Wie sehe ich den Milben-weg-Erfolg?

Diskutiere Wie sehe ich den Milben-weg-Erfolg? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wann merke ich, dass die Milben weg sind? Die 1. Behandlung war letzte Woche Mittwochs. Erst nach der 2. Behandlung?? Oder schon jetzt?? Und wie...

  1. cAroO!!

    cAroO!! Guest

    Wann merke ich, dass die Milben weg sind? Die 1. Behandlung war letzte Woche Mittwochs. Erst nach der 2. Behandlung?? Oder schon jetzt??
    Und wie sieht man das? Hat es dann einfach keine Gänge mehr von den Milben oder wiie??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silberreif, 9. Oktober 2008
    Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Also ich hab es daran gesehen, das es nicht mehr schlimmer wurde und es dem Vogel auch sichtbar besser ging.

    War bei mir schon ziemlich schnell sichtbar. Der Schnabel allerdings braucht noch etwas um wieder ganz normal auszusehen. Aber Nomis Augen sind wieder ganz geöffnet^^
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Natürlich ist nach der 1. Behandlung schon ein Erfolg da. Aber es existieren noch Eier, die schlüpfen. Somit kommt der Abschließende Erfolg erst nach der 2. Behandlung. Man sollte aber auch so weit wie möglich alles reinigen und desinfizieren.
     
  5. Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    aber bitte nicht mit diesen komischen Sprays... die sind nur schädlich für die Tiere

    Jedoch gibt es hier auch wieder unterschiedliche Meinungen von Tierärzten.. einige sagen ist nicht nötig, weil die Milben eigentlich nur bei den Tieren sind und einige sagen alles abkommen.
     
  6. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich schliesse mich Hans Jürgens Meinung an.

    Eine 2te Behandlung ist meiner Meinung nach sehr wichtig um den Milben wirklich, sei es hier z.B. durch Eier, keine Chance zu geben.

    Eine Desinfektion ist ein MUSS um jegliche Milbengefahr endgültig aus zu schlissen.


    Über die verschiedenen Aussagen von Tä haben wir ja schon einiges, auch innerhalb dieses Forum, gelesen bei den unterschiedlichsten Krankheiten u.ä..
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, soweit ich weiss, sind Grabmilben nur auf dem Vogel und nicht sonst irgendwo im Käfig lebensfähig? Eine Desinfektion sollte daher (nach meinem Wissen) hier absolut überflüssig und unnötig sein. - Oder verwechsele ich da grad was?
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Kommt auf die Milben an und die konnte ich hier nicht eindeutig erkennen.

    Jegliche Desinfektion von Käfigen u.ä., auch die Desinfektion ausser der Reihe, kann nie überflüssig sein!
     
  9. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Micha, da gehen die Geister sicher auseinander. (-;
    Ich persönlich würde eine Desinfektion meines Käfigs im Moment tatsächlich für absolut überflüssig halten.
    Meine eigene Umgebung desinfiziere ich ja auch nicht.
    Laut anderem Thread und den gegannten "Milben-Gängen" sind es Grabmilben.
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  10. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Soll ich ... oder soll ich nicht ....


    Ich lese nicht alle Threads und ich kann nicht wirklich verstehen, das wenn man einen Thread aufmacht wo man woanders schon einen ähnlichen aufgemacht hat und dann in dem letzten Thread Informationen vorenthält, die entscheidend sein können. So habe ich das jetzt verstanden.

    Ich gehe auch davon aus das du auch eine Toilette benutzt und diese auch regelmäßig mit einigen Reinigern wie Essigreiniger, Sakrotan oder anderen WC Reinigern säuberst. Das Haare regelmäßig aus dem Waschbecken entfernt werden ect. Wie oft du deinen Käfig oder Käfige säuberst steht hier nicht in einem deiner postings in diesem Thread Sandra, aber genau das wäre eine entschiedene Aussage sowie viellt eine Erklärung warum die eine Desinfektion nicht für angemessen hälst.


    Eine Wellensittichtoilette, die auch nur dafür benutzt wird, sowie Wellensittichtoilettenpapier kann man kaufen und es wird auch von den Tieren angenommen und benutzt oder lassen sie ca. alle 15min eine Kotbombe da fallen wo sie gerade sitzen?

    Nun waren da Milben, also auch tote Milben (nach der Behandlung, so hoffe ich), Eier ect ect pp und dennoch wird für eine Desinfektion abgeraten ....


    Mir persönlich ist es egal, wer wie oft und wie gründlich seinen Vogelbauer, Voliere oder sonstigen Käfig säubert und ob er das mit warmen Wasser macht oder ob er dafür Reinigungsmittel einsetzt die man auch im Haushalt hat und die NICHT irgendwo anhaften und vom Wellensittich oral oder über die Atemwege aufgenommen werden können.

    Ich habe keinen Vogelkäfig oder Voliere auf Fotos gesehen der Threaderöffnerin, viellt sind diese ja auch in einem anderem Thread *schmunzel*, daher habe kann ich nicht sagen ob sie z.B. eine Holzvoliere, einen gekauften Vogelbauer oder sonstiges nutzt wo sich Krankheitserreger (je nach Material des Käfigs/Voliere) einnisten können.

    Wenn du als Halterin eine Desinfektion (zu diesem Thema) als Überflüssig ansiehst, dann ist das deine Meinung die sehr viele andere mit dir nicht teilen.

    Fast jeder (!) der Milben bei seinen Sittichen feststellt oder vom Ta festgestellt wurde, wird den Käfig oder die Voliere sowie die Lieblingssitzplätze säubern, einmal für den Vogel und einmal um sich selber ein sicheres Gefühl zu geben.

    Sollte es sich 100%ig um Grabmilben handeln, dann gebe ich dir recht zur Aussage, die Milben haben wenig Überlebens_chancen wenn sie nicht am Vogel behaftet sind, dennoch schadet eine Desinfektion, gerade bei Volieren/Käfigen sicherlich nicht. Nein sie beugt auch gegen andere Parasiten vor.

    Ich werfe dir nicht mangelndes Wissen vor Sandra, dafür schätze ich deine postings zu sehr, aber auch wenn dein angelesenes Wissen sowie deine praktische Erfahrungen dir sagen, das Grabmilben sterben nach der Behandlung, bleibt es jedem selber überlassen was er dann weiterhin macht in Bezug auf Reinigung. Da kommt wieder das sichere Gefühl in einem, wenn man einmal komplett reinigt. Kopfkino halt :D

    Ich finde es gut, das du als Halterin weißt was mit den Grabmilben passiert nach einer Behandlung und das sie auch wenig Chancen zum Überleben haben, wenn sie nicht am Vogelkörper sind. Das man jetzt mit seinem Wissen "glänzen" muss und dann noch einer Vogelhalterin vom Desinfizieren abrät, kann ich nicht wirklich nachvollziehen, aber wie sagtest du vorhin so treffend: Da gehen die Geister auseinander.

    Mehr möchte ich jetzt nicht scheiben, denn ich habe mehr geschrieben als ich eigentlich wollte ;)
     
  11. #10 Sandraxx, 11. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Micha,

    oje, so eine Lawine wollte ich nicht losrollen. Ich glaube, hier liegt ein kleines Missverständis.
    Es ist doch ein Unterschied zwischen (auch gründlicher) Reinigung und Desinfektion.
    Desinfizieren kann ich nur mit einem richtigen Desinfektionsmittel und wahrscheinlich muss ich dafür auch irgendwelche bestimmte Regeln einhalten (weiss ich zugegeben nicht).
    Und dass so eine Desinfektion mit F10 oder was es alles geben mag, nötig ist, das denke ich nach wie vor nicht.
    Das ist schon alles.
    Von normaler oder vielleicht diesmal auch extra-gründlicher Reinigung würde ich auch nicht unbedingt abraten; das ist aber meines Wissens eben noch lange keine Desinfektion! (Die man bei einigen anderen Milben ja in der Tat vornehmen müsste, um sie überhaupt loszuwerden. Da sollte man, um wirklich zu *desinfizieren* evtl. sogar einen Teil Einrichtung wegwerfen.)
    Und was Du in Deinem langen Text beschreibst, ist auch überwiegend nur Reinigung/ Säuberung. - Insofern geht unsere Meinung vielleicht doch nicht ganz so weit auseinander, wie Dir vielleicht schien?

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    @ Sandra.

    Stelle Dir mal eine Zucht von z.B. 150 Vögeln vor. Wert minimal gehalten von Euro 40 Pro Stück. ( Gekaufter Zuchtvogle schon mal 100-200 Euro, manchmal auch mehr. ) 10 Vögel davon etwas wertvoller. Da gekauft.
    Selbst Du würdest da alles mögliche tun um sie gesund zu halten und möglichst auch vorbeugen. Selbst wenn es mal die chemische Keule ist. Da ist es nicht immer mögich mit Essigwasser und einen Tropfen Zitrone getan.
    Aber man muß damit gewissenhaft umgehen. Man will schließlich seinen Tieren nichts ungutes tun.

    Anmerkung - Die rote Vogelmilbe verläßt die Vögel Zeitweise.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hans-Jürgen,

    das ist ja schön und gut, aber wo ist hier der Zusammenhang zum Thema?

    Es geht nicht um eine ganze Zucht, sondern um einen Privathalter, der zwei Vögel im Käfig hat.
    Auch geht es nicht um die rote Vogelmilbe, sondern um mit dem Neuzugang (dem zweiten Vogel) eingeschleppte Grabmilben.

    Ab wann man etwas im "Alltag" Desinfektion nennt, darüber lässt sich sicher streiten. Für mich wäre der Einsatz von chemischen Mitteln oder eine gründliche Reinigung nicht unbedingt gleich eine Desinfektion.

    Ich weiss, dass man z.B. bei der roten Vogelmilbe desinfizieren müsste, dass man alles auseinander nehmen müsste, um das Mittel in alle Ritzen und Spalten des Käfigs zu bekommen, dass man Holzsachen, dann am besten entsorgt etc..

    Aber bei Grabmilben, und darum geht es hier doch, ist dieser Aufwand eben nicht nötig. Und mehr habe ich nicht sagen wollen.

    (Mit einem vernünftigen Mass an Hygiene, das natürlich vorhanden sein sollte, hat das überhaupt nichts zu tun; das ist doch ein anderes Thema.)

    Und abgesehen davon war die gestellte Frage ja auch eine ganz andere. (-;


    Beste Grüsse,
    Sandra
     
  15. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Wie sehe ich den Milben weg - Erfolg.

    So gesehen muß man auf alles hinweisen. Nicht jeder liest einen kpl. T.. Der Neuling muß erkennen das es verschiedene Milben gibt.
     
Thema: Wie sehe ich den Milben-weg-Erfolg?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. milben f10

Die Seite wird geladen...

Wie sehe ich den Milben-weg-Erfolg? - Ähnliche Themen

  1. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  2. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  3. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  4. Bin unterwegs, kann am Telefon nicht gut sehen

    Bin unterwegs, kann am Telefon nicht gut sehen: Hallo Zusammen, kann momentan den Vogel vom Smartphone aus nicht richtig bestimmen.. Womit haben wir hier zu tun? anfangs habe ich an...
  5. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...