Wielang Futter im Napf lassen, welches / wieviel?

Diskutiere Wielang Futter im Napf lassen, welches / wieviel? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen! Wie einige evtl. schon wissen sind wir noch relativ neu auf dem Gebiet Papageienhaltung. Haben unsere 2 süssen (geb....

  1. #1 miriamjokl80, 10.07.2007
    miriamjokl80

    miriamjokl80 Guest

    Hallo alle zusammen!
    Wie einige evtl. schon wissen sind wir noch relativ neu auf dem Gebiet Papageienhaltung. Haben unsere 2 süssen (geb. Nov+Dez. 2006) nun seit Anfang April und hätte noch ein paar Fragen wie ihr das mit dem Futter handhabt.
    Möchten natürlich möglichst alles richtig machen was Menge, Ausgewogenheit, Hygiene, etc. anbelangt. (wie wohl jeder hier)
    Doch ich denk am Anfang ist man wohl einfach noch etwas unsicher.
    Da wir Vollzeit berufstätig sind, ist es bei uns nicht machbar das Futter vor 16Uhr auszutauschen, frisch zu machen.
    Wie würdet ihr da das Füttern von Gemüse/Obst empfehlen ?
    Haben einfach bedenken wenn das Zeug viele Stunden im Napf liegt, nicht dass da was verdirbt.
    Auch dieses Tropical... mit Nüssen von Ricos wurde uns empfohlen.
    Wie steht ihr dazu auch mengenmäßig?
    Wäre super ein paar Tips zu erhalten wann wieviel füttern, etc.

    Vielen Dank für euren Rat vorab !
    Grüssle, Miriam&Thorsten mit Jacky&Jako
     
  2. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Hallo,

    wichtig ist halt, dass die Gefäße immer top sauber gemacht werden.
    Problematisch ist es dann hauptsächlich im Sommer, aber auch da kommt es auf das jeweilige Speisegut an. Ne Mandarine trocknet ihre Haut aus, ne gewaschene Erdbeere hingegen ... aber das sieht man ja selbst...und davon dann halt nur so viel, wie zum Frühstück vermutlich gefressen wird.

    Zum Tropi kann ich nichts sagen.
     
  3. #3 Tierfreak, 10.07.2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    12.807
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Miriam,

    in Deinem Fall würde ich dann einfach das Frischfutter um 16 Uhr reichen, wenn Du wieder zuhause bist :zwinker: .
     
  4. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Ich füttere meine Geier morgens um 7.15 h.
    U.a. bekommen sie dann auch Obst, Gemüse etc .. Eben je nachdem was ich daheim habe.

    Um 16.30 komme ich von der Arbeit heim und leere dann die Näpfe, wasche diese aus und gebe dann nur noch Körner oder andere trockene Leckereien, die bis zum nächsten Morgen im Napf bleiben.

    Hochsommer hatten wir dieses Jahr ja noch nicht, so dass meine Erfahrungen mit Fliegen etc begrenzt sind.
    Wenn es wärmer wird denke ich, das ich frische Sachen dann eher am Nachmittag gebe und die Näpfe abends reinigen werde.
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.08.2003
    Beiträge:
    2.039
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich würde über den Sommer dann höchstens manches Gemüse anbieten, welches eben nicht so schnell schimmelt.
    Z.B. Selleriestangen, Fenchelknollen, Zucchini, ...
    Obst dann erst nachittags.

    Körnerfutter morgens, aber ich persönlich fütter täglich nur ca. 2 Eßl. pro Vogel. Diesen Napf belasse ich auch mehrere Tage drin (natürlich "geschützt", also da kann nicht reingekotet werden) und auch nicht direkt neben dem Wassernapf.
    So etwa am 3. oder 4. Tag gibts dann einen Tag lang keine neuen Körner, so dass dann wenigstens auch mal die etwas weniger geliebten Körner gefuttert werden müssen ;)
    Vor dem Schlafengehen wechsle ich dann auch den Napf.

    Für Tagsüber wenn ihr nicht zu Haus seid sind auch gute Knabbersachen: Äste mit Samen dran (z.B. Ahorn, Linde) oder einen Strauß Rispengräser. Da können sie den Tag über dran knabbern und da schimmelt auch nix ;)
    (Es kann bei allem Neuen dauern, bis sie was davon fressen.... aber das wisst ihr sicher schon).

    LG
    Alpha
     
  6. #6 CocoRico † 2016, 10.07.2007
    CocoRico † 2016

    CocoRico † 2016 † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27.08.2005
    Beiträge:
    6.447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Meine bekommen morgens vor der Arbeit direkt nach meinem Aufstehen Obst oder Gemüse also so gegen 6.00 Uhr. Dieses lasse ich ihnen solange stehen bis ich noch anwesend bin, also längstens bis 8.00 Uhr und dann entsorge ich den Rest.

    Sobald ich abends wieder daheim bin, bekommen sie direkt ihre Frischkost und dieses bleibt dann auch längstens 2 Stunden stehen, wenn es überhaupt solange noch vorhanden ist, denn meine lieben Frischkost über alles.

    Körnerfutter und Wasser wird täglich gewechselt, d.h. auch volle Körner werden komplett entsorgt, damit dort kein Staub ansetzt.

    An Tagen, wo ich zuhause bin, gibt es über den ganzen Tag verteilt Obst oder Gemüse und regelmässig auch Kochfutter.
     
Thema:

Wielang Futter im Napf lassen, welches / wieviel?

Die Seite wird geladen...

Wielang Futter im Napf lassen, welches / wieviel? - Ähnliche Themen

  1. Neue Vögel - wielange separat halten?

    Neue Vögel - wielange separat halten?: Hallo! Ich bekomme morgen 3 weitere Mövchen-Hennen zu meinen 3,2 dazu. Frage: Wielange soll ich sie von den anderen separieren, bis ich...
  2. Freiflug wie und wielange?

    Freiflug wie und wielange?: Hallo jetzt hab ich hier schon mal gelesen das einige Wellis den ganzen Tag Freiflug haben - und das einige im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer...
  3. Wielange soll die Henne noch brüten?

    Wielange soll die Henne noch brüten?: Hallo, brauche mal Rat, meine Kanarienhenne hatte 5 Eier gelegt, diesen Montag nach 14 Tagen Brutzeit ist das erste Kücken geschlüpft, und...
  4. Wielange Quarantäne bei Neuzugängen?

    Wielange Quarantäne bei Neuzugängen?: Guten Tach euch allen, am Samstag einen supersüssen, jungen Nymphi mit kleiner Haube, Kulleraugen etc.... (so einer zum gleich in die Tasche...
  5. Futterhölzchen in Wild- und Papageienfutter

    Futterhölzchen in Wild- und Papageienfutter: Hallo liebe Freunde der gefiederten Abteilung, Wir haben 2 Blaustirnamazonen, die für ihr Leben gerne die kleinen schwarzen Hölzchen fressen, die...