Wie oft macht ein Graupapagei sein Geschäft?

Diskutiere Wie oft macht ein Graupapagei sein Geschäft? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir haben seit ca. einem Monat unseren Nelson bei uns. Er ist auch sehr lieb (insbesondere zu meiner Frau - mich lässt er nur mit...

  1. girnush

    girnush Guest

    Hallo,
    wir haben seit ca. einem Monat unseren Nelson bei uns. Er ist auch sehr lieb (insbesondere zu meiner Frau - mich lässt er nur mit Sicherheitsabstand an sich ran) und soll auch bald einen Partner (in) bekommen.
    Nun eine Frage. Hier im Forum habe ich irgendwo gelesen, dass Graupapageien ca. alle 40 Minuten ihr Geschäft machen.
    Leider ist das bei Nelson bei weitem nicht der Fall. Wenn er draußen ist, macht er fast im Abstand von 5-10 Minuten irgendwo hin. Das ist zum einen ziemlich nervig und zum anderen fragen wir uns, ob das "normal" ist oder er diesbezüglich vielleicht eine Krankheit hat und wir zum Tierarzt sollen.

    Sein "Geschäft" ist meist innen fest und grün und außen rum flüssig. Manchmal ist es aber auch nur flüssig, insbesondere wenn er vorher schon "groß" gemacht hat.

    Essen tut er fast alles (Körner, Tomaten, Karotten, Bananen, Melone,...). Er ist wirklich nicht so wählerisch, wie man es von anderen Grauen oft hört und schlägt auch immer gut zu.

    Leider haben wir bislang aber noch nicht so richtig herausgefunden was sein wirkliches Leckerli ist. Er frisst eigentlich alles, so dass wir da noch nicht wirklich schlauer geworden sind. Pistazienkerne ist er z.B. gerne, aber richtig wild ist er dann doch nicht drauf.

    Wer kann uns bzgl. Häufigkeit des Geschäfts helfen und wer hat gute Tipps, welche Clicker - Leckerlis wir noch probieren könnten.

    Heiko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    Herzlich Willkommen hier im Forum!
    Der Kot des Papageien ist davon abhängig was er gefressen hat.
    Wenn er viel Obst gefressen hat, dann ist der Kot wässrig.
    Ebenso setzen sie häufiger Kot ab, wenn sie aufgeregt sind. Das ist natürlich dann der Fall, wenn man sie aus dem Käfig läßt. Sind sie schon eine Zeit draussen, dann beruhigen sie sich und setzen so ca. alle 30 - 40 Minuten Kot ab.
    Du kannst aber auch mit ihnen trainieren, dass sie nur an einer Stelle ihren Kot absetzen. Das Training ist zwar auch für den Halter anstrengend, da man sie dann immer rechtzeitig an diesen Platz setzen sollte und aufwändig loben muss. Bei uns hat es ca. 1 Jahr gedauert bis wir sagen konnten, dass sie zu 80 % nur noch auf dem Vogelbaum ihren Kot absetzen.
    Anstrengend, aber es lohnt sich.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  4. girnush

    girnush Guest

    Antwort Training

    Hallo,
    ja, das mit dem Training probieren wir ja auch, aber es ist nicht so einfach, weil er einfach so oft macht und dann auch, weil nur meine Frau ihn auf seinen dafür vorgesehen Platz bringen kann. Von mir lässt er sich ja nicht anfassen.
    Aber wir werden es auf jeden Fall weiter probieren.
    Heiko
     
  5. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Heiko,
    wie alt ist Nelson denn?
    Liebe Grüße
    Kati
     
  6. girnush

    girnush Guest

    Er ist ca. 5 Monate alt.
     
  7. DagmarS

    DagmarS Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heiko,
    meine Naturbrut ist den ganzen Tag draussen. Sie kann nicht fliegen. Wenn Sie durch Absturz oder Flugversuch auf dem Boden landet, macht Sie auch etwa alle 5-10 Minuten ein Häuflein. Sonst auch etwa alle 40 - 60 Minuten.
     
  8. girnush

    girnush Guest

    Kann es sein, dass jüngere Vögel einfach öfter müssen und erst lernen müssen länger auszuhalten?
     
  9. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Wenn er draussen öfter macht als drinnen, dann ist er natürlicherweise damit beschäftigt, seine Schlafumgebung sauber zu halten.
     
  10. ducduc

    ducduc Guest

    ...tachchen und grüsse aus Berlin!

    Unseren Gandalf haben wir erst seit 4 Tagen. Und seit gestern fliegt er bis 3Meter. Wenn er am Boden a la Bruchlandung landet, dann macht er auch alle 5Min. einen kleinen Haufen.

    Sonst scheißt er mich und meine Freund gerne alle 30Min.voll!

    Gibt es hier einen Link zu den Beiträgen im Bezug auf das Koten auf Kommando oder Zieladresse : Waschbecken ?!?:dance:

    ...und bevor ich mich noch dumm suche:

    Wir haben noch zwei Wellensittiche (die hatten wir vorher und haben Gandalf aus einer Notsituation zu uns genommen, jetzt hab ich mich in Ihn verknallt und will Ihn nicht mehr hergeben) wo wir uns fragen, ob das gut geht???
     
  11. #10 Tinamaus1, 31. Juli 2007
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Hier nch meine Erfahrung zu diesem Thema: Unser Elvis (Hahn, 3 Jahre) macht, wenn er draußen ist, relativ häufig. Ich würde mal sagen, so alle 15 Minuten einen kleinen Haufen. Lora (Henne, 4 Jahre) dagegen macht ca. alle 60 Minuten und dann einen größeren Haufen. Letztendlich sind wir bei den beiden Geiern aber eh ständig am Wischen, einer lässt immer was fallen! :D Das ist eben das Los des Papageiensklaven!

    Zum Thema Wellis und Graupis. Wir habn auch noch zwei Wellis, lassen sie aber nicht gemeinsam mit Elvis und Lora raus. Die Wellis sind total neugierig und wollen ständig zu den Graupis. Elvis hat allerdings Angst vor ihnen. Mir ist das einfach zu gefährlich. Ein Hacken oder Angstbiss von Lora oder Elvis reicht und der Welli ist hinüber. :nene: Das ist mir zu gefährlich. Meine Großeltern hatten vor Urzeiten mal einen Graupapagei und einen Kanarienvogel. Irgendwann landete der Kleine beim Großen auf dem Käfig. Der biss zu und da war ein Fuß ab. So was möchte ich nicht erleben!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. heborg

    heborg Guest

    Hallo zusammen,

    bei meiner Pauline ist das so, dass sie nachts in ihrer Voliere überhaupt keinen Kot absetzt. Sie wartet tatsächlich damit bis ich sie morgens aus dem Käfig hole, dann setze ich sie schnell auf ihren Freisitz und sage ihr dass sie Kaka machen soll. Das tut sie dann prompt :zwinker: Wenn sie draussen ist zeigt sie deutlich dass sie wieder was fallen lassen will. Meistens kann ich sie dann auf ihren Freisitz setzen, oder ich nehme sie auf die Hand und schicke sie in Richtung Freisitz wo sie dann ihr Geschäft macht. Danach feste loben!!! Es kommt natürlich trotzdem vor dass sie irgendwo im Haus was fallen läst. Ganz kann man das nie verhindern. Aber wenn sie längere Zeit ohne bei mir sitzt, z.B. auf der Schulter oder auf dem Schoss, schicke ich sie wieder auf ihren Sitz und sage ihr: mach fein Kaka. Meistens tut sie das. Interessant ist auch, dass sie, wenn sie mal auf einem Tisch sitzt, vorher an den Tischrand geht und ich sehe sie will drücken. Das finde ich lustig. Sie macht nie auf den Tisch. Man erkennt eigentlich ziemllich gut wenn sie müssen und kann das dann abfangen und sie auf den richtigen Platz dafür bringen. Pauline fliegt auch schon allein von mir weg auf ihren Platz und macht. Gelingt natürlich nicht immer - aber immer öfter:D

    Viele Grüße von Helga und Pauline
     
  14. #12 Kolbenfresser, 3. August 2007
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kacka

    Hallo Heiko,

    ich kann mich da eigentlich der Geschichte von Heborg nur anschließen, denn bei uns läuft das wirklich ähnlich ab.

    Meine beiden setzen mittlerweile (und das ging auch ziemlich schnell) ihren Kot auf Kommando ab.

    Ich habe zunächst immer wenn sie "gemacht" haben gesagt, dass sie "Kacka" machen, egal wo sie hin gemacht haben. Dass sie wussten was überhaupt "Kacka" ist. Danach habe ich sie dann alle 30 Minuten auf die Hand genommen und Kacka gesagt - dann haben sie es auch irgendwann gemacht, weil sie es mit dem Wort verbinden konnten. Danach immer ganz fest loben.

    Heute klappt das ohne Probleme.

    Wie schon beschrieben wurde, kann immer wieder was daneben gehen, wenn sie erschrecken oder Angst haben. Dann passiert's halt so und auch ziemlich häufig.

    Auch haben sie mittlerweile gelernt, dass sie auf ihrem Freisitz (mit Auffangschale) ihr Geschäft verrichten sollen.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg. :prima:
     
Thema: Wie oft macht ein Graupapagei sein Geschäft?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. häufiger kotabsatz papagei

    ,
  2. wie oft kotet ein graupapagei

    ,
  3. Papagei kotet oft

    ,
  4. wie oft müssen graupapageien koten,
  5. warum setzt papagei so oft kot ab,
  6. wie oft muss ein graupapagei kot absetzen,
  7. papagei kackt auf mich drauf ,
  8. graupapagei kot,
  9. wie oft kackt ein Papagei ,
  10. papagei kackt oft,
  11. papagei scheisst alles voll,
  12. graupapagei kackt viel,
  13. graupapagei erbricht und kackt viel,
  14. graupapagei kackt ständig,
  15. wie häufig scheidet ein Graupapagei seinen kot aus