Wie viel füttert Ihr ?

Diskutiere Wie viel füttert Ihr ? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Neulich war ich mal wieder mit Ringo beim TA (siehe Krankheitsforum ...). Seine Freundin Debbie musst auch mit. Dabei wurde festgestellt, daß sie...

  1. huenchen

    huenchen Guest

    Neulich war ich mal wieder mit Ringo beim TA (siehe Krankheitsforum ...). Seine Freundin Debbie musst auch mit. Dabei wurde festgestellt, daß sie ein bißchen übergewichtig ist. Klar, die Dame ist ja auch ein wenig flugfaul... Nun meinte der TA: ein gestrichener Teelöffel pro Tier pro Tag ist genug. Debbie und Ringo haben noch Schonzeit, da sie im Krankenkäfig sind. Aber die anderen beiden, Mina und Pepe, haben nun Diät. Und sie sind sauer! Meckern und flattern - sichtlich schlecht gelaunt. Nun frage ich mich: ist das Hunger oder nur Fresslust ? Wieviel füttert Ihr denn so? Meine vier haben eigentlich auch fast den ganzen Tag frei Bahn für Bewegung - und bis auf Debbie nutzen sie das auch gut aus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mio

    mio Guest

    Wir füttern unseren beiden bisher soviel wie sie wollen, aber die
    beiden sind auch ziemlich lebhaft ;)
     
  4. hilde

    hilde Guest

    Hallo Steffie,
    anfangs habe ich die Näpfe immer zu voll gemacht. Jetzt gebe ich ca. 1 Teelöffel pro Vogel, evtl. gibt es abends noch ein bisschen, wenn schon alles weggefuttert ist. Am nächsten Morgen sind alle Körner verputzt und es gibt Neues... Sollte mal noch was drin sein, gebe ich entsprechend weniger dazu.
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Steffi,

    also, das mit dem gestrichenen Teelöffel, habe ich auch schon mal
    gelesen. Aber das halten meine Wellis (bzw. ich) für ein Witz.
    Es gibt sicherlich Wellis, für die diese Mengenangabe zutrifft.
    Wie´s mir scheint, habe ich keine normalen Vögel, sondern kleine
    gefräßige Monster, die bei der ganzen futterei noch nicht mal dick
    werden (beneidenswert) :+keinplan

    Viele Grüße
    Joshi, Jasmina, Mirko, Tami und Petra :0- :0-
     
  6. Leni

    Leni Vogelfrau

    Dabei seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Einen gestrichenen Teelöffel??? 8o 8o Ui, ich glaube meine sind verfressen :s ich habe zwei Edelstahlnäpfe und mache sie imemr halbvoll, das reicht für die 4 meistens 3 tage und dann ist alles leer :+smiley: Sie sind zwar sehr lebhaft,aber ist ein gestrichener Teelöffel nicht ein bischen wenig?? :~
     
  7. Carina*

    Carina* Guest

    Da ich ja 10 Vögel hab und davon noch 2 Kathis sind, kann ich nur schwer schätzen. Außerdem hab ich 4 Futternäpfe. Aber wenn ich alles in allem zusammenrechne, dürfte das schon ein bissl mehr sein, als ein Teelöffel pro Tag. Trotzdem sehen meine nicht übergewichtig aus (wurden bis jetzt noch nicht gewogen). Das ist echt wenig, meint ihr Wellis sollten wirklich nicht mehr fressen?
     
  8. #7 little_bird, 3. September 2004
    little_bird

    little_bird Guest

    also bei mir ist der napf immer voll, so können sie sich was nehmen, wenn sie wollen. sie fliegen dafür jeden tag, und bewegen sich auch so gerne(kletterkunst, mecker und auf der stelle fliegen, total verblödet sein,...). zu dick sind die beiden eigentlich nicht.
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Die Futternäpfe sind bei meinen Wellis immer voll und immer zugänglich, schon alleine, da sie den ganzen Tag in Bewegung sind. Momentan sind beide sehr inaktiv, da sie gerade voll in der Mauser sind und auch noch das Großgefieder. Zu dick/dünn sind aber beide nicht.
     
  10. chris2

    chris2 Guest

    eure voegel fressen ja wenig 8o
    meine kriegen jeden abend 3 teeloeffel pro vogel und von dem ist am naechsten abend ueberhaupt nichts mehr da :D
     
  11. huenchen

    huenchen Guest

    Ich finde auch, ein Teelöffel ist ziemlich wenig. Ich möchte nur nicht, dass Debbie immer fetter wird, weil sie so ne lahme Nudel ist. Aber wenn ich mehr gebe, dann picken sie sich nur die fetteren, schmackhaften Körner rein und lassen den Rest liegen.
     
  12. Stiegi

    Stiegi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22941 Bargteheide
    Hallöchen,

    bei uns gab es bislang für jeden Welli 1 Teelöffel Futter Morgends und Abends und vor ein paar Tagen war ich beim TA, weil ich dachte, unsere vier Wellis haben kräfitg zugelegt, aber denkste...die sind eher mager, fliegen auch viel, wenn Sie raus dürfen (Werktags 6 Stunden, Weekend den ganzen tag), nun haben wir die Ration erhöht, natürlich gibts am tag Obst und Kraut als Abwechslung
     
  13. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    genau aus dem Grund gebe ich nur noch ca. 1 Teelöffel pro Vogel morgens (es ist sicherlich ein gehäufter, so pie mal Daumen). Nachmittags/abends guck ich noch mal nach dem Futter, und wenn wirklich alles leer ist, bekommen sie noch mal diese Menge.
    Zum Glück musste ich noch mit keinem der 5 zum TA, weiß also nicht, was sie wiegen. Ansonsten klettern und fliegen sie den lieben langen Tag. :D
     
  14. kurze

    kurze Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    47495 Rheinberg
    Da meine beiden auch ziehmlich verfressen sind, bekommen sie morgens je Welli einen Eßlöffel voll normales futter (in einen Napf) in den nächsten Napf mache ich Wildsamen und in einen Napf kommen Kräuter. Wenn sie also schon morgens das normale Futter auffuttern (was meistens der Fall ist) haben sie halt nur noch diät futter. Dazu gibts dann immer abwechselnd Obst und Gemüse und jedes Wochenende eine Leckerei. Also hungern müssen sie nie!!!!
    Charlotte hat auch noch zwei kleine Notnäpfe auf ihrem Regal (Wasser + Futter) wo sie fast immer ist, falls es ihr mal nicht so gut geht, der wird aber kaum genutzt.

    LG
    Sandra
     
  15. huenchen

    huenchen Guest

    Ok, morgens einen Löffel und abends auch noch mal einen klingt nach nem guten Vorschlag. Ich denke, ich muss einfach mehr darauf achten. Bisher hatte ich immer dne Eindruck "sie fliegen viel, können gar nicht dick werden". Dank für Eure Antworten :0-
     
  16. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Also meine 6 haben 2 Näpfe: Einen normalen Edelstahlnapf und eine Futterschale auf dem Boden.
    Ich machen morgens so viel rein, das die Böden grade so bedeckt sind (insgesamt ca. 2 Esslöffel). Mittags gibt's dann ihre Grünfutter-/Obstration und Abends dann noch mal die gleiche Menge Keimfutter, normales Futter oder geriebene Möhren mit ein paar Körnern drin.
    Da das dritte Paar aber noch nicht so lange da ist, experimentiere ich noch mit der Menge, schaut aber schon ganz gut aus!
    :)
     
  17. July1206

    July1206 Guest

    bin auch gerade noch am rumexperimentieren, was die richtige Menge Futter angeht und auch dabei Neues auszuprobieren.
    Verstehe ich das richtig, dass bei manchen von Euch die Kleinen gar nicht den ganzen Tag über unbegrenzt Zugang zu dem normalen Körnerfutter haben, sondern wenn sie aufgefressen haben auch nur noch Grünzeug, Obst, Wildsamen oder ähnliches bekommen?
    Meine sind nämlich ziemliche Schlecker, die sich wenn möglich nur von Knabberstangen und Hirse ernähren und so Sachen wie Obst, Keimfutter total links liegen lassen. :( Und das will ich unbedingt ändern.
    Hab nur immer Angst um die beiden, wenn sie mal ein paar STunden ohne Futter sind. Aber das macht wohl nicht so viel?
     
  18. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Das kannst du ändern! Erstmal würde ich die Knabberstangen weglassen und nur noch selten geben. Und Kolbenhirse gibt's bei mir nur aus der Hand.
    Wenn die Geier etwas Hunger haben, gehen die auch leichter an Frischfutter. Das heißt jetzt nicht, dass du die Wellis hungern lassen sollst, aber eine gewisse Dosierung des Futters kann ja nicht schaden.
    Und wenn die sich einmal an frisches Futter getraut haben, schmeckt denen das sowiso besser :D

    Na ja, bei mir ist noch keiner verhungert ;) ! Die Vögel in freier Wildbahn können ja auch nicht den ganzen Tag Körner und Knabberstange fressen.
     
  19. kurze

    kurze Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    47495 Rheinberg
    Hallo July,

    in meinem Fall hast Du das richtig verstanden aber ich weiß auch, dass meine Pieper an die übrigen Sachen drangehen (aber halt meistens erst wenn kein normales Futter mehr da ist). Ich würd das einfach mal an einem Tag wo Du viel zuhause bist mal ausprobieren und wenn sie dann tatsächlich NICHTS anderes anrühren kannst du ja immernoch einschreiten und bei Obst und Gemüse heißt es anfangs eh meistens Geduld und immer wieder anbieten.
    Knabberstangen und Hirse würd ich nicht immer anbieten, überleg mal was ein Kind den ganzen Tag essen würde wenn es immer die Möglichkeit hätte Süßes zu essen :jaaa:

    LG
    Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bastian

    Bastian Guest

    Ich habe auch schon festgestellt, das es sich da wie bei den Menschen verhällt.
    Einer frißt viel und bleibt ein schlanker Geselle und er Andere frißt etwas mehr und bekommt einen Bauch. Ich bin aber trotzdem der Meinung, ein Löffel pro Tier ist schon wenig, zumal meine in einer Außenvoliere leben und jetzt werden die Nächte bei uns in der Eifel schon etwas kühler, da brauchen sie auch etwas mehr Futter.
    Die Rasselbande
     

    Anhänge:

  22. flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Guten Morgen!

    Also bei uns ist zur Zeit auch diäten angesagt...
    Bisher hab ich pro Vogel zwei TL gegeben, in einer großen Schale...
    Nachdem von 6 Vögeln 4 zu dick sind, hab ich auf Anraten des TA die Ration auf 1 TL pro Vogel reduziert... laut seiner Aussage ist das absolut ausreichend... dazu eben täglich Grünzeug, Obst etc... Hirse gibts erst mal gar nicht mehr, diese Knabberstangen eh nicht...
     
Thema:

Wie viel füttert Ihr ?

Die Seite wird geladen...

Wie viel füttert Ihr ? - Ähnliche Themen

  1. Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?

    Meisenweibchen während Brut gestorben. Füttert das Männchen weiter bis die Küken flügge sind?: Bei uns im Garten brütet ein Meisenpärchen. Die Küken sind geschlüpft. Vor knapp einer Woche wurde das Weibchen von einer Katze getötet. Das...
  2. Hahn füttert Henne bei Zebrafinken?

    Hahn füttert Henne bei Zebrafinken?: Ich mache einen neuen Thread hierfür, obwohl eigentlich die beiden auch zusammen unter "kurioses" laufen könnten. Ein Bekannter, der ebenfalls...
  3. Wer füttert hier?

    Wer füttert hier?: Ein Bluthänfling?
  4. Lily füttert Tilo

    Lily füttert Tilo: hallo leute, hab mal ne frage: ist das normal das die henne (lily) meinen hahn (tilo) füttert? lg jessi:0-
  5. Sperli Dame füttert und tritt Ihren Hahn

    Sperli Dame füttert und tritt Ihren Hahn: Hallo, seit Januar habe ich ein Sperli Paar, blutsfremd und laut Züchterin vom letzten Jahr Juni/Juli. Als ich Sie eingesetzt habe, durfte er Sie...