Wie viele Vögel können wir halten?

Diskutiere Wie viele Vögel können wir halten? im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Eben habe ich den von Zebrator eröffneten Thread gelesen und fand dort schon einige Antworten. Besonders was die Schlafgelegenheiten anbetrifft....

  1. #1 Silbervogel, 01.06.2013
    Silbervogel

    Silbervogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Eben habe ich den von Zebrator eröffneten Thread gelesen und fand dort schon einige Antworten. Besonders was die Schlafgelegenheiten anbetrifft. Wir werden nächste Woche auch Schlafbretter anschaffen und die gemütlichen Nisthöhlen weglassen.

    Bei uns war es so: Wir bekamen einen Notfallvogel aus sehr schlechter Haltung. Es waren ursprünglich drei Zebrafinken gewesen, ein Männchen und zwei Weibchen, in einem viel zu kleinen Käfig. Die Hennen starben, weil jemand vergessen hatte, ihnen Wasser zu geben, und wir übernahmen nun das Hähnchen. Das restliche Futter, das man uns mitgab, war für Kanarienvögel! Der Käfig war sehr schmutzig, ohne Badestube, es gab darin nur eine Sitzstange und die noch aus Plastik.

    Zuerst mal kauften wir einen größeren Käfig, so 87 X 49 X 70cm, und weil es ja nun anfangs drei Vögel gewesen waren, besorgten wir wieder zwei junge Weibchen dazu. War natürlich schlecht, ungerade Zahl, aber wir hatten noch nie einen Vogel gehabt - ja, ja, ich weiß :) - und mussten uns nun etwas eilig einlesen. Dabei übersahen wir anfangs noch Einzelheiten.

    Unser Hahn, der jetzt Karlchen heißt, oder auch Kleiner König Kalle Unwirsch, suchte sich Emma zur Frau (die wie eine Möwe aussieht), und diese fühlte sich sofort als First Lady und mobbte mit ihrem Kerl zusammen ihre Schwester, die arme Sandy. Mein Lebensgefährte und ich, wir machten uns auf in den Zooladen und kauften für Sandy einen jungen Mann zur seelischen Unterstützung. Es dauerte ein paar Tage mit schrecklicher Zofferei, Hass und Verachtung, aber jetzt haben sie sich alle vier doch arrangiert und kommen ganz gut miteinander klar. Kalle Unwirsch ist immer noch der Boss, aber Fiete, der Neue, darf jetzt sogar baden. :o)

    Nun wird aber der Käfig zu klein. Anfangs dachten wir ja, wir könnten keinen größeren unterbringen, aber jetzt bauen wir eben einfach das Wohnzimmer um, was soll's. Allerdings, größer als 154 X 48 X 113cm kriegen wir beim besten Willen nicht hin. Nach oben hin wäre noch Luft, aber die Länge von 1,54m ist das Äußerste, es sei denn, wir werfen den Wohnzimmerschrank raus. (Von mir aus gern. Aber der Lg ist damit nicht einverstanden. Es ist seine Wohnung, wir leben nicht immer zusammen, nur wenn er frei hat.) Freiflug können wir ihnen leider nicht bieten, diese Wohnung ist nicht vogelsicher zu machen. Wir haben auch noch Katz und Hund. Zum Glück beide keine großen Jäger, aber man weiß ja nie.

    So, jetzt hab ich eine längere Geschichte erzählt, so ausführlich wäre nun wohl auch nicht nötig gewesen.... Ich hoffe, Ihr entschuldigt das. Ist eben noch ein aufregendes Thema für mich.

    Meine Frage nun endlich: Was meint Ihr, es passen doch sicher noch mindestens zwei andere Vögel in die Zimmervoliere? Oder gar vier? Anders als dem Zebrator gefallen mir die Japanischen Möwchen bestens und ich liebäugele sehr damit, zwei davon zu halten. Habe hier gelernt, dass man da gut zwei Männchen nehmen kann. Aus Eurer Erfahrung: Machen da die Finken auch so ein Theater wegen der Neuen? Oder bleiben sie eher neutral, weil es eine andere Art ist? Und sollten wir dann besser bei sechs Vögeln bleiben? Oder macht es nichts aus, wenn noch ein anderes Zebrafinkenpaar dazu kommt? Wir wollen den Käfig ja auch nicht übervölkern. Aber Ihr wisst ja selbst, die sind so niedlich...
     
  2. #2 Puschelflocke, 02.06.2013
    Puschelflocke

    Puschelflocke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    erstmal finde ich es sehr schön das du (ihr) so freundlich warst den vogel aufzunehmen und ihm ein ordentliches zuhause zu bieten.
    Zu deiner Frage: Der Käfig ist zwar schön groß, aber ich würde deinen Zebrafinken noch eine Veränderung nicht zumuten. Da das Männchen erst seine ersten Frauen verloren hat, dann umgezogen ist, dann zwei neue Weibchen bekam, dann noch ein Männchen ( Vielleicht sogar Konkurenten) bekam und jetzt noch mal in einen größeren Käfig umzog. Außerdem müsstest du dich für eine andere Vogelart ersteinmal reichlich informieren. Es gibt Vogelarten, die sich mit Zebrafinken in einem Käfig nicht verstehen, z.b sich gegenseitig die Füße abhacken, beißen usw.
    Ich selbst halte zwei Kanarienvögel und vier Zebrafinken in getrennten Käfigen. Obwohl diese beiden Arten ja schon recht ähnlich sind kann man sie nicht zusammen im Käfig halten, da sie sich um Nistmaterial und Revier streiten würden. Außerdem werden sie vom Futter des anderen Krank.
    Ich würde dir deshalb empfehlen, das, wenn du wirklich noch ein Zebrafinkenpaar möchtest, das erstmal auf später zu verlegen und dich für Japanische Mövchen erstmal ausführlich zu informieren.

    MFG
     
  3. #3 Silbervogel, 04.06.2013
    Silbervogel

    Silbervogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Ja, Puschelflocke, vielen Dank für die Antwort. Es leuchtet mir ein, dass Kalle Unwirsch jetzt erst einmal genügend Veränderungen erlebt hat und zur Ruhe kommen sollte. Wir haben die Vögel gestern am späten Nachmittag in den großen Käfig umgesetzt, und die sind immer noch ganz bedröppelt. So viel Licht und Luft um sich herum sind sie gar nicht gewohnt. Positiv finde ich, dass sie jetzt eine echte Gemeinschaft bilden. Alle vier sitzen nebeneinander und geben sich seelischen Halt. Sie sind ungewohnt still. Vorher haben sie den ganzen Tag gezwitschert und geschwatzt und sind herumgehüpft, jetzt hört man sie eher selten. Aber das wird schon.

    Die letzte Nacht haben sie auf der Stange geschlafen, eben habe ich ihnen ein Schlafbrett angebracht. Die Nisthöhlen sollten wir ja besser weglassen, und ich dachte, wenn sie statt ihrer gemütlichen Höhlen plötzlich nur ein Brett haben, empfinden sie das als Abstieg im Wohnambiente, dagegen von einem Nachtlager auf der Stange zum Brettchen ist es dann doch eher eine Verbesserung. Noch gucken sie es misstrauisch an. Ich musste übrigens ein Sitzbrett für Nager nehmen, weil Schlafbretter nicht im Zooladen zu finden waren. Es ist nur eine Übergangslösung mit dem rohen Holz. Etwas Abwaschbares ist praktischer. Für die nächsten paar Tage muss es gehen, wir können uns erst am Montag ernsthaft damit befassen.

    Ja, richtig, dass man nicht alle Vögel zusammen in einem Käfig halten kann, weiß ich schon, und auch, dass es mit Japanischen Möwchen aber ganz gut geht. Einige Nutzer hier haben das ja so. Wie du sagst, wir warten noch damit.

    (Ha, sie wagen sich jetzt an das Brett heran, stehen darüber in der Luft wie die Kolibris und drehen wieder ab.)
     
  4. Selene

    Selene Guest

    Sitzbrettchen in Form von Astscheiben gibt es bei Ricos Futterkiste, kann man online bestellen und habe ich auch für meine Zebrafinken. Die haben heute übrigens eine neue Schaukel bekommen und sind nach anfänglichem Geschrei auch erst mal verstummt. Inzwischen gibt es vorsichtige Annäherungen, so wie du sie beschreibst. LG Selene
     
Thema: Wie viele Vögel können wir halten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken wie viele

    ,
  2. wie viele zebrafinken in einem käfig

    ,
  3. zebrafinken 2 weibchen halten

    ,
  4. zebrafinken haltung zwei männchen,
  5. Zebrafinkenhaltung Schlafgelegenheiten,
  6. wieviel zebrafinken,
  7. wieviele zebrafinken sollte man halten,
  8. wieviele schlafbretter bei 2 zebrafinken
Die Seite wird geladen...

Wie viele Vögel können wir halten? - Ähnliche Themen

  1. Vogel im Garten

    Vogel im Garten: Hallo Habe den Vogel gerade in meinem Garten auf dem Schlehen Strauch gesehen kann mir jemand mit der Bestimmung helfen ?
  2. Wie lange halten Blaumeisenküken ohne Futter durch

    Wie lange halten Blaumeisenküken ohne Futter durch: Hallo an Alle, ich habe erst in einen alten Beitrag von Evy gepostet, nun aber Sorge, dass das untergeht. Deshalb mein eigener Thread. Es ist...
  3. Welcher Vogel ist das? (= Rotschenkel)

    Welcher Vogel ist das? (= Rotschenkel): Gestern gesehen in der Nähe von Wremen/Niedersachsen [ATTACH] [ATTACH] Könnt ihr mir bei der Bestimmung helfen? Danke und liebe Grüße Brigitte
  4. Welcher Vogel? Weißer Strich, schwarzer Kranz auf dem Kopf ( = Sommergoldhähnchen)

    Welcher Vogel? Weißer Strich, schwarzer Kranz auf dem Kopf ( = Sommergoldhähnchen): Hallo, weiß jemand wie dieser Vogel heißt. - Etwa so groß wie eine Blaumeise - Kleine schwarze Kappe mit weißem Strich in der Mitte auf dem Kopf...
  5. Unbekannter Vogel ( = junge Schwanzmeise)

    Unbekannter Vogel ( = junge Schwanzmeise): Hi. Es dürfte sich wohl um einen Nestling handeln. Bild stammt von meinem Bruder. Vermutlich in Duisburg (Ruhrgebiet) aufgenommen. Welche Art ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden