Wie Teuer sind die verschiedenen Papageien?

Diskutiere Wie Teuer sind die verschiedenen Papageien? im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich kann seerose ja auch verstehen wenn sie sagt ,dass sie nur 900 € ausgeben will. Denn irgendwo ist der Spaß mit dem Preis auch...

  1. Pat

    Pat Guest

    Hallo,
    ich kann seerose ja auch verstehen
    wenn sie sagt ,dass sie nur 900 € ausgeben will.
    Denn irgendwo ist der Spaß mit dem Preis auch vorbei.
    ----------------------------
    @seerose
    ich würde wegen den Züchtern
    oben auf Adresse gehen und dann unter Züchter Bayern.
    Ansonsten würde ich in google VogelZüchter(-Datenbank)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Und dann wird der Vogel krank, muss stationär aufgenommen und womöglich lebenslang medikamentös behandelt werden.

    Sagst du dann auch "Denn irgendwo ist der Spaß mit dem Preis auch vorbei."?

    Anschaffungskosten sind immer nur ein Bruchteil späterer Haltungskosten.
     
  4. amai

    amai Guest

    ich bin immernoch der meinung das der erste vogel nicht gleich ein edelpapagei oder was anderes "schwierigeres" sein sollte..

    wobei man das ganze auch seinen persönlichen verhältnissen anpassen sollte wie compagno schon sagte..dann kommt der tierarztbesuch und der ist bei papageien nunmal wesentlich teurer als wenn man mal mit nem welli zum doc muss.


    und auch wenn seerose eben diese 900 euro hat..warum orientiert sie sich am preis der vögel..warum schaut sie denn nicht..hmm..der würde mir gefallen..hab aber das geld nicht..na gut..dann lass ich mir eben noch nen jahr oder mehr zeit und kauf mir in der zwischenzeit bücher u.s.w. um mich so gut wie möglich über das zu informieren was da auf mich zukommt..(udn das ist bei papageien nunmal nicht wenig)

    und nicht so knall fall..so welchen vogel kann ich mir denn leisten..ah ok dann nehm ich den..und zu laut darf er auch nicht sein..und zahm muss er sein bzw werden..
    ne leute tut mir leid..das kann ich nicht schön reden..und will ich auch nicht..
    finde das definitiv nicht ok..

    das sind immernoch tiere und keine dekostücke..

    erstmal sollte man sich ohnehin über die gewünschte art sehr sehr ausreichend informieren, bevor man schon züchter sucht und da nach dem preis fragt bzw sich die vögel einfach kauft..

    und wenn man nichtmals weiß welche art genau..brauch man eh noch keine züchter..
    ich weiß doch seerose..letzte woche wolltst du noch dem züchter der schwarzohrpapageien bescheid sagen dass du sie nimmst..da warst du dir vllt mal einen tag lang sicher dass du sie haben möchtest..udn sofort wird gekauft..du schwankst zwischen so vielen verschiedenen arten..so viel kannst du dich garnicht informieren dass du auch nur das nötigste über die schwarzohrpapageien gewusst hättest..

    das hört sich alles nicht sehr überlegt an was du da machst..das soll kein angriff sein..nur ein rat doch etwas länger zu warten..und nochmal genau drüber nachzudenken was mit der papageienhaltung so alles auf einen zukommt.

    lg amai
     
  5. seerose

    seerose Guest

    hi
    Also erstmal , werde ich niemals mehr als 2 Vögel halten, desswegen kann ich nicht sagen nimm erst mal wellensittiche und dann kannste dich ja noch steigern.weil die alle sehr alt werden.

    Dann noch was ich bin nicht gewillt mehr als 1000 € zu zahlen, da ich das einfach zuviel finde.

    Dann wollte ich mich bei dem züchter informieren und di vögel waren schon weg.

    Also da die rotsteiß ähnlich sind und die langflügel auch schwanke ich nurnoch zwischen den beiden.

    und wenn mann das hier nicht kann brauch ich nicht mehr herkommen.

    lg
     
  6. amai

    amai Guest

    und nochmal sage ich das es kein angriff war(daher brauchst du dich auch nicht angegriffen fühlen) sondern ein rat vllt doch noch etwas länger darüber nachzudenken und vorallem abzuwarten..anstatt von jetzt auf gleich papageien zu kaufen und eben nur nach preis und lautstärke zu entscheiden ohne andere informationen zu kennen und mehr über das tier zu wissen.
    wenn du nicht vor hast mehr papageien zu halten..ok dann muss es eben gleich was größeres sein..hachja..mir solls egal sein..nur informier dich erstmal ordentlich darüber was du dir "antust"..und geh eben nicht nur nach preis und lautstärke..der preis ist der letzte faktor der ne rolle spielen sollte..erstmal entscheidet der kopf für das tier..danach die brieftasche..
    so kann man etwas objektiver an die sache rangehen..
    nur würde ich dir wirklich raten einfach noch ne ganze weile zu warten bis die ersten vögel ins haus kommen..die zeit besser mal nutzen um sich ausreichend über verschiedene arten zu informieren..
     
  7. seerose

    seerose Guest

    Ich denke das ich mich schon gut informiert habe.

    Ich kenne mich auch mit Vögeln aus und weiß was ich mir antue da mein opa zwei graue hat und meine tante zwei gr. vasapapageien.

    Und ich möcht keine farm anschaffen und mir 6 vögel holen.

    Und ich bin auch kein geldscheißer, wie gesagt jeder papagei ist lienb auf seine weiße, aber ich möchte kein vermögen bezahlen und ihn nicht wieder weggeben wenn er so schreit.

    Das sind für mich wichtige aspeke es kommen da auch noch andere dazu die ich mir schon im vorfeld überlegt habe.

    Da brauch ich kein forum, da ich das auch so nachlesen kann.

    Nur so als beispiel, wenn jemand sagt du volldepp, und dann sagt nimms nicht persöhnlich passt das nicht.
     
  8. nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Ich hatte mir beim Kauf meiner Amazone auch ein Preislimit gesetzt.
    Einfach, weil ich für einen Papageien nicht mehr ausgeben wollte.
    Finde das absolut legitim. Der Preis was trotzdem nicht ausschlaggebend, weil ich den Vogel geschenkt bekam. Ich hätte auch einen doppelt so Teuren aussuchen können. Insofern schied ein Kakadu oder ein GB-Ara sowieso aus.

    Die Entscheidung fiel dann auf eine Venezuela Amazone, weil sie mir a) äußerlich gefiel b) sie mir einen gesunden, fröhlichen und agilen Eindruck machte c) sie schien mir nicht sehr ängstlich zu sein wie sonst so viele Vögel, wenn man sich ihnen nähert. Als ich mit ihr sprach, hörte sie mir aufmerksam und neugierig zu.

    Es war mir egal, ob es eine seltene Rasse ist oder nicht. Mit meiner Wahl bin ich sehr zufrieden!!
     
  9. amai

    amai Guest

    und nochmal sag ich es..
    ich ahb dich nicht angegriffen..du willst es nur gern so sehen..egal..

    und was ich damit gesagt habe dass du dich nicht richtig informiert hast..

    denk nach..du schwankst zwischen langflügeln und pionus..2 völlig unterschiedliche vogeltypen..
    so ausreichend kannst du dich doch überhaupt nicht informiert haben..

    diese tiere stellen völlig unterschiedliche bedingungen an die haltung..leg dich doch erstmal fest..lies dich ein..und schau dann mal welchen vogel du dir kaufst..und überstürz nicht alles..
    die welt geht nich unter wenn der vogel nicht ofort da ist..

    ausserdem informier dich vorher gut über die handaufzucht..und entscheide dann ob du das willst oder nicht..
     
  10. iV@n

    iV@n Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Stuttgart
    allgemein zu rotsteißpapageien: obwohl ich 2 weißkopfpapageien habe und einen maximilianpapagei hatte, würde ich rosteißpapageien nicht für die wohnungshaltung und schon garnicht für anfänger empfehlen, alleine wegen der großen aspergilloseanfälligkeit. gab hier einen todesfallthread dazu, indem jemand sogar seinen ganzen roststeißbestand abgegeben hat wegen eben diesem problem.
     
  11. jopi99

    jopi99 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich kann Ivan nur beipflichten.

    Alle Pionus Arten sind sehr anfällig für Aspergilose.

    Ich hatte für mein Paar Maximilianpapageien 700 EUR bezahlt. Zwischenzeitlich lebt nur noch einer und ich bin über 2.000 EUR ärmer, die ich für den Tierarzt ausgeben musste.

    Aber man versucht ja alles um die lieben Vögelchen am Leben zu erhalten.

    Und so leise sind die beiden auch nicht gewesen. Die konnten an manchen Tagen so laut schreien, dass man sie durch die geschlossenen Türen selbst im Keller schreien gehört hat. Wenn Du keine nette Nachbarschaft hast, ist der Streit schon vorprogrammiert.

    Grüsse Jopi99
     
  12. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Leider ist es so, es gibt wohl keine Papageienart die so anfällig für Aspergilose ist wie Rotsteißpapageien. Dies sollte man vor dem Kauf bedenken.

    Gruß
     
  13. Pat

    Pat Guest

    ^^hi
    ich meine den Preis für das Tier
    wenn es krank ist ist
    das was total anderes8(
     
  14. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Ich denke wenn ein Tier so krank wird dass es sogar länger stationär aufgenommen werden muss, dann ist das schon ein Pechfall. Und in solch einem Fall wird man immer eine Lösung finden wenn man sein Tier liebt.
     
  15. Tic

    Tic Guest

    wenn du nicht vergisst, das die laufenden kosten im krankheitsfall ganz schnell mal den anschaffungspreis in kurzer zeit toppen kann...

    dann könnte der selbstbau einer voliere gegenüber erwerb und versand via e-bay noch einige euronen für den anschaffungspreis der vögel locker machen.
    es gibt im web viele gute bauanleitungen, und das handwerkliche geschick wächst beim werkeln... ;)

    und wenn du dir ganz sicher bist, das dich für die nächsten vielen jahre vögel begleiten sollen, dann könnte es ggf. auch interessant sein, in tierheimen nach bereits harmonierenden pärchen ausschau zu halten.

    die vogelart die es letztlich werden soll aber hauptsächlich über den preis auszuwählen... hm... für mich wäre das nichts.
    besser ein halbes jahr oder mehr warten und dafür den vogel für leben finden, den richtigen halt... was währe mit diesem denkmodell?
     
  16. Pat

    Pat Guest

    Antwort

    Hallo,
    so mein ich das ja auch nicht!
    Wenn es z.B. einen Züchter gibt der 220 € will,
    einen der 250€ will und einen der 490 will(das hier ist mein Bsp. mit Grünzüglis)
    Dann finde ich (nach Bildern und Daten auf der HP.) ,dass der für 490 zwar sehr
    vorbildlich sich um die Tiere kümmert ,
    aber der für 250 sich genau so gut um die Tiere kümmert:
    so für wen würdest du dich entscheiden
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Es gibt gute Züchter die sich sehr viel mit Ihren Tieren beschäftigen und es gibt andere denen sind sie mehr oder weniger egal. Das hat nichts mit dem Preis zu tun. Ich bin sogar der Meinung das die Züchter die einen guten Platz für Ihre Tiere suchen weniger Geld nehmen als die Züchter die nur verkaufen wollen.
     
  18. lol

    lol Guest

    wie siehst du es, wenn du z.b. ein pärchen hyazintharas haben möchtest?
    da ist der preis sehr wohl entscheidend. ein pärchen kostet weit über 20.000€
    und jetzt sag mir einer, dass dort der preis keine rolle spielt. wenn der hyazintara "der vogel fürs leben ist" können sich ihn viele trotzdem nciht leisten. und da nützt bei einem solchen preis auch kein sparen schon garnicht als schüler. deshalb greift man auf erschwingliche vögel zurück, die vielleicht genauso schön, genauso atemberaubend sind.

    ein anderes beispiel wäre es, wenn du in ein autohaus gehst und dir vorher sagst, dass es egal ist wieviel das auto kostet. hauptsache es gefällt mir und es entspricht meinen vorstellungen. ja dann haste dich auf nen porsche festgelegt und kannst ihn dir einfach nciht leisten. dann kaufste dir trotzdem ein anderes auto, welches du dir leisten kannst und sparst nciht dein halbes leben auf den porsche...

    das soll jedoch nciht heißen, dass ich befürworte die vögel ausschließlich nach kosten auszuwählen. andere aspekte spielen dort auch eine wichtige rolle und es ist richtig, dass jede art verschieden ist und man sich genaustens darüber im klaren sein sollte was auf sich selbst zukommt.

    lg!
     
  19. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,


    ich würde zu den Goldbugpapageien raten.

    Ich habe zwei Mohrenköpfe und die finde ich für eine Wohnung fast perfekt.Die sind so ähnlich.

    Eben habe ich in einer Vogelzeitschrift über Schwarzohren gelesen:

    eigentlich die perfekten Papageien für die Wohnung, wenn die Aspergillose-Anfälligkeit da nicht wäre. Sie sollen, wie alle Pionus Arten, sogar in der Natur sehr anfällig für die Krankheit sein.

    Über Grünzüngel kann ich nichts sagen, da noch nie live gesehen.



    Grüße,
    Gregor
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    Hallo zusammen,
    ich will jetzt hier keine alten sachen aufwärmen, da dieser thread ja schon etwas älter ist, hab ihn mir nur mal rein interessehalber durchgelesen und will auch mal meinen Senf dazu geben:)

    Ich finde schon dass man bei der Anschaffung eines Papageien den Preis sehr wohl berücksichtigen kann, denn nicht jeder kann für sein Hobby oder seine Vorlieben beliebig viel Geld ausgeben! Auch wenn man Platz hat und einem z.b. die hellroten Aras sehr gut vom wesen und der Erscheinung her gefallen, sind finanziell hier irgendwo grenzen gesetzt, und wenn man eben in seinem leben nicht auf papageien verzichten will, muss man sich eben eine art aussuchen, die einem auch gut gefällt (natürlich vorausgesetzt man hat sich vorher schon ausführlich über die Art informiert / angeschaut).

    Man sollte sich zudem nicht wirklich auf die Artenbeschreibungen in Büchern verlassen, da diese sehr schwanken, sondern sich lieber mit haltern auseinandersetzen!

    Was ich allgemein nochmal anmerken wollte ist die allgemeine Tendenz in den Foren, "von oben herab" mit manchen leuten zu schreiben.
    Jeder von uns hier hat irgendwann mal mit der Vogelhaltung angefangen, war vielleicht auch recht ahnungslos, hatte aber auch einfach den Wunsch einen Vogel zu halten! Hat vielleicht Fehler gemacht, aus diesen gelernt und hat dadurch dass heutige Wissen erlangt! Also schildert doch nicht eure Antworten so ( wie der User mit dem Lori) als wolltet ihr den leuten eher nicht empfehlen Vögel zu halten!

    Auch wenn es hier keiner zugeben würde, jeder mag es doch wenn er seinen Vogel streicheln kann; jeder freut sich wenn sein Vogel "sprechen" kann: das alles sind dinge die einfach mit dem Wunsch einen Papagei zu halten zusammenhängen. Denn ein stück egoismus ist mit der Tierhaltung immer untrennbar verbunden, auch wenn es hier niemand öffentlich im Forum zugeben würde. Denn ansonsten könnte man auch sagen dass die Vogelhaltung an sich unnatürlich ist, da die Vögel nur in der Natur glücklich sind, und könnte die Haltung komplett verurteilen!

    Oft ist auch schon die Begründung gefallen "wenn du ein Tier zum anfassen möchtest, kauf dir lieber einen Hund". Diese Aussage passt schonmal deshalbt nicht, da Hunde 1. genau wie Papageien ein sehr ausgeprägtes Sozialverhalten haben und in ihrer Ursprungsform in Rudeln leben und 2. Hunde normal auch keine "Tiere zum anfassen" sind, sondern in ihrer natürlichen Umgebung den Menschen eher meiden würden. (nur so am rande)

    Ich habe hier schon sachen im Forum geschrieben, bin aufs übelste angefeindet und verurteilt worden, und dann kamen ein paar PN´s, indem User plötzlich ganz andere dinge geschrieben haben, mit der Begründung sie könnten sowas im Forum niemals schreiben da sie sonst von den anderen Usern gnadenlos fertiggemacht werden würden...

    Naja, ich will mit meinem Post hier gar niemand angreifen, mir keine feinde machen oder sonstiges, sondern einfach nur auf etwas hinweisen!
    MFG Uiuiui
     
  22. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ich glaub, ich versteh beide Seiten...
    Wenn immer gesagt wird, der Tierarzt kann viiiiel teurer werden als die Anschaffung...das stimmt schon...
    ABER:
    Wenn eines meiner Tiere ganz schwer krank werden würde und ich hätte das Geld für die Behandlung nicht, würde ich ohne nachzudenken einen Kredit aufnehmen. Aber man muss ja deswegen nicht auch für die Anschaffung einen Kredit aufnehmen... Jedenfalls würde ich das nicht tun...
     
Thema: Wie Teuer sind die verschiedenen Papageien?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie teuer ist ein papagei

    ,
  2. wie teuer sind papageien

    ,
  3. teurer papagei

    ,
  4. wie teur ist gangam papagei,
  5. wie teuer ist ein mohrenkopfpapagei,
  6. wie teuer ist ein Papagei Vogel,
  7. wie teuer ist papagei,
  8. papgeien wie teuer,
  9. wie teuer ist die anschaffung von edelpapageien,
  10. papagei wie teuer,
  11. papageien die nicht zu teuer sind,
  12. papgeien ebay wie teuer
Die Seite wird geladen...

Wie Teuer sind die verschiedenen Papageien? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...