Wie man es anderswo mit der Fütterung hält...

Diskutiere Wie man es anderswo mit der Fütterung hält... im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, eigentlich poste ich in diesem Forumsteil nie, aber eben bin ich auf ein "Fremdforum" gestoßen, wo sich stolze Einzelvogel-Halter...

  1. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    eigentlich poste ich in diesem Forumsteil nie, aber eben bin ich auf ein "Fremdforum" gestoßen, wo sich stolze Einzelvogel-Halter darüber unterhalten, welche Pommes oder Schokolade ihre Papageien und Sittiche am liebsten fressen. Das Forum ist schon alt, aber ich finde es ehrlich gesagt einfach schockierend und wollte euch das nicht vorenthalten... Zum Anschauen hier klicken.


    Ich bin mir nicht sicher, ob ich zu sowas überhaupt verlinken darf, sonst bitte den Beitrag entfernen.


    Darauf bin ich übrigens gekommen, als ein bekannter mir Bilder schickte, wie sein Rotschwanzsittich Schokoeis frisst. Über die Google-Suche dann nochmal nachgeguckt, was genau das beim Vogel auslöst, um dem Bekannten auch nahelegen zu können, warum genau das für den Vogel schlecht ist - und ich stoße nur auf ähnliche Artikel wie oben :(

    Gruß
    harpyja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Da fehlen mir die Worte! Das einzige was mir spontan zu tun einfällt ist, chefkoch.de anzumailen und zu bitten, das zu löschen. Was hälst Du davon? Würdest Du das versuchen wollen?

    LG astrid
     
  4. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    War eine gute Idee. Ich habe das Thema gemeldet mit der Angabe, dass unerfahrene Vogelhalter sich daran orientieren könnten - mit der Konsequenz, dass Vögel durch die propagierte Fehlernährung sterben/erkranken - also mal schauen, was passiert.

    So ganz kann ich mich davon aber wirklich nicht losreißen, da denke ich dann an die Halter, die glauben, die hellroten Federchen bei den Graupapageien sind Farbmutationen oder der Welli sitzt nur so lange still, weil er mit 3 Jahren schon so alt ist... :(
     
  5. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Gut gemacht. :zustimm:

    Ja, mich hat das auch erschüttert, was da zu lesen war. Und dann noch Beschwerden, der Vogel sei sprach- und flugfaul.

    LG astrid
     
  6. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Wäre es eine nicht seriöse Seite, hätte ich gedacht, das wäre ein fake, auch vor 10 Jahren sollte man schon gewußt haben, was Vögel krank macht...könnt einfach nur :+kotz:
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Gruner und Jahr stehen hinter Chefkoch.de. Ich schreibe die auch an.

    LG astrid
     
  8. #7 Stephanie, 10. Juni 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Aua:

    Wein,
    Sekt,
    Pommes frites,
    Hering in Joghurtsauce,
    Chips,
    Cola,.

    Aber

    Vor Jahren hatte ein Klassenkamerad von mir einen Wellensittich.
    Der wurde in Unkenntnis des 11jährigen mit Chips und Cola gefüttert und war nach einem halben Jahr tot.
    Ob es nun daran gelegen hat, ob er nur das bekam oder auch Wasser und Körner, ob er noch andere Probleme hatte, weiß ich nicht, aber Chips und Cola = Salz und Zucker in hohen Dosen, evtl. ohne Wasser dazu, könnte wohl auch in kürzerer Zeit zum Tod führen.

    Schade, dass solche Menschen wirklich glauben, das Beste für ihr Tier zu tun.

    In dem Thred kommen wirklich Sachen vor, die mir nicht mal im Traum eingefallen wären:
    Sahnesauce, Marzipan.

    Ich habe schon von "erfahrenen" Haltern gehört, die auch Marmelade als Leckerli geben.

    Finde ich für Vögel, die ansonsten wenig Zucker bekommen und das gar nicht gewohnt sind, ungeeignet, und zudem frage ich mich, ob Sachen wie Marzipan und Marmelade, die ja klebrig sind, nicht evtl. im Schnabel kleben bleiben und vom Vogel schwer wieder entfernt werden können.

    Ich meine doch, man sollte da eher vorsichtig sein und trotz angeblichen positiven Erfahrungen bekommen meine Vögel keine Tees (es sei denn, der TA würde das mal empfehlen), keine Gewürze (auch, wenn einige angeblich Krankheiten vorbeugen), und nichts in irgendeiner Weise Verarbeitetes (Papageienbrot etc., bzw. Essen, das ich für mich gekocht habe).

    Inzwischen bin ich da mehr als skeptisch, auch wenn ich weiß, dass der Trend einiger Halter dahin geht, den Vogel so stark am Familienleben teilnehmen zu lassen, dass er möglichst alles bekommt, was man auch isst.
    Dabei gibt es ja die Version "Vogel isst, was ich esse" oder "ich esse nur, was Vogel auch essen darf".
    Beide finde ich persönlich etwas fragwürdig.

    Bei aller Tierliebe: Darf Vogel nicht Vogel bleiben, der aus einem Napf frisst und nur Sachen, die man für ihn extra zubereitet hat (bzw. im Falle von Körnern gekauft) ohne dass man gleich als unsensibel gilt?
     
  9. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx

    Gibt es diesen Trend? Nun ja - ich würde mich, hätte ich ein Baby, auch nicht nur von Muttermilch und Breichen ernähren oder das Baby mit Schweinesteak und Chips füttern. Das ist gesunder Menschenverstand. Wieso Leute auf die Idee kommen, Haustiere mit Menschenessen zu füttern, leuchtet mir überhaupt nicht ein :(
     
  10. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Vermutlich funktioniert es nach dem Prinzip "Will auch haben!". Es hilft bei Papageien ja, sie an neues Futter zu gewöhnen, indem man es ihnen "Vorisst". Meine Mohrenkopfpapageien sind immer völlig ausgeflippt, wenn ich vor dem Käfig irgendwas gegessen habe - ich hätte an der Stelle auch nachgeben und ihnen etwas abgeben können, meist bin ich dann aber nochmal in die Küche gegangen, um ihnen eine Apfelspalte zu holen, damit Ruhe ist :)
    Vermutlich geben an der Stelle viele nach, gerade, wenn der Vogel sehr in die Familie integriert ist und auch abends mit auf dem Sofa sitzt, da gibts dann Käse und Wein oder Chips und Cola, die Menschen essen und trinken, der Vogel bettelt...
     
  11. #10 Holger Günther, 17. Juni 2013
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Im Urlaub in Thailand haben uns Stare die Pommes und die Butter vom Teller gefressen,wenn wir nicht aufgepaßt haben.In jedem Land war es bisher so,ob Tangaren in Venezuela oder ein Leguan auf Kuba,der lieber Pommes fraß,statt Hibiskusblüten-und das waren wild lebende Tiere.Auch Spatzen und Tauben fressen nicht nur Körner.Für mich ist höchstens die Aufregung darüber verwunderlich.Holger
     
  12. #11 Stephanie, 17. Juni 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Holger,
    wie viele Pommes bekommt so ein wilder Vogel?

    Und selbst wenn er viele bekommt (meist muss er in der Nachsaison wieder auf natürliche Ressourcen zurückgreifen) heißt das ja nicht, dass dieses Futter vorteilhaft oder gesund für ihn ist.

    Warum soll man denn vorsätzlich die Gesundheit seiner Tiere gefährden, wenn man ihnen auch anders eine Freude machen kann.


    Man könnte z.B., wenn man "gemeinsam essen" möchte, stilles Mineralwasser, Tee, gedünstetes Gemüse oder einen Salat, vorzugsweise ohne Dressing, essen (Rohkost).

    Viele Kinder essen auch am liebsten Schokolade und Eis.
    Soll mand daraus schließen, dass man ihnen dieses in großen Mengen geben sollte?

    Die Mengen, die in dem verlinkten Thread genannt sind, sind jedenfalls für kleinere Vögel, ziemlich groß.


    Oder anders:
    Warum soll man einen Vogel gefährden, indem man ihm etwas anbietet, ohne das er auch glücklich wäre, wenn man es ihm nicht angeboten hätte?
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Hobbes

    Hobbes Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48683 Ahaus
    Holger, ich verstehe nicht ganz, was du damit sagen willst... Ich habe Möven gesehen, die den ganzen Magen voller Plastik hatten. Das haben die auch selber gefressen. Darf ich meinen Papagei jetzt auch zum Nachtisch mit Plastik füttern?!
     
  15. #13 lina kaborus, 12. Juli 2013
    lina kaborus

    lina kaborus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wenn sich diese Leute als besonders tierlieb empfinden, weil ihr Sittich, Papagei, etc. das Gleiche kriegt wie sie selbst,
    finde ich ganz einfach gesagt nur bescheuert, bescheuert u. noch mal beschissen bescheuert !
    Wie kann man nur so blöd sein ? Das ist diese typische, dumme Selbstgerechtigkeit, die manche Leute für Selbstsicher-
    heit oder besondere Originalität halten, wenn sie überhaupt irgendwas denken ! Da könnte ich so eine Wut bekommen !!!
    lina
     
Thema:

Wie man es anderswo mit der Fütterung hält...