wie "treu" sind Milben?

Diskutiere wie "treu" sind Milben? im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, die Kanari meines Mannes habe offenbar doch / wieder Milben. Abgesehen davon, dass wieder Stress mit der Bekämpfung ansteht, nun auch...

  1. #1 Fridolin12, 03.02.2019
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallo,
    die Kanari meines Mannes habe offenbar doch / wieder Milben. Abgesehen davon, dass wieder Stress mit der Bekämpfung ansteht, nun auch folgendes mögliches Problem :
    können Milben auf Katzen und von dort aus auf Menschen gehen ?
    Soweit ich weiss, sind zumindest Menschen keine brauchbaren Wirte, aber kann mir jemand Tips wegen Beseitigung geben ?
    Die Katzen sind jung, hatten zum Jahresende nach Kastration beide Sepsis - die eine ist fast gestorben und ich kann unterstellen, dass sie wohl ( noch ) kein gutes Immunsystem hat.
    Vor ein paar Tagen war ich mit beiden in einem kalten Haus und habe sie auf meine Bettdecken gelassen, die eine hat sich irgendwann bei meinem Hals / Schulter zusammengekuschelt. In diesem Bereich hatte ich ( habe noch ) einen komischen "Ausschlag" mit Juckreiz, der noch nicht ganz abgeklungen ist.
    Ach ja : Bettwäsche habe ich natürlich gewaschen, pflege Katzen und mich normal, aber wohlmöglich reicht das nicht.
    Tips sind gerne willkommen,
    Danke im Voraus
     
  2. #2 Alfred Klein, 03.02.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.091
    Zustimmungen:
    1.539
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Frage wegen Milben doch mal die paar Millionen in Deinem Bett. ;) Ist kein Quatsch, so viele hat jeder.
    Wegen Deiner Vögel, besorge Dir vom fachkundigen Tierarzt entsprechend verdünntes Ivomec. Behandlung: In wöchentlichem Abstand drei Mal einen Tropfen ins Genick, fertig.
    Wegen Einfangen der Vögel - mit einem Kescher geht das ganz einfach, kaum Streß oder zumindest nur relatv wenig.
     
  3. #3 Karin G., 03.02.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.767
    Zustimmungen:
    783
    Ort:
    CH / am Bodensee
    kann das ev. eine Art von Katzenallergie sein? :+keinplan
     
  4. #4 finchNoa@Barbie, 03.02.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    393
    Welche Milbenart hat denn die Kanarien befallen ? Theoretisch kann jede Milbenart den Wirt wechseln, die Frage ist wie lange diese dann in der "neuen Umgebung" überleben.
    Milben die auf Vogelfedern spezialisiert sind, werden auf Katzen keine Nahrung finden.:roll: Anders verhält es sich mit blutsaugenden Milben. Zum Beispiel kann die rote Vogelmilbe auch andere Tiere und Menschen befallen.
    Die Viecher sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber in allen möglichen Ritzen in der Umgebung der befallenen Tiere (und Menschen). Mit normaler Körperpflege wirst Du nicht weit kommen. Ausgestreute Kieselgur in den Verstecken (sofern alle aufgestöbert) könnte Abhilfe schaffen.

    Alternativ vielleicht mal einen TA auf die Katzen schauen lassen ?

    *
     
Thema:

wie "treu" sind Milben?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden