Wie macht ihr das, mit den Resten....?

Diskutiere Wie macht ihr das, mit den Resten....? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen ! Wie macht ihr das: Die tägliche Menge an Obst / Gemüse ( in meinem Fall ) für 2 Graupapageien ist ja nicht sooooo...

  1. Bördie

    Bördie Guest

    Hallo zusammen !


    Wie macht ihr das:

    Die tägliche Menge an Obst / Gemüse ( in meinem Fall ) für 2 Graupapageien ist ja nicht sooooo wahnsinnig viel....

    Wenn ich z.B. eine ganze Mango anschneide, wie bewahre ich am besten den Rest auf, bzw. soll ich nur den Teil abschälen, den ich grad brauche, den Rest wieder in den Kühlschrank, oder verfüttert ihr alles immer ganz frisch, ohne die Reste auch noch aufzuheben ?

    Kann man alles, was schon angeschnitten wurde ( also auch Gemüse, z.B. angeschnittene Paprika, Karotten, Gurken,.... mit Obst,.... ) ZUSAMMEN in einem Behälter im Kühlschrank aufheben und nach und nach verfüttern.... :s ????


    Vielen Dank für eure Antworten,


    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Regina1983, 22. Mai 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich verfüttere immer die Hälfte, und das was übrig ist, esse ich selber :) Der Mensch braucht ja auch Vitamine ;) Ich finde, es ist nicht mehr so gut, wenn man es am nächsten Tag aus dem Kühlschrank holt, das möchte ich selbst auch nicht mehr essen. Da geb ich lieber was frisches.

    Kohlrabi hab ich schon aufgehoben 1-2 Tage, aber nicht zusammen mit anderem sondern einzeln in Frischhaltefolie. Zusammen mit anderem Obst/Gemüse schmeckt bestimmt alles ganz anders wenn es den anderen Geschmack annimmt.

    LG

    Regina :0-
     
  4. #3 TineBiene, 22. Mai 2003
    TineBiene

    TineBiene Guest

    Hallo,

    obwohl ich keine "großen" Vögel habe, fällt bei der Anzahl doch einiges an Obst und Gemüse an :D

    Bei den gängigen Sachen (Äpfel, Birnen, Kiwis, Karotten etc.) bleibt irgendwie nix über: ein großer Teil für die Birdies, ein kleiner Teil für die Schnipplerin vom Dienst und ein Teil für den Hund.

    Genau: unsere Hündin frisst für ihr Leben gerne Obst und Gemüse und das kann ja wohl nicht sein, dass die Vögel was Leckeres bekommen und das "arme Hundele" nicht .... :D :D (das geht so weit, dass sie sich sofort in der Küche einfindet, wenn ich gaaaaanz vorsichtig den Sparschäler in die Hand nehme *leiseklimper*
     
  5. #4 Susi & Kaki's, 22. Mai 2003
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Hi Sandra,

    Bei mir ist es so, dass es gar nicht jeden Tag (mit Einschränkung) Obst und Gemüse gibt.
    Wenn Obst, dann essen wir den Rest selber... oder ist es der Rest den die Kakas bekommen :? ;)
    Aber es gibt viele andere Dinge aus der Natur nebenher.
    Am liebsten mögen sie zur Zeit Löwenzahnsamen (selber ausfieseln), Hirtentäschel und jegliche Gräser im Samenstand.
    Und am liebsten frisch. Löwenzahnsamenköpfchen aus dem Kühlschrank nimmt Charlie z.B. nicht mehr an, obwohl sie ihr Leibgericht sind, wenn frisch ...

    Ich persönlich bin auch eher vorsichtig in Bezug auf konventionell gezogenes Obst und Gemüse. Lieber weniger aber o.k.
     
  6. #5 HansSchwack, 22. Mai 2003
    HansSchwack

    HansSchwack Hans

    Dabei seit:
    20. Januar 2002
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    52511Geilenkirchen-Süggerath
    Grünfutter.

    Hallo zusammen.

    Meine Wasserschläger bekommen jeden Tag Grünfutter, aber nur soviel wie sie in ca.3-4 Std.auffressen.Es ist mit dem Grünfutter genau so wie mit allem anderen,allzuviel ist ungesund.
    Es ist sehr wichtig die Vögel gesund und nicht krank zu füttern.

    MfG.Hans
     
  7. #6 zora-cora, 22. Mai 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo sandra

    ich hab ja auch 2 graue... und da die jeden tag mehrere sorten an obst und gemüse bekommen, bleiben natürlich auch reste übrig.
    einen apfel z.B. (gebe ich ungeschält, nur gut gewaschen) wird angeschnitten, der rest in frischhaltefolie und ab in den kühlschrank. am nächsten tag einfach die erste schnitte abschneiden und verwerfen, den rest wieder verfüttern.
    ebenso mach ich das natürlich auch mit karotte, gurke, etc.
    du findest schnell heraus, was nicht so geeignet ist: z.B. mit kiwi. die wird angeschnitten aufbewahrt matschig. da ess ich den rest selbst, oder ich schneid sie ganz rein...
    was sich gut aufbewahren lässt: karotte, gurke, zucchini, ingwer, fenchel, stangensellerie, rote beete (frisch)... wird also alles (möglichst getrennt) verpackt, dann in eine schüssel in kühlschrank - fertig.

    ich hatte so noch keine probleme.

    (es muss ja auch nicht immer exotisches zeugs sein. meine bekommen sowieso überwiegend gemüse... ist auch im sommer besser, da es sich im napf länger hält und ich nicht immer panisch nach schimmel suchen muss ;))
     
  8. #7 Ich & die Vögel, 22. Mai 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    hallo Bördie

    ich bins (Buch;) )

    also ich beware die Reste im Kühlschrank auf.
    Mal in einer Plastikdose, mal im Gemüsefach.
    Wieso finden das manche eklig?
    Dazu ist doch der Kühlschrank da, und Obst hält sich doch, gut gekühlt.

    Wenn es nicht mehr frisch aussieht kommt es natürlich weg, ganz klar.




    :0-
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also bei mir bleibt auch nicht viel, und das nehme ich zur eigenen Vitamindeckung :D
    Das geht immer gut und ist sicher besser als aufbewahren.
     
  10. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Sandra

    Ich schnibbel immer so viel wie die Vögel brauchen, mit der Zeit bekommt man ein Auge dafür. Außer natürlich wenn es z.B. Wassermelone gibt, da essen wir dann natürlich mit da sie ja nicht so lange haltbar ist. Mit Resten habe ich keine Probleme, es ist eher anders rum. Muß immer gucken das auch genug Obst / Gemüse im Haus ist ;) .
     
  11. Flocke

    Flocke Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Februar 2003
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ich schließe mich Nicole an,
    Ich gebe Meinen auch soviel wie sie fressen.
    Sie teilen sich schon mit, wenn es zu wenig war.
    Dann gebe ich noch Nachschlag.
    Reste aus dem Napf hebe ich nicht auf, der kommt in den Müll.
    Wie das so bei den Grauen so ist, was sie gestern gerne gefressen haben rühren Sie heute nicht an.
    Dann kann es bei uns auch mal passieren, das wir Reste haben.
    Liebe Grüße Flocke :0-
     
  12. Bördie

    Bördie Guest

    Hallo zusammen !


    Vielen Dank für eure vielen Antworten !!!

    Dann heb ich das, was ich mir nicht selbst einverleibe, also auch im Kühlschrank auf.....:D

    Mir hat die Züchterin gesagt, man darf das Obst / Gemüse nicht länger als 2 Stunden drinlassen....
    Ist bloss blöd, wenn man wie ich ( und wahrscheinlich viiiele anderen :D ) 9 Stunden in der Arbeit ist :k .....

    P.S. Hallo Buch :0- :D !


    Viele Grüsse,

    Sandra
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also angeschnittene Häften von Früchten die nicht sofort verfüttert werden hebe ich auch im Kühlschrank auf und schneide am nächsten Tag die Schnittstellen weg und der Rest landet wieder in den Futterschüsseln!
    Tägliche Reste von den Futterschüsseln selbst schmeise ich weg.
    Bei mir ist das Obst und Gemüse allerdings täglich länger in den Volieren als 2 Stunden, da meine Grauen sich über den Tag verteilt mal ein paar Stückchen wieder holen!
     
  14. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hallo Bördie,

    ich halte es so wie Cora und die "andere "Sandra, schneide am nächsten Tag die angetrocknete Schnittfläche von Banane, Apfel etc. ab und verfüterre weiter.
    Mit den 2 Stunden finde ich etwas übertrieben, nur bei sehr heißem Wetter würde ich aufpassen, weil alles schneller verdirbt.
     
  15. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    jo,
    schließ michda ebenfalls an.find es auch ein wenig übertrieben wie manche es hier handhaben.klingt oft so steril.
    bewahre gemüse auch im kühlschrank auf.geht ein paar tage ziemlich gut.
     
  16. #15 Papag-Moni, 23. Mai 2003
    Papag-Moni

    Papag-Moni Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gifhorn
    Hallo
    Weil Ihr alle gerade über die Ernährung schreibt habe ich eine
    vielleicht dumme Frage. Kann man unbedenklich alle Gräser
    geben oder gibt es auch giftige. Kann jemand mal ein Foto vom Hirtentätschelkraut hier reinstellen? Ich bin mir da nicht ganz sicher,. Gibt man die ganze Pflanze oder nur die Samenstände?
    Liebe Grüße
    Monika :0-
     
  17. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
  18. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    huch, aber nur, wenn man es richtig schreibt ...
    es heißt: "Hirtentäschelkraut" :D :D

    OHNE "t"

    [​IMG]

    Schönen Tag noch!
     
  19. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Ich bewahrte auch immer die Reste im Kühlschrank auf (halber Apfel, halbe Birne etc.), wenn´s nicht mehr gut aussieht weg damit in den Kompost.

    Dann bekommen meine Hunde auch mal die Reste aus den Futterschüsseln.

    Jetzt hab ich aber die noch viel bessere Lösung gefunden.
    Es gibt jeden Tag Obstsalat.
    Da meine nicht so viel Obst essen, wird das natürlich viel zu viel.

    Also füttere ich zuerst die meinen und dann fahre ich mit dem Rest ins Tierheim und füttere dort noch den Rest.
    Sollte es so wie heute noch zuviel sein, kommt der Rest in die Küchenmaschine und wird den Beo´s serviert.

    Heute z.B.
    als Obstsalat 1 Apfel, 1 Birne, 1 Nekatrine, 1 Orange
    als Eintopf Kartoffel, Zwiebel, Nudeln und Putenfleisch

    Aber Kühlschrank find ich voll o.k.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Aber der Eintopf ist für Euch MENSCHEN, oder fressen den auch die Geier :? :? :D
     
  22. #20 Papag-Moni, 23. Mai 2003
    Papag-Moni

    Papag-Moni Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gifhorn
    Hallo Mona
    Danke
    Gruß Monika
     
Thema:

Wie macht ihr das, mit den Resten....?

Die Seite wird geladen...

Wie macht ihr das, mit den Resten....? - Ähnliche Themen

  1. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  2. Kanarien Henne macht komische Geräusche

    Kanarien Henne macht komische Geräusche: Hallo Habe vor 1 Monat 2 kanarien bekommen Hahn und Henne. Zu meiner Frage als erstes die Henne kommt mir so vor als wenn sie in Zeitlupe fliegt...
  3. Halsbandsittich macht schnabel nie zu.

    Halsbandsittich macht schnabel nie zu.: Hallo, Seit seiner verletzung mscht yoshi den schnabel net ganz zu. Es geht ihn gut, ist munter frisst und verhält sich ganz normal. War auch...
  4. Mein Schäferhundmischling macht rein!

    Mein Schäferhundmischling macht rein!: Hallo an alle, Ich habe mir vor 5 und halb Monaten ein Schäferhundmischling gekauft. Jetzt habe ich das problem er macht rein als er klein war,...
  5. Spatz macht komische Geräusche

    Spatz macht komische Geräusche: Hallo und guten Abend, ich schreibe aus aktuellem Anlass. wir haben seit knapp drei Wochen einen jungen Spatz zu Gast, den wir bei uns aus dem...