines darfst Du aber nicht vergessen: Wg. uns Menschen gibt es von Jahr zu Jahr weniger Vögel und das hat nichts mit "Natur" zutun...und Tiere als "Schrott" zu bezeichnen, ist jawohl eine Frechheit 8(. ( Moni, damit bist Du nicht gemeint ).

    Ach ja, wenn soetwas alles "normal" und "Natur" ist, braucht man ja auch nicht bei Hungersnöten in z.B. Afrika helfen....ist ja dann auch "Natur".....

    Gerade in der heutigen Zeit, wo der Mensch jeden Tag sehr viel Natur zerstört, ist jedes gerettete Geschöpf doch ein Gewinn. :zustimm:

    @crypteria:
    schön, daß Du ein wachsames Auge auf den Zwerg hast.:zustimm:
     
  13. Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    GENAU !!!!!!! :zustimm::beifall::zustimm::beifall::zustimm::beifall:
    Conny
     
  14. #14 monika r, 22.06.2010
    monika r

    monika r Guest

    Hi...ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben..:D

    @Lapingi..@crypteria...@Klumpki...@Vogelklappe..:zustimm:...ICH hätte auch so gehandelt..lg Moni..:zwinker:
     
  15. #15 Lapingi, 22.06.2010
    Lapingi

    Lapingi Castle of Dorie & Kamekona

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    2
    @crypteria

    was gibts Neues von dem Zwerg ? :)
     
  16. #16 crypteria, 03.07.2010
    crypteria

    crypteria geheimer Amselfreund

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ende gut, alles gut :-)

    Hola!

    Freue mich noch über den ganzen Zuspruch hier, lieben Dank!!

    Besser spät als nie: Das Nesthäkchen ist dann am Abend gegen 18:30/19:00 Uhr doch noch ausgeflogen. Hatte scheinbar weder Bock auf eine Nacht allein in der Kiste noch auf meine werte Anwesenheit, hihi ...
    Bei einem letzten Check war der Kasten dann leer. Ich hoffe, er hat es gepackt, war so aber auf jeden Fall die beste und eben auch natürlichste ;-) Lösung. Der Kleine sah auch echt top aus und von seinen zwei Tagen, die er zeitmäßig hinterher war hat er durch sein hartnäckiges Bleiben so fast noch einen gutgemacht.

    LG ~ cryp
     
  17. #17 Lastrami, 04.07.2010
    Lastrami

    Lastrami Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Wiesloch
    Falls der kleine wirklich von seinen Eltern im Stich gelassen wird und du zufüttern musst. Fang am besten jetz schon mal an jede Stubenfliege die du entdeckst du erschlagen - kleine dose ab in den Kühlschrank- die kleinen haben einen rieeesen Hunger ;)
    Wenn du möchtest kannst du mir auch gerne ne private Nachricht schicken meine kleine Kohlmeise wächst prächtig vielleicht lassen sich ein paar Erfahrungen austauschen
     
  18. #18 crypteria, 04.07.2010
    crypteria

    crypteria geheimer Amselfreund

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich glaube, es handelt sich um ein Missverständnis. Das genannte Küken ist schon am 21. Juni ausgeflogen. Es wurde die ganze Zeit von den Eltern versorgt und gelockt, das hatte ich auch geschrieben. Fliegenklatschen war auch nicht nötig, da ich den Kühlschrank voll mit eingefrorenen Insekten habe ;-), davon habe ich auch den Eltern hingelegt und sie haben den Nachzügler damit gefüttert. So kamen sie gar nicht auf die Idee, ihn zurückzulassen. Außerdem war eines der Elternteile vermutlich die Kohlmeise, die ich letztes Jahr aufgezogen habe. Die wurde tatsächlich von den Eltern verstoßen und war auch ein echter Mickerling im Gegensatz zu dieser jetzt. Leider war im Dachgiebel, wo kein Mensch hinkommt, auch ein Nest und der gleiche Fall, aber auch hier sah ich die Eltern den Nachzügler versorgen und locken, das hat hoffentlich ebensogut geklappt. Jedenfalls hat das Nesthäkchen aus dem Kasten seinen Weg gemacht und die Gegend hier ist jetzt voll mit Jungmeisen. :-)
     
Thema: Wie lange einzige im Nistkasten verbliebene Kohlmeise beobachten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange werden meisenküke gefüttert

    ,
  2. meisennachzügler im Nest

    ,
  3. Kohlmeise nesthäkchen

    ,
  4. meisen nesthäkchen
Die Seite wird geladen...

Wie lange einzige im Nistkasten verbliebene Kohlmeise beobachten? - Ähnliche Themen

  1. Wie lange Wärmeplatte und Kükenfutter für Zwergwachtel Küken?

    Wie lange Wärmeplatte und Kükenfutter für Zwergwachtel Küken?: Hi! Ich habe im Moment ein chinesisches Zwergwachtel Küken ( bald werden noch mehr schlüpfen, aber bei der ersten Brut waren nur 2 bin 12 Eiern...
  2. Atoxoplasmose wie lange die Behandlung mit

    Atoxoplasmose wie lange die Behandlung mit: Guten Tag gibt es hier jemand , der die Behandlung von Atoxoplasmose in Kanarienvögel für lange Zeit über 8 Monaten gemacht hat, bitte? Kann er...
  3. Wie lange können sich kanarienvögel was merken

    Wie lange können sich kanarienvögel was merken: Hallo ich habe eine Frage einfach aus der interesse:roll:, wie lange können sich kanarienvögel was merken. Können die sich z.b. nacheinem Jahr...
  4. Wie lange sind unbebrütete Eier lebensfähig

    Wie lange sind unbebrütete Eier lebensfähig: Hallo! Kürzlich habe ich von jemandem einen Screenshot geschickt bekommen, auf dem ersichtlich wird, dass von Zebrafinken (und anderen Arten)...
  5. Wie lange bleiben Tauben auf "Plastik Eiern" sitzen?

    Wie lange bleiben Tauben auf "Plastik Eiern" sitzen?: Liebe Foristen, ich habe meinen Mädchen (zwei Brieftauben, männlich + weiblich) die Original Eier im Nest entfernt (rechtzeitig) und habe sie...