Wie transportiert man Graue richtig?

Diskutiere Wie transportiert man Graue richtig? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Stöbere jetzt schon seit einem halben Jahr in eurem Forum herum und sauge alle nützlichen informationen (egal ob positiv oder negativ) in...

  1. barend

    barend Guest

    Hallo!
    Stöbere jetzt schon seit einem halben Jahr in eurem Forum herum und sauge alle nützlichen informationen (egal ob positiv oder negativ) in mich auf, da ich überlegt hatte mir 2 graue zuzulegen. Mittlerweile habe ich mich dazu entschlossen und habe eine vorfreude, wie ein kleines kind an weihnachten.
    Habe bereits eine große voliere, die auch schon eingerichtet ist und eigentlich nur noch auf ihre bewohner wartet. Und eben das ist mein problem. Da ich in Thüringen wohne, kommt man nicht wirklich gut an graue heran und die 3-4 züchteradressen, die ich von hier hatte (danke) haben auch zu keinem ergebniss gehört.
    nun habe ich neulich diese frau mundt im tv gesehen und danach mal auf ihrer hp rumgeschaut. vielleicht kann mir mal jemand was über sie und ihren zoo erzählen, zumindest auf mich macht das einen sehr kompetenten eindruck und es hört sich zumindest so an, als ob es die vögel gut bei ihr hätten.
    da ich kein auto habe, sondern auf die bahn angewiesen bin, würde die fahrtzeit bius zu ihrem zoo ca. 5-6 stunden dauern.
    Nun die frage an euch: kann man das den vögeln (also zwei) zumuten und was für eine transportkiste muss man da nehmen???

    bin euch für jeden ratschlag, tip, oder andere infos dankbar.

    gruß,
    barend
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Hallo Barend,

    wenn Du bei Frau Mundt kaufen möchtest plane einen recht hohen Anschaffungspreis ein.
    Bei einem "normalen" Züchter bekommst Du auch gute Tiere, einige bieten sogar an die Tiere zu bringen.
    Wenn Du sie selbst transportieren möchtest, transportiere die Vögel auf jeden Fall getrennt. Gut eignen sich die Kunststoffboxen für Nager, Katzen usw.

    Willst Du Dir Timnehs oder Kongos zulegen?

    Gruß Conny
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo barend

    Herzlich willkommen im Forum :) .

    Dem kann ich mich nur anschließen, es gibt auch andere gute Züchter. NB bekommt man für ca. 400 Euro und Handaufzuchten liegen bei ca. 650 Euro plus / minus.

    Ein längerer Transport wird den Grauen sicherlich nicht schaden. Körner und aufgeschnittener Apfel sollten genügen. Wasser kannst du ja so versuchen zwischendurch an zu bieten.
     
  5. Birmi

    Birmi Guest

    Ich habe ein Transportkäfig, also ein etwas kleinerer Papageienkäfig! Aber ich habe schon oft gehört das man die Geier in so Katzentransportboxen transportieren kann und dann eine Sitzstange drinnen montieren! Aber willst du dir und den beiden Geiern das antuhen und 5-6 h im Zug verbringen? Findest du kein Züchter bei dir in der Nähe?
     
  6. Muckel

    Muckel Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo! :0-

    Wir haben unsere 2 Grauen am wochende aus München angeholt und bis nach Bremen transportiert. Es waren 7,5 std. Fahrt.Und die beiden haben es seeehr gut überstanden. ;)
    Wir haben uns einen großen Käfig geholt - als Transportkäfig.

    Wir haben bei uns keinen "guten" Züchter gefunden.Und somit fiel unsere Wahl auf eine superliebe und nette Züchterin in München (Graupis / Iris).

    Iris hatte unseren Transportkäfig total schön hergerichtet.Mit viel Obst und Hirse u.s.w.
    Dann haben wir den Käfig auf die Rückbank "geschnallt" und oben ein Handtuch drauf gelegt,so dass die beiden in Fahrtrichtung gucken konnten.Das hat super gut geklappt. Sie haben sogar während der Fahrt viel gefressen,obwohl wir da nicht mit gerechnet haben. :zustimm:

    Hier mal ein paar Bilder:

    1) Der Käfig,kurz vor Antritt der langen "Reise"
    2) während der Fahrt...leider etwas unscharf.

    Liebe Grüße

    Janine
     

    Anhänge:

  7. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Auch wir hatten von der Homepage von Fr. Mundt einen sehr guten Eindruck und sind dorthin gefahren. Die Tiere sahen alle sehr gut und gesund aus. Was mich allerdings gestört hat, ist das viele Tiere wohl (sofern ich richtig informiert bin) aus einer riesigen Zuchtanstalt von den Phillipinen kommen und eine tagelange Reise hinter sich bringen mußten. Nachdem wir gesehen haben wie liebevoll viele private Züchter ihre Kleinen aufziehen, wird mir bei dem Gedanken an die Zuchtanstalt ganz anders.
    Für den Preis eines Grauen bei ihr, bekommst Du woanders zwei Tiere, die kerngesund und wahrscheinlich besser aufgezogen wurden. Bei Frau Mundt sind alle Tiere tierärztlich untersucht und man bekommt auch ein Gesundheitszeugnis. Dies kann man sich allerdings auch bei anderen Tieren selbst holen und der Aufpreis, den Fr. Mundt dafür verlangt, den halte ich persönlich nicht für gerechtfertigt.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  8. Filoujule

    Filoujule Mitglied

    Dabei seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54296 Trier
    Hallo Barena,

    ich habe hier noch einen Züchter für dich, habe ihn selbst schon besucht.
    Herr Drexler in Eisfeld, Tel: 03686/300293
    Bis vor kurzer Zeit habe ich meine Grauen auch in kleineren Vogelkäfigen transportiert, aber seit dem Sommer habe ich prima Transportkäfige. Diese werden in 3 Größen in Luxemburg produziert und in Trier verkauft - 23€
     
  9. #8 rotzkotz27, 5. Oktober 2004
    rotzkotz27

    rotzkotz27 Guest

    Hatte schon 3 Transporte von Köln nach Landshut (bei München) dann von Münster nach Landshut und von Zittern nach Landshut habe einen umgebauten Katzentransporten benutzt mit Wasserschale ,hat wunderbar geklappt ich glaube ihnen hat die Fahrt noch gefallen.Grüße Melly :0-
     
  10. barend

    barend Guest

    Hallo und tausend dank! :zustimm:
    Das ist ja gut zu wissen mit dieser frau mundt....vielen dank.
    hätte auch evtl. an eine katzenbox gedacht. aber wenn es es ein vogelkäfig auch tut, den ich noch rumstehen habe, nehme ich doch den.

    zitat (coko) :
    "Willst Du Dir Timnehs oder Kongos zulegen?"
    ich hatte an kongos gedacht, da sie mir von der optik einfach besser gefallen. ;)
    Zitat (Birmi):
    "Aber willst du dir und den beiden Geiern das antuhen und 5-6 h im Zug verbringen? Findest du kein Züchter bei dir in der Nähe?"
    natürlich möchte ich das nicht, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, nur ist thüringen nicht gerade gesegnet mit züchtern (ausser wellensittiche :o )
    und wie erwähnt, die adressen die ich hatte, habe ich auch schon ohne erfolg abgeklappert. deswegen danke nochmal an Filoujule für die adresse, werde mal dort anrufen.
    aufjedenfall danke ich euch allen nochmal.
    vielleicht find ich ja nochmal ne anzeige die ganz in der nähe ist (hab hier auch schon gesucht, nur waren alle vögel schon weg, oder die leute haben sich nicht gemeldet)
    bastel jetzt erst mal eine art spielplatz auf einem großen brett, damit es die vögelk gut haben....falls ich noch mal welche finde ;)

    barend
     
  11. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Hallo Barend,

    hier zwei Züchter die Jungtiere zu verkaufen haben aus der heute erschienenen Fachzeitschrift "Papageien".

    Gebe ab: 0,0,2 Kongo-Graupapagei, Handaufzucht, sehr lieb; Tel.: 03672-488653

    Gebe ab: Graupapageien, handzahme Jungtiere; Tel.: 03643-501138

    Vielleicht hilft Dir das und ist nicht so weit weg.

    Gruß Conny
     
  12. chicolina

    chicolina Guest

    Hallo :0- ,

    also die Frau Mundt, es wird gleich wieder ein Aufschrei durch das Forum gehen,macht keine NB sondern HZ .

    Sie lässt zwar alle Kücken zusammen aber die Elterntiere versorgen ihre Brut nicht selber. Ab der 3-4 Woche werden die Kücken von Hand aufgezogen.
    Ich habe vor ca 5-6 Monaten einen Bericht im TV gesehen, da hat sie alles sehr genau beschrieben. So sollen z.B die Vögel ihr Sozialverhalten beibehalten, was aber nicht gehen kann, denn die Kücken werden den Eltern ja schon so früh weggenommen.Also sind sie doch wieder sehr auf den Menschen bezogen.
    Geht bei NB auch dauert halt nur etwas länger und das Geschmuse muss ja auch nun wirklich nicht sein. Man kann auch so viel freude an seinen Vögeln haben.

    Ich möchte an dieser stelle noch betonen, dass sich keiner negativ angesprochen fühlen soll, :) :) ich habe nur meine Meinung die sicherlich nicht jeder mit mir teilt, hier geschrieben.

    LG Karin
     
  13. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Ja, mit Handaufzuchten macht man ja auch mehr Geld.
    Letztlich muss jeder für sich entscheiden, ob HZ oder NB. Nur total vermenschlichte Vögel finde ich persönlich auch nicht so toll. Ein Tier sollte trozdem Tier sein und bleiben dürfen.
    Wenn die Eltern nicht mehr füttern würde ich die Jungen auch mit der Hand aufziehen, aber das ist ja auch eine Notsituation.

    Gruß Conny
     
  14. chicolina

    chicolina Guest

    Genau Coko,

    da gebe ich Dir in allen Punkten recht. :beifall: :zustimm:

    Handaufzuchten = mehr Profit. :nene: 8(

    LG
    Karin
     
  15. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Züchter

    Hallo Behrend,

    wir haben unseren Grauen aus Steinach (Thüringen) Kann ich empfehlen!
    Und meine Arbeitskollegin hat ihn aus Eisenach (Höselgau) Herr Frank! Inseriert auch hier in den Kleinanzeigen!

    Liebe Grüße Doreen
     
  16. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Hallo an Alle,

    ich finde es eigentlich schade wie hier immer über Frau Mundt "hergezogen" wird, einige mögen vielleicht schon ihre schlechten Erfahrungen mit ihr gemacht haben, aber viele Urteilen immer nur weil sie etwas gehört, gelesen oder gesehen haben.

    Ich persönlich bin mit Frau Mundt sehr zu frieden, obwohl Emma&Paul
    100%ige Handaufzuchten sind kann ich nicht sagen das sie nur schmusen wollen, sie haben sich bei Frau Mundt selbst gefunden und von daher zu 95 % auf sich selbst fixiert, sicherlich wollen sie ab und zu mal gekrault werden, aber es sind keine Schmusetiger die den ganzen Tag nichts anderes wollen. Genauso wie ich einen WF oder eine NB zahm und schmusig bekommen kann, kann ich auch einem HZ-Pärchen so aus dem Weg gehen das sie sich miteinander beschäftigen und nicht immer den menschlichen Bezug suchen, und das ist bei unseren beiden absolut der Fall.

    Der Preis ist sicherlich auch immer eine Frage da man bei Frau Mundt wirklich einen hohen Preis zahlt. Unser Pärchen hat 2500 Euro gekostet, da aber die Vorbesitzerin nach ca. 3 Tagen gleich eine Federstauballergie bekam musste sie die beiden leider aber zu unserem Glück gleich wieder abgeben und somit haben wir nur 1/3 dessen bezahlt aber auch der volle Preis hätte sich auf jeden Fall 10000%ig gelohnt, es sind absolut kerngesunde, lebhafte, und vorallem gepflegte Tiere! Zudem gehört bei ihren Untersuchungen folgendes hinzu: Geschlechtsbestimmung über Blutprobe, Test auf Newcastle Disease, Test auf Vogelinfluenza, Test auf Chlamydien, Test auf PBFD, Test auf Polyoma und sie erhalten einen Trandsponderchip und selbstverständlich einen geschlossenen Ring. Und jetzt überlegt mal wenn ihr das alles selber im Nachhinein lassen machen wollt.

    Und nun zu der eigentlichen Frage: Wir haben uns eine größere Katzentransportbox von ferplast gekauft, haben eine Sitzstange nah am Boden befestigt und Wasser und Fressen mitangeboten, sie kamen super damit klar.

    Hier mal ein Bild von den beiden
     

    Anhänge:

  17. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    :? Es hat niemand über Frau Mundt hergezogen. Das die Vögel nicht alle ihre eigenen Nachzuchten sind ist nicht unbekannt. Sie kauft auf und verkauft, allerding mit den besagten Untersuchungen.
    Es ging hierbei um den Preis, denn nicht jeder hat so viel Geld. Ich würde einen "normalen" Züchter vorziehen, denn dann kann man sich vom Preis her auch gleich zwei anschaffen und muss nicht erst für den Partnervogel sparen.
    Niemand behauptet, dass ihre Papageien schlecht wären.

    Gruß Conny
     
  18. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Alles in allem finde ich das Papageien im allgemeinen viel zu billig verkauft werden.Denn würden Papageien oder Aras soviel kosten was Hyazintharas kosten dann würde der Mensch vielleicht eher darüber nachdenken ob er sich solch ein Tier anschafft, denn es gibt so viele Papas die nicht artgerecht gehalten werden,die schlecht behandelt werden oder wenn man sie nicht mehr will einfach fliegen läßt,etc.
    Ich will damit nicht sagen das ihr eure Papas schlecht behandelt sondern es ist lediglich meine Meinung.
    Ein bekannter von mir der hat sich vor ca 20Jahren einen Grauen zugelegt und der hat damals für seine Jacko um die 11000 Mark bezahlt.(Ich muß dazu sagen ich komme aus den neuen Bundesländern und der Durchschnittslohn lag damals zwischen 650-850 Mark, da konnte sich also nicht jeder x beliebige einen Papagei zulegen)
     
  19. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Da wird der Preis aber auch nicht viel ändern und das gibt es nicht nur bei Papas. Leute die viel Geld haben legen sich Papas vielleicht als Prestigeobjekt zu und wenn das "Objekt" nicht so funktioniert wird es auch in die Ecke gestellt.

    Das hört sich ja an, als ob dann Reiche die besseren Tierhalter wären...

    Ihr habt doch auch nur 1/3 des Preises bezahlt?

    Gruß Conny
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rudi123

    Rudi123 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18507, Grimmen
    Hallo,

    naja alles in allem kann man eh nicht alle über einen Kamm scheren, ob nun arm oder reich! Es gibt solche und solche.

    Ja sicherlich haben wir nur 1/3 des Preises gezahlt aber selbst der volle Preis hätte sich gelohnt.

    Wie auch immer jeder muss für sich selbst entscheiden wo er seine Tiere kauft, wie er mit Ihnen umgeht und vorallem was ihm solch ein Tier wert ist!

    Uns sind es die beiden auf jeden Fall wert gewesen und wir werden es auch nie bereuen sie aufgenommen zu haben!
     
  22. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Jedes Tier, bzw. Lebewesen ist es wert, egal ob Papas oder sonst was.
    Ich habe einen Schwan aufgezogen, habe ihn krank gefunden und keine vernünftige Unterbringung gefunden. Ich hatte nun die Verantwortung. Ein Teich mußte her. Für das was ich da investiert habe, hätte ich mir auch einen Papa bei Frau Mundt kaufen können.

    Es war teuer, aber das Tier war es mir wert und ich habe es nicht bereut. Heute schwimmt er auf der Alster.

    Gruß Conny
     
Thema: Wie transportiert man Graue richtig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei transportieren

    ,
  2. papagei transportieren

    ,
  3. transport graupapagei

    ,
  4. papagei transport,
  5. Papageien transportieren,
  6. papagei im auto transportieren,
  7. Graupapagei im auto transportieren ,
  8. wie transportiere ich einen papagei,
  9. http:www.vogelforen.degraupapageien69575-transportiert-man-graue-richtig.html,
  10. wie lange darf man einen papagei transportieren ,
  11. wie transportiert man papageien am besten,
  12. wie transportiert man großsittichen=,
  13. kann man zwei papageien zusammen transportieren,
  14. wie transponiert man Papagei n
Die Seite wird geladen...

Wie transportiert man Graue richtig? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...