Wie oft Kastenkontrolle

Diskutiere Wie oft Kastenkontrolle im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr Lieben, ihr wundert euch bestimmt wieder mal über meine Frage *was hat sie den nu schon wieder, nerv,grins* Aber es ist so daß...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    ihr wundert euch bestimmt wieder mal über meine
    Frage *was hat sie den nu schon wieder, nerv,grins*

    Aber es ist so daß meine Schwarzköpfchen mehrmals
    jeden Tag der Liebe fröhnen und meine Speedy nur
    noch am Nistmaterialschleppen ist und da schellen
    halt bei mir die Alarmglocken daß sie jederzeit
    auch Anfängt Eier zu legen !

    Jetzt bin ich ja ab Donnerstag in Kur und mein Freund
    ist mit meinen Geiern alleine und er ist halt doch
    ziemlich ängstlich ob er auch alles richtig macht*
    ich habe ihn ziemlich in die Mangel genommen*

    Wie oft sollte mein Freund in den Kasten schauen ?
    Reicht einmal pro Woche oder kann es dann schon
    zu spät sein, ich meine wenn sie schon 4 Tage
    auf dem Ei sitzt und brütet und mein Freund schaut
    erst am 5. Tag herein, ist es dann nicht schon
    zu weit entwickelt ???

    Wie groß ist eigentlich die Gefahr einer Legenot
    bei einem Tier daß noch nie Eier gelegt hat ?

    Ich meine ich habe daß ja schon zik mal selbst bei anderen
    Vögeln miterlebt und es ist ja auch immer gut gegangen,
    aber wenn ich dann so weit weg bin beschleicht
    mich doch eine Gewisse unruhe.

    Danke schon mal im Voraus

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Petra!

    Die Anzahl der Kastenkontrollen hängen ganz wesentlich davon ab, wie die Geier sie aufnehmen. es gibt einzelne Arten und Individuen, da verzichtet man lieber ganz darauf, weil sonst das gelege verlassen wird. Eine tägliche Kontrolle ist natürlich optimal, wenn es die Vögel nicht stört. Im anderen Extrem , beschränkt man sich auf die unumgängliche Kontrolle beim Beringen (und bei einzelnen Arten aus Sicherheitsgründen nicht mal diese).
    Allerdings habe ich bei meinen Agas nie Probleme mit der Kastenkontrolle gehabt. Dabei habe ich zu Anfang dazu selbst die Kästen abnehmen müssen, weil ich Idiot nur Kästen mit einem Deckel hatte, der sich natürlich bei Anbringung unter dem Volierendach nicht mehr öffnen ließ.

    Geht es aber nur darum, die Brut zu verhindern, dann kann er meiner Meinung nach ruhig jeden Tag hineingucken, denn letztlich ist es ja dann auch nicht schlimm, wenn Speedy das Gelege für längere Zeit oder ganz verläßt.
    Äußeres "Alarmsignal" ist, wenn Speedy aufhört, Nistmaterial in den Kasten zu schleppen und sich fast nur noch im Kasten aufhält.

    Bei einem Vogel, der noch nie gelegt hat, ist die Gefahr der Legenot etwas größer, ja. Wohl auch, weil Muskulatur des Eileiters und Legedarms eventuell noch nicht so ausgebildet sind wie bei "erfahrenen" Hennen. Allerdings können andere Ursachen für Legenot junge wie alte Weibchen treffen.
    Zur Vorbeugung Kalzium und Vitamin-A geben und für eine ausreichende Umgebungstemperatur sorgen
    (minimal 15°C, besser 20°C, im kasten ist es dann noch wäremer).
    Für den Notfall Kalzium- und Vitaminpräparate bereithalten, die den Vogel per Spritze verabreicht werden, eine Wärmelampe,
    sowie Paraffinöl, das mit einer Spritze in die Klaoke gegeben werden kann. Auch kann man dann versuchen, vorsichtig das Ei in Richtung Kloake zu drücken (ganz ganz vorsichtig, denn es soll nicht zerbrechen!!).
    Hilft dies alles nicht, sollten weitere Maßnahmen auf alle Fälle von einem Tierarzt vorgenommen werden (Zerbrechen des Eis und operative Entfernung der Reste etc.).
     
  4. #3 claudia k., 11. März 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    mal ne' blöde frage

    hi petra,

    wenn die pieper nicht brüten sollen, warum nimmst du den kasten nicht einfach weg???! bzw. warum haben sie überhaupt einen nistkasten? oder habe ich jetzt irgendwas nicht richtig mitbekommen?

    das mag sie im ersten moment irritieren, ist aber doch immer noch das kleinere übel, ich meine wenn du weg bist und irgendwas mit dem eventuellen, auch noch unerwünschtem gelege passiert, und dein freund damit überfordert ist?

    gruss,
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Claudia, hallo Rüdiger,
    nein ich will keine Jungen, schon wegen dem Virus
    nicht, daß wäre ja tödlicher Leichtsinn von mir !

    Tja Claudia daß ist es ja gerade, ich habe mir von
    Futterkonzept die Schlafhäuschen besorgt, trotzdem
    hält es meine Schwarzkopfdame nicht davon ab
    fleißig Material da reinzustopfen !!

    Wenn die Geier sich da mal was in den Kopf gesetzt
    haben, gelle da können wir alle ein Lied davon singen !

    Wenn ich von Kasten spreche meine ich keinen Nist-
    kasten sondern diese Schlafhäuschen für Aga`s,
    wie geschrieben eignen die sich aber trotzdem wunder-
    voll zum zukleistern, meint jedenfalls mein Schwarz-
    köpfchen !

    Ich meine was habe ich davon wenn ich ihr jetzt
    kurz bevor ich weggehe den Kasten entferne und
    sie dann irgendein anders tolles Versteck findet und
    mein Freund es nicht findet und dann wirklich was
    schlüpft ungwollt8o 8o , ich darf gar nicht dran
    denken die armen Küken die ja dann fast dem Tode
    geweiht sind !!

    Ich weiß wovon ich rede, mein erstes Rosenkopfmädel
    hat alle erdenklichen Verstecke ausfindig gemacht,
    die ich auch nur per zufall entdeckt habe und auf die
    ich im Traum nicht gekommen wäre !!

    Also mein Fazit ist, jetzt momentan ist es mir lieber
    wenn ich nicht da bin, wenn mein Schwarzkopfmädel
    die Eier in das Schlafhäuschen legt, den dann findet
    sie mein Freund auch garantiert !

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)

    die sich entschuldigt wenn sie Verwirrung gestiefet
    hat, den für mich sind die Schlafhäuschen auch Kästen,
    sorry.
     
  6. #5 claudia k., 11. März 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    yep, genau wie berta.
    madamme reicht schon eine halbe kokosnuss-schale um sich häuslich einzurichten.
    deswegen müssen die zwei sich auch mit einem schlafbrettchen begnügen.

    bevor ich hier das forum entdeckt habe wusste ich garnicht dass es schlafhäuschen gibt, deswegen kennen meine beiden sowas auch nicht.
    kriegen sie auch nicht!!!

    trotz schlafbrettchen schlafen sie am liebsten auf der schaukel.



    mach dich mal nicht verrückt wenn du jetzt wegfährst, in diesem fall nimmt die natur sowieso ihren lauf, die zwei sind doch im besten alter oder? vielleicht blöffen sie ja nur ;-))

    gruss,
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Doris Duewel, 11. März 2002
    Doris Duewel

    Doris Duewel Guest

    Wie oft Kastenkontrolle?

    Hallo Petra, habe gerade Deine Anfrage gelesen. Als Neuling bin ich doch von Angst und Schrecken gebeutelt! Was fuer ein Virus ist das, der Dich erschreckt? Ist das ein Virus, den Du speziell in Deinem Bestand hast? Oder ist es ein Virus, der nur Nymphis befällt? Oder noch ärger, ein allgemeiner Vogelvirus in Gefangenschaft?Dann noch, woran erkennt man ihn am ehesten und gibt es dann noch Rettung durch den TA?
    Ansonsten wuensche ich Dir natuerlich stress- und "vogelfreie" Tage, Doris
     
  9. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Doris,
    danke ersteinmal für deine guten Wünsche !

    Ich habe leider den Polyomavirus in meinem Bestand !
    Ich weiß nicht ob du das genau kennst, aber es ist
    der gleiche Virus wo bei den Wellensittichen die
    Renner- oder Hopserkrankheit verursacht, allerdings
    nur bei den Wellensittichen, bei allen anderen Papa-
    geien und Sittichen hat der Virus eine andere Form und
    ist hochansteckend !

    Leider habe ich auch erst im Oktober letzten Jahres
    durch eine kompetente TA erfahren daß ich diesen
    Virus in meinem Bestand habe, alle anderen TA`s
    wo ich bisher war haben gemeint ich müsse mich
    damit abfinden daß ich Rupfer habe ( fast alle meine
    Lieblinge, besonders die Aga`s hatten kahle Stellen
    im Gefieder ).

    Besonders sind junge Tiere bis 2 Jahre gefährdet
    plötzlich daran zu sterben, alle anderen Tiere können
    Virusträger sein müssen aber nicht erkranken, sind
    aber für andere Vögel ansteckend, da sie durch
    Gefiederstaub, durch Kot den Virus ausscheiden !

    Besonders durch Stressituationen kann der Virus
    plötzlich ausbrechen, leider bei meinem Halsbandsittich
    Chico im Sommer geschehen, da ich ihm eine Halsband-
    dame vor der er sehr Angst hatte, vor den Schnabel
    gesetzt habe, leider ist er im Dezember verstorben !

    Leider kann man gegen den Virus nicht`s tun, es
    gibt keine Impfung dagegen, man kann nur versuchen
    das Immunsystem aufzumöbeln und hoffen,
    den meine Micksy Rosenköpfchen ist leider auch
    akut an diesem Virus erkrankt, sie hat als Symptome
    eine vergrößerte Leber und ein Ekzem auf dem
    Flügel (wo durch die Leberschädigung begünstigt ist)
    und natürlich viele kahle Stellen im Gefieder !

    Seit Sommer behandle ich sie mit homöopathischen
    Globulis und mit Lichtbestrahlung und habe sie so
    weit gut aufgefangen, ich hoffe daß bleibt so !

    Den es reicht mir, den ich habe letztes Jahr 5 meiner
    Lieblinge zu Grabe tragen müssen, alle durch diesen
    Virus getötet.

    Das schlimme ist nur, daß ich bis letzten Herbst
    nicht gewußt habe daß es wirklich so schlimm steht
    um meinen Bestand und habe unglücklicherweise
    immer für einen Verstorbenen einen Ersatz geholt,
    damit der Überlebende nicht so einsam ist und
    habe somit sie auch diesem Virus ausgesetzt !

    So ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick in
    meine Verzweifelte Situation geben.

    Leider bleibt mir nur abzuwarten und zu hoffen
    daß meine Lieblinge noch lange beschwerdefrei
    leben können, neue Vögel sind auf jedenfall
    tabu bis alle meine erkrankten ihren Frieden
    gefunden haben,was hoffentlich noch sehr lange
    dauert, den gerade jetzt durch diesen Virus
    sind sie mir sehr ans Herz gewachsen und ich
    werde alles dafür tun damit sie trotzdem ein
    schönes langes Leben haben werden !

    @Claudia,
    ha das wäre mir am liebsten wenn sie nur blöffen
    würden !

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
Thema:

Wie oft Kastenkontrolle

Die Seite wird geladen...

Wie oft Kastenkontrolle - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Wie oft baden lassen? Und andere Fragen :D

    Wie oft baden lassen? Und andere Fragen :D: Wie hier einige mitbekommen haben, beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit dem Thema Kanarien Heute musste ich meinen kleinen Tweety gehen...
  3. Blaustirnamazone: 1 Auge oft geschlossen

    Blaustirnamazone: 1 Auge oft geschlossen: Hallo! Bin neu hier und habe auch schon nach Antworten gesucht. Unsere Blaustirnamazone Laura hatte vor wenigen Tagen das linke Auge (nur dieses)...
  4. Sonnensittichpaar brütet - wie oft wird Weibchen gefüttert?

    Sonnensittichpaar brütet - wie oft wird Weibchen gefüttert?: huhu, Mein Sonnensittichpärchen hat Eier gelegt und ist nun am brüten. Leider ist die Henne (ca. 3 Jahre und erste Eierlegeaktion) sehr...
  5. Jungen Wildvogel gefunden? Was nun? ...es kann gar nicht oft genug wiederholt werden!

    Jungen Wildvogel gefunden? Was nun? ...es kann gar nicht oft genug wiederholt werden!: Wie verhält man sich richtig beim Auffinden von Jungvögeln? "Vermeintlich verlassene Jungvögel sollten zunächst für mindestens eine Stunde aus...