Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung

Diskutiere Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich sag es ja: Mit meinen Kleinen komme ich nicht zur Ruhe. Vor einer Woche war ich mit dem gelben Weibchen beim vogelkundigen TA, weil...

  1. tulamben

    tulamben Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich sag es ja: Mit meinen Kleinen komme ich nicht zur Ruhe. Vor einer Woche war ich mit dem gelben Weibchen beim vogelkundigen TA, weil sie Durchfall hatte und krank ausschaute. Sie bekam Antibiotika und eine Entwurmung, außerdem eine Entwurmung für alle anderen für zuhause. Ich glaub, ich erwähnte es hier schon. Es ging ihr nicht besser, vor zwei Tagen wurde der Zustand schlechter, ich wieder hin zum TA, es wurde eine Kropfentzündung festgestellt. Das entsprechende Medikament wurde verabreicht und die anderen drei Wellis auch noch hin zur Behandlung, dies soll nun in einer Woche wiederholt werden. Dem gelben Weibchen ging es heute so schlecht, dass sie eingeschläfert wurde. Sie hat keinen Schleim ausgewürgt, nur genickt und gejapst. Den ganzen Tag die Augen geschlossen und saß auf dem Boden. Die Schnabelwachshaut hat sich auch ins blaue verfärbt (komisch, nicht wahr, ich dachte, dies sei immer bei Hormonproblemen der Fall). Jetzt müssen die anderen drei Wellis nächste Woche nochmals zur Behandlung hin (sie sind topfit). Meine Frage nun: Wie oft müssen die gesunden Tiere diese Behandlung noch erhalten? Reicht eine zweite Kropfbehandlung?

    Herzliche Grüße

    Tulamben
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Le Perruche, 9. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Sagen wir mal so.
    Wie Du es beschreibst, klingt es nicht danach, dass Du bei einem vk TA warst,

    Richtig wäre gewesen, den Erreger festzustellen und dann entsprechend zu behandeln.
    Woraus hat Dein TA geschlossen, dass Du es mit einer ansteckenden Erkrankung zu tun hast, die auch eine Behandlung Deiner anderen Wellensittiche notwendig macht?

    Was meinst Du mit Kropfbehandlung und welches Medikament wird verabreicht?
     
  4. #3 Sittichfreund, 9. August 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Was bekommen Deine Vögel denn zu fressen?
     
  5. #4 charly18blue, 9. August 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wurden denn überhaupt mal Abstriche und Kotproben genommen und angezüchtet. Wurde in einem frischen Kropfabstrich mal nach Trichomonaden geschaut? Wurden seinerzeit Würmer festgestellt oder war das Entwumen eine Prophylaxe? Wann war der letzte Neuzugang, man sollte auch mal an Psittakose denken und das mal vorsichtshalber untersuchen lassen, wenn der letzte Neuzugang noch nicht so lange her ist.

    Nein, wie kommst Du darauf? Der Vogel hatte wohl ein Atemproblem, da kann sich die Wachshaut mal ins bläuliche verfärben (Sauerstoffmangel). Aber mit einer Hormonstörung hat sowas nichts zu tun. Bei gesunden nicht brutigen Wellensittichhennen ist die Wachshautfarbe beige /weißlich oder sogar himmelblau.
     
  6. tulamben

    tulamben Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich versuche jetzt alle Fragen zu beantworten.

    charly18blue: Vor einer Woche befand die Tierärztin, dass die Gelbe einen bakteriellen Durchfall hat und spritzte ihr ein Antibiotika. Ich denke, die Entwurmung aller war eine Prophelaxe, da keine festgestellt wurden. Vor zwei Tagen wurde ein Kropfabstrich gemacht und es wurden Trichomonaden festgestellt. Daher auch die unbedingte Mitbehandlung der drei anderen Wellis. Der letzte Neuzugang kam vor drei Wochen.

    sittichfreund: Meine Wellis fressen abgepacktes Futter aus der Zoohandlung (kein V... oder Tr...), 1 x in der Woche eine Hirsekolbe, ansonsten alle zwei Tage Löwenzahn, Möhren, Taubnessel und alle paar Wochen mal ein hartgekochtes Ei.

    24Sittichfreund: Für dich sind die Fragen wohl beantwortet, außer, dass die Vögel ein Medikament gegen diese Parasiten bekommen haben. Ein Welli hatte ein Teil wieder ausgebrochen, sie meinte, das wäre nicht schlimm, die zweite Behandlung wäre in einer Woche.

    Ich bange und will nicht hoffen, dass sich meine drei anderen auch angesteckt haben. Zumal die Tierärztin meinte, das kranke Tier könne ohne weiteres zu ihnen gesetzt werden, da nun alle die Behandlung erhalten haben.

    Ich bin in diesen Dingen ziemlich unsicher und muss glauben, was man mir sagt.

    Herzliche Grüße

    Tulamben
     
  7. #6 charly18blue, 9. August 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Okay, danke für die Info. Also eine Wurmprophylaxe würde ich nie machen, belastet den Vogelkörper nur mit unnötigem Medikament.
    Das Mittel (welches - Ridzol, Ronidazol?) gegen Trichomonaden kann u.U. recht heftige Nebenwirkungen haben. Wie wurde es verabreicht und vor allem in welcher Dosierung?

    Das ist richtig und Du solltest auch die Trink- und Badegefäße täglich austauschen und die benutzten nach dem Säubern 24 Stunden trocknen lassen. Trichomonaden werden in der Regel übers Wasser übertragen und bei Trockenheit sterben sie ab - sie platzen.
     
  8. tulamben

    tulamben Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    über die Behandlung kann ich leider nichts genaueres sagen (Name des Medikamentes und Dosierung), ich denke, dass es über den Schnabel gemacht wurde, da einer meiner Wellis, der nicht erkrankt ist, sich übergeben hat.

    Wie oft muss diese Behandlung nun bei den gesunden Wellis üblicherweise wiederholt werden? Am 14.08. erhalten sie das zweite Mal das Medikament.

    Ich versuche peinlichst alles sauber zu halten, sogar die Äste übergieße ich mit kochendem Wasser.

    Vielen Dank euch allen für eure Infos.

    Herzliche Grüße

    Tulamben
     
  9. #8 charly18blue, 10. August 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Bei Trichomonaden werden alle Tiere eines Bestandes behandelt und zwar genauso wie die, die schon Krankheitsanzeichen zeigen. Trichomonaden lieben Wasser bzw. eine feuchte Umgebung, hatte ich Dir in Post 6 schon geschrieben undwerden übers Trinkwasser übertragen. Wichtig sind also Deine Trink- und Badegefässe gut durchzutrocknen (24 Stunden, also immer 2 komplette Garnituren im Wechsel benutzen) und natürlich eine Desinfektion der Umgebung. Lies mal hier zu Trichomonaden und unten sind zwei Links zu einem Desinfektionsmittel und einer Hygieneseite. Geht zwar um Tauben, aber Trichomonaden sind Trichomonaden und Du kannst sicherlich einiges Wissenswertes für Dich da rausziehen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day budgie mates. Nicht immer sind es Trichonomaden , die ein Futter oder Körner hochwürgen. Gerade wenn der Wellensittich in Brutkondition kommt würgt der Wellensittich Futter und möchte seine Partner füttern. Wenn der Vogel gut in Form ist , das heist , er hat ein rundes Auge schläft auf einem Bein und hat ein eng anliegendes Gefieder dann kannst du davon ausgehen das es keine Trichimonaden sind. Man kann auch öfters sehen , wenn der Wellensittich allein gehalten wird und hat im Käfig einen Spiegel hängt, dann wird der Spiegel auch gefüttert , weil er darin einen Partner sieht . Täglich frisch Wasser dabei nicht vergessen die Wasserbehälter richtig reinigen , with kind regards ( gerd)
     
  12. #10 IvanTheTerrible, 13. August 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    "Vor zwei Tagen wurde ein Kropfabstrich gemacht und es wurden Trichomonaden festgestellt. "

    Man muß sich schon auf die Auswertung der TA verlassen können, auch wenn das manchmal nicht zutrifft, Gerd!
    Behandlung 5-7 Tage, Ridzol oder Metronidazol. Alle werden behandelt.
    Auch wenn Susanne schon drauf hingewiesen hat, lege ich noch mal nach, denn es ist wichtig!!
    Ivan
     
Thema: Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kropfentzündung gelbe hirse

    ,
  2. kropfentzündung wellensittich

Die Seite wird geladen...

Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  3. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  4. NEWS zur Behandlung von ATOXOPLASMOSE

    NEWS zur Behandlung von ATOXOPLASMOSE: Hallo liebe Vogelfreunde! Da viele betroffene Vogelhalter so nach Informationen suchen und so wenig über Atoxoplasmose bekannt ist. Wir haben ein...
  5. Gouldamadinen-Henne kränkelt trotz Behandlung

    Gouldamadinen-Henne kränkelt trotz Behandlung: Hallo zusammen, Eine meiner Gouldamadinen-Hennen niest permanent und seit ein paar Tagen ist auch ein Augenlid geschwollen. Vor einigen Tagen war...