Wie weiter beim clickern?

Diskutiere Wie weiter beim clickern? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen Leute, ich habe eine Frage zwecks clickern: Und zwar meine zwei Prachtrosellas können nun schon gut mkt dem Targetstick umgehen,...

  1. Lydia88

    Lydia88 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Leute,

    ich habe eine Frage zwecks clickern:
    Und zwar meine zwei Prachtrosellas können nun schon gut mkt dem Targetstick umgehen, dass heißt, ich halt ihnen das vor dem Schnabel bzw. ein bisschen weiter weg und beissen rein. Dann Click und dann gibts Leckerchen (vorugsweise Kolbenhirse). Die Stäbe an denen ich die Kugel und die Hirse befestigt habe kann ich auch schon ein bisschen einkürzen.

    Wie mache ich jetzt weiter? Je nach Tagesform haben sie Angst wenn ich nur das Obst wechseln will. Es ist echt schwierig die Hamdzahm zu bekommen...

    Gruß Lydia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lydia,
    Witzig: Immer, wenn ich Deinen Avatar sehe, bilde ich mir den Bruchteil einer Sekunde ein, ich sähe eine alten Mann mit Glatze!

    Bzgk. Clickern solltest Du Dir einen Plan machen:
    Was möchtest Du dem Vogel als erstes beibringen?

    Und dazu dann Trainingspläne, Listen kleiner Teilschritte, erstellen.

    Möglichkeit 1:
    Den Clicker beim TS ausschleichen, also variabel verstärken.
    Dazu einfach mal einmal nicht clicken, am besten danach sofort wieder den Stick hinhalten, so dass sie erst mal eine neue Chance bekommen.
    Später kannst Du auch eine kleine Pause machen und dann eine neue Übung anbieten, so dass sie merken, aha, es wird auch mal nicht belohnt, aber ich bekomme eine neue Chance auf Leckerli.

    Das motiviert sie, immer weiter und begeisterter mitzumachen.

    Du könntest jetzt erst mal mit dem TS weitermachen, sie also Äste entlang, Gitter entlang, auf dem Tisch herum usw. führen und dann später auf Deine Hand, die erst mal langsam näher kommt.

    Möglichkeit 2:
    Du fängst immer an zu clickern, wenn sie gerade entspannt sind und in der Nähe Deiner Hand oder auf die Hand schauen etc., so dass sie anfangen, mit der Hand bzw. dem Interesse daran Positives zu verbinden.
    Dann kannst Du sie immer mit dem TS in die Nähe Deiner Hand lenken und nach und nach immer näher, bis sie auch mal den Stick über Deiner Hand berühren müssen.
    Auch hier lohnt es sich, sichere Schritte nach und nach variabel zu verstärken, etwa die Strecke bis in die Nähe Deiner Hand und dann etwas mehr Leckerli, wenn sie sich in die Nähe der gefährlichen Hand wagen.

    Parallel dazu könntest Du clicken, wenn beide entspannt sind, wenn Du in der Nähe bist ODER auch, wenn sie nicht im Käfig sind, wenn Du Obst wechselst.
    So dass sie entweder lernen, dass Du ihnen keine Angst machen musst, oder, dass sie weg gehen, wenn Du die Näpfe wechselst, so dass sie keine Angst haben müssen.

    Meine gehen jetzt bei "Achtung!" sofort nach oben oder bei offenem Käfig aus dem Käfig raus, so dass ich die Bodenschalen auswechseln kann, ohne dass sie Stress bekommen.
    Parallel dazu wurden sie belohnt, wenn sie ruhig sitzen blieben, wenn ich die Bodenschalen langsam aus dem Käfig nahm, so dass sie jetzt beide Optionen kennen.

    Wichtig:
    Immer anfangen zu clickern, wenn sie ganz entspannt sind, so dass sie nicht das Clickern mit schon vorhandenem Stress - Hand zu nah, Mensch zu nah - verbinden.
     
  4. Lydia88

    Lydia88 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie,

    durchaus möglich das mein Avatar von weiten etwas komisch aussieht, hab ihn auch selber gezeichnet vor einer halben Ewigkeit^^

    Deine Tipps habe ich gestern angewendet und schau, es war recht seltsam (mal wieder). Als Juno mal wieder auf dem "Sprung" war, um weg zu fliegen, habe ich geklickert und sie gelobt. Da hat sie sich entspannt und blieb ruhig sitzen...

    Manchmal ist es echt putzig mit den beiden, einmal klappt es echt gut und dann gar nicht mehr richtig... Gestern konnte ich sie aus DER HAND (zum ersten Mal) füttern und manchmal haben sie sogar vor dem Stock Angst. Ich habe mir angwöhnt, nur noch Abends zu clickern, weil sie da viel ruhiger sind...

    Gruß Lydia
     
Thema:

Wie weiter beim clickern?

Die Seite wird geladen...

Wie weiter beim clickern? - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  5. Reiher beim Fischfang

    Reiher beim Fischfang: Aus dem Garten meines Bungalows fotografiert. Für einen Laienfotograf doch nicht schlecht?[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...