Wie lange kann eine Verpaarung dauern?

Diskutiere Wie lange kann eine Verpaarung dauern? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute, im Sommer haben wir einen etwa 10 Wochen jungen Nymphensittich als Einzelvogel gekauft. Wir haben damals nichts über Nachteile von...

  1. Katzenbär

    Katzenbär Guest

    Hallo Leute,

    im Sommer haben wir einen etwa 10 Wochen jungen Nymphensittich als Einzelvogel gekauft. Wir haben damals nichts über Nachteile von Handaufzuchten gewusst und dachten es könne ja nicht schlecht sein so einen Vogel aus Handaufzucht zu bekommen.
    Wir waren von Anfang an begeistert :freude: , Frodo (wie er heisst) will fast die ganze Zeit nur spielen und ist immer begeistert, wenn er Menschen um sich hat.
    Jetzt, nach einem halben Jahr hat sich daran nichts geändert. Aber er ist immer unglücklich, wenn niemand mit ihm spielt.
    Er dreht sich sogar manchmal eingeschnappt weg, wenn man ihn eine halbe Stunde ignoriert hat und dann an seinen Käfig kommt. Er schreit auch mehr und mehr.
    Da wir nicht immer da sein können und auch keine Tierquäler sein wollen, haben wir uns gedacht ein Spielkamerad muß her.
    Gedacht getan. Wir haben also einen wie wir dachten 10 Wochen jungen Vogel gekauft. Diesmal keine Handaufzucht. Wie wir als unerfahrene Nymphenhalter 2 Tage später herausfanden muß dieser Vogel aber mindestens 6 Monate alt sein 8o . Das Gefieder ist schon völlig ausgefärbt, der Geräuschumfang sehr hoch (Bilbo so heißt der neue macht viele Vögel aus der Zoohandlung nach).
    Leider ist Bilbo sehr scheu er sitzt meist regungslos auf einer Stange und wartet bis Frodo weit weg ist, um dann mit hektischen Blicken in jede Richtung hastig ein paar Körner zu fressen.
    Frodo war interessiert an seinem neuen Mitbewohner und ist langsam auf ihn zugegangen, wurde aber bisher immer weggebissen. Mit dem Ergebnis, dass Frodo seinen neuen Kameraden nun völlig ignoriert.
    Bilbo ist nun 6 Tage bei uns und immer noch unter Dauerstress.
    Frodo ist nach unserer Meinung immer noch ein Einzelvogel.

    Wie lange kann es dauern bis ein neuer Vogel stressfrei ist?
    Er muß sich ja nicht kraulen lassen, er soll nur nicht bei jeder Bewegung in seiner Nähe in Panik geraten oder seinen Artgenossen beissen.

    Was macht man, wenn eine Verpaarung nicht funktioniert?
    Zurückbringen? Weil der Händler sowieso beim Alter geschwindelt hat?

    Verstehen sich Handaufzuchten nur mit anderen Handaufzuchten?

    Oder hält man Handaufzuchten sowieso nur alleine?

    Was also kann man tun, damit der/die Vo(e)gel glücklich werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bentotagirl, 15. Dezember 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Dezember 2005
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    Also wie lange es dauert liegt daran wie schnell der Neue zu euch Vertrauen fasst. Mit der Zeit verliert er seine Angst vor euch. Ihr solltet euch von dem anderen aber auch weitgehend zurückziehen damit die beiden sich mehr miteinander befassen.
    Zurückgeben würde ich den Vogel nicht. Habt ihr denn ein gegengeschlechtliches Pärchen ? Fotos wären nicht schlecht.
    Alleine hält man weder Naturbruten noch Handaufzuchten. Nymphensittiche alleine zu halten ist immer Tierquälerei
    Nun ist euer erster Nymph natürlich auch schon fehlgeprägt und so dauert die Verpaarung ein bisschen länger.
    Einen Vorwurf muss ich euch aber machen : Ihr hättet euch erst über die Vögel informieren sollen bevor ihr losgegangen seid einen zu kaufen.
    Was ihr nun braucht ist hauptsächlich Geduld
     
  4. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    woher weißt du ob die leute sich nicht doch ein buch gekauft haben und sich darin informiert haben, denn in fast allen büchern steht diese art der vogelhaltung immer noch als ideal drin, und selbst wenn sie sich im zoohandel informierten hätten sie vermutlich diese aussage bekommen.
    außerdem frag mal wer von uns allen 1000den nymphenhaltern oder auch züchter hat sich von vornerein wirklich über die haltung und bedürfnisse der vögel informiert, ich denke da kommst du auf keine 5%.
    deshalb sollte man den neuen nicht immer solche vorwürfe machen, denn einem kind im brunnen bringt sowas null-komma-null........oder?

    und wenn ich mich neu in einem forum anmelde und irgendwelche fragen hab und werd dann als tierquäler bezeichnet dann würde ich mich normal nimmer melden, da du nicht von unserem heutigen wissensstand ausgehn kannst, sondern immer von uninformierten vogelkäufer.

    ´geht bitte auf die sache ein und nciht immer mit diesen vorhaltungen das macht hier nur agressive stimmung und die nützt niemandem.

    lg meo
     
  5. #4 Tina Einbrodt, 15. Dezember 2005
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo, also ich hatte fast das selbe Problem als ich Chin Chin geholt habe. Ich war völlig unwissend( ein Buch und der Rat der Verkäuferin). Ich habe mir auch schnell Sorgen gemacht, weil Chin Chin nur auf eine und der selben Stange saß und nur ab und zu mal am Gitter rumkraxelte. Er war allerdings nicht fehlgeprägt sonder sehr sehr scheu. Nach einer Woche habe ich Buddy dazugeholt. Es wurde nicht wirklich besser. Sie saßen in einer für meine damaliges Denken in einem großen Käfig. Erst als sie in eine große Voliere umgezogen sind wurde es schlagartig besser. Das soll jetzt nicht heißen, das Du gleich eine bauen sollst, aber vielleicht haben Deine zwei auch einfach nicht ausreichend Platz und fühlen sich beengt. Als Buddy zu uns kam hat er sofort alles untersucht. Wir Menschen sind ja auch unterschiedlich. Gibt ihnen einfach Zeit sich eizugewöhnen. Haben die beiden täglich Freiflug? Das tut auch dem zusammenspiel der Vögel besser gut. Stell Dir vor Du würdest in einer Kiste hin und hertransportiert und bist dann in der Fremde ganz allein, dann kommt ein völlig fremder dazu und du sollst ihn gleich über alles lieben:k
    Das wird schon
     
  6. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo , ich denke Du solltest erstmal abklären lassen , ob Du ein gegengeschlechtliches Paar hast !!!

    Bei einem so fehlgeprägten Nymphie wie Dein erster wäre dies wohl am Besten , leider sind diese Vögel meisst so charakterstark und dominant den Artgenossen gegenüber , dass es bei einem Gleichgeschlechtlichen Paar leichter zu Problemen kommen kann !
    Aus eigener Erfahrung (ich habe auch solch einen Hahn hier) kann ich nur sagen , hat es bei meinem Hahn am besten geklappt mit einer gleichaltrigen auch zahmen Henne und zwar habe ich Beide zusammen in eine große Zimmervoliere gepackt und habe sie nicht beachtet ! Auch beim Freiflug , nicht beachten !Das ist sehr wichtig . Ihr solltet sie so wenig wie möglich beachten , am besten Futter und Wasser geben und sonst ignorieren , so finden sie schneller Interesse aneinander ! Auch wenns schwer fällt , durchhalten !
    Der Vogel muss lernen , dass nicht der Mensch sein Partner ist sondern ein Artgenosse !

    Und pass auf , dass der neue Vogel genug frisst , besser ist es am Anfang für jeden einen Futterplatz einzurichten , wenn er nur panisch frisst wie Du es beschreibst , ist das nicht gut , ein Vogel kann durch Stress und wenig fressen schnell körperlich abbauen !

    Ich drücke die Daumen , dass die Verpaarung Deines Vogels klappt , nur nicht aufgeben !!! :zustimm:
     
  7. Katzenbär

    Katzenbär Guest

    Vielen Dank erst mal für die schnellen Antworten!

    Als Tierquäler sehen wir uns nicht. Wir haben den Leuten im Zooladen vertraut, die auf ihre langjährige Erfahrung :+klugsche verwiesen.
    Anscheinend geht es denen nur ums Geld. Lieber einen Einzelvogel verkaufen, als gar nichts zu verdienen.

    Wir haben mit großer Wahrscheinlichkeit nun zwei Hähne, die jeweils ca. ein halbes Jahr jung sind.
    Was am meisten stört ist, dass der neue (nicht aus Handaufzucht) den ersten beisst :+schimpf obwohl dieser versucht sich ganz behutsam zu nähern.

    Nun wollen wir erst mal warten was passiert. Wir werden den "Menschenvogel" erst mal etwas mehr ignorieren, so dass er sich an den anderen ranmachen muss.
    Wenn das aber auch nicht klappt dann :+keinplan
     
  8. #7 Tina Einbrodt, 15. Dezember 2005
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Mir ist beim nochmallesen aufgefallen, das Deine Tiere ja auch beide noch sehr jung sind. Sollte der aus der Zoohandlung 6 Monate alt sein kann er aber eigentlich noch nicht ganz ausgefärbt sein. Verpaaren tun sich doch die meisten erst wenn sie geschlechtsreif sind. Zum Thema einleben möchte ich noch mal kurz anmerken, beim Hund gehts schnell. Er wedelt mit dem Schwanz, frißt und spielt mit dem Bällchen und alles ist gut. Vögel sind aber zunächst mal Fluchtiere. Das sollte man nie vergessen. Beim Zoohändler umtauschen fände ich persönlich die schlechteste Variante. Hallo, Du hast doch kein Spielzeug gekauft was jetzt nicht funktioniert. Diese Tiere werden ca. 15-20 Jahre alt oder älter. Was macht da schon ein Altersunterschied von wenigen Monaten. Lies mal den Thread von Delphie Alter und Verpaarung. Da haben einige User mitgeteilt wie alt ihre Pärchen sind. Ist schon interessant.
    Vielleicht kannst Du mal Fotos reinstellen. Hier sind einige die Dir anhand von Fotos schon weiterhelfen können z. B. wegen Alter und Geschlecht.
     
  9. #8 bentotagirl, 15. Dezember 2005
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    hallo Meo
    Ich habe doch niemanden als Tierquäler bezeichnet sondern geschrieben das Einzelhaltung Tierquälerei ist.
    Ausserdem bin ich doch auf die Fragen eingegangen
    @Katzenbär ich wollte dich nicht von der Seite anmachen.
    Wenn du zwei Hähne hast solltest du überlegen ob du noch zwei Hennen dazusetzen kannst. Ansonsten würde ich versuchen den einen Hahn in gute Hände zu vermitteln und dann eine Henne dazu zu holen.
     
  10. #9 maxima, 15. Dezember 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Dezember 2005
    maxima

    maxima Guest

    und was bedeutet dann das, es ist schlußendlich egal ob man in dritter person alle anklagt oder ob man den namen dazu nennt und da sie ja den vogel alleine gehalten hat würde sie ja unter diese kategorie fallen oder etwas nicht?

    und genau so wird es ja dann auch aufgefasst.

    und wenn sich in zukunft alle daran halten wird es hier auch wesentlich angenehmer zum diskutieren, denn vorhaltungen egal in welcher form werden grundsätzlich persönlich aufgefasst und wie ich schon schrieb dient dies niemals der sache.

    hoffe daß sich alle daran mal ein beispiel nehmen, und erst drüber nachdenken wie sie auch selbst angesprochen und behandelt werden möchten.

    lg meo
     
  11. Katzenbär

    Katzenbär Guest

  12. #11 Delphie, 18. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2005
    Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo , der wildfarbene ist ein 100% ausgefärbter Hahn , dass heißt mindestens 9 Monate alt wenn nicht noch älter !
    Bei dem Lutino wäre ein Foto von dem ganzen Vogel gut und ein Foto der Schwanzunterseite ! Ich bilde es mir vielleicht ein , aber ich finde der gelbe sieht noch jung aus , dann wäre eine eventuelle Geschlechtsbestimmung noch nicht möglich , bei den Lutinos ist es sowieso sehr schwer , Eurer sieht geperlt aus , könnte eventuell wenn er schon durch die Jungmauser ist ne Henne sein ?:?
     
  13. maxima

    maxima Guest

    hallo angela

    der graue ist auf jedenfall ein wildfarbener hahn der schon mindestens ein jahr alt ist.
    und die gelbe wird vermutlich eine henne sein, denn erstens ist sie eine lutinogeperlte und bei diesem farbschlag gibt es soviel wie kaum hähne.
    wenn sie schon älter als 9 monate ist dann ist es auf jedenfall eine henne, wäre es ein hahn würde er nach der ersten jugendmauser alle gelben perlen auf dem rücken und flügeln verlieren.

    ich tippe also auf eine lutinogeperlte henne.

    lg meo
     
  14. Katzenbär

    Katzenbär Guest

    Hallo Delphie,

    das mit dem wildfarbenen Bilbo hatte ich mir schon gedacht.
    Der Händler hat erst 10 Wochen alt gesagt und sich dann auf 12 Wochen korrigiert. Er kriegt ja schließlich schon 20 Jahre Vögel von dem Züchter. 8(

    Den anderen (zahmen Frodo) Lutino fotografier ich noch ma bei Licht von unten. Und meld mich dann wieder.
    Ich hab nur erlebt, wenn er in "Extase" gerät, dann mach er kurze piep leisere piep Laute und drückt und läßt die Flügel zusammen.
    Er findet es dann besonders gut wenn man ihn auf dem Rücken streichelt, da bildet sich auch eine "Kuhle".
     
  15. maxima

    maxima Guest

    hallo angela

    das hört sich alles nach henne an, die sich anbietet und getreten werden will.
    ihre töne sind bestimmt gegenüber dem hahn sehr eintönig, der hahn wird siche auch etwas melodiöser singen.

    mit dem alter da haben sie dich vermutlich gehörig angeschwindelt, denn die henne ist dann auch mindestens 6-9 monate alt.


    lg meo
     
  16. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hihi , das habe ich auch gerade gedacht Meo !!! :D
    Ein Hahn wird ja eher lauter:D
    Aber ganz ehrlich , idealer gehts doch nicht !!! :zustimm:
    Ein Pärchen , topfit und Gesund , das ist doch die Hauptsache !!!:D
     
  17. Katzenbär

    Katzenbär Guest

    Alles in allem freut es uns :freude:

    der Lutino ist wirklich nicht so Melodiös, der wilde ist von der Stimme lauter und vielfältiger, aber er geht nicht in den Kopf-über-Hang mit ausgebreiteten Flügeln, was der Lutino macht. Er macht eigentlich eher garnix :zzz: ,sieht aber nicht krank aus. (nur verschreckt 8o )

    Also beim gelb-weissen stimmt das Alter glaub ich (der soll von anfang Juli sein (oder Juni weiss nich mehr)) die Frau aus dem Zoohandel hat ihn selbst gezüchtet. Und er/sie war gerade so futterfest.

    Beim natur farbenen ist's ja auch nicht so schlimm, dass er uns besch.... hat (von wegen 10 Wochen 8( ), denn so ist er zwar schreckhafter aber schon fast "reif" für Frodo :trost:
     
  18. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Der Kopfüberhang , wie Du es nennst ist Hennentypisch !!!
    Ist also klar , dass "er" es nicht macht :D :D :D
     
  19. Katzenbär

    Katzenbär Guest

    Er oder Sie das ist hier die Frage.

    Also was haben wir:
    1. Eine(n) gescheckte(n) Lutino nach der ersten Mauser
    2. Kopfüberhang mit gespreizten Flügeln
    3. Kurze piepsige (kurzatmige Geräusche) bei Extase :zwinker: , dabei leicht abgestellte aber fest angespannte Flügel, auf dem Rücken bildet sich eine Mulde, der/die Vogel läßt sich nun überall berühren ohne aus der Trance zu erwachen :D
    4. Sonst nur einzelne Schrille "helle" Pfiffe. Der Hahn "röhrt" insgesamt zwar seltener aber mit unterschiedlichen Melodien. :mukke:
    5. .... aber manchmal spechtartiges klopfen auf den Boden für ein paar Sekunden.

    Das mit dem Klopfen aus anderen Forenbeiträgen hat mich irretiert.
    Na ja, warten wir bis er, sie, es Eier legt :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hi
    einen geperlten Lutino nicht gescheckt.
    Ziemlich sicher eine Henne . Kopfüberhängen machen bei mir auch nur die Hennen.
    Tja wenn dann das erste Ei kommt weisst du es sicher.
    In Deutschland musst du aber eine Zuchtgenehmigung haben oder die Eier austauschen.
    Viel Spass ncoh mit deinen Vögel . Bin schon gespannt auf Berichte wenn der Graue dann nicht mehr so scheu ist.
     
  22. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich schließe mich den anderen an, Du hast ein Pärchen und bist im Zooöaden abgezockt worden.

    Ich drücke Dir und den Nymphen ganz fest die Daumen, dass aus den Beiden ein echtes Liebespaar wird.

    Kann allerdings eine Weile dauern. Also gaaaaaaaanz viel Geduld.
     
Thema: Wie lange kann eine Verpaarung dauern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katzenbär handaufzucht

Die Seite wird geladen...

Wie lange kann eine Verpaarung dauern? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  3. 22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung

    22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung: Vogelart: Singsittich – weiblich Alter: ca. 3 – 4 Jahre Farbe: wildfarben Gesundheitszustand: gesund, keine Behinderungen abzugeben weil:...
  4. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  5. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...