Wiedermal ein Spatzenbaby..

Diskutiere Wiedermal ein Spatzenbaby.. im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo zusammen, bei uns ist wiedermal ein Spatzenbaby vom Reithallendach (hätte man auf keinen Fall zurücksetzen können, Nest unerreichbar)...

  1. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei uns ist wiedermal ein Spatzenbaby vom Reithallendach (hätte man auf keinen Fall zurücksetzen können, Nest unerreichbar) gefallen..
    Habe den Kleinen jetzt mit nach Hause genommen. Da schon kurz vor Ladenschluss war, habe ich es bis jetzt erst in ein Zoogeschäft geschafft, das keine Futtertiere mehr hatte. Jetzt habe ich zur Not eingelegte Mehlwürmer gekauft, die er auch ordentlich frisst. Morgen werde ich noch kleine Heimchen holen, was kann ich denn sonst noch füttern?
    Ich schätze den Kleinen auf ca. 2 Wochen, er hat die Augen offen und Kopf und Flügel sind schon befiedert, auf dem Rücken hat er bisher nur Flaum.
    Wichtigste Frage im Moment ist: Wieviel kann ich ihm füttern? Denn der Kleine sperrt ständig und zwitschert munter vor sich hin.
    Wäre super, wenn mir schnell jemand antworten würde, würde ihm nämlich gerne mehr füttern, weiß aber nicht, ob das gut ist - oder vielleicht ist es auch schlecht wenn ich es nicht mache?

    Vielen Dank schon im Voraus für die Antworten,
    liebe Grüße :)

    Habe den selben Beitrag eben schon unter Körnerfresser gepostet, bis ich gemerkt habe, dass es hier extra Pflege und Aufzucht gibt. Also liebe Mods, falls er dort stört, bitte löschen!
     
  2. #2 canarie fuerte, 10.05.2010
    canarie fuerte

    canarie fuerte Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    hallo lucie! schau doch mal auf folgender seite:
    http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/aufzucht.html

    die seite ist wirklich klasse-auf der linken seite findest du weiter unten dann auch die rubrik "wieviel fuettern"

    ganz viel spass und glueck mit dem kleinen!!
    du bist bekommst hier sicher noch bessere hilfe, aber fuers erste...
    glg, bina
     
  3. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön :zustimm:

    Da steht aber jetzt nur bei "wieviel füttern": 0,3ml Brein und mehrere Futtertiere. Wieviel sind denn mehrere? Im Moment habe ich wie gesagt nur eingelegte Mehlwürmer und von denen hat er bis jetzt ca. 15, also fünf pro Fütterung gefressen - wusste nicht ob ich ihm mehr geben darf, will ihn ja auch nicht überfüttern..

    Ich hoffe er überlebt die Nacht :o
     
  4. #4 canarie fuerte, 10.05.2010
    canarie fuerte

    canarie fuerte Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube auf der seute steht auch die genaue anleitung fuer diesen brei, zum dem die dort raten.
    viel mehr kann ich dir als laie auch nicht sagen. ich habe bei meinem findling immer auf den kropf geachtet und dann ca jede stunde wieder etwas gegeben., bzw wenn der kropf wieder leer erschien.
    die ersten tage habe ich von 7 bis 23 uhr gefuettert. die kleinen zeigen einem aber auch recht schnell wann und wieviel sie brauchen. meiner hat dann einfach das futter verweigert und weiter gebettelt, bis ich mal gemerkt hab, das er wasser moechte.
    ihr zwei schafft das schon. ich druecke gaaanz fest die daumen!!!
    schlaft gut!
    bina

    ...in den anderen threads findest du aauch noch tipps zum warmhalten des kleine, usw.
     
  5. #5 Vogelklappe, 10.05.2010
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Die chitinhaltige Haut von Mehlwürmern ist für Jungvögel zu schwer verdaulich. Der Spatz kann ein Handaufzuchtfutter bekommen (z. B. Kaytee exact), aber kein handelsübliches Aufzuchtfutter. An Insekten eignen sich am besten Heimchen, Pinkies (abgekochte Fliegenmaden aus dem Angelladen), Drohnenbrut (gibt's jetzt beim Imker), Ameiseneier, rote Mückenlarven (erhältlich als Fischfutter). Um ihn ab Beginn der 4. Woche auf Körner umzustellen, beginnt man mit vorgewässerten Gräsersamen, die dem Brei beigemischt werden.

    Die Menge hängt u.a. vom Fütterungsabstand ab. Wenn der Kropf sichtbar hervorquillt, sollte man pausieren. Als Kontrolle dient der Kot: er muß ein zusammenhängendes braun-weißes "Paket" sein, das beim Hochziehen an einem Ende mit einem Papiertuch im ganzen hängen bleibt. Dann stimmt die Fütterung.
     
  6. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten!

    Ok, werde mich gleich morgen früh dran machen, all diese Insekten zu besorgen.. Aber von was für einem Brei redet ihr denn genau? Wo ist der erhältlich? Gibt es da eine bestimmte Marke, die zu empfehlen ist? Und muss ich Brei zufüttern, oder reichen nur Insekten?

    Ach und der Kropf ist an der rechten Halsseite, richtig? So eine graue Beule? Sieht man ihn, wenn er leer ist, gar nicht? Und wieviel sollte so ein Vogelbaby pro Tag ungefähr zunehmen?
     
  7. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    *schieb*

    Fahre demnächst los um Futter zu kaufen und müsste wissen, ob ich nun nur Insekten füttern kann, oder ob ich unbedingt einen Brei brauche, wenn ja, welchen?
     
  8. Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    Brei ?????????


    Hallo,

    mein Spatz war kleiner ,Bauch und Po noch nackt .
    Gefüttert habe ich Fliegen ,Beo ,Heimchen( Beine ab machen) ,Wachsmottlarven /klein gemacht/.... keinen Brei. / wie schon geschrieben auf Kropf achten und ansonsten soviel er mag .
    Brei ist für ganz Kleine wichtig , in dem Alter wie Deiner ist ,braucht es den nicht mehr unbedingt.

    Grüße Conny
     
  9. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielen Dank!

    Habe jetzt kleine Heimchen und Pinkys gekauft - die Pinkys soll ich jetzt abkochen.. und die Heimchen hab ich kurz in den Kühlschrank, damit sie sich nicht mehr so bewegen. Und dann unbedingt die Beine abmachen? Die tun mir irgendwie echt leid, obwohl ich sie etwas eklig finde :(
    Ich kann doch die Heimchen auch einfrieren, oder? Wielange muss ich sie dann auftauen vor dem füttern? Sorry, aber bin absoluter Anfänger..
     
  10. #10 Coknyu, 11.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2010
    Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    Grüß Dich Lucie ,

    ja ,kann Dir da nachfühlen ( Anfänger) ,aber keine Sorge ,wir schaukeln das Spätzchen schon.:zwinker:

    Also die Heimchen einfrieren geht ,bitte schnell bei mögl. tiefer Temp./sollen ja auch nicht leiden.
    Bei Beinen sind die langen mit Haken gemeint / damit sich Päppel nicht verletzt.
    Auftauen ...Getier raus und in lauwarmes Wasser ,geht schnell ca 5-10 min.
    sofort verfüttern ,große teilen ,was überbleibt kann in den Kühlschrank / dann aber immer schauen ob sie nicht verfärbt / ,also noch gut sind.
    Aus den Kühlschrank ,auch wieder in lauwarmes Wasser ( Getier in Wasser verfüttert deckt gleichzeitig den Wasserbedarf)
    Fliegen könntest Du selber züchten ( dauert aber ca 2 Wochen , und vielleicht nimmt er dann ja schon Körner) aber im I-net TK-Getier ist preiswerter !!!
    Besorg Dir noch Beo-Perlen ,ist ne gute Zugabe .

    Wenn Fragen sind , frag ruhig.
    Grüße Conny
    Hast Du vielleicht ein Foto zwecks Alter ,Antworten auch bestimmt noch andere hier !!!!
     
  11. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    mein Spätzchen frisst wie ein Scheunendrescher und wächst und gedeiht :prima:

    Jetzt hab ich nur nochmal eine Frage zu den Heimchen. Ich habe kleine Heimchen gekauft, die sind echt winzig, werden einen knappen Zentimeter an Länge haben, wenn überhaupt. Ihnen die Beine zu entfernen, gestaltet sich ziemlich schwierig und dauert ewig und danach ist von dem Heimchen kaum noch was übrig. Man muss die Beine wegen diesen Haken entfernen, oder? Auch bei dieser Größe von den Heimchen?
     
  12. #12 margareta65, 12.05.2010
    margareta65

    margareta65 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52391 Vettweiss
    Hallo Lucie,
    als ich letztes Jahr eine Mehlschwalbe aufgezogen habe, habe ich auch die kleinen Heimchen gekauft und sofort eingefroren.
    Dann habe ich immer portionsweise die eingefrorenen Heimchen rausgeholt und die Beinchen sofort, noch im gefrorenen Zustand abgetrennt.
    Dazu habe ich immer den Körper mit einem Zahnstocker festgehalten und die Beinchen mit einer Pinzette gezogen. Danach kurz im lauwarmen Wasser...fertig waren die Heimchen ;)
    Mit der Zeit war ich sehr flott mit dem Beinchen-Trennen :)
    LG
    Margareta
     
  13. Coknyu

    Coknyu Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    039
    Grüß Dich ,

    hast Du die Mini-Heimchen gekauft?
    Na da kannst Du viel von reinstecken in Dein Spatzenkind .
    Wenn Du die einfrierst und beim rausnehmen gleich ein wenig zwischen den Fingern reibst ,fallen die Beine meist von alleine ab.
    Ja ,es geht um die Wiederhaken.
    Beim kaufen kannst Du die mittlere Gr. nehmen , schau auch nach das nicht so viel tote bei sind.
    Grüße Conny
     
  14. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, das hilft mir weiter :)

    Ok, werde nächstes Mal die Mittleren nehmen. Muss mein Spätzchen ab heute abend bis Sonntag in die Hände meiner Nachbarin geben. Hoffentlich klappt das alles. Bin leider auf Turnier, hätte ihn ja mitgenommen, habe aber im Wohnwagen kein Gefrierfach :traurig:

    Ach, mir ist heute morgen aufgefallen, dass der Kot des Kleinen über nacht immer weißer wurde. Heute morgen war da gar nix Dunkles mehr dabei. Jetzt, nach 4x füttern, sieht er wieder normal aus. Ist das normal, weil er von Sonnenuntergang bis Aufgang nix gekriegt hat? Und dann nochmal eine etwas dümmliche Frage: Als ich ihn gefunden habe, war sein Hintern ganz prall. Jetzt ist die Haut erwas faltig, heißt das, ich fütter zu wenig? Aber mehr geht fast nicht, der Kropf ist immer mega voll nach ner Fütterung. Und Wassermangel kanns auch nicht sein, ich lege alles was ich ihm füttere vorher in Wasser.. :idee:
     
  15. #15 Vogelklappe, 12.05.2010
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    weiß ist der reine Urin, der immer gleich kommt, da Vögel keine Blase haben, und ansonsten mit dem Kot abgesetzt wird. Der Kot muß daher immer ein braun-weißes "Paket" sein, das hängen bleibt, wenn man es an einem Ende mit einem Papiertuch hochzieht. Nur dann ist die Fütterung optimal. Die Vogeleltern befördern diese Pakete an einem Stück aus dem Nest.

    Heimchen und Pinkies sind viel zu einseitig, und wenn sie vorher nicht gut gefüttert waren, auch nicht gehaltvoll genug.

    Beoperlen ziehen sehr viel Wasser im Vogel und sich auch von der Zusammensetzung zur Handaufzucht nur als Notfutter oder Beimengung geeignet.

    Wie gesagt braucht der Spatz zusätzlich einen vollwertigen Brei wie Kaytee exact. Das ist ein Pulver, das man am besten mit Kümmeltee anrührt. Diesem Brei kann man zur Umstellung auf Körner ab Woche 4 dann gleich Gräsersamen zumischen und dann nicht mehr mit der Spritze, sondern vom Spatel füttern.

    Bitte dieses Futter besorgen, sonst bekommt der Jungvogel Mangelerscheinungen.
     
  16. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann ist ja meine Fütterung gar nicht sooo schlecht. Kotkonsistenz stimmt, denk ich mal. Er ist auch ziemlich fit, kann schon auf einem Finger sitzen und hüpft munter rum und putzt sich. Ich habe noch ein Nestlingsfutter geholt, ich glaube von Claus, das bekommt er zu den Heimchen und Pinkies. Ich werde mal schauen, ob ich den anderen Brei irgendwo auftreiben kann. Danke!
     
  17. #17 Vogelklappe, 12.05.2010
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Berlin
    Mit dem Nestlingsfutter von Claus hatten wir keine so guten Erfahrungen. Bitte mindestens die harten Gammarus herausfischen.
     
  18. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallihallo,

    mein Spätzchen entwickelt sich nach wie vor prächtig. Nachdem er jetzt von Mittwoch bis Sonntag bei Bekannten von uns war, habe ich ihn seit gestern abend wieder hier. Er hat ganz viele Federn bekommen und seit heute morgen flattert er munter durch die Gegend, weswegen er nun kurzfristig in einen Vogelkäfig umgezogen ist. Ich versuche später noch Fotos einzustellen, hoffentlich klappt das :idee:
    Wie alt wird er denn ungefähr sein, wenn er gerade so anfängt zu fliegen? Ich frage wegen der Fütterung. Habe jetzt in sämtlichen mir bekannten Zoogeschäften in der Umgebung gefragt, aber keiner hat je von dem kaytee Futter gehört und irgendwie können die das nirgends bestellen. Ist denn der Brei noch nötig? Ich meine, weil er schon anfängt zu fliegen, das dürfte nun ja schon fast ein Ästling sein..
     
  19. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Bienenmaden

    Nochmal eine kleine Frage: Sind Bienenmaden das selbe wie Bienenlarven? :?
     
  20. lucie

    lucie Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Wie geht es weiter?

    Hallo zusammen,

    mein Spätzchen entwickelt sich weiterhin prächtig. Er kann sich seit zwei Tagen mit den Füßchen am Kopf kratzen und heute morgen habe ich zum ersten Mal beobachtet, wie er auf einem Füßchen, mit dem Kopf auf dem Rücken schläft - total süß.

    Jetzt habe ich eine Frage zum Futter:
    Er bekommt mittlere Heimchen, Bienenmaden und Fliegenmaden. Dazu den Aufzuchtbrei von Claus, aus dem ich die Gammarus rausfische und ihn vorher im Mörser zerkleinere. Leider mag er den gar nicht mehr und wenn ich mit dem Brei komme, macht er sein Schnäbelchen nicht auf. Folgt ein Heimchen oder eine Made, sperrt er wie ein Weltmeister. Jetzt habe ich aber gestern angefangen, auch Sämereien (im Mörser zerkleinert und aufgequollen) dem Brei beizumischen, wie ich es hier im Forum gelesen habe. Nur wie gesagt: Der Brei schmeckt nicht :?
    Aber ich muss ihn doch irgendwie umgewöhnen, ist doch ein Körnerfresser. Und soll ich dann irgendwann ganz mit den Insekten aufhören? Wenn ja, wann?

    Liebe Grüße,
    Aline
     
Thema: Wiedermal ein Spatzenbaby..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spatzenbaby

    ,
  2. spatz baby

    ,
  3. altersbestimmung spatzenbaby

    ,
  4. gefrorene rote mückenlarven an spatz verfüttern,
  5. spatzenbaby 10 tage,
  6. spatzen baby,
  7. gefrorene mückenlarven spatzen,
  8. Heimchen zerkleinern mit Mörser,
  9. wie viele Minuten Heimchen auftauen ?,
  10. Bilder spatzenbaby,
  11. http:www.vogelforen.depflege-aufzucht209323-wiedermal-spatzenbaby.html,
  12. baby spatz,
  13. mückenlarven spatzenbaby
Die Seite wird geladen...

Wiedermal ein Spatzenbaby.. - Ähnliche Themen

  1. Babyspatz gefunden

    Babyspatz gefunden: Ich habe gestern einen kleinen Babyspatz in unserem Garten mitten auf der Wiese gefunden. Er ist noch komplett nackt und hat geschlossene Augen....
  2. Hallo. Aufzucht Spatz ( = Mauersegler)

    Hallo. Aufzucht Spatz ( = Mauersegler): Hallo, bin gerade zum ersten Mal angemeldet, weil ich heute den 5. Tag ein Spatzenjunges pflege. Habe dies noch nie gemacht. Ich habe in der...
  3. Spatzenbaby/Hilfe

    Spatzenbaby/Hilfe: Hallo Liebe Leute! Mir wurde vom KiGa ein Spatzenbaby übergeben. Es ist voll befiedert. Keine Ahnung wie alt es ca. ist. Fliegen kann es noch...
  4. Spatzenbaby mit Beinproblem

    Spatzenbaby mit Beinproblem: Hallo zusammen! Wir haben seit ein paar Tagen ein ca. 6-7 Tage altes Spatzenbaby, das sich im Großen und Ganzen super entwickelt und mopsfidel...
  5. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden