Wie wird eine Kotprobe gemacht?

Diskutiere Wie wird eine Kotprobe gemacht? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, meine dicke Rubi hat immernoch Probleme mit ihrem Kot. Das hat sie ja schon seitdem ich sie vor ca. 3-4 Monaten aus dem...

  1. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo ihr Lieben,

    meine dicke Rubi hat immernoch Probleme mit ihrem Kot. Das hat sie ja schon seitdem ich sie vor ca. 3-4 Monaten aus dem Altenheim gerettet habe. Erst war es immer wieder Durchfall und nun ist es so das der Kot andauernd am Popo kleben bleibt. Am Pogefieder meistens. 2x war ich schon bei einer vogelkundigen Tierärzin und 2x auch schon bei ganz normalen Tierärzten. Nie ist einer dieser Tierärzte auf die Idee gekommen eine Kotprobe zu machen!!!!! 0l Selbst dann nicht als ich das Wort "Kotprobe" erwähnt habe! Was ist das Problem????? Nein, die geben nur immer irgendwelche Medikamente ohne sich den Vogel großartig angeschaut zu haben. Zuletzt hat man mir Baytril gegeben und meine Wellidame noch nicht mal zu einer Untersuchung in die Hand genommen. Er gab mir noch den Tipp mit, das ich meiner Rubi ja die Pofedern etwas kürzen könnte, dann würde sich das Problem ergeben. Dieser Tierarzt war leider nicht Vogelkundig. Ich konnte nicht wieder nach Fl. fahren weil ich nicht mobil bin. Darum bin ich ja auch so dermaßen angearscht. Da hatte ich mich schon gefragt warum ich meine Rubi überhaupt mitgenommen habe!!!! Ich könnte echt kotzen!!!!! 0l

    Bitte erklärt mir doch mal wie so eine Kotprobe abläuft. Muss ich da mit meiner Wellidame in die Praxis? Ich habe nun nämlich die Schnauze voll von diesem blöden herumdoktorn. Ich will nun eine Kotprobe machen lassen. Dazu werde ich den Tierarzt sonst auch gerne zwingen!!!!! :angry:
    Oder kann ich die Probe auch zu Hause einsammeln und in die Praxis bringen????? Bin für jeden Tipp dankbar.

    Ich grüße euch ganz lieb
    Christin

    Achja, die kleine blaue Chica hat das selbe wie meine grüne Rubi. Da bleibt der Kot auch andauernd hängen. Sie hat es aber später erst bekommen. Vor ca. 2 Wochen. Habe ja dafür Baytril bekommen. Meine beiden Männer haben nix. Noch nicht und das soll auch so bleiben!!!!!
     

    Anhänge:

    • Rubi.jpg
      Dateigröße:
      32,8 KB
      Aufrufe:
      165
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Der Arzt führt ein Wattestäbchen in die Kloake des Vogels ein. Diese Probe wird dann an ein Labor versendet und dort wird die Probe dann angesetzt. Im Endeffekt wird dann untersucht, welche Bakterien, Pilze, Keime sich vermehrt haben. Anschließend wird ein s. g. Antibiogramm erstellt. Hier wird geprüft welches Medikament den Erreger abtötet.

    LG - Jasmin
     
  4. #3 ute_die_gute, 14. September 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Du kannst auch selber Kot sammeln und beim TA abgeben. Der untersucht dann entweder selber oder schickt das ganze an ein Labor. Dafür einfach in der Nacht Alufolie auslegen und die so gesammelte Kotprobe in der Folie beim TA abgeben (innerhalb des kommenden Tages bei meinem TA der selber untersucht).
     
  5. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    ich mache das auch immer so wie Ute sagt: Kot sammeln auf Butterbrotpapier und möglichst frisch (innerhalb eines Tages) zum TA bringen. Absolut stressfrei für die Vögel. :D
     
  6. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christin,

    wie lange ist denn die Behandlung Deiner Vögel zu Ende? Durch die Antibiotikagabe kann es nämlich sein, dass in der Kotprobe nichts nachzuweisen ist, auch wenn ein bakterieller Keim die Durchfallursache ist. Falls die Antibiose nicht mindestens eine Woche schon vorüber ist, warte lieber noch ein paar Tage...
    Das Einsammeln geht schon: Du musst aber halt bedenken, dass die Kotprobe dann immer durch andere Keime verunreinigt ist, da Du Proben, auch wenn Du sehr sauber arbeitest, nie steril entnehmen kannst. Ein gutes vogelkoterfahrenes Labor kann Dir aber meist sagen, was verunreinigungsbedingt ist. Aussagekräftiger ist normalerweise ein Kloakentupfer, so wie ihn Jasmin beschrieben hat.
    Wenn der Durchfall durch Kokzidien bedingt ist, benötigt man eine "24-Stunden-Probe" (also Kot mehrmals im Abstand von mehreren Stunden einsammeln), da diese intermittierend ausgeschieden werden.
    Beim Untersuchungsauftrag immer auch die parasitologische Untersuchung mitangeben.

    MfG,
    Steffi
     
  7. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo, danke für eure Antworten. Super nun bin ich endlich mal etwas aufgeklärt. Ich danke euch.
    Baytril habe ich erst gestern abgesetzt. D.h. nun soll ich ca. 7 - 8 Tagen warten bis ich Kotproben machen lassen kann???? Damit das Ergebnis eindeutig ist? Oder wie lange sollte ich am besten warten?

    Liebe Grüße Christin
     
  8. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christin,

    hätte beinahe noch was vergessen: Trichomonaden (sind eine bestimmte Parasitenart) können nur in einer ganz frischen (am besten noch warmen) Kotprobe nachgewiesen werden. Für ihren Nachweis ist ein Kloakentupfer wohl die beste Methode, da der TA die Probe dann sofort untersuchen kann...
    Ich würde an Deiner Stelle wegen der Antibiose noch ca. 1 Woche mit der Probe warten.
    Übrigens: Durchfall ist beim Vogel nicht immer gleich Durchfall - kann auch ein Nierenproblem sein, da ja immer gleichzeitig Kot- und Harnanteile abgesetzt werden.

    MfG,
    Steffi
     
  9. Amizzu

    Amizzu Guest

    Danke Munia maja,

    vielen Dank für deine Antwort. Werde darum auch die Methode mit dem Kloakentupfer vorziehen, denn ich hänge so sehr an meinen Piepsern und will auf Nummer Sicher gehen. Da soll nix verborgen bleiben. Und vorallem wünsche ich mir das sie keine solchen Probleme mehr haben. Ich lasse nun nicht mehr wie irre rumdoktorn. Und nix mehr mit Medikamente ohne genaue Diagnose. Ich habe nun dazu gelernt. 8(

    Jetzt werde ich noch eine Woche warten und dann geht es ab zur Kotprobe. Werde dies schon mal morgen bei meiner Tierärztin anmelden und mir für nächste Woche einen Termin geben lassen. Melde mich dann nochmal.
    Wie lange muss ich nach dieser Kotprobe auf das Ergebnis warten?

    Liebe Grüße Christin
     
  10. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christin,

    kommt darauf an, was alles untersucht wird und ob es der TA selbst machen kann oder die Proben wegschickt (dauert meist etwa zwei Tage länger):
    Trichomonaden sofort, restliche Parasiten ein bis zwei Tage, Bakterien zwei bis vier Tage, Pilze meist noch ein bis zwei Tage länger.
    Meine Kotproben gehen immer zur Vogelklinik in Oberschleißheim, das Ergebnis habe ich normalerweise binnen Wochenfrist.
    Lass die Proben aber bei einem vogelerfahrenen TA machen, der weiß dann wenigstens, wie er richtig weiterverfahren muss...

    MfG,
    Steffi
     
  11. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Korrektur!!!

    Hallo Christin,

    nachdem ich meinen Beitrag nicht mehr ändern kann, hier ein Nachtrag:

    Mir ist gerade bewusst worden, dass ich Trichomonaden mit anderen Flagellaten verwechselt habe: Trichos werden im Kropfabstrich nachgewiesen, sie verursachen überwiegend Atemwegsprobleme (Atemnot, Verschleimung...). Die Flagellaten, die man im Nativ-Kot nachweisen kann, heißen Giardien und sind bei Wellis manchmal Durchfallverursacher...

    Entschuldigung...,
    Steffi
     
  12. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Durchfall und Polyurie

    Hallo,
    Man kann das aber schon unterscheiden. Beim Durchfall ist der bräunlich-grünlich-schwärzliche Kotanteil ungeformt und konturlos. Der Harnanteil ist unverändert.
    Nierenprobleme zeigen sich nicht in Durchfall, sondern in sog. Polyurie.
    In diesem Fall ist der Harnanteil erhöht und nicht weißlich, sondern schleimig bis wasserklar. Der Kotanteil ist unverändert.
    Natürlich kann auch beides zusammenkommen, dann hat man Durchfall und Polyurie gleichzeitig. Die Terminologie ist schon recht wichtig, weil das oft durcheinandergeht und es besser ist, wenn man genau weiß, was gemeint ist.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  13. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Terminologie

    Hallo Thomas,

    Terminologie hin oder her: für den Großteil der Vogelbesitzer sehen flüssig abgesetzte Exkremente einfach nur aus wie "Durchfall". Oft sehen sie den Unterschied gar nicht - sei es, weil sie es nicht wissen oder weil die Einstreu eine genaue Beobachtung unmöglich macht.
    Wenn ich die Forumsteilnehmer mit Fachwörtern bombardiere, nutzt es ihnen nichts, wenn sie diese nicht verstehen... Nicht jeder ist medizinisch vorgebildet oder hat einen "Pschyrembel" o.ä. zuhause...
    Da lob ich mir die deutsche Sprache, die jeder (so hoffe ich doch) versteht!

    MfG,
    Steffi


    Für die Nichteingeweihten: Der "Pschyrembel" ist das klinische Wörterbuch (gibt natürliche auch andere).
     
  14. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Durchfall und Polyurie

    Liebe Steffi,
    deshalb erkläre ich ja die Ausdrücke hier. Wenn die Probleme korrekt benannt werden, gibt es keine Mißverständnisse. Terminologische Fragen sind ja kein Selbstzweck.
    LG
    Thomas
     
  15. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo ihr lieben,

    ich bin es nochmal wegen meiner dicken Rubi. Sie hat immernoch Kot am Po hängen. Baytril habe ich ja am Montag agbesetzt. Nun habe ich für nächste Woche Mittwoch einen Tiermin in Fl. beider vogelkundigen Tierärztin Dr. Klein. Das freut mich sehr. Nun habe ich aber ein Problem. Mein Vater der mich sonst immer mal irgendwo hingefahren hat muss nun am Sonntag bruflich nach Göttingen und bleibt dort eine Woche lang. Nun habe ich niemanden der mich nach Flensburg fahren können. Der Hausmeister auf meiner Arbeit kann auch nicht, da er im Urlaub ist. Wohl auch ins Ausland fährt. Was mache ich nun? Kommt hier jemand aus Flensburg? Oder gar Husum der mich vielleicht zu der Fr. Dr. Klein fahren könnte????? Natürlich gegen bezahlung.

    Wenn ich niemanden finden, dann könnte ich nur zu einer normalen Tierärztin! :heul: Und die ist nicht vogelkundig. Hier in Husum ist man ohne Auto echt aufgeschmissen.....

    Ich habe vorgestern und heute morgen noch ein paar Bilder von Rubis hinterteil gemacht:

    Von vorgestern:
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      32,6 KB
      Aufrufe:
      57
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      32,9 KB
      Aufrufe:
      54
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      32,5 KB
      Aufrufe:
      59
  16. Amizzu

    Amizzu Guest

    Und zwei Bilder von heute morgen:
     

    Anhänge:

  17. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christin,

    als süddeutsche Pflanze hab ich keine Ahnung, wie weit Husum von Flensburg entfernt ist... Wie wär´s mit einem Taxi? Oder wird das unbezahlbar?
    Zur Not würde ich trotzdem zur ansässigen TÄ gehen. ´nen Kloakenabstrich sollte doch auch sie hinbekommen... Das Auswerten unter´m Mikroskop auch (wenn nichts wuselt, ist vermutlich halt nichts drin), den Rest kann sie doch an ein ordentliches Labor einschicken.
    Viel Glück bei der Fahrersuche,

    Steffi
     
  18. hilde

    hilde Guest

    Hallo Christin,
    poste das doch mal im Tiertransport-Forum. Da findet sich bestimmt am ehesten jemand, der mit dir nach Flensburg fahren kann.
     
  19. Firenze

    Firenze Guest

    Hallo Thomas B.,
    ich habe mal eine Frage zum Thema Durchfall bei Kanarien. Eine meiner Hennen hatte Durchfall mit einen stark weißlichen Anteil. Diagnostiziert wurde von meiner Vogelkundigen TA Bakterien. Sie hat eine Spritze bekommen, und anschließend noch eine Woche täglich Antibiotika.Der Kot ist nun aber fast nur noch durchsichtig, es ist so, als ob sie jedesmal eine Wasserföntäne von sich gibt.Ich bin wiederum beim TA gewesen, diesmal war jedoch nur eine Vertretung im Haus. Es wurden keine Bakterien mehr festgestellt, die TA war der Meinung, dass der Magen/Darm Trakt des Vogels durch das Antibiotikum durcheinander geraten ist. Sie hat wiederum eine Spritze erhalten (ich weiß aber nicht was es war) und sie hat dann noch 10 Tage lang ein Aufbaupräperat im Wasser erhalten. Der Zustand ist aber nach wie vor unverändert. Was meinst Du dazu?

    Gruß, Kerstin.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Kerstin,
    daß Antibiotika die Darmflora schädigen, ist richtig.
    Du solltest zum Wiederaufbau Bird Bene Bac geben.
    Daß der weiße Harnanteil weg ist und stattdessen der "Kot" nun wäßrig ist, hat aber noch andere Gründe. Das nennt man Polyurie, und es deutet auf geschädigte oder geschwächte Nieren hin. Antibiotika können ja auch die leber und/oder die Nieren belasten. Gib mal statt Trinkwasser Tyrode-Lösung und gib jeweils 5 Globili Berberis und Solidago, jeweils in der Potenz D 6, dazu.
    Diese Mittel kannst Du in der Apotheke bestellen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  22. Firenze

    Firenze Guest

    Hallo Thomas,

    vielen Dank zunächst einmal für die Antwort. Muß ich meine Henne denn für die Dauer der Verabreichung seperat setzen? Sie lebt zur Zeit mit ihrem Partner zusammen in einem Käfig. Bird Bene Bac habe ich bereits von meiner TA für die Henne bekommen, ich habe es in Form einer kleinen Tube, das ich ihr über den Schnabel verabreichen soll. Leider ist die Verabreichung nur sehr schwierig,da der Aufsatz aus dem das Zeug kommt sehr breit ist und sie natürlich den Schnabel nicht freiwillig so weit öffnet. Könnte ich es evtl. in einer Spritze aufziehen mit der ich ihr das AB verabreicht habe oder ist es zu zähflüssig?

    Gruß, Kerstin.
     
Thema:

Wie wird eine Kotprobe gemacht?

Die Seite wird geladen...

Wie wird eine Kotprobe gemacht? - Ähnliche Themen

  1. Ich hab einen Fehler gemacht.

    Ich hab einen Fehler gemacht.: Vor ein Paar Tagen habe ich wohl den größten Fehler meines Lebens gemacht. Seit ein Paar Jahren habe ich mir schon Papageien gewünscht und dann...
  2. UFO in Kotprobe

    UFO in Kotprobe: Hallo, den kleinen Gesellen im angehängten Bild habe ich in einer Kotprobe entdeckt, kommt er irgend jemand bekannt vor? Grösse etwa 0,5 bis 1...
  3. Mischlingszucht "Leicht gemacht"

    Mischlingszucht "Leicht gemacht": [MEDIA]
  4. Spiele selbst gemacht

    Spiele selbst gemacht: Bin zwar nicht sicher, ob das Thema hierher gehört, finde aber die Idee des Vereins Einhausen ganz nett Spiele auf die Homepage zu laden....
  5. wie waren eure Zähmungen / was habt ihr gemacht ?

    wie waren eure Zähmungen / was habt ihr gemacht ?: Hallo Leute ;) Ich bins wieder ich habe hier schonmal ein Tehma aufgemacht wo ich fragte ob man 2 Wellis Zähmen kann. Wenn ich jetzt drüber...