Wie reinigt man am besten einen Holzkäfig?

Diskutiere Wie reinigt man am besten einen Holzkäfig? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo,ich bekomme demnächst einen gebrauchten Holzkäfig geschenkt. Er ist 1 Meter lang, und jeweils 80 cm breit und hoch.Also einfach unter die...

  1. #1 Miss Daisy, 16. Juli 2009
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo,ich bekomme demnächst einen gebrauchten Holzkäfig geschenkt.
    Er ist 1 Meter lang, und jeweils 80 cm breit und hoch.Also einfach unter die Dusche stellen und heiß abbrausen geht nicht so gut. Die Vorbesitzerin hat in dem Käfig früher Zebrafinken und Kanaris gezüchtet,und ich wollte wissen, wie
    ich den am besten sauber bekomme.Muß ich Desinfektionsmittel nehmen,und wenn ja welches?Oder reicht mit heißem Essigwasser abwaschen?Für eure
    Antworten bedanke ich mich schonmal im Voraus.
    Gruß,Daisy :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Es reicht vollkommen, wenn du den Kot mit einem Spachtel vom Holz kratzt und ggf. mal mit einem feuchten, nicht nassen, Lappen mit Essig-Wasser drüber wischt.

    Allerdings weiß ich nicht, wie lange du bei Krummschnäbeln Freude am Holz des Käfigs haben wirst... ;)
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    *zustimm*
    Genau so reinige ich die Holzvoliere von meinen Vögeln - klappt wunderbar. ;)

    Hat mir bislang zwei Jahre gehalten. Die drei Nagetiere vom Dienst Sina, Lilly und India interessieren sich nämlich eher für den Kork, als für die Holzvoliere. Ganz selten wird dran geknuspert... finde ich auch gut so. :D
     
  5. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hab auch eine selbstgebaute Holzvoliere und spachtel sie entweder ab oder nehm einen feuchten Lappen.Unten liegen Zeitungen und Sandschalen.:)
    An die Kanten hab ich Aluschienen gemacht,damit das Holz nicht zu sehr angenagt wird.Klappt bisher sehr gut.
     
  6. #5 Stephanie, 17. Juli 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Abduschen?

    Hm, ich dusche regelmäßig den ganzen Käfig im Zimmer mit der Blumespritze ab und kann dann locker Kot- und Frischkostreste von den Sitzbrettern und Ästen abwischen.

    Einfach großes Handtuch an der Käfigrückwand festmachen, um die Tapete zu schonen ;) und lossprühen, der Käfig ist bei mir dabei offen, d. h. wenn sie wollen, bekommen die Vögel auch noch eine Dusche mit.

    Da meine vorwiegend auf dem Käfig bzw. den dort befestigen Anflugästen sitzen, ist "Äste abschrubben" nicht so toll, da das ruckelt.

    Tuch auf den Käfigboden, Handtuch an die Rückwand und Wasser marsch funktioniert aber ohne Probleme (wenn sich die Tierchen noch nass regnen lassen, gibt es hinterher eine Belohnung!).:zwinker:
     
  7. #6 DeichShaf, 17. Juli 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Meine hält bisher 2 Jahre ohne nennenswerte Spuren des Nagetriebs an markanten Stellen vorzuweisen.

    Vielleicht liegts natürlich auch daran, dass ich eine Atomschlagsichere Voliere gebaut habe ;)
     
  8. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Bei mir haben die Hennen angefangen an den Ecken zu nagen,daher die Aluschienen.:D
     
  9. #8 gregor443, 17. Juli 2009
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Desinfektion tut Not

    Hallo,

    also ich würde den Käfig nach dem gründlichen Abwaschen mit einem Reinigungsmittel auf jeden Fall auch noch desinzifieren.

    Such mal bei Google. Wie Du desinfizierst, hängt von deinen konkreten Möglichkeiten ab. Mit den Suchbegriffen: Desinfektion Vogel* , findest Du dort bestimmt etwas, zu deinen Möglichkeiten passendes.

    Mit besten Grüßen,

    gregor443
     
  10. #9 DeichShaf, 19. Juli 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Zuviel Desinfektion nimmt dem Immunsystem der Wellis die Arbeit ab, so dass dieses dann einem wirklichen Angriff nicht standhalten kann.

    Ich würde kein klinisch reines Umfeld zu schaffen versuchen. Dass es dabei trotzdem nicht schmutzig bleiben muss, ist natürlich klar.

    Neben der Reinigung der Voliere kann man mit einer Flächen-Desinfektion, die man vielleicht ein oder zwei Mal im Jahr anwendet, ausreichend Schutz gewährleisten. Dazu bietet es sich an, entweder Sagrotan (und ähnliche Mittel) zu verwenden, oder man greift auf speziellere Mittel für die Tierhaltung zurück, etwa Vanodine.

    Beide Mittel haben Nachteile, doch wenn Du nicht so geübt im Umgang mit zu verdünnenden Desinfektionsmitteln bist, solltest Du Vanodine mit Vorsicht genießen und lieber auf Sagrotan zurückgreifen. In jedem Fall haben die Wellis bei der Anwendung von Desinfektionsmitteln nichts in der Voliere oder dem Zimmer in dem die Voliere steht zu suchen.

    Unabhängig davon kann Vanodine aber unschätzbare Dienste bei der Trinkwasserversorgung während der besonders heißen Tage leisten: In der Verdünnung 1:1500 (1 Teil Vanodine auf 1500 Teile Wasser) verzögert es die Keimbildung im Trinkwasser.
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Einen gebraucht gekauften Käfig, zudem noch aus Holz, würde ich auf alle Fälle erstmal gründlich desinfizieren!
     
  12. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Ja, einen gebraucht gekauften auf jeden Fall, da sich dort Bakterien oder Viren und sonstige Erreger festhalten können- auch über extrem lange Zeit.


    Aber DeichShaf hat recht, es ist für das Immunsystem sehr schädlich, wenn man nie Bakterien ausgesetz ist.
    Kinder, die jung krank werden (milde Erkrankungen wie z.b. Grippen) haben später ein sehr viel ausgeprägteres Immunsystem als Kinder, die in den ersten Lebensmonaten und Jahren keine Grippeviren haben.

    Das Immunsystem verändert sich mit dem Umständen. Wenn etwas nicht da ist, muss man sich auch nicht dagegen schützen.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Miss Daisy, 19. Juli 2009
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo,danke erstmal für alle Antworten.Wie ich jetzt erfahren habe,ist der Käfig innen und außen funiert,und hat innendrin eine Plastikwanne für die Einstreu.Ich werd dann wohl das ganze mit Sakrotan desinfizieren.
     
  15. #13 gregor443, 20. Juli 2009
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0

    Beim Desinfizieren geht es doch nicht darum, dem Immunsystem des Vogels Arbeit abzunehmen, sondern das Immunsystem soll vor ständiger Überlastung geschützt werden.

    Der Vogel selbst nimmt ja an der Desinfektion in der Regel nicht teil, befindet sich also ständig in einer Umgebung voller Keime und Erreger.

    Von außerhalb der Vogelhaltung werden ebenfalls ständig Keime eingetragen. Das ist auch sofort nach der Desinfektion wieder so.

    Aber die Vögel setzen solche Keime und Erreger mit ihren Ausscheidungen auch selbst frei; und das in großen Mengen.

    In der Natur verteilen sich die ausgeschiedenen Keime und Erreger im Lebensraum des Vogels, dann regelt das biologische Gleichgewicht (hoffentlich) den Rest.

    In einer Tierhaltung/Tierzucht auf eingeschränkten Raum sammeln sich ausgeschiedenen Keime und Erreger in solchen Mengen an, wie sie in der freien Natur nicht vorkommen.

    Durch die Desinfektion werden diese "Berge" doch nur von Zeit zu Zeit mal weggeräumt, denn irgendwann macht sonst auch das beste Immunsystem mal schlapp.

    Mit besten Grüßen,

    gregor443
     
Thema: Wie reinigt man am besten einen Holzkäfig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holzkäfig reinigen

    ,
  2. reinigungsmittel holzkäfig

    ,
  3. wie reinigt man einen holzkäfig

Die Seite wird geladen...

Wie reinigt man am besten einen Holzkäfig? - Ähnliche Themen

  1. Erziehen wie am besten?

    Erziehen wie am besten?: Schönen guten tag ihr lieben Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, Mein grauer macht nur Blödsinn und wenn ich ihn Nein sagen tue macht er...
  2. Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners

    Vermittlung - bestes Vorgehen nach Verlust des Partners: Hallo zusammen, momentan suche ich für mein Singsittichmädel ein neues Zuhause bei einem Singsittichhähnchen, da vor ca. 1 Woche ihr Partner...
  3. Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?

    Welche Hühnerrasse wäre für mich die beste ?: Hallo liebes Forum, ich suche eine Hühnerrasse die meinen Kriterien möglichst gut entspricht, nur leider kenne ich mich nicht so gut mit...
  4. Welcher dieser Käfige eignet sich am besten für ein Grünwangenrotschwanzsittich-Paar?

    Welcher dieser Käfige eignet sich am besten für ein Grünwangenrotschwanzsittich-Paar?: Hallo, ich habe endlich die Möglichkeit, mir ein Grünwangenrotschwanzsittich-Pärchen anzulegen und bin nun auf der Suche nach einem passenden...
  5. Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?

    Neuer Sittich - welches Alter passt am Besten?: Hallo! Leider geht es einem meiner Glanzsittiche überhaupt nicht gut, er war jetzt eine Woche lang in einer Tierklinik, aber ihm ging es von Tag...