Wie werden Wellis einigermaßen zahm?

Diskutiere Wie werden Wellis einigermaßen zahm? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich habe 3 Wellensittiche, davon ist einer schon so weit dass er einigermaßen ohne Angst von der Hand frisst, aber die anderen beiden sind...

  1. Tristesse

    Tristesse Guest

    Hallo!
    Ich habe 3 Wellensittiche, davon ist einer schon so weit dass er einigermaßen ohne Angst von der Hand frisst, aber die anderen beiden sind total scheu!
    Ich hab echt schon fast alle möglichkeiten ausprobiert und ich will keine Zeit mehr verlieren ,da die beiden noch relativ jung sind ( 6wochen und 1/2 jahr) !
    Ich habs mit Kolbenhirse , Grünzeug etc versucht ,aber es klappt einfach nicht. Sie haben einfach so panische Angst vor meiner Hand, auch wenn ich sie nur in den Käfig halte ohne sie zu bewegen... :traurig:
    Kennt ihr irgendeine Methode, wie sie die Angst etwas ablegen könnten?
    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wellensittiche werden, wenn überhaupt, dann unabhängig vom Alter zahm.

    Der Käfig soll ja auch die sichere Zuflucht sein und da hat die Hand eigentlich nur zum Reinigen und Futter erneuern etwas drin zu suchen.

    Ja. Die Methode heißt 'Geduld, Geduld, und wenn die nicht reicht, noch mehr Geduld'. Ein Wellensittich wird nur seines Charakters und des Vertrauens wegen zahm. Vertrauen, dass Du Dir mühevoll und in langwieriger Kleinarbeit, die durchaus mehrere Monate oder sogar Jahre umfassen kann, erarbeiten musst. Aber es gibt keine Garantie dafür, dass die dann zahm werden.

    Einige Wellensittiche werden nunmal nie zahm, egal wie sehr man sich um ihr Vertrauen bemüht

    Ich empfehle aber einen etwas ausführlicheren Blick in das Forum für das Clickertraining hier in den Vogelforen. Clickertraining ist relativ einfach und damit kannst Du vielleicht mehr Erfolg haben.

    Und bedenke bitte eines: Wellensittiche sind keine Schmusetiere. Es sind im normalfall wild lebende Vögel, die einen sehr sehr stark ausgeprägten Fluchttrieb haben. Den zu überwinden ist das Problem. Und ein Vogel, der sich beispielsweise einfach so von seinem Sitzplatz auf dem Vogelbaum greifen lässt, ist eigentlich eine mittelschwere Sensation.
     
  4. wellimaus

    wellimaus Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    das stimmt ich habe damit zumindest bei meiner welli dame lena es geschafft das sie mir momentan zumindest durch die gitterstäbe aus der hand frisst un au ab un zu mal am offenen käfig türchen
     
  5. lara.

    lara. Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Nach meiner Erfahrung werden Wellis leichter während des Freiflugs zahm.
    Bei meinen 11 Wellis ist das so:

    Zwei Wellis habe ich schon etwas zutraulich vom Züchter bekommen, die sind etwas zahm geblieben, aber nur nach Lust und Laune. Das war Glücksache.:)

    Drei meiner Wellis sind einfach total neugierig vom Charakter und fliegen alles an - mich daher auch. Ich hab lange Haare, so ziemlich in der gleichen Farbe wie dieser Flachs den sie so gerne fressen, ich vermute, dass sie mir deshalb auf den Pulli fliegen, weil sie dann auch an den Haaren knabbern. Das ist Zufall, die sind halt auch sehr mutig :zwinker:

    Alle anderen bis auf ein Weibchen, das einfach nicht mag, kommen zu mir, wenn ich leckeres Futter in der Hand habe. :D

    Mach dir keine Sorgen, wenn es lange dauert. Meine Scheueren haben ewig gebraucht. Bedräng sie nicht, es klappt nur, wenn sie von sich aus Interesse haben. Also nicht mit Hirse auf sie zu halten sondern in etwas Entfernung und gaanz lange ruhig halten, auch wenn es anstrengend ist :k.

    Je wohler sich die Wellis fühlen, desto eher trauen sie sich. Es gibt aber auch welche, die trauen sich nie. Drücke dir die Daumen, dass du solche nicht hast .
    Manchmal hilft es auch, wenn du ihnen statt der Hand einen Zweig oder ein Stöckchen hinhälst. Wenn sie davor keine Angst haben, kannst du üben, die Hand am Stöckchen immer weiter Richtung Vogel zu halten. Stöckchen mit Hirse oder lecker Gurke aufgespießt geht auch. Hier im Forum gibt es aber auch noch viele andere Tipps.

    Viel Glück!
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Das möchte ich nochmal ganz dick unterstreichen!
    Je mehr du mit der Hand in ihrem Käfig rummachst, desto weniger Vertrauen haben sie.
    Zähmungsversuche sollten außerhalb des Käfigs stattfinden, damit die Tiere eine Möglichkeit haben dir aus dem Weg zu gehen.
     
  7. #6 Flügelflaggel, 28. Oktober 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    :(:traurig::nene: Aber zB ich muss des öfteren alle paar Monate in den Käfig greifen, um sie zum Tierartztz zu bringen. Das geht dann nicht anders....
    Gerade als meine Wellis handzahm wurden, (mittels Clickertraining) musste ich leider meine Knöpfchen einfangen. Seitdem gibt es fiederfiehseits manchmal zarte Annäherungen, aber eine Freundschaft kann man das nicht nennen. :traurig:
    LG, Marlis
     
  8. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Einfangen zwecks Artzbesuch ist natürlich ein notwendiges Übel.

    Mit unnötig "im Käfig rummachen" ist z.B. das aus der Hand füttern im Käfig gemeint.
    Bedenkt bitte auch, das Wellis wirklich keine Kuscheltiere sind und man ihnen nichts aufzwingen kann. Wellensittich sind nunmal Fluchtiere die es richtig Überwindung kostet, uns nicht als Feind zu sehen.
    Darauf sollte man Rücksicht nehmen und zur Not auch damit leben können, wenn so ein Tier sich nicht zähmen lässt.
     
  9. #8 piepmatz_2007, 28. Oktober 2007
    piepmatz_2007

    piepmatz_2007 Besitzerin der zwei C´s

    Dabei seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Hab einfach Geduld.
    Bei meinem Cookie hat es auch ne Weile gedauert, bis er sich dran gewöhnt hat, dass die Hand nichts tut.
    Rede einfach ein bisschen mit ihnen, jedenfalls hat es so bei Cookie geklappt :zwinker:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. wellitina

    wellitina Guest

    Hallo Tristesse.
    Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Wellensittiche auch später durchaus noch zahm werden können. Ich habe einen Hahn und zwei Hennen. Dadurch, dass der Hahn superzahm ist, und sich ständig bei mir was leckeres zu Essen abholt, ist die scheueste Henne - die glücklicherweise sehr verfressen ist - auch so zahm geworden, dass sie mir auf die ausgestreckte Hand fliegt, um sich etwas leckeres zu holen. Vorher war mit der Hand nicht auf 1 m an sie ranzukommen - und das 5 Jahre lang. Das kam, weil sie als ganz junger Vogel einen Unfall hatte und ich sie beim Tierarzt die ganze Zeit in der Hand halten musste. Trotzdem hat sie sich jetzt noch überlegt, dass der Mensch an sich ja gar nicht soooo schlecht ist.
    Beobachte deine Wellis einfach und fang bei dem zahmsten an, sein Selbstvertrauen zu stärken - eben mit Leckereien. Gut geht auch: Kolbenhirse hinhalten und ein Stöckchen zum Landen dovorhalten. Meistens geht das am Anfang besser als die Hand. Wenn die anderen sehen, dass es was leckeres gibt, kann es ja sein, dass du nach und nach Erfolg hast.
    Auf keinen Fall würde ich die Hand in den Käfig halten - Neugier wecken hat bestimmt mehr Erfolg!
     
  12. #10 Flügelflaggel, 29. Oktober 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    @ Tristesse: Ich würde auch einfach abwarten.............(...) :D


    @ Lemon: Ich lasse ihnen Ruhe, nur wenn ich denke, dass ein Versuch sie nicht zu arg erschrecken würde, wage ich's :zwinker:Wir lassen die zu 6. leben, und sie fühlen sich so, wie sie sein dürfen richtig wohl.Ich hab mir schon immer WS gewünscht und es war mir bewusst, dass WS keine Kuscheltiere sind :)
    Ich weiß schon, dass du mich nicht direkt gemeint hast :zwinker:

    Es hat ja trozdem was, dass man jeden Tag ein kleines >>Schwarmleben<< miterleben darf.:D:freude::beifall::):+party::dance:
     
Thema:

Wie werden Wellis einigermaßen zahm?