Wie schlimm wären 3 Hähne und eine Henne? Viele Fragen

Diskutiere Wie schlimm wären 3 Hähne und eine Henne? Viele Fragen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, Ich brauche jetzt ein bisschen Beruhigung, dass ich nicht alles falsch gemacht habe. Ich habe mir vor einem halben Jahr zwei...

  1. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    Hallo zusammen,

    Ich brauche jetzt ein bisschen Beruhigung, dass ich nicht alles falsch gemacht habe.

    Ich habe mir vor einem halben Jahr zwei wildfarbene Hähne aus dem Tierheim geholt. Nachdem diese beiden jedoch nur eine Art Zweckgemeinschaft bilden und nie richtige Zuneigung zueinander gezeigt haben, habe ich mir vor einem Monat noch einen Lutino aus dem Tierheim geholt. Leider ist bei diesem das Geschlecht unbekannt.

    Nachdem meine beiden Hähne sofort Interesse für mein Schneeweißchen gezeigt haben, und Schos den / die Kleine seither anbalzt, bin ich mal davon ausgegangen, dass Schneeweißchen eine Dame ist.

    Nur sicher bin ich mir nicht....

    Ja, und damit nun mein Paul nicht so einsam rumsitzt (er darf dem Lutino nicht mehr zu Nahe kommen) bin ich natürlich losgezogen und habe nun eine Henne dazugeholt. (Eine noch nicht geschlechtsreife Weißkopfhenne)

    Aber nun kommen mir Bedenken:

    Was wenn mein vermeintliches Lutinoweibchen ein Junge ist?

    Wäre das tragisch? Oder ist eine Vierergemeinschaft mit nur einer Henne möglich?

    Wie kann ich denn bei einem Lutino (ausser Genanalyse und Eierlegen) feststellen, was es ist?

    Ich sollte dazusagen, das ich auf keinen Fall weiter aufstocken kann.
    Vier Nymphen ist die Obergrenze, sonst wird der Raum zu klein.


    Ich hoffe nun Ihr könnt mir viele beruhigende Beiträge liefern, dass ich nicht alles falsch gemacht habe in meinem Mitleid für Paul.


    Viele Grüße,
    Ute


    P.S.: Die Neue sitzt derzeit noch ziemlich verschreckt im letzten Eck und ist einfach überfordert.
    Im Gegensatz zu Schneeweißchen, welche von meinen beiden Jungs gleich mit Begeisterung begrüßt wurde, wird die Neue von allen Dreien ignoriert.
    Weil Sie noch so jung ist?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Drei Hähne und eine Henne wäre wohl eher sehr schlecht !!!!
    Es wäre wohl besser gewesen eine erwachsene 100% Henne dazuzuholen !
    Wo hast Du die junge denn her ??? Falls sie oder er vom Züchter ist , würde ich an Deiner Stelle mit ihm reden , ob er den Jungvogel zurück nimmt und gegen eine erwachsene Henne tauscht !!!
    Wenn Deine beiden Hähne den Lutino anbalzen ist dieser bestimmt ne Henne , merkst Du denn nichts am verhalten des Lutinos ??? Oder ist die Schwanzunterseite leicht gemustert ???? (muss allerdings nicht bei jeder Lutino-Henne gemustert sein)
    Stell doch mal Foto´s ein !!! (wenns geht)
     
  4. #3 bentotagirl, 28. Oktober 2005
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Ute
    Beim Lutino kann man es am Verhalten feststellen. Singt er balzt er oder ist er ruhig und hält schon mal sein Hinterteil in die Luft? Hennen hängen manchmal kopfüber und machen die Flügel breit. Hähne laufen manchmal durch die Gegend als hätten sie Rasierklingen unter den armen. Sie klopfen und hüpfen wenn sie balzen. Bei Lutinos kann man manchmal bei gutem Licht das Hennenmuster im Schwanz sehen. Klappt aber nicht immer.
    Wenn du drei Hähne und eine Henne haben solltest kann ich dir jetzt schon sagen das es schief geht.
    Die Hähne werden alle diese eine Henne anbalzen und sich wenn du Pech hast aus Frust bekämpfen.
    Sollte das wirklich so sein würde ich einen Hahn tauschen.
     
  5. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hallo Ute,
    KEINE Panik!
    Beispiel: Bei uns leben 3/1/0 seit nun mehr als einem Jahr zusammen, und: es ist friedlich.
    Die Henne ist verpaart, die Singlejungs bilden eine Zweckgemeinschaft.
    Der verpaarte Hahn passt auf die Henne, die sehr selbstständig und unabhägig ist, auf weil es seine Aufgabe ist: in diesem Fall ist er immer in Reichweite von ihr, behält sie im Auge wenn sie spielt oder döst.
    Die Singlehähne haben kein Interesse an ihr. Manchmal singen sie so rum, oder den anderen an.

    Für den Neuanfang mit der Kleinen wäre ein möglichst neues Herrichten von Käfig/Vogelbaum etc. vor Vorteil, damit alle die gleichen Startbedingungen haben. Seit wann hast du denn die Kleine?
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ute :0-


    3 Hähne und 1 Henne kann gut gehen, allerdings ist die warscheinlchkeit geringer als bei gleichgeschlechtlichen.

    Nymphen sind meist am glücklichsten in gegengeschlechtlicher Beziehung. Es gibt auch Ausnahmen die sich in schwuler Gemeinschaft zusammen tun.

    Bei Deinen Verhältnis 3:1 kann es zur Rivalerei (mit Kämpfen), Dauerbalzen, Frust und damit verbundenen schreien und/oder rupfen kommen. Dies kann muß aber nicht eintreten.
    Es kann auch wie bei blau zu einen nebeneinander kommen das gut geht oder erst nach jahren zu oben genannten Problemen führen.
    Es kann auch dazu führen das sich die Beiden übriggebliebenen zu einen schwuen Pärchen zusammen tun und so glückich werden.


    Ich an Deiner Stelle würde Platz schaffen und noch 2 Mädels Asyl geben :prima: .
     
  7. maxima

    maxima Guest

    ich an deiner stelle würde erstmal
    feststellen ob der lutino eine henne ist, und ob dein neuer überhaupt eine henne ist, bitte stelle mal bilder von den 4en rein dann können wir uns ein bild machen, bei dem lutino bitte die schwanzfeder mit drauf, von vorne bzs unten fotografiert.

    denn selbst wenn der lutino ein hahn wäre und sich mit dem anderen sehr gut versteht, dann wäre das ja auch ok.
    nur wird das problem sein, daß dein anderer hahn auch auf lutino steht und sich dann vermutlich nicht mit der anderen henne einlässt. das kommt dann meistens sehr oft vor.

    lg meo
     
  8. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich hatte auch mal 3 Hähne und eine Henne, ich wusste gleich dass es nicht gut geht, wollte nur noch etwas warten mit den 2 Hennen. Dann haben sie sich so um die eine Henne gestritten dass sie sich im Zimmer herumgejagt haben und einer wurde sogar in den Fuß gebissen und es hat geblutet.

    Seit ich dann die 2 neuen Henne dazu hab, gibt es keine Beißerei mehr und sie sind wieder friedlich, jetzt lieben sie aber immer noch alle drei dieselbe Henne *gg* Das lustige ist, dass zwei davon ihre Söhne sind und der andere der Papa. Jetzt hab ich noch eine neue Henne und die wird von allen geliebt, weil sie so schüchtern ist (sie war 5 Jahre in einem Rundkäfig alleine).

    Ich würde einfach mal abwarten, du siehst ja wenn sie sich jagen und um die Henne kämpfen, dann kannst du ja immer noch 2 Hennen dazuholen.

    Liebe Grüße,

    Regina
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    Verhaltensbeschreibung meiner Kleinen zur Geschlechtsbestimmung

    Danke schon mal für die vielen schnellen Antworten.

    Das mit den Bildern geht wohl nicht so schnell, da ich der letzte Mensch auf Erden ohne Digitalkamera bin. Auch ist der Lutino nicht zahm genug sich von der Nähe fotografieren zu lassen.

    Der Jungvogel (den hab ich erst seit gestern) ist lt. Züchter definitiv eine Henne, wenn auch noch nicht geschlechtsreif.

    Den Lutino hab ich aus dem Tierheim. Dort meinten sie, dass es bei diesem an den Schwanzfedern nicht erkennbar ist.

    Die beiden Wildfarbenen sind wie gesagt Hähne, das erkenne sogar ich :)


    Zum Verhalten, in der Hoffnung dass Euch das mehr sagt wie mir:

    Paul: wildfarbener Hahn
    Schos: ebenfalls wildfarbener Hahn
    Schneeweißchen: Lutino, Geschlecht unbekannt
    Martha: junge Weißkopfhenne


    Paul ist ausgesprochen ruhig. Er sucht zwar immer die Nähe der anderen, lässt sich auch mal kraulen, aber nie lange und krault auch nie zurück. Lieber hackt er zurück.
    Annäherungsversuche von Schos (als es Schneeweißchen noch nicht gab) wurden schnöde abgewiesen. Er gibt kaum Geräusche von sich und klettert und fliegt auch nicht wirklich viel. Er baggert den Lutino nicht an, sondern versucht eher nicht allein im Abseits zu sitzen.

    Schos ist der Treibauf und extrem anlehnungsbedürftig. Ohne Schneeweißchen hat er immer versucht auf Kraulebene mit Paul zu kommen, aber ohne Balzen. Seit Schneeweißchen da ist, ist er auf diese fixiert. Anbalzen, singen, mit Schnabel auf alles klopfen, rumstolzieren. Er ist generell ein Vielkletterer und der einzige, welcher auch mal "zwitschert", um nicht zu sagen "kreischt". Ich vermute mal er war der Grund warum Paul und Schos ins Tierheim kamen (Abgabegrund: zu laut). Er bekommt auch am schnellsten Panik wenn die anderen ausser Sicht sind.

    Schneeweißchen ist vom Charakter eher mit Paul vergleichbar. Sie (ich sag einfach mal "sie") ist sehr ruhig, gibt nur ab und an mal leises Gezwitscher von sich. Sie duldet sowohl Paul als auch Schos neben sich. Wobei sie die Kraulversuche von Schos ab und an erwiedert. Von Paul kommen keine Kraulversuche, der will nur in der Nähe sein. Ich kann aber weder typisches Hennen noch typisches Hahn Verhalten erkennen.

    Und über die Neue kann ich noch nicht viel sagen. Ist halt noch sehr schüchtern und traut sich nicht zu den anderen. Aber die anderen drei ignorieren sie auch komplett. Denke aber doch das sich dies noch ändern wird.
    Schliesslich war das der Grund damit Paul nicht alleine ist. Und nun ist sie alleine. Aber da kann man nach zwei Tagen sicher noch nichts sagen, wie das wird.


    Mir ist noch ein neuer Verdacht gekommen. Da die ersten drei aus dem selben Tierheim kamen haben sie sich evtl. dort schon kennengelernt.
    Weiß ich aber nicht, aber so könnte ich mir erklären warum Schneeweißchen gleich begrüßt wurde und Martha nicht?
    Oder was habt Ihr da für Erklärungen?


    (Platz für 6 habe ich nicht, notfalls müsste ich wirklich tauschen. Aber noch hab ja die Hoffnung dass alles gut wird)


    Vielen Dank noch mal für Eure Hilfe.

    Gruß
    Ute
     
  11. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Hallo auch von mir;

    in welcher Gegend wohnst Du? Vor drei Wochen war ich auch im Tierheim. Die haben aber nur Männchen zur Zeit.

    viele Grüße aus Dresden
     
Thema:

Wie schlimm wären 3 Hähne und eine Henne? Viele Fragen

Die Seite wird geladen...

Wie schlimm wären 3 Hähne und eine Henne? Viele Fragen - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  3. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  4. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  5. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...