Wie sehen junge Paradieswitwen aus?

Diskutiere Wie sehen junge Paradieswitwen aus? im Körnerfresser Forum im Bereich Wildvögel; Hab seit einiger Zeit einen potentiellen Witwenjungvogel in einen Nest liegen, jetzt brechen die ersten Federn durch,sie sind in etwa...

  1. #1 niemand, 27.09.2004
    niemand

    niemand Guest

    Hab seit einiger Zeit einen potentiellen Witwenjungvogel in einen Nest liegen,
    jetzt brechen die ersten Federn durch,sie sind in etwa Rehbraun.Wie sieht die Rachenzeichnung der Paradieswitwen aus?Könnte es sein,dass mir die Nachzucht endlich gelungen ist? :?
     
  2. sigg

    sigg Guest

    Welche Prachtfinken haben das Nest in dem Nestling liegt, bzw. wer zieht ihn auf?
    Das hätte ich zumindest als Information gebracht.
    Hast du nur Paradieswitwen oder noch Atlasw..
    Wenn du Informationen benötigst, gib uns auch welche.
    Gruß
    Siggi
     
  3. #3 niemand, 30.09.2004
    niemand

    niemand Guest

    Volierenbesatz

    Nun, der kleine liegt in einen Nest von meinen Zebrafinken. Natürlich werdet ihr jetzt denken, dass das natürlich die völlig falschen wirte sind. Doch meine Witwen haben schon öfter in deren Nester gelegt(wohl aus mangel an richtigen wirtsvögeln wie Buntastrild,Amarant etc.). Die Witweneier sind immer gut daran zu erkennen,dass sie ein gutes Stück größer sind als die der Zebras.Bei diesem war ich mir jedoch nicht so sicher :nene: . selbst wenns keine Witwe wird,der Vogel ist groß und gesund.Bei der nächsten Ausstellung/Börse in Zschopau will ich ein Paar Buntastrilde als Wirte suchen, vieleicht klappts dann nächstes Jahr.
    Noch mal zu meinen Bestand:Ich pflege erst seit einen Jahr Vögel und habe daher eher anspruchslose Arten,die man auch bei uns ohne Probleme in jeder zoohandlung erhält:Paradieswitwen,Zebrafinken,Gouldamadinen,Diamanttäubchen,Chin. Zwergwachteln;
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    bei der Konkretisierung, ging darum festzustellen, ob nicht ein arteigener Nestling vorhanden ist.
    Ferner welche Arten sich in der Voliere befinden, eventuell noch Atlaswitwen.
    Waren ZF-Eier im Nest,oder wurde leerstehendes benutzt?
    Kommen wir zum Wirtsvogel:
    Zuerst müßtes du feststellen, welche Rasse der Paradieswitwen du hast und dir dann erst Gedanken über den Wirtsvogelkauf machen.
    Denn nur eine parasitiert beim Buntastrild, andere Rassen beim Wiener- und Auroraastrild.
    Ich würde mir an deiiner Stelle erst die nötige Fachliteratur besorgen, um nicht den falschen Wirtsvogel zu besorgen.
    Nun sind ja ein paar Tage vergangen und du wirst wohl wissen, ob der JV ein ZF ist, oder eine junge Paradieswitwe, denn ich gehe davon aus, das du sie unterscheiden kannst.
    Gruß
    Siggi
     
  5. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Alfeld/Leine
    @ niemand,

    wen du am am wochenende 30. oktober in CHMENITZ zur VZE-BUNDESAUSSTELLUNG kommst, kann ich dir helfen, sprich welche rassen es gibt, bzw. die richtigen wirte, da kann ich dir auch einige tiere zeigen, da ich insgesamt DREI rassen der PARADIESWITWE dort stellen werde.


    mfg

    rené
     
  6. #6 Amarant, 01.10.2004
    Amarant

    Amarant Guest

    Das tönt sehr interessant.
    Von welchen Arten der Paradieswittwe zeigts Du die drei Rassen und um welche Rassen handelt es sich dabei? Kannst Du uns mal bei Gelegenheit den Namen Deines Händlers nennen, bei dem Du Deine Vögel kaufts. Denn meines Wissens gibt es nur ganz wenig Vogelhändler, die soviel Kenntnisse haben, dass sie auch die Unterarten und Rassen bennenen können.

    Gruss Amarant
     
  7. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Alfeld/Leine
    @ amrant,

    breitschwanz (obtusa) habe ich kürzlich von einem bekannten bekommen, zumindest habndelt es sich laut meienr literatur um diese (ist aber für mich kräftiger als ich es mir denken könnte!)

    senegal (aucupum) wohl die am einfachsten zu erkennende

    udn dann die "normale" spitzschwanz


    männchen sind ja an schwanzform/länge, breite der innersten schwanzverlängerung, denn hals/nacken färbungen zu erkennen


    also ich kaufe diese tiere immer als "paradies" und versuche es mit hilfe von BÖTTICHER (gute erklärungen zu den rassen) zu entwirren. es sind alles männchen.

    ich weiß das händler die rasen nicht bestimmen leider gottes, aber wen dir der weg nciht zu weit ist, dann würde ich mich freuen dich kennen zu lernen, als AMARANTEN experte könnte man von dir vielelciht lernen, denn mit denen habe ich noch nicht den erfolg geschafft, ausser ausnahmen, deren gelingen ohne meien beobachtugn war...leider
     
  8. #8 niemand, 02.10.2004
    niemand

    niemand Guest

    Bestimmung

    @rsc
    Hallo,
    ich wollte sowieso auf die Ausstellung kommen.Hab schon einige Artikel aus der Zeitung ausgeschnitten und mir das Datum freigehalten.Wo finde ich dich auf der Ausstellung?
     
  9. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Alfeld/Leine
    entweder fragst bei den verantwortlichen nach rené scholz, oder rufst mich auf mein handy an (0175 3303416)
     
  10. #10 Amarant, 08.10.2004
    Amarant

    Amarant Guest

    Hallo René

    Wenn ich Deine Angaben richtig interpretiert habe, dann pflegst Du 2 Arten der Paradieswitwen in 3 verschiedenen Rassen. Davon die Art Spitzschwanz-Paradieswitwe in 2 Rassen. Ist das so richtig wiedergegeben?

    Hier noch 2 Fragen:
    - Was meinst du mit "die normale Spitzschwanz-Paradieswitwe"?

    - Bei welchen Händlern kaufst Du ein?

    Danke für Deine Einladung. Ich nehme sie gerne an.
    Wenn ich im Raum Hildesheim bin komme ich gerne bei Dir vorbei. Du musst ja eine immens grosse und tolle Anlage haben, mit so vielen Vögeln die Du hälst.

    Danke und Gruss

    Amarant
     
  11. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Alfeld/Leine
    immens groß nicht in hildesheim, wie du entnimmst wen du meien beiträge verfolgst, hildesheim ist mein wohnort und nur herberge für neuere arten im bestand, das explicite ist in bad pyrmont (nähe hameln!!).

    wir können das gerne machen, würde mich freuen.

    die arten/unterarten der stegaenura sind gegenwärtig in revision, das heißt zur zeit nimmt man sogar an das es alle sechs eigene arten sind (payne!), ich erwerbe sie von händlern in meiner nähe, zoo udn großhändler, wen du genauere anschriften haben wilslt kansnt du sie haben, aber per pn doer mail ist das besser.

    mfg rené
     
  12. #12 Amarant, 08.10.2004
    Amarant

    Amarant Guest

    Hallo
    Keine falsche Bescheidenheit René. Wenn man wie Du, nebst den vielen anderen Vögeln, alleine 17 Paare von den Pytilia Arten sowie 22 Widah-Vögel besitzt braucht man schon ordentlich viele und grosse Volieren.

    Deine Bemerkung zu den Paradieswitwen ist interessant. Wo kann man den Bericht von Payne nachlesen?

    Wie ich auf meiner Karte gesehen habe, wohnst Du recht weit oben im Norden von Deutschland. Liegt nicht gerade eben um die Ecke für einen Schweizer. Bis Münster habe ich es mal geschafft.

    Wie löst Du die Herausforderung der Fütterung mit Deinen 2 Standorten. Die liegen ja ca. 50 km voneinander entfernt. So viele Vögel müssen doch täglich versorgt werden. Gerade so heikle Vögel wie die Pytilia Arten, die bei Dir ja für regen Nachwuchs sorgen müssen doch mit Lebendfutter bedient werden.

    Gruss Amarant
     
  13. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Alfeld/Leine
    also,

    in pyrmont habe ich 1999 die volieren des großvaters eines schulkamaraden nutzen dürfen, dieser ist mittlerweiel 69 jahre alt und kümemrt sich noch imemr die tiere, dort sind aber nun keien großartigen nahrungsspezialisten! jedoch befinden sich dort 3/4 der pytilia´s und die witwen (wegen der pytilia´s), auch die widahs, klar sind für vidua und coliuspasser arten größere behältnisse von nöten, aba dennoch bezeichne ich sowas nicht als groß, denn ich kenne großsittich züchter, da kann man von wahren großanlagen sprechen, bei exotenzüchtern ist das alles immer noch so klein. in meinen augen jedenfalls

    och pytilia´s sidn doch nicht seltenes, zumindest nicht in deutschland, bekommst du regelmäßig und zu ziemlich günstigen preisen (abgesehen vom buntastrild).

    die berichte von panye sind im nature magazin, ich habe aber per mail mit einem der autoren vor etwa einem knappen jahr kontakt gehabt, weil mich die thematik der witwen sehr beschäftigt und mir wurde mitgeteilt, dass die gesammte gattung vidua in der revision bestünde.

    ich arbeitete gegenwärtig nur mit der neuen aufstellung (auch was die neueren unterarten angeht), denn in deutscher literatur ist das nicht der fall. so sidn ja auch die witwen des herren nicolai nicht mehr anerkannt.

    achja, die schwärzligne befinden sich, ebenso wie eingie meienr liebligne in hildesheim, hier habe ich kellervoleiren udn ind er wohnung (4zimmer, 115 m² zusammen mti einem freund) im PC zimemr eine 3m², im wohnzimmer vier boxen zu je 1m³ und im schlafzimmer eine voliere mit 4.5 m².


    na münster ist von mir shcon etwas weg, aber von der "höhe" her das ähnliche wie bei mir.

    bei den pytilia´s komemn bei mir immer nur lediglich 50% wen überhaupt durch, weiß auch nciht genau woran es liegt, aber sie werden teilweise nciht gut gefüttert, teilweise aber auch mit vollen kröpfen rausgeschmissen.

    in hildesheim suche ich aber schon anach eienr möglichkeit heir eine kleierne anlage aufzubauen, wegen der besseren nähe, da ich auch merh beobachten will.
     
  14. #14 Amarant, 10.10.2004
    Amarant

    Amarant Guest

    Danke für Deine ausführliche Antwort.
    Du bist ja wirklich ein Glückspilz. Das passiert nicht oft, dass man eine Volierenanlage übernehmen kann und diese dann noch von jemanden unterhalten wird.

    Hier noch ein paar Fragen:
    - Zu den Schwärzlingen. Welche Arten hälst Du? Die sind ja z.T. unheimlich selten.

    - Zu den Pytilia`s. Wie hälst Du die 17 Paare die bei Dir im Moment am Brüten sind? Haben die alle ihren eigenen Flugkäfig oder hälst Du sie in Zuchtboxen? Welche Arten sind es?

    Zu den Amaranten. Hast Du auch welche? Und wenn ja, welche Arten?

    - Hast Du keine Probleme mit der Voliere in Deinem Schlafzimmer wegen der Staubentwicklung?

    Besten Dank zum voraus für Deine Antworten.

    Mit freundlichen Züchtergrüssen

    Amarant
     
  15. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Alfeld/Leine
    schwärzligen sidn selten und teuer (in deutschland mindestens 90 €pro tier) habe besonders mit dem zweifarbigen BICOLOR erfahrugnen gesammelt, mit dem graunacken nur negative udn daher nun nicht mehr (diese scheinen in meienn augen schwere in der ernährung zu sein, warum nciht bekannt) dazu kommen noch mantelschwärzligen in nominatform, alelrdings sind die tiere in schelchter kondition und halten sich schelcht, habe sie auch günstiger bekommen, mal sehn ob es was wird.

    aber die beobachtugnen zeigen schwärzligne gibt es ziemlcih viele in europa, in deutschland weniger dagegen in den benelux staaten


    die pytilia´s sind in boxen, ich weiß 40 x 40 x 40 sidn sehr klein, aber ausserhalb der zucht kommen die rotmasken, wiener, rotflügel-rotmasken und aurora in voleiren zurück, gegenwärtig ist der zweite versuch der gruppe angelaufen. buntastrilde sitzen zusammen mit den witwen.


    HATTE senegal und forbesi schwarzbauch, gegenwärtig aber nur noch mali (hatten wir ja per pn mal besprochen) und weinrote (nominatform), sowie ich gehört habe sind gegenwärtig togoensis im umlauf weißt du näheres ?? mit amranten beschäftige ich mich weil sie mri gefallen, besonders der togoensis gefällt mir, aber auch der felsenamarant / habe balgfotografien)

    nein staubentwicklung nicht, zumindest habe ich keien probleme!
     
  16. #16 Amarant, 10.10.2004
    Amarant

    Amarant Guest

    Hallo

    Das mit dem Preis für die Bicolcor kann wohl hinkommen, aber der Preis für die anderen Schwärzlinge müsste nach meinen Infos ein x-faches höher liegen. Was meinst Du mit "aber die beobachtugnen zeigen schwärzligne gibt es ziemlcih viele in europa, in deutschland weniger dagegen in den benelux staaten"? Welche oder was für Beobachtungen sind das?

    Ich warte auch sehnlichst auf di Lagonosticta vinacea vinacea respektive die Lagonosticta vinacea togoensis. Sie gehören zu meinen absoluten Lieblingen unter den Amaranten. Aber ich könnte Dir im Moment auch keine Bezugsquelle nennen.

    Vom Felsenamarant fand ich im Internet bloss 2 Abbildungen von Bälgen.

    Auf welche Merkmale verlässt Du Dich bei der Bestimmung des Maliamaranten Lagonosticta virata im Unterschied zu den Dunkelroten Lagonosticta rubricata?

    Gruss

    Amarant
     
  17. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2001
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Was wurde aus dem Jungtier wegen dem dieser Thread eröffnet wurde?

    lg, Othmar
     
  18. #18 Suppenhuhn, 25.10.2005
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    ... würde mich auch sehr interessieren, auch wenn es ewig her ist.
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Ich glaube, es wurde ein ZF.
     
  20. #20 niemand, 26.10.2005
    niemand

    niemand Guest

    :prima:
    ja,da hast du leider recht.
    Aber immerhin haben sich die beiden in letzter Zeit schon öfters gepaart.Schade,dass ich nun(wegen der besch... Stallpflicht) alle Nistkästen rausnehmen musste.Naja,vieleicht klappt's ja mal wieder.Hab ja eh noch keine Wirte,daher mache ich mir auch keine großen Hoffnungen auf eine Nachzucht.
     
Thema: Wie sehen junge Paradieswitwen aus?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. paradieswitwe zucht Wien

Die Seite wird geladen...

Wie sehen junge Paradieswitwen aus? - Ähnliche Themen

  1. ist schon interessant zu sehen wie die jungen aussehen

    ist schon interessant zu sehen wie die jungen aussehen: Interesant welche farbvarianten es gibt
  2. Wiedehopf im Garten gesehen

    Wiedehopf im Garten gesehen: Hallo liebe Vogelfreunde, Ich habe heute zu meinem Erstaunen einen Wiedehopf im Garten gesehen (Nordhessen) der 3m vor mir gelandet ist und dann...
  3. Wie häufig sind helle Mäusebussarde? Habe ich einen gesehen?

    Wie häufig sind helle Mäusebussarde? Habe ich einen gesehen?: Auf einer Feldflur nahebei wohnt ein Greifvogel, der mir Kopfzerbrechen bereitet. Leider komme ich nie nahe genug an ihn heran, um ihn ganz sicher...
  4. Wie sehen eure schlaf-nistkästen aus?

    Wie sehen eure schlaf-nistkästen aus?: Hallo ich habe ein paar emmas weißohrsittiche die nachts nicht in den nistkasten zum schlafen gehen. Die Züchter von denen ich die Tiere habe...
  5. Hüüülfe: Rotmosaiken sehen aus wie Gelbmosaiken

    Hüüülfe: Rotmosaiken sehen aus wie Gelbmosaiken: Meine Rotmosaiken sind 30 Tage alt und sehen aus wie Gelbmosaiken .Habe ich "Blender" im Käfig.:traurig:;)