wie lange?

Diskutiere wie lange? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallöchen! Grundsätzlich möchte ich mal sagen, das man bei einem Vergesselschaftungsversuch sicherlich auch etwas abwarten muß wie sich die...

  1. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Grundsätzlich möchte ich mal sagen, das man bei einem Vergesselschaftungsversuch sicherlich auch etwas abwarten muß wie sich die Sitauation der Beiden entwickelt, aber bei weiter anhaltenden aggressiven Flugattaken, ist es sicherlich ratsam, den Versuch abzubrechen um es eventuell mit einen anderen Partnervogel zu probieren.
    Leider sieht die Sache ja so aus, das Graue sehr wählerisch sind was ihre Partner betrieft, bei manchen klappt es auf anhieb, einige brauchen ein paar Wochen oder Monate und bei anderen wird es nie funktionieren, weil sich die Tiere einfach unsympatisch sind.

    In meiner Gruppe Grauen, hat es nie ernsthafte Auseinandersetzungen oder Flugattaken gegenüber einzelnen Tieren gegeben, es war immer ein gutes Auskommen der Gruppe untereinander.
    Während der Brutzeit allerdings muß ich einige Paare trennen, weil sie einfach Revieransprüche haben und es dann doch zu einzelnen Auseinandersetzungen kommen kann.

    Natürlich braucht man etwas an Zeit und Geduld und sollte nicht nach wenigen Tagen die Flinte ins Korn werfen wenn es nicht so gut funktioniert, ich möchte aber auch sagen, das meiner Meinung nach Wolfgang nicht ganz so Unrecht hat, den vertragen sich 2 Graue einfach nicht, starten Flugattaken,oder verbeißen sich ineinander und das nach einiger Zeit noch immer, dan besteht wohl kaum eine Basis eines friedlichen Zusammenlebens, weil der Unterlegene immer unter Dauerstress ist ,verunschichter wird und so auch kein "normales" Verhalten zu Artgenossen lernt.

    Ich an deiner Stelle würde die Sache noch weiterhin etwas beobachten, sich als Bezugsperson so weitgehend wie möglich zurückziehen.
    Sollte sich allerdings wirklich gar nichts an der Situation in den nächsten 14 Tagen ändern würde ich auf alle Fälle auch über einen anderen Partnervogel nachdenken.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rappy

    Rappy Guest

    MEINE GÜTE!! Wieso muss man denn immer aufeinander losgehen? Jeder hat seine eigenen Erfahrungen (nach 1, nach 5, nach 15 oder nach 20 jahren papageienhaltung!!!) und jeder seine eigene Meinung, die wir alle interessiert lesen! Der Sinn eines Forums ist meines Erachtens Erfaahrungaustausch, sachliches Diskutieren und vorallem gegenseitiges Helfen im Umgang mit unseren Lieben. Sinnlos wird das Ganze nur, wenn manche Leute ihre Meinung als die EINZIG WAHRE ansehen..
     
  4. crowlover

    crowlover Guest

    das hauptproblem ist, dass ich mir einbilde, dass frida jeden neuen grauen-partner genauso behandeln würde... :(
    der züchter hat uns die option offen gelassen horst "UMZUTAUSCHEN"!!!! :( :( :(
    wir können das beide kaum mit ansehen - wir können sie nur getrennt aus den käfigen lassen - sobald sie zusammen rauskommen: naja, ihr wisst ja... geht frida sofort auf horst los.
    es ist nicht zu ertragen den armen horst schreien zu hören *snief*.
    Es kann doch aber kein dauerzustand sein den beiden getrennt freiflug zu geben - dann fühlt sich doch immer einer benachteiligt.

    und aus dem zimmer glaube ich können wir erst recht nicht gehen, wenn sie zusammen draußen sind (zwecks rangordnung klären). frida zerfetzt den horst doch - oder??
     
  5. Rappy

    Rappy Guest

    Sie gehen also nicht nur im Käfig aufeinander los, sondern auch im Freiflug? Schätzt du es als normale Revierverteidigung ein oder hast du selbst gar keine Hoffnung??
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallo crowlover!
    Natürlich könnt ihr die Beiden nicht ohne Aufsicht zusammen lassen, ich meinte auch mit zurückziehen , das die Beiden mehr Zeit in ihren Käfigen haben sich kennenzulernen ohne das eine Bezugsperson um sie herum ist.
    Du schreibst ja das Frida dich vorher auch gebissen hat, nun sieht ganz so aus als wärst du eben nicht ihre Bezugsperson, Graue dulden oft nur die Bezugsperson und können andere Familienmittglieder beißen oder sogar Attakieren, ich denke da auch weniger an Eifersucht das Frida dir gegenüber nun hat.
    Nách dem was du schreibst könnte Frida nun auch Horst als Eindringling ihn ihr Revier ansehen.
    nachdem ich deine Grauen nicht kenne, kann ich dir auch diesbezüglich keinen Rat erteilen, ob sich Frida mit einen anderen Partner besser verstehen würde,tasache ist allerdings, wenn sie weiterhin so Aggressiv auf Horst reagiert, ist dies keine Basis für eine Vergesselschaftung.
     
  7. crowlover

    crowlover Guest

    sowohl innerhalb, als auch ausserhalb des käfigs finden die attacken statt. als "normales" revierverhalten kann ich die aktionen leider nicht beschreiben - allerdings habe ich von dieser art der aggression bei geiern wohl auch keine wirkliche ahnung...
    bin schon sehr verzweifelt. wolge möchte halt auch gerne, dass "seine" frida einen partner bekommt der passt. ich weiß doch auch nicht :~

    die crow
     
  8. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Hey Wolfgang, was soll denn das heißen! Es gibt doch auch Deutschlehrer die Graupapageien haben und die vernünftig behandeln. Ich kann z.B. auch beides! Bin ja auch bald Deutschlehrerin und habe auch Graupapageien! Wo ist das Problem???

    Manche hier nehmen einfach diese Art der schriftlichen Auseinandersetzung so ernst, dass sie leider nicht kapieren, dass es sich rein Sprachwissenschaftlich um ein mündliches Gespräch handelt, das gerne Fehler beinhalten kann! Also, wer keine Ahnung hat sollte nicht über andere meckern, nicht wahr Fritt??? Ich kann dir das auch gerne näher erklären, wenn du es nicht verstehst!

    Sorry für die Themenabweichung!


    Können denn Revierkämpfe wirklich so lange andauern? Bei meinen gab es nur eine kurze Auseinandersetzung, wobei nur nacheinander gehackt wurde, ohne sich zu berühren! Und das auch nur im Käfig! An deiner Stelle würde ich auch noch 1 bis 2 Wochen warten und sie trotz allem gemeinsam fliegen lassen. Wenn sich die Situation nicht bessert, dann musst du leider daraus Konsequenzen ziehen.

    Ich wünsche dir und deinen Geierleins viel Glück!
     
  9. Rappy

    Rappy Guest

    ..mal ne andere Frage, crow: du sagtest Frida sieht Wolge als ihren Partner an! Wie sehr ist sie denn auf ihn geprägt? Wie äußert sich das? Ist es nur Zuneigung oder dreht sie regelrecht durch, wenn er da ist und sich nicht um sie kümmert???
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Jenna!
    Ich muß jetzt rein Spekulieren weil ich die Grauen nicht kenne,aber meine Gruppe z.B. hat sich immer gut vertragen bis sich die ersten Pärchen gebildet haben, speziell bei den Weibchen konnte ich dann Revieransprüche gegenüber unverpaarten Grauen beobachten, die sogar in Attaken ausarteten, daraufhin trennte ich die Pärchen aus der Gruppe und setzte sie extra.
    Da ich noch im Übersiedeln bin und die Gruppe noch getrennt habe, kann ich noch nicht schreiben oder beurteilen, wie sie sich ,oder ob sie sich wieder alle gemeinsam vertragen würden,ich bezweifle es allerdings .
     
  11. crowlover

    crowlover Guest

    hi @rappy,

    wolge ist fridas absoluter liebling - alles was ich mir wünsche bekommt er :s - streicheleinheiten von frida; er kann alles mit ihr machen: kraulen, gefieder streicheln, sie auf den rücken drehen, mit beiden händen in den käfig tragen etc.
    und wie du schon sagtest - sie dreht durch und lärmt ohne ende, wenn wolge da ist und sie nicht zu ihm kann.

    ach ja.. die frida..
     
  12. paulchen

    paulchen Guest

    Hallo,leider wird man hier im Foren gleich zerfetzt wenn man anders denkt.Ich finde es gut das ^Wolfgang seine eigene Meinung vertritt.Paulchen hat ja jetzt seit ca 4 Wochen eine Partnerin.Anfangs wollte ich aufgeben,weil sie sich viel gestritten haben.Wir haben die Kleine behalten,einen neuen Käfig gekauft und es klappt jetzt wirklich ganz gut mit den beiden.Aber ganz ehrlich mit einem war es einfacher und Paulchen war vorher viel verspielter und lockerer Der der Sinn ist doch das beide miteinander glücklich sind und nicht das ich als Mensch besti mme was am besten für sie ist.Wenn ich 14 Monate warte und hoffe das beide sich verstehen tut mir leid aber das ist für mich wie eine Gehirnwäsche.Ich habe 2 süsse Geier die sich vertragen,aber manchmal ist es besser einen glücklichen Geier zu haben als 2 unglückliche
     
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Re: wolfgang

    Hallo Wolfgang
    sei doch so nett und ändere dein Profil dementsprechend, denn da steht im Moment: 1Geier,1Hund
    hier findest du Hinweise, wie du dein Profil anpassen kannst.
     
  14. paulchen

    paulchen Guest

    Ein Bild von Paulchen und Clara
     

    Anhänge:

  15. crowlover

    crowlover Guest

    ohhh man ist das bild schön *neidischguck*
    allerliebst die zwei... :)
     
  16. Fritt

    Fritt Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Crowlover,
    die ganze Zeit streiten sich die beiden?
    Gab es keine Ruhe im Käfig oder beim Freiflug,
    zu keiner Zeit?
    Wenn dem so ist, möchte ich Wolfgang fast Recht geben.

    Für den Fall der Rückgabe:
    Es gibt manchmal die Möglichkeit, dass der Graue sich seinen
    Partner aussuchen kann. Dann hast du die Gewissheit, dass
    sie zusammen passen.
     
  17. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Crow,

    nun möchte ich auch noch meinen Senf dazu geben.;)

    Meine persönliche Meinung zu deinem speziellen Fall: Du stellst ganz einfach zu hohe Erwartungen und bist sehr ungeduldig.
    Deine eigene Einstellung zum Problem überträgt sich sicherlich auch auf die Grauen...

    Sicherlich hat Wolfgang auch Recht, aber leider ist die sprichwörtliche "Liebe auf den ersten Blick" bei Grauen so selten wie ein 6er im Lotto...

    Crow, ich denke, mit deiner Zielsetzung, die beiden so schnell wie möglich in einem KÄFIG unterbringen zu wollen, gibst du den beiden überhaupt keine Chance.

    Frida ist erst 8 Monate alt, also noch fast ein Baby....
    Leider ist sie aber schon total fehlgeprägt, sodass sie schon eine Zeit braucht, sich an den anderen grauen Gesellen zu gewöhnen.
    Ich meine auch aus deinen Postings herauszulesen, dass es euch/Wolge super gefällt, wie er mit Frida umgehen kann, d.h. dass sie so extrem auf den Menschen geprägt ist.
    Wenn ihr nicht willig seid, euch wenigstens etwas von Frida zurückzuziehen, hat sie im Prinzip keine Chance, sich mit Horst zu arrangieren.

    Gestern hast du in dem Thread geschrieben, dass die beiden im Freiflug ganz gut miteinander zurecht kommen würden. Das zeigt doch eigentlich, dass sie schon "können", wenn man sie denn lässt und sie sich nicht vom Käfig bedrängt fühlen...
    Ich denke, ihr seid in den 7 Tagen, die der/die Kleine bei euch ist, die ganze Sache falsch angegangen. In dieser kurzen Zeit habt ihr nach deiner Beschreibung Käfige hin und her getauscht, beide zusammen in einen Käfig gesetzt .....
    Im Prinzip hatten die beiden gar keine Möglichkeit sich ín Ruhe anzusehen, zu "beschnuppern", ganz einfach erst einmal selbst mit der neuen Situation klar zu kommen. Ich finde, ihr habt die beiden gründlich überfordert... ;)
    Du schreibst auch, dass du das Verhalten von Frida nicht wirklich einorden kannst. Eventuell sieht das alles viel schlimmer aus, als es ist?
    Kann der Kleine denn schon sicher fliegen und landen, sodass er vor Frida ausreißen kann, wenn es zu heftig wird?
    Was genau empfindest du als Attacke? Was läuft da ab? Ich meine jetzt während des gemeinsamen Freiflugs, nicht IM Käfig, denn das "schnell in einen Käfig setzen" ist eh eine Überforderung der beiden...(meine persönliche Meinung).
     
  18. crowlover

    crowlover Guest

    was meinst du denn mit fehlgeprägt sybille?
    das was ich zu ihrem verhalten wolge gegenüber geschrieben habe hört sich wahrscheinlich etwas drastischer an, als es ist. sie kann auch gut ohne ihn!! Wenn er nicht da ist oder sie im käfig sitzt kann sie sich auch sehr gut ohne wolge beschäftigen. ich sehe die sache halt nur so, weil ich ziemlisch neidisch bin :(
    das darfst du nicht falsch verstehen, ich bin meiner meinung zwar ungeduldig aber auch irgendwo begründet.
    wie rüdiger schon meinte, man sollte schon sehen, dass die zwei miteinander klar kommen und nicht zu viel zeit verstreichen lassen...

    crow
     
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo crowlover,

    Zum Thema Eifersucht: dass Frida nicht dein 'Partner ist', wusste ich nicht.

    > Es kann doch aber kein dauerzustand sein den beiden getrennt freiflug zu geben - dann fühlt sich doch immer einer benachteiligt.

    Tja... Ich kann dir mal schildern, was ich hier tagtäglich tue: Wir haben 3 Graue (2 Hähne, 22 und 31 Jahre alt, immer einzeln gehalten, beide blind und flugunfähig; 1 Henne, 16, halb blind und flugunfähig; die Vögel werden getrennt gehalten, aber mit Sichtkontakt), die ich zweimal täglich einzeln nacheinander nehmen, rumtragen und kuscheln muss.

    Das ist ein echter Halbtagsjob, und natürlich sind die Biester eifersüchtig aufeinander. Ich muss nur das Wohnzimmer betreten, schon krähen die drei lautstark um die Wette, weil sie um meine Gunst konkurrieren :-( Und natürlich muss ich aufpassen, dass ich alle gleich behandle.

    Zu den Versuchen der Vergesellschaftung: Hahn 1 und Hahn 2 giften sich an, Henne und Hahn 1 verbeissen sich böse ineinander, den Hahn 2 greift die Henne (die noch ein bischen was sieht) beim gemeinsamen Ausgang auch sofort an :-( Kann man also alles vergessen...

    Was daran 'Revierverhalten' ist, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen. Sicher haben wir mit den blinden Einzelgängern auch erschwerte Bedingungen.

    > und aus dem zimmer glaube ich können wir erst recht nicht gehen, wenn sie zusammen draußen sind

    Besser nicht. Zwar kannst du Verletzungen auch nicht immer verhindern, wenn du dabei bist, aber ohne Aufsicht wäre mir das auf jeden Fall zu riskant.

    Vielleicht ist es, wenn die Vergesellschaftung nach einigen Wochen noch keine Fortschritte zeigt, wirklich das beste, den einen Vogel umzutauschen. Ich weiss, dass es verdammt schwer ist, sich von so einem Tier wieder zu trennen, aber hilft ja alles nichts.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rappy

    Rappy Guest

    @Paulchen:

    - tolles Foto, acht einen echt neidisch :D
    - von 14 Monaten probieren redet doch niemand, aber nach 5 Tagen abbrechen ist eindeutig zu früh, zumindest nach meiner Meinung
    - jedem seine Meinung, sag ich doch - nur sollte man sie nicht als die einzig richtige ansehen :D

    @crowlover:

    Fria IST fehlgeprägt und zwar auf Wolge!! Unser Rocco war das nahezu ein Jahr genauso, bis er zum Federrupfer wurde!! Und das NIE, wenn er weg war, NUR wenn er ZUHAUSE war und sich nur eine Sekunde von ihm entfernt hat!! Wir haben ihn nur durch TA-Behandlung, einen Partnervogel und durch viel, viel Geduld einigermaßen davon abgebracht! Erst jetzt, nach 5 Monaten, orientiert er sich an Rocky und balzt und bettelt nicht mehr ständig meinen Mann an!! SO lange hat es gedauert, bis die Fehlprägung einigermaßen behoben war..

    Weiterhin gebe ich Sybille recht, dass du wohl den Vögeln durch deine "innere Unruhe und Ungeduld" und sei es auch etwas durch deine Eifersucht die Vergesellschaftung erschwerst! Lass es langsam angehen und die beiden etwas in Ruhe, auch wenns schwer fällt..

    @Wolfgang: wenns bei dem einen Vogel "Liebe auf den ersten Blick" ist, wer garantiert dir, dass der zweite genauso denkt?? :D

    :~
     
  22. crowlover

    crowlover Guest

    mal ne frage: ab wann ist denn ein vogel "fehlgeprägt" oder woran macht ihr das fest? haben doch schon oft in den foren zu lesen bekommen, dass vögel auf eine bestimmte person geprägt sind. frida steht eben nunmal nur auf männer. hatten sie jetzt schon 2 mal für ca. eine woche bei wolges eltern und danach hat sie ihn sogar erstmal nicht erkannt...

    liebe grüße

    die crow
     
Thema:

wie lange?