Wie mache ich den nächsten Schritt?

Diskutiere Wie mache ich den nächsten Schritt? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Clickerfreunde, bin schon seit einiger Zeit mit meinen 2 Rosas am Clickern. Klappt auch prima, die beiden sind echt pfiffig (und gierig...

  1. Haubentier

    Haubentier Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Clickerfreunde,

    bin schon seit einiger Zeit mit meinen 2 Rosas am Clickern. Klappt auch prima, die beiden sind echt pfiffig (und gierig :zwinker: ).
    Sie kennen den TS, natürlich den Clicker, kommen auf Zuruf, fliegen auf eine Stelle, auf die ich zeige, drehen sich auf der Stelle.
    Nun üben wir das Apportieren. Zuerst habe ich sie in den Knopf beissen lassen, als das klappte, hab ich den Knopf hingelegt und sie sollten ihn nehmen. Klappt auch, sie nehmen ihn kurz in den Schnabel und lassen ihn wieder fallen oder schmeißen ihn weg.
    Dann habe ich versucht, die Hand unter den fallenden Knopf zu bringen und besonders doll gelobt, wenn der Knopf in die Hand fiel.
    Leider scheinen beide nicht zu verstehen, dass der Knopf in die Hand soll. Es handelt sich eigentlich um Zufallstreffer, wenn er in meiner Hand landet. Bin eben auch nicht die Schnellste :zwinker: ...
    Die Eine wirft den Knopf irgendwo hin, die Andere versucht damit abzuhauen, wenn ich die Hand hinhalte oder sie klettert mit Knopf auf die Hand :+knirsch:
    Was kann ich nun tun? Nicht mehr verstärken, wenn der Knopf woanders landet? Oder nur manchmal?
    Wie erreiche ich, dass klar wird, dass der Knopf nicht mehr nur rumgeworfen oder behalten wird? Hab irgendwie keine Idee für den nächsten Schritt.
    Kann jemand helfen?
    Danke schonmal und lg
    Haubentier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 16. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Haubentier,
    ich bastle mit meinen Welis seit längerem am Apportieren.

    Mein Weibchen lernte mehr oder weniger von sich aus "auf meine Hand fliegen, Ball aufnehmen, damit wegfliegen, auf dem Ast mit dem Ball rumlaufen, Ball fallen lassen".
    Das Männchen hatte Schwierigkeiten, den Ball überhaupt aufzunehmen und warf ihn bei Clickverzögerung nur höher.

    Ich bin dann nach längerem Leerlauf - es ging nicht weiter - dazu übergegangen, nur "Ball festhalten" zu clicken, beim Weibchen "lange" beim Männchen "überhaupt", ca. 1 Sekunde oder weniger (er reißt den Ball von der Hand und wirbelt ihn hoch).
    Dann habe ich versucht, mit dem Männchen auf dem Schreibtisch "Ball-Aufheben" zu proben - es ging nicht.

    Dann versuchte ich, mit dem Weibchen mal in einer Badeschüssel ;) "Ball-Aufheben" zu proben, was nach kurzer zeit funktionierte.
    Hintergedanke:
    Sie lernt dann, den Ball aus der Schüssel hochzuheben, mit dem Ball laufen kann sie schon also wäre der nächste Schritt, dass sie den Ball runterwirft - tut sie - und nur geclickt wird, wenn er in meine Hand fällt, wobei ich meine Hand immer weiter annähern würde, bis sie ihn in meine Hand legt um dann die Hand weiter zu entfernen, bis sie dort hin laufen muss.
    Übrigens:
    Das Männchen schaute dann schnell ab, dass es dort in der Schüssel den Ball auch hochheben kann und machte das (gab ja eine Belohnung), also Eifersucht/ Zuschauen & Nachmachen sind ein großer Schritt zum Ziel.
    Außerdem kleine Teilschritte, wie Ball festhalten, mit Ball laufen/ fliegen ... immer wieder üben und festigen.

    Ich lege die Weidenbälle übrigens auch aus, wenn ich weggehe, damit die Vögel beim Freiflug "Weidenball aufnehmen und irgendwo runter werfen" üben können.
    Heute fand ich z. B. beim Heimkommen ein Glöckchen in meiner Wassertasse - Zielen wurde schon mal in meiner Abwesenheit geübt!:D

    Der Ball selbst ist auch spannend - wenn ich das Weibchen belohnen möchte und den all, den sie gerade fallen gelassen hat, in der Faust habe, versucht sie ihn mir aus der Faust zu ziehen, statt die Belohnung zu nehmen - das sind alles kleine Teilerfolge die mir sagen, dass "Apportieren" und Teilschritte dahin für den Vogel auf jeden Fall interessant sind.:)
    ___________________________________________________________________
    Konkret:
    Suche Dir einen kleinen Teilschritt, den Du ab jetzt NUR verstärkst.
    z. B. "Knopf festhalten".
    Nicht "Knopf abgeben", "mit Knopf laufen" etc. - das verwirrt nur.

    Wenn ein Vogel "Knopf festhalten" wirklich supergut kann, versuch "Knopf länger festhalten", "mit Knopf laufen" etc.
    Und mache Dir einen langfristigen Trainingsplan, was Du im Laufe der Zeit alles verstärken möchtest z. B. "Knopf in Hand legen", "mit Knopf fliegen", "mit Knopf irgendwo hin laufen (Ziel)", "zum Knopf hin laufen" ... und dann überlege, ob Du diese Schritte nacheinander, wenn die vorherigen gelernt wurden, verstärkst, oder, wenn sie bei Gelegenheit gezeigt werden.
    Hängt vom Vogel ab: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er die zufällig gezeigten Schritte wieder zeigt?
     

    Anhänge:

  4. Haubentier

    Haubentier Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie,
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Vielleicht bin ich zu ungeduldig, aber die Schritte "zurück" funktionieren leider nicht mal ansatzweise.
    Übe jetzt seit deinem Tipp jeden Tag, aber der Knopf wird entweder sofort wieder fallengelassen oder durch die Gegend geworfen. Außerdem wird es für die Beiden immer langweiliger, das merke ich daran, dass sie zwischendurch mal weggehen, irgendwo knabbern und auch nicht mehr auf Ihren Namen hören.
    Normalerweise brauche ich bloß das Wort "Kakadutraining" zu erwähnen und die Beiden sprinten sofort aufgeregt zur Sessellehne. Und egal, was wir geübt haben, das Interesse war immer groß und ich habe das Training immer nach ca. 5 min. beendet, solange die Rosas mit Feuereifer dabei waren.
    Vielleicht ist Apportieren nicht das Richtige für sie.
    Maja kann seit gestern jedenfalls was Anderes: sie rollt sich auf Handzeichen auf den Rücken. :beifall:
    Mal sehen, wie lange es bei Laila dauert, bis sie weiß, was ich von ihr möchte.
    Lg
    Sabine
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sabine,
    man muss wirklich sehr viel Geduld haben, sich immer überlegen, wie man die Schritte noch kleiner machen kann und die einzelnen Schritte in KURZEN Übungseinheiten "einschleifen".

    Wir üben ja auch immer noch.:zwinker:

    Ich lege morgens 3 Bälle in die "Badeschale"; mittags sind sie auf dem Boden.
    Wenn ich da bin, führe ich die Vögel einzeln oft hin.
    Keisha-May nimmt von sich aus einen Ball auf - click - und wirft ihn aus der Schale auf den Boden, manchmal in die Schale, manchmal in meine Hand 5 cm unter der Schale.
    Ich clickte erst jedes Aufnehmen des Ball, so dass es für sie zur Routinr - na ja :~ - wurde, in die Schale zu hüpfen und einen Ball in den Schnabel zu nehmen und irgendetwas damit zu machen.
    Inzwischen clicke ich wenn sie den Ball aufnimmt (nicht immer => ausschleichen?) und wenn er in meine Hand fällt, also nicht jedes Werfen sondern nur vielleicht 60% werden belohnt. Dabei halte ich zur Zeit meine Hand unter den Ball, sie muss also noch nicht aktiv den Ball/Schnabel über meine Hand halten & sich nach mir richten.

    Das Endziel - Apportieren - sehe ich, aber in weiter Ferne.

    Twitch wird derweil belohnt, wenn er überhaupt einen Ball aufnimmt; Zwischenziel: Den Ball länger als 1 Sek. im Schnabel halten und dann, damit herumlaufen...


    Wenn Du "Knopf Aufnemhmen" langfristig im Verhaltensrepertoire haben willst, würde ich so vorgehen:
    Jeden Tag mindestens einmal üben.
    Erst mal NUR "Knopf Aufnehmen" clicken, so dass das zur Routine wird.
    Sessions extrem kurz halten, z. B. nur 1 oder 2 mal Knopf aufnehmen.
    Wenn das sicher klappt, Click verzögern für "Knopf 1 Sekunde...2, Sekunden... halten", wieder in extrem kurzen Einheiten und selten üben (also nicht nach 20 min wieder...).
    Und vielleicht: Knöpfe auch mal irgendwo liegen lassen, wo es Spaß machen könnte, sie herum zu tragen: Vor einer kleinen Schale zum Einräumen oder auf dem Tisch, Schrank etc. zum Runterwerfen; so dass die Vögel "in ihrer Freizeit" auch mal üben können, wenn sie wollen.
    Wenn Du sie dabei erwischst: c/t & :freude:!

    Wenn das Knopf-Aufheben nur vielleicht 1 bis 2 mal am Tag für 1 bis 2 mal "Aufheben", also wenige Sekunden belohnt wird, bleibt es wahrscheinlich interessant; schließlich berühren die Tierchen auch immer noch den TS, obwohl sie das schon laaaange kennen!

    Das, was ich übe, klappt auch nicht immer jeden Tag, deshalb mache ich mir immer Pläne "wenn möglich x mal pro Tag üben" und packe dann die Gelegenheit am Schopf, wenn es geht (z. B. erwische ich einen Vogel auf der Transportbox gibt es sofort Click und Belohnung; aber in der TB liegt auch Kolbenhirse, damit die Vögel das bleiben in der Box als normal ansehen).

    Man muss bei den Tierchen, wenn man ernsthaft ein Ziel verflogt, eben vorsichtshalber langfristig planen und kann dann nur positiv überrascht werden, wenn es früher klapppt!
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wie mache ich den nächsten Schritt?

Die Seite wird geladen...

Wie mache ich den nächsten Schritt? - Ähnliche Themen

  1. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  2. Stirbt mein welli in nächster Zeit ?

    Stirbt mein welli in nächster Zeit ?: Hallo liebe wellifreunde, Mein welli lebt nun schon fast 12 Jahre. Ein stolzes Alter wie ich finde und ich weiß auch das es ungewöhnlich alt ist....
  3. Was mach ich wenn die Küken sich nicht drehen können?

    Was mach ich wenn die Küken sich nicht drehen können?: Hallo. Ich hoffe ich bekomme hier Antworten. Habe gerade die zweite Kunstbrut gemacht heute war der 22 Tag. Da bei der ersten Brut 3 Küken tot...
  4. Mach ich was falsch mit der Diät?

    Mach ich was falsch mit der Diät?: Hallo ich bin neu hier und habe ein dickes Problem nämlich meiner Ven. Amas sind zu dick. Als ich sie letztes Jahr hab untersuchen lassen stellte...
  5. Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..

    Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..: also es nimmt bei uns kein Ende mit den Problemen.... :nene: Als ich gestern Nachmittag nach den Gänsen auf der Wiese schaute (dort stehen auch...