Wie reagiert man aufs Beißen???

Diskutiere Wie reagiert man aufs Beißen??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich halte 4 Graupapageien zusammen.2 Pärchen jeweils.Das zweite Paar kam jetzt erst vor 2Monaten dazu.Ob sie sich vertragen,kann ich...

  1. #1 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Hallo,

    ich halte 4 Graupapageien zusammen.2 Pärchen jeweils.Das zweite Paar kam jetzt erst vor 2Monaten dazu.Ob sie sich vertragen,kann ich noch nicht sagen.Sie tun sich auf jeden Fall nichts.Ich konnte manchmal beobachten,wie das ältere Männchen ( Elvis ) den neuen Hahn ( Graufuß ) jagt,aber da sie alle sehr gut fliegen können und die Voliere sehr groß ist,gibt es genügend ausweichmöglichkeiten. Die beiden Mädels Paula und Rocko ignorieren sich. Ich denke mal,das Elvis der Chef im Ring sein will.Er benimmt sich jedenfalls so.Es muss ja auch eine Hack-Ordnung da sein. Graufuß und Elvis sind gleich groß,bei beiden ist das Alter unbekannt. Glaube aber das Graufuß wesentlich älter ist.Er ist auch nicht durch Elvis eingeschüchtert oder zeigt ängstliches Verhalten.Er geht im einfach nur aus dem Weg.( Ich glaube auch das Elvis den kürzeren ziehen würde,wenn es mal hart auf hart geht )

    Seit 2 Wochen wird Elvis aber deutlich aggressiver mir gegenüber. Zahm war er von anfang an nicht,aber ich konnte ihn ganz gut händeln. Jetzt versucht er mich zu beißen,wann immer es geht. So wie ich die Voliere betrete,läuft er gleich auf mich zu. Wenn ich den Volierenboden sauber mache,fliegt er sofort zu mir runter auf den Boden und jagt meine Hände.Selbst wenn ich mich aufstelle,hat er keine Angst oder Respekt vor mir. Und ich rede hier nicht von Hacken,er verbeißt sich in meiner Hand und lässt auch nicht los.Ich musste ihn echt abschütteln. Da hilft auch nicht mit erhobenem Finger Nein zu sagen,er würde sich höchstens noch den Finger schnappen. Auch an ihm vorbei gehen geht nicht mehr,er beißt mich wo er kann.Schulter ,Arm,Kopf....Komisch ist aber,habe ich ein Leckerchen in der Hand,nimmt er es ganz vorsichtig. :?

    Im Moment bin ich echt ratlos.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kleiner-kongo, 18. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    bei dir bildet sich gerade ein schwarm und du funkst dazwischen. dein elvis wird wohl der boss der truppe sein und aufpassen das du keinem zu nahe kommst..die geier wollen unter sich sein,. finden deine anwesenheit als störend..
    ich habe alle äste ziemlich hoch, damit ich beim putzen nicht so leicht getroffen werde, aber dennoch kommt es vor, das ich mal erwischt werde..ich glaube damit muss man leben..wenn man papageien wie solche leben lässt..da hilft nur aufpassen..


    lg. kleiner-kongo
     
  4. #3 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Hi

    seit dem das andere Pärchen da ist,gehe ich nur 2 mal am Tag rein. Also Morgens zum Futter geben und Abends gibt es noch mal Körner und dann sauber machen. Ich bin der Meinung,das ist schon wenig. Ich finde nicht,das meine Anwesenheit als störend empfunden wird. Habe Paula von klein auf und sie freut sich immer wenn rein komme. Bei Graufuß merke ich auch,das er Kontakt zu mir will.Rocko nimmt auch das Leckerchen und möchte danach von mir gekrault werden. Nur Elvis mag es nicht mehr. Halte mich schon sehr zurück,denn ich möchte ja,das die Tiere sich verstehen.

    lg. Rainer
     
  5. #4 kleiner-kongo, 18. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    ok, rainer.
    füttern und säubern muss sein..
    auch einige meiner geier würden gerne zu mir kommen, was aber die schöne die hier der boss ist, sehr gut zu verhindern weiss. streicheleinheiten erfolgen nur , wenn die schöne mal nicht so genau hinschaut..oder durchs gitter, da lässt die sich nämlich auch mal kraulen..futter nehmen auch hier alle aus der hand..sie fallen mich auch nicht an wenn ich ins zimmer komme.( sind ja keine monster):zwinker: wenn die 4 jetzt schon 2 monate zusammen sind werden sie sich schon verstehen , sich zumindest akzeptieren..aber es kann ja immer noch besser werden..

    lg. kleiner-kongo
     
  6. #5 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Sie haben bei mir alle Zeit der Welt. Ich bin ein sehr geduldiger Typ.
    Frage: Kann es sein,das Elvis im Moment so drauf ist,da ich Elvis und Paula neulich beim Treten beobachtet habe?

    lg. Rainer
     
  7. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hi,

    ich würde mal sagen, daß Dein Elvis sein Reich verteidigt. Nehme ihn doch zum Reinigen und Futterwechsel raus.

    Ich habe das gleiche Problem und nehme den Spinner einfach auf einen Händelstock raus und setze ihn außerhalb der Voiliere auf einen Freisitz ab. So kann ich dann ungestört reingehen wobei ich die anderen gleich mit rausnehme außer im Sommer da sind sie tagsüber sowieso in der AV.
     
  8. #7 kleiner-kongo, 18. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo rainer,,

    dann solltest du besonders aufpassen , da könnte noch so mancher böse biss folgen..dann musst du aber auch dein anderes pärchen genau beobachten, nicht das es unter einander zu bösen prügeleinen kommt..während der balz und brutzeit können die schon recht rauh werden..hast du nist-möglichkeiten..
    ich habe glück trotz. sieben grauen, geht das hier immer glimpflich ab..ich tausche die eier aus..

    lg. kleiner-kongo
     
  9. #8 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Hallo Clarissa,

    hört sich gut an,aber unmöglich. Ich habe Elvis aus sehr schlechter Haltung übernommen.Er ist regelrecht misshandelt worden. Mit Handtüchern und Stöckern gescheucht worden,mit Pommes und Gyros ernährt worden. Hatte kaum noch Federn am Leib. Müsste ihn also immer raus fangen,und das tue ich ihm und mir und den anderen nicht an.

    lg. Rainer
     
  10. #9 kleiner-kongo, 18. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    clarissa,
    so gehts natürlich auch..



    lg. Irmgard
     
  11. #10 kleiner-kongo, 18. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw


    rainer, da hilft wirklich nur eines.aufpassen, aufpassen, aufpassen..

    lg. kleiner-kongo
     
  12. #11 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    hallo kl.kongo,

    nein,habe keine Nist-Möglichkeiten. Wollte mir aber so einen ausgehölten Baumstamm als Nistkasten kaufen. Wurde dann die Eier auch austauschen.
    Mir fällt auch gerade noch was ein. Ich sehe Paula kaum noch an den Näpfen. Elvis füttert sie viel.
    Ach mensch,manchmal bin ich echt ein Trottel. Hätte ich auch selber drauf kommen können:nene:Wo bekomme ich denn jetzt auf die schnelle so ein Nistkasten her?

    lg. Rainer
     
  13. #12 kleiner-kongo, 18. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    auf das einfachste kommt man manchmal nicht..gut das wir drüber gesprochen haben.

    viel spass, weiterhin mit deinen geiern...

    lg. kleiner-kongo
     
  14. #13 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Ja,machmal läuft man mit Scheuklappen durchs Leben:zwinker:

    Danke,das wünsche ich Dir und deinen Grauen auch...

    lg. Rainer
     
  15. #14 kleiner-kongo, 18. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw

    habe ich glatt übersehen: google mal natur-niststamm..ich habe den link nicht mehr im kopf..

    lg. kleiner-kongo
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich denke auch, dass Elvis gerade in Brutlaune ist und daher so grantig reagiert.

    In solchen Situationen ist es am besten, sie so gut es geht in Ruhe zu lassen, was du ja schon soweit tust.
    Wenn alle Stricke reißen, würde ich mich einfach übergangsweise mit einer Lederjacke einem Hut/Kappe und Handschuhen bewaffnen, damit du wenigstens deine nötigen Arbeiten halbwegs unbeschadet verrichten kannst und etwas mehr gegen mögliche Attacken geschützt bist.
    Durch Leder und Handschuhe beißt es sich nicht ganz so leicht :trost:.
    Parallel würde ich versuchen, vielleicht einen ganz besonderen Leckerbissen zur Ablenkung anzubieten, wenn du zum Säubern in die Voliere musst.
    Zum Füttern würde sich sicher der Einbau eines Futter-Drehtabletts anbieten, bei dem man zum Füttern nicht in die Voliere muss, sondern die Näpfe von außen unbehelligt neu füllen kann :zwinker:.
     
  17. #16 vögelchen3011, 18. August 2011
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    verlieren die Geier da nicht ganz das Vertrauen zur Bezugsperson?
    Wenn da so ein in Leder vermummter Mensch in ihr Revier eindringt?
    Habe das schon oft gelesen............Schutzkleidung.?
    LG
     
  18. #17 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Hallo,

    ich denke nicht,das sie das Vertrauen verlieren.Es ist ja auch nur für eine gewisse Zeit ( glaube ca 2 Monate ).Danach sollte es sich wieder beruhigen.

    lg. Rainer
     
  19. #18 Rainer Boerner, 18. August 2011
    Rainer Boerner

    Rainer Boerner Mitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der nähe von Braunschweig
    Hallo Manuela,

    Das mit dem Super-Leckerchen wäre eine gute Idee:zustimm:Allerdings die Handschuhe eher nicht. Wenn Elvis Handschuhe sieht,dreht er völlig durch. Da hätte ich eher Angst sein Vertrauen zu verlieren.
    Durchstöbere gerade das Internet nach einem Natur-Niststamm.Bis jetzt 0 Erfolg:traurig: Hast Du einen Tipp für mich?

    lg. Rainer
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rainer ;

    wenn dein Vogel in Brutlaune ist hilft da auch kein Leckerlie , das ist ihm dann auch Wurscht .

    Dein Vogel hat sich angewöhnt dich aus Schabernack zu beißen , warum das so ist kannst nur du selber ergründen . Sie dir deine Voliere an , überlegen was ihn da an Sinnesreizen erwartet ---------------und wiege dann für dich selber ab , was für ihn nun eine " super " Tagesbereicherung ist . Wenn er dich nämlich beist erfolgt darauf eine Reaktion deinerseits . Soviel acktion hat der Piepmatz den ganzen Tag noch nicht gehabt . Das er seinen Kumpel durch die Voli scheucht solltest du in diesem Zusammenhang ebenso sehen . Aus dem Wege gehen können sich die beiden nicht wirklich , es sei denn durch Abtrennung ( so hab ich es zumindest auf deinen Bildern gesehen .

    Denk immer drann ; kein Pieper beißt ohne guten Grund . Warum auch .

    Wenn deine wirklich in Stimmung wären hättest du dies längst beobachten können .

    MFG jens
     
  22. #20 vögelchen3011, 18. August 2011
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    grins Rainer..............einerseits schreibst du ich denke nicht, das sie das Vertrauen verlieren. Es ist ja auch nur für eine gewisse Zeit ( glaube ca 2 Monate ).Danach sollte es sich wieder beruhigen.
    andererseits..........allerdings die Handschuhe eher nicht. Wenn Elvis Handschuhe sieht,dreht er völlig durch. Da hätte ich eher Angst sein Vertrauen zu verlieren.:?

    lg. Rainer

    leicht verwirrt????????????
     
Thema:

Wie reagiert man aufs Beißen???

Die Seite wird geladen...

Wie reagiert man aufs Beißen??? - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  4. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  5. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...