Wie schnell kann sich ein Lipom entwickeln?

Diskutiere Wie schnell kann sich ein Lipom entwickeln? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich bräuchte bitte dringend einen Rat: Bei meinem Joschi (1 Jahr) stelle ich seit 1-2 Wochen fest, dass sich auf der rechten Brustseite eine...

  1. Evelin

    Evelin Guest

    Ich bräuchte bitte dringend einen Rat:

    Bei meinem Joschi (1 Jahr) stelle ich seit 1-2 Wochen fest, dass sich auf der rechten Brustseite eine richtige Beule entwickelt.

    Könnte das ein Lipom sein?
    Ich war vor knapp 4 Wochen mit meinem Joschi noch bei einem vogelkundigen TA um den Schnabel erstmals kürzen zu lassen, denn dieser fing (wie bereits berichtet) übermässig zu wachsen an.

    Bei diesem TA-Termin war die Beule noch nicht da. Es war nichts zu sehen und der TA hat auch nichts festgestellt.

    Ist es möglich, dass sich ein Lipom entwickelt und so schnell (in ca. 2 Wochen) so stark wächst?

    Ansonsten ist mein Süsser vollkommen unauffällig. Er frisst gut (viel Gemüse und Obst), er fliegt sehr gut und ist auch ansonsten topfit und gut drauf.

    Wegen des leider sehr schnell nachwachsenden Schnabels wollte ich nächste Woche sowieso wieder mit ihm zum TA.
    Trotzdem bin ich jetzt aber sehr beunruhigt und wollte vorab schon mal fragen ob jemand von Euch da evtl. Erfahrung hat und mir etwas dazu sagen kann.

    Vorab schon mal vielen Dank für Eure Hilfe :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 21. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    So leid es mir tut, ich glaube kaum.
    Wenn wir nun mal zwei und zwei zusammenzählen, das Schnabelwachstum und die Beule dann würde ich meinen da besteht ein Zusammenhang.
    Mir ist schon öfter aufgefallen daß irgendwelche Krankheiten und Schnabelwachsen irgendwie zusammen hängen müssen.
    Frag mich aber keiner warum, es ist nur eben auffällig.
     
  4. #3 Sittichfreund, 21. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Habe eben beim Lesen auch daran gedacht, daß es evtl. einen Zusammenhang geben könnte.
    Würde mich interessieren, was der TA dazu sagt.
     
  5. Evelin

    Evelin Guest

    Danke für Eure Antworten.

    Ich bin jetzt inzwischen doch so beunruhigt, dass ich gleich heute mit meinem Joschi in die Vogelklinik nach Oberschleissheim fahre.

    Bitte drückt die Daumen für meinen kleinen Joschi.........
     
  6. Evelin

    Evelin Guest

    Alfred hatte leider recht........ :(

    Der TA stellte fest, dass mein kleiner Joschi einen bösartigen Tumor hat :( :( :(

    Ohne Operation stirbt mein Kleiner, aber auch mit Operation stehen seine Chancen nicht gerade gut.

    Da Joschi derzeit allerdings noch topfit und auch erst 1 Jahr alt ist, habe ich mich entschlossen ihn operieren zu lassen.

    Der TA war genau wie ich der Meinung, dass eine kleine Chance immerhin noch besser sei als garkeine Chance.

    Morgen um 9 Uhr wird mein Kleiner also operiert.

    Bitte drückt uns die Daumen...............
     
  7. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Evelin,

    ich drücke deinem Joschi beide Daumen, dass er die Operation gut übersteht.
     
  8. Moritz

    Moritz Guest

    Hallo Evelin,
    auch ich drücke dir und deinem Joschi morgen ganz fest die Daumen.
    Ich denke auch, eine kleine Chance ist immer besser als keine.
    Liebe Grüße Moritz
     
  9. Angua

    Angua Guest

    Hallo Evelin,

    ich kann mich meinen Vorgängern (-schreibern) nur anschließen und drücke Euch die Daumen!! Vielleicht ist Joschi ja zäher als Du denkst, so jung wie er ist.
    Ich denke an Euch um 9.00 Uhr... :0-
    Schreib' mal, wie es ihm geht!

    Gruß,
    Birgit und die 3 Kreischer
     
  10. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo,

    nur kurz zur Info (Ausführlicheres ist im Welli-Forum nachzulesen):

    Mein Joschi hat gestern die OP relativ gut überstanden :) .

    Bei der Operation entpuppte sich der "Tumor" dann als riesengrosses Abszess am Kropf.

    Mein Kleiner hat sich tapfer gehalten und ist jetzt auf dem Weg der Besserung.
    Die nächsten paar Tagen werden zwar lt. TA noch kritisch, aber ich hoffe das Beste.
    :0-
     
  11. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Evelin,

    prima, dass die Operation gut verlaufen war. Wahnsinn, wie groß so ein Abzeß werden kann.

    Weiterhin, wünsche ich alle Gute für deinen Joschi, hoffentlich heilt alles gut ab. :)
     
  12. Moritz

    Moritz Guest

    Hallo Evelin,
    schön zu hören, daß dein Joschi die OP gut überstanden hat. Trotzdem drücke ich weiter fest die Daumen, daß er sich in den nächsten Tagen gut erholt. Was meint denn der TA, ist ein Abzess weniger schlimm, als ein Tumor?
    Liebe Grüße
    Moritz
     
  13. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo,

    die Lage bei meinem Joschi ist immer noch kritisch und wir sind täglich beim TA.

    Seit gestern versucht mein armer Kleiner zu fressen, aber der Kropf ist natürlich dermassen entzündet, dass er so gut wie nichts runterkriegt.

    Ich muss ihn halt ständig beobachten und notfalls mit verflüssigtem Babybrei "zwangsfüttern".

    Die OP-Narbe verheilt bisher sehr gut und mein Süsser lässt die Wunde auch in Ruhe........ sogar ohne Halskrause.

    Überhaupt hält sich mein Kleiner sehr, sehr tapfer und ich hoffe dass er die nächten paar kritischen Tage noch gut übersteht und er ab Anfang nächster Woche über dem Berg ist.
     
  14. Angua

    Angua Guest

    Hallo Evelin,

    wenn er immerhin schon selbst versucht zu fressen (auch wenn's nicht so richtig geht), ist das doch sicher ein gutes Zeichen! Wenn er jetzt gar nicht von sich aus futtern würde, wäre das bestimmt schlimmer.
    Gut, daß er keine Halskrause braucht, ich drücke Euch weiter die Daumen, daß es bergauf geht!! :)

    Gruß
    Birgit und die vier Kreischlinge
     
  15. Evelin

    Evelin Guest

    Mein Joschi ist tot :( :( :(

    Wie schon berichtet hat er die Operation am Mittwoch gut überstanden, und bis heute morgen ging es ihm auch den Umständen entsprechend gut.

    Im Laufe des Tages verschlechterte sich sein Zustand allerdings unerwartet ziemlich rasch, sodass ich am Nachmittag gleich nochmal mit ihm zum TA gefahren bin.

    Leider hat alles nichts mehr geholfen, denn eine halbe Stunde nach dem TA Besuch war mein Joschi bereits tot.

    Wir haben alles versucht........ der TA hat mit der OP eine Meisterleistung vollbracht, ich war täglich mit ihm zur Nachsorge und habe ihn rund um die Uhr gepflegt.
    Und vor allem mein kleiner Joschi hat tapfer gekämpft.

    Leider war alles umsonst - sein kleiner Körper hat nicht mehr mitgemacht.

    Ich bin sehr, sehr traurig.
     
  16. Angua

    Angua Guest

    Och Mensch... das tut mir so leid!! :(
    Dabei hörte es sich doch zuerst ganz gut an, kurz nach der OP. Aber Du hast wirklich alles für Joschi getan, was Du konntest!
    Weiß gar nicht, was ich sagen soll. Die ganze Mühe umsonst. Aber jetzt muß er wenigstens nicht leiden.
    :(
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evelin,

    das tut mir so leid. :( Aber es war ganz bestimmt nicht umsonst!! Du hast ihm eine Chance gegeben, die er ohne die OP nicht gehabt hätte und wer weiß wie sehr er sich später vielleicht noch gequält hätte.. Du hast nur sein Bestes gewollt und alles versucht, mehr kann kein Mensch machen! Dort wo er jetzt ist geht es ihm gut und ich hoffe, dass Du Dich bald wieder besonders an die schöne Zeit vorher mit ihm erinnerst.
    Ich finds wirklich gut, dass Du es versucht hast!

    LG
    Meike
     
  19. Moritz

    Moritz Guest

    Liebe Evelin,
    erst einmal möchte ich dir mitteilen, daß es mir für dich sehr leid tut.

    Du hast alles erdenkliche für deinen Joschi getan, daß du ihn hast operiern lassen war bestimmt richtig.

    Vielleicht hilft es dir ja, wenn du versuchst nur an die schönen Momente mit ihm zu denken, denn wer im Gedächnis seiner Lieben bleibt, der ist nicht tot, sondern nur fern – im Regenbogenland.

    Liebe Grüße und Kopf hoch

    Moritz

    Ich kann mich in deine Situation hineinversetzen und finde keine weiteren Worte.
     
Thema:

Wie schnell kann sich ein Lipom entwickeln?

Die Seite wird geladen...

Wie schnell kann sich ein Lipom entwickeln? - Ähnliche Themen

  1. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  2. Schnelle hilfe gefragt

    Schnelle hilfe gefragt: Guten abend wie alle ja ebay Kleinanzeigen kennen. Ich hatte zwei volierenelement verkauft aus edelstahl so die hatte ich übrig somit hab ich sie...
  3. Kranke? Stadttaube gefunden, bitte schnelle Hilfe

    Kranke? Stadttaube gefunden, bitte schnelle Hilfe: Hallo, habe heute eine scheinbar kranke Taube mit nach Hause genommen, da sie mitten in der Stadt neben einer Straße und einer Einfahrt in...
  4. Luftsackmilben, schnelle Hilfe!

    Luftsackmilben, schnelle Hilfe!: Hilfe. Meine Kanarienhenne hat Luftsackmilben. Waren beim Tierarzt und sie wurde auch behandelt. Danach war es eine Woche gut aber jetzt...
  5. Bitte um schnelle Hilfe! Kohlmeisenästling, noch nicht flugfähig am Balkon!

    Bitte um schnelle Hilfe! Kohlmeisenästling, noch nicht flugfähig am Balkon!: Hallo zusammen, ich brauche schnell Eure Meinung. Auf unserem Balkon haben Kohlmeisen gebrütet, die gestern ausgeflogen sind. Zurückgeblieben...