Wie lange neue Wellis an den Käfig eingewöhnen?

Diskutiere Wie lange neue Wellis an den Käfig eingewöhnen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo miteinander, Wie in diesem Thread bemerkt, haben wir nun unserer übriggebliebenen Henne neue Gesellschaft geholt. Und zwar noch eine...

  1. Lusi

    Lusi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Hallo miteinander,

    Wie in diesem Thread bemerkt, haben wir nun unserer übriggebliebenen Henne neue Gesellschaft geholt. Und zwar noch eine weiter Henne und zwei Hähne.

    Die Vergesellschaftung läuft bis jetzt ganz gut, zu Beginn hatt Nofretete (die "alte" Henne, ist nun 4 Jahre alt) noch ein wenig rumgezickt, vorallem mit der neuen Henne. Die hat sich aber nicht viel bieten lassen und zurückgezickt. Die neuen Tiere sind alle noch sehr jung. Die beiden männlichen Tiere sind eigentlich sehr lieb, versuchen auch immer wieder, sich den Weibchen zu näheren, und sind vom sporadischen Gezicke nicht so beeindruckt.

    Gestern sah es schon sehr gut aus, die Tiere können alle friedlich nebeneinander sitzen, sogar Nofretete duldet es :) Ich konnte auch beobachten, dass gemeinsam die Federn gestreckt und geputzt wurden, gemeinsam der Floomy gemacht wird (so nennen wir es, wenn sie sich aufplustern ;-) ), gemeinsam relaxed wird und gemeinsam gezwitschert und gepläuderlt wird. So weit, so gut.

    Die Frage ist nun, wie lange muss ich sie im Käfig lassen, bis ich sie wieder fliegen lassen kann? Nofretete kennt natürlich den Flugraum (unser Wohnzimmer) und die Möglichkeiten, die anderen Tiere aber noch nicht.

    Liebe Grüsse,

    Lusi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lusi, nach ein paar Tagen, wenn alle zweifelsfrei den Fressnapf kennen, kannst Du sie raus lassen. Nimm einen Tag, wo Du (fast) durchgehend da bist und sie schon relativ früh losstarten können. Umso grösser sind Deine Chancen, dass der Hunger sie im Laufe des Tages freiwillig wieder rein bringt.
    Dein "altes" Vögelchen wird ihnen schon alle Landeplätze zeigen.
    Am besten, befestige auch eine Schnur an der Käfigtür, so dass Du diese notfalls aus 1-2(-3) Metern Entfernung schliessen kannst.
    Draussen natürlich kein Futter anbieten.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. Lusi

    Lusi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Hi Sandra,

    danke für die Ratschläge. An den Fressnapf gehen alle schon problemlos :) Wir werden wohl morgen mal einen ersten Versuch mit dem Freiflug starten.

    Liebe Grüsse,

    Lusi
     
  5. Lusi

    Lusi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Hallo zusammen,

    kleines Update :)

    Wir haben gestern die neuen Vogel mal fliegen lassen. Wie erwartet, ist Nofretete sofort mal zum Rundflug gestartet, als wir den Käfig geöffnet haben. Als nächstes folgte ihr das gelbe Männchen (wir sind uns immer noch nicht einig über die Namen für die Neuen) ;-)

    Das war etwas anstrengend zum Beobachten, da er irgendwie zuerst den Käfig nicht wieder ansteuern konnte und zu Beginn ein wenig unbeholfen wirkte. Er flog ein paarmal in die Wände, die Fenster haben wir zum Glück abgedeckt, und suchte sich die unmöglichsten Landeplätze. Nach 10min erholen auf der Vorhangleiste hat ihn dann Nofretete zum Glück wieder zurückgerufen und er hatt den Käfig doch noch gefunden.

    Nicht so das opale Männchen. Der ist ja sowas von unglaublich geschickt, ein kleiner Akrobat! ;-) Schon im Käfig machte er die unmöglichsten Turnübungen, er fliegt auch sehr flink, und so war auch sein erster Ausflug, nirgendwo reingeflogen und nach zwei Erkundungsrunden wieder schön auf dem Käfig gelandet, uff! :)

    Nur das grün-gelbe Weibchen hat sich bis jetzt noch nicht aus dem Käfig getraut.

    Wie lange dauert es eigentlich, bis die Wellis sich neu "verlieben"? Bis jetzt konnten wir noch keine eindeutige Paarbildung erkennen, obwohl schon einige Tendenzen zu Beobachten sind, was sich aber nur in längerem Zusammensitzen äussert.

    Werde auch mal Fotos machen von den vier Süssen :)

    Liebe Grüsse,

    Lusi
     
  6. #5 Fantasygirl, 22. Juni 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich lasse Neuzugänge nach der Quarantäne direkt mit den "Alten" gemeinsam filegen, ohne da noch irgendwen einzusperren.
    Ich bin der Meinung, dass sich so die Tiere besser kennen lernen können (mehr Platz zum Ausweichen) und dass die Alttiere den neuen schon die besten Plätze zeigen, und halte eine "Eingewöhnung" deshalb für unnütz.
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jessica,
    das mache ich auch so, aber nur, wenn die "Alten" in der Überzahl sind. Sonst wäre es mir zu "riskant", dass man sie schlecht in den Käfig bekommt; was ja auch wieder nur Stress ist.

    Hallo Luisi, schön, dass es ganz gut klappt, auch wenn der eine Pieps nicht gleich richtig klar kam.
    Das mit dem "neu verlieben" kann sofort, nach einer Weile oder auch nie passieren. Steckt man nicht drin.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. #7 Fantasygirl, 22. Juni 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    OK, da haste recht, da kann ich nicht viel zu sagen, weil ich noch nicht in der Situation war. :)
     
  9. Lusi

    Lusi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Hi Sandra,

    Aha :) Ok, dann hoffe ich doch, dass sie sich noch finden. Die Männchen sind auf jeden Fall fleissig am Flirten, nun müssen die Hennen sich nur noch darauf einlassen :)

    Habe es endlich geschafft, ein paar Bilder zu machen, die Qualität ist nicht so gut, nur mit dem iPhone gemacht:

    Hier im Käfig der gelbe Hahn:

    [​IMG]

    Dann der hellblaue Hahn mit den beiden Damen, in der Mitte Nofretete:

    [​IMG]

    Hier noch etwas näher:

    [​IMG]

    Wir haben wirklich sehr viel Freude an unseren neuen Piepern, es geht viel mehr ab, gerade beim Freiflug (unser Käfig ist eigentlich 24h offen) ist viel mehr los als früher, sogar Nofretete lässt sich auf neue Landeplätze ein :)

    In der Planung ist nun eine neue Voliere, die wir selber bauen wollen. Als Grundgerüst hat gestern mein Freund das Regal IVAR im IKEA geholt. Nur wird wohl die Voliere so gross, ev. gehen dann die Vier darin verloren ;-)

    Liebe Grüsse,

    Lusi
     
  10. #9 Stephanie, 24. Juni 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Super Idee!

    Das mit der Schüssel auf dem Baumwollseil ist eine geniale Idee!:beifall:

    Trägt das seil die den ganzen tag, oder nur kurzzeitig?

    Ich bin nämlich auf der Suche nach einem ganz flachen Napfzum Einhängen für Frischkost, da meine das oft nur von oben fressen & flache Schüsselchen bekommt man wohl eher als flache Näpfe zum Einhängen!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lusi, schöne Bilder. Na, ob es dann bei vieren bleibt? *g*

    Hallo Stephanie, hier der einzige flache Napf, den ich kenne. Meine bekommen darin ihr Grit. Klick. Das praktische ist, dass man die Schüssel abnehmen kann, ohne zu schrauben (Stecksystem) - leider kann man sie aber woanders nicht richtig hinstellen (wackelt wegen dem Steckteil; notfalls kann ich Dir ein Foto machen).

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  13. Lusi

    Lusi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Hi Stephanie

    Ja, mein Freund hatte die Idee :) Zuerst war ich nicht überzeugt, aber bewährt sich ganz gut. Das Seil trägt die Schale immer. Ich denke aber, dass in dem Seil noch ein Metalldraht eingearbeitet ist, es ist ziemlich starr, lässt sich aber biegen.

    Hi Sandra

    Das frage ich mich eben auch! ;-D


    Liebe Grüsse,

    Lusi
     
Thema:

Wie lange neue Wellis an den Käfig eingewöhnen?

Die Seite wird geladen...

Wie lange neue Wellis an den Käfig eingewöhnen? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...