Wie verhindert man bei einem Pärchen Nachwuchs?

Diskutiere Wie verhindert man bei einem Pärchen Nachwuchs? im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe nach vielem Lesen im Vogelforum überlegt ob ich nicht einen meiner Geier wieder abgebe und dafür zu den beiden anderen einen Partner...

  1. #1 wildwulfin, 2. April 2003
    wildwulfin

    wildwulfin Guest

    Ich habe nach vielem Lesen im Vogelforum überlegt ob ich nicht einen meiner Geier wieder abgebe und dafür zu den beiden anderen einen Partner suche. Jetzt habe ich nur bedenken weil ich will ja nicht züchten. Und gleichgeschlechtliche Partner habe ich oft gelesen geht nicht immer so gut. Aber wie verhindere ich das ein Pärchen anfängt zu brüten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. shamra

    shamra Guest

    also da mach dir mal keine großen sorgen. meine henne hatte als sie noch keinen partenr hatte, vier eier gelegt, hab ihr nen karton in käfig gestell und dann war gut.
    falls sie tatsächlich brutlust (eierlegen)zeigen solten, setz ihnen einen nistkasten in den käfig, piks die eier an und schüttel sie oder koch sie ab. lass sie dann die blinden eier bebrüten. auf gar keinen fall wegnehmen, oder besorge plastikeier, tausche sie dan ngegen die gelegten aus.
    ich habe allerdings keinen nistkasten in der voli hängen, will das ja nicht provozieren (auf anratender forumsmitglieder).bei meinen ziegen hat sich bis jetzt noch nichts in der richtung getan, es sei denn ich habs nicht gesehen:D
    aber besorge deinen eine gegengeschlechtlichen partner, es geht ihnen dann besser und ist artgerechter.
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich absolut bestätigen!

    Ich finds jedenfalls sehr schön, dass Du Dir Gedanken darum machst. :)

    Liebe Bettina, wenn Du keinen Nistkasten hast, muß ggf. was anderes herhalten.. also bei Laufsittichen ist das erfahrungsgemäß kein Hinderungsgrund. ;) Allerdings passiert nicht immer was, wenn das Pärchen z.B. nicht gut harmoniert.

    LG
    Meike
     
  5. shamra

    shamra Guest

    @ meike, das denke ich uch, daß die sich nicht dran hindern lassen eier zu elgen. aber ich hänge trotzdem keinen nistkasten in die voli, will nichts provozieren.
    es sei denn, die fangen an, und hören nicht auf. dann muß einer her, um die brutlust ausleben zu lassen ( mit blinden eiern)
     
  6. Chris73

    Chris73 Guest

    Eier verhindern

    Ich muss zugeben, dass ich mich über meine beiden schon sehr wundere. Seit mehr als eineinhalb Jahren zusammen und kein Ei weit und breit.

    Dafür sind die Nymphen (die ja alles genauso haben und bekommen, also Futter, Licht, Temperatur etc.) gnadenlos brutig! Und ziemlich aggressiv für ihre Verhältnisse!

    Aber ich bin ja froh, dass meine Springer auf keine dummen Ideen kommen!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  7. shamra

    shamra Guest

    noch ist bei mir nis an eiern in aussicht, und dabei is bald ostern
     
  8. #7 meike&nico, 3. April 2003
    meike&nico

    meike&nico Guest

    Hallo zusammen, wir haben vor 3 Jahren aus Furcht vor der Brutlust der Ziegen zwei Hähne zusammengesetzt. Da uns inzwischen Aufgrund von Krankheit einer eingegangen ist, gab´s wieder einen Hahn dazu. Das ging bis jetzt jedesmal sehr gut, muss aber natürlich nicht immer sein. Unser älterer Hahn Pauli ist von Natur aus sehr gutmütig und lässt sich kaum aus der Ruhe bringen, ausserdem ist er für eine Ziege sehr groß. Das sorgt wohl für Respekt. Davon abgesehen toben die beiden zusammen durch die Bude und spielen schön miteinander. Sie füttern sich auch gegenseitig. Artgerecht ist das wohl nicht, aber Einzelhaltung kam nicht in Frage und so sind sie halt gute Freunde.
    Gruss Nico
     
  9. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Re: Eier verhindern

    Mich würde mal interessieren, wie sich Deine Beiden verstehen, weil ich wie gesagt dachte dass es vielleicht an der (Dis-)Harmonie liegt, ob ein Pärchen legt oder nicht.. ich habs so bei meinen Springern beobachtet, aber ich hatte bisher ja auch nicht so viele Pärchen.

    Diese Sorge wegen Nachwuchs versteh ich nicht.. so schlimm ist das Eieraustauschen auch nicht und notfalls bekäme man ja noch ne Ausnahmegenehmigung. Ist natürlich Sache jedes Einzelnen hier, soll auch kein Vorwurf sein oder so, ich frag mich halt wie es dazu kommt..

    LG
    Meike
     
  10. shamra

    shamra Guest

    hallo meike,
    lieber vorher fragen, als nachher wenns zu spät ist.
    ic hwäre jetzt zur zeit auch total überfordert, wenn meine aufeinmal nachwuchs produzieren würden. ich warte ab, mal sehen was die so treiben oder planen. wilma isteh schon wieder immer an ihrem karton zugange,wie immer ob mit oder ohne mann.
     
  11. Chris73

    Chris73 Guest

    Re: Re: Eier verhindern

    Nein, das kann es nicht sein. Die beiden verstehen sich blendend. Die kannten sich gerade 4 Stunden und da sass er schon auf ihr. Und seitdem täglich ich-weiss-nicht-wie-oft. Und sie brauch kaum selbst zu fressen, sie wird ständig gefüttert und als ich sie letztens eine Nacht getrennt habe (weil ich mit ihm zum TA musste), hat sie die ganze Nacht rumgeterzt.
    Also, das ist es nicht, da bin ich mir ziemlich sicher. Die beiden sind nie mehr als einen Meter voneinander getrennt.

    Das ist auch nicht mein Problem. Ich rechne ja seit mehr als einem Jahr täglich mit Eiern :D deshalb habe ich mich auch absolut damit abgefunden.
    Ich weiss nur auch, dass Läufer sehr zum Dauerlegen neigen, egal, ob erfolgreiche Brut oder nur ewig umsonst gebrütet.

    Aber ich möchte nicht erleben, dass Hermann mal 39 Eier am Stück legt und dann körperlich und seelisch am Ende ist. Läufer sind nun mal die Rekordhalter in dieser Disziplin, soweit ich weiss.

    Und auch wenn ich so ziemlich alle Mittel kenne, um vom Eierlegen abzulenken, falls es mal zum Dauerlegen kommt, bin ich froh, dass ich mir bisher keine Gedanken darum machen muss.

    Es geht mir also nicht um mich, sondern um meine Vögel, um die ich mir dabei Gedanken mache.
    Sollte Hermann irgendwann ein Ei legen, dann würde ich es genauso machen, wie Bettina: die beiden hätten sofort einen Brutkasten da stehen, damit sie ihren Trieb ausleben können. Und wahrscheinlich eine Ausnahmegenehmigung, weil es ihre Erstbrut wäre und die sollen sie lieber richtig machen.
    Aber in den nächsten Wochen und Monaten hätte ich ziemliche Angst, dass Hermann nicht mehr vom Brüten wegzukriegen wäre.

    Verstehst Du mich jetzt?

    Liebe Grüße

    Chris
     
  12. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das mit dem Dauerlegen hatte ich auch schon im Hinterkopf.. kann ich ja auch verstehen, keine Frage. Ich bin ja auch nicht dafür einfach mal so nen Nistkasten irgendwo hinzustellen. Naja, ich mach mir halt vorher nicht so große Sorgen um sowas, dass ich nur gleichgeschlechtliche Sittiche aufnehmen würde. Ich glaube aber schon dass ich empfindlicher werden würde wenn ich mal so einen Fall gehabt hätte, besonders wenn nichts dagegen gewirkt hätte, kann gut sein..

    Trotzdem würde ich doch gerade bei den (aehm.. angeblich) brutfreudigen Laufsittichen dann doch ein echtes Paar zusammensetzen oder? Fehlt sonst nicht was? Ich konnte soetwas zumindest bei gleichgeschlechtlichen Nymphensittichen beobachten.

    LG
    Meike
     
  13. Chris73

    Chris73 Guest

    jederzeit gegengeschlechtlich

    Hallo Meike!

    Doch sicher, da geb ich Dir voll und ganz recht. Ich bin auch immer - Ausnahmen bestätigen die Regel - für eine gegengeschlechtliche Verpaarung!

    Meine beiden sind ja auch ein echtes Paar. Hermann (das Weibchen) hört "leider" auch richtig auf ihren/seinen Namen, deshalb will ich sie/ihn nicht umtaufen. Ich glaube, dem Vogel ist es auch egal! :D

    Bei der gleichgeschlechtlichen Verpaarung denke ich, dass es in den meisten Fällen schwieriger ist. Die gegengeschlechtlichen funktionieren meist von Anfang an besser. Das andere ist mehr so eine Verzweiflungsbeziehung.

    Ich muss dann immer an Gefängnisse denken. Viele Gefangene machen dort wohl - aufgrund fehlender andere Möglichkeiten - homo***uelle Erfahrungen. Freigelassen verschwenden sie keinen Gedanken an eine solche Beziehung.

    Liebe Grüße und gute Nacht

    Chris
     
  14. #13 archangel, 5. April 2003
    archangel

    archangel Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59558 Lippstadt
    Eier

    Hallo !

    Also ich habe das Problem gerade erfolgreich mit dem Austausch gegen Plastikeier gelöst.

    Nach ca. 3 Wochen hat die Dame die Lust am draufsitzen verloren.

    Gruß,

    Joern
     
  15. #14 wildwulfin, 6. April 2003
    wildwulfin

    wildwulfin Guest

    Vielen Dank für Eure lieben Antworten. Jetzt ist nur noch eine Überlegung vor der Anschaffung eines Partners für Mirko. Ich habe inzwischen viel hier im Forum gestöbert und bin dabei über einen Beitrag gestolpert in dem es hieß das man bei Nymphen das Geschlecht nicht am Wangenfleck feststellen kann. Weil in allen Büchern steht ja drin das man das an der Farbe des Wangenflecks erkennt. Ist Mirko jetzt wirklich ein Hahn? Wie stell ich das Wahre Geschlecht fest?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    jein! das mit dem wangenfleck stimmt durchaus, allerdings bei wildfarbenen nymphen (das sind die grauen). welche farbe hat dein nymph denn?

    bei den wildfarbenen sind die wangenflecken bei hähnen leuchtender, ausgefärbte hennen haben an der schwanzunterseite ne quergebänderte musterung. bei geperlten nymphen, wenn die perlung stark ist und der vogel ausgefärbt ist handelt es sich auf jeden fall um eine henne, denn die perlung ist geschlechtsgebunden. bei den richtig gelben, den lutinos, wirds kompliziert*ggg*

    aber es gibt auch ein recht einfaches merkmal, das schon ab 3 monate gilt: wenn der vogel melodiös singt ists auf jeden fall ein hahn, hennen haben weniger töne drauf. allerdings bedeutet das nicht, wenn der vogel nicht singt, daß es dann automatisch ne henne ist, nur echter gesang ist auf jeden fall ein hahn.

    hast du vielleicht mal ein foto? gerne von der schwanzunterseite???
     
  18. #16 wildwulfin, 8. April 2003
    wildwulfin

    wildwulfin Guest

    Hallo!
    Vielen Dank für deine Antwort. Leider habe ich noch kein Foto, werde aber eins machen. Mein Mirko soll ein Schecke sein (wurde mir damals beim Kauf gesagt). Obwohl ich finde er ist eigentlich fast wildfarben. Hat nur im Nacken und am Flügel ein wenig weiß. Gilt dann für ihn auch dasselbe wie für echte wildfarbene?
    Also mit dem singen bin ich mir unsicher. Er sing zwar aber nicht unbedingt melidiös, wenn überhaupt. Er schreit eigentlich eher.
    Liebe Grüße
    Ssu
     
Thema:

Wie verhindert man bei einem Pärchen Nachwuchs?

Die Seite wird geladen...

Wie verhindert man bei einem Pärchen Nachwuchs? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...