Wie schnell können Katharinasittiche fliegen?

Diskutiere Wie schnell können Katharinasittiche fliegen? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich konnte leider im Internet keine Informationen dazu finden, daher meine Hoffnung, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Mich würde...

  1. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich konnte leider im Internet keine Informationen dazu finden, daher meine Hoffnung, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.
    Mich würde Interessieren, wie schnell Katharinasittiche in der Natur fliegen können. Von Nymphensittichen habe ich bis zu 100km/h gefunden, kommt mir gefühlt zwar auch etwas sehr schnell vor, aber ich hätte trotzdem gern einen Vergleich, denn zumindest hier in der Wohnung kommen mir die Katharinasittiche schneller vor. Aber das sind natürlich nur "Kurzstrecken", kann ja gut sein, das Katharinasittiche zwar schneller losfliegen können, aber auf längerer Strecke die Nymphensittiche schneller wären.

    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann :)


    Saskia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Saskia,

    genaue Angaben zur Fluggeschwindigkeit wird niemand machen können, da die Fluggeschwindigkeit von variablen Einflußfaktoren abhängig ist, wie z.B. Windgeschwindigkeit und Sturz- oder Steigflug.

    Fliegt der Vogel ... egal welche Art ... mit dem Wind im Sturzflug, ist er logischwerweise erheblich schneller als im Steigflug. Und dann gibt es ja noch sowas wie Aufwinde ;)

    Ganz schön kompliziert, was? :D
     
  4. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen:) zur geschwindigkeit kann ich auch nichts beitragen:) würde aber sagen das kathis , als * Wald*Bewohner eher nur Kurze strecken fliegen* kurz ist natürlich relativ:)* nymphen und auch wellis oder auch einige Agaporniden fliegen da eher länger und weiter.
    Habe in Zwolle in Holland auf der Vogelbörse den start eines entwichenen Wellensittichs beobachten können* die Hallen dort wo die Börse stattfindet sind sehr groß , er welli schraubte sich hoch und flog dann mehrere runden ..immer schneller werden , im kreis...ich denke ein kathi währe da nicht mitgekommen
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sehe ich auch so, aber da die Geier über die wir reden, in Gefangenschaft aufgewachsen sind, sind generelle Aussagen zur Kondition natürlich vage. Je nachdem wieviel Freiflug und Platz die Geier haben, kann es da durchaus Kathis geben, die den Australiern konditionell überlegen sind. Generell gelten Kathis aber nicht gerade als sehr gute Flieger.
     
  6. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mir sind leider schon zwei Kathies davongeflogen, und ich muß sagen wenn die mal im Freihen fliegen können geht echt die Post ab. Der erste is einige Runden um die Häuser geflogen und war dann weg,und der zweite is so extrem schnel durchgestartet,das ich im nicht mal folgen konnte als er ums Haus rum is und er war nie wieder gesehen. Obwohl ich seine Henne zwei Tage lang in einem Käfig im Garten hatte.
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Da Katharinasittiche nomadisch veranlagte Tiere sind, die außerhalb der Brutzeit in großen Schwärmen viele, viele Kilometer zurücklegen, denke ich, dass sie sehrwohl vergleichbare Geschwindigkeiten erreichen können.
    Es ist zwar richtig, dass die Tiere hauptsächlich in Waldgebieten zu finden sind, aber nur da "sieht" bzw. hört man sie. Sie fressen dort, ruhen sich dort aus, schlafen auch dort ... aber zur Nahrungssuche überqueren Gruppen oder Paare auch unbewaldete Gebiete, und das mit einem Affenzahn in sehr großer Höhe.

    Ich hatte ja beides, Katharinasittiche und Wellensittiche. Aufgrund meiner Beobachtungen würde ich sagen, dass sich beide in ihren Geschwindigkeiten nicht viel tun (sofern man dies auf begrenztem Platz überhaupt sagen kann). Der Vorteil der leichteren und wendigeren Wellensittiche (und das würde ich bei Nymphen ebenso sehen) ist, dass sie im Flug besser die Richtung ändern können, generell besser landen und navigieren können. Wenn dann so'n Kathiklops mit gefühlten 380 Stundenkilometern angetrommelt kommt, muss am besten alles weichen. ;)

    Daher möchtech Christians Aussage "Generell gelten Kathis aber nicht gerade als sehr gute Flieger." dahingehend relativieren, dass sie schon gute Flieger sind, so lange sich kein Hindernis im Weg befindet oder sie landen müssen. :D

    Die Beobachtungen mit den entflogenen Tieren - so traurig sie auch sind - sind interessant und zeigen, was für gute Flieger Katharinasittiche sind oder sein können, wenn man sie lässt.

    Gruß,
    Siggi
     
    Linnies gefällt das.
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Auf gut Deutsch gesagt, Flugakrobaten sind sie nicht gerade. Würde man Aymaras und Kathis mit Flugzeugen vergleichen, wären Aymaras Kampfjets und Kathis eher Passagierflugzeuge ... LOL ... *duckundweg*
     
  9. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hehe, genau! :D
     
  10. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Naja Eher das Aymaras Ultraleichtflugzeuge sind,und Kathies ne Chesna;)

    Obwohl Kathies auch unter die Kategorie Schwerer Bomber eingeordnet werden könnten,wenn man bedenkt was der kleine Vogel (in verbindung mit Keimfutter) so hintenraus produziert!:D
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wenn's danach geht sind Aymaras Jagdbomber :D

    Obwohl ... neee ... im Flug lassen die nie was fallen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Was die Schnelligkeit und Geschicklichkeit von Katharinasittichen angeht ... wenn ich da mal die vergangenen 13 Jahre Revue passieren lasse, habe/hatte ich bei den sechs Kathis, die ich bis jetzt betreut habe, schon alles dabei.

    Luftakrobaten, Primaballerinas, Stukkas, Bruchpiloten, Kampfjets, Passagierflugzeuge ... das liegt wohl am Temperament und auch Gewicht des Tieres ... aber eines haben sie alle gemeinsam ... sie sind allesamt Jagdbomber oder nicht ganz so technisch ausgedrückt: Flugschweine :D
     
  14. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Jo Flugschweine,das trifft es wohl am besten!
     
Thema: Wie schnell können Katharinasittiche fliegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sittiche kurzstrecken

    ,
  2. Katharinasittich fliegen

    ,
  3. wie schnell fliegen die agaporniden