Wieso legen Wachteln keine Eier mehr?

Diskutiere Wieso legen Wachteln keine Eier mehr? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo Zusammen, seit ein paar Monaten haben wir insgesamt 22 Wachteln im Stall (davon 18 Hennen), die bis vor einigen Wochen auch täglich Eier...

  1. #1 wachtel-fan, 08.10.2008
    wachtel-fan

    wachtel-fan Guest

    Hallo Zusammen,

    seit ein paar Monaten haben wir insgesamt 22 Wachteln im Stall (davon 18 Hennen), die bis vor einigen Wochen auch täglich Eier gelegt haben. Doch plötzlich wurden es von Tag zu Tag weniger Eier, mittlerweile nur noch 3 täglich. Habe mich bereits im Internet informiert und ihnen Legemehl ins Futter gemischt sowie Eierschalen zu futtern gegeben, damit sie Kalk bilden. Aber alles nützt nichts. Die Tiere sind alle gesund und futtern und trinken viel, keiner macht den Eindruck, als wäre er krank.
    Könnte es sein, dass dieses Problem mit der Mauser zusammenhängt, die vor einigen Wochen begonnen hat? Wenn ja: wie lange dauert es, bis sie wieder Eier legen? Kann ich noch etwas unternehmen, dass sie wieder legen?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. #2 Waldfrau, 08.10.2008
    Waldfrau

    Waldfrau Guest

    Hallo Wachtelfan,
    ich würde eher davon ausgehen das deine Wachteln in die "Winterpause" gehen. Das ist ein natürliches Verhalten. Man kann dieses aber theoretisch unterbindung in dem man u.a. künstlich die Tageslichtzeit wieder hochsetzt. Wieviel genau müssten dir die Fachleute sagen.

    Dennoch bin ich der Meinung das man seinen Wachteln diese Pause gönnen sollte :zwinker:.
     
  3. #3 Fabian75, 08.10.2008
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    ja das sehe ich wie Waldfrau..

    hällst du die Vögel draussen? wenn ja wäre es ganz normal da das Taglicht weniger wird und so der Instinkt ausgelöst wird, jetzt ist keine gute Zeit mehr zum brüten..
    Auch ich finde diese Pause sollten den Vögel nicht verwehrt werden..

    Hällst du die Vögel drinnen? Dan wäre es so das evt die Wachtel einfach zuviel gelegt haben und eine Pause brauchen...
     
  4. #4 wiener1, 08.10.2008
    wiener1

    wiener1 Guest

    antwort

    es ist normal das sie wenn sie in der mauser sind keine eier mehr legen. wenn du sie im freien hast werden sie allerdings auch erst im frühjahr wieder anfangen.legewachtel wollen schon ungefähr 15 crad haben um zu legen.
     
  5. #5 wachtel-fan, 08.10.2008
    wachtel-fan

    wachtel-fan Guest

    Ja, unsere Wachteln leben draußem im Stall, wo es zwar nicht so kalt wie draußen ist, aber doch recht kühl.
    Also legen Wachteln nur Eier, wenn es ihnen warm genug ist? Und bis zum Frühjahr legen sie im schlimmsten Fall nichts mehr? Oh je, das ist schade.
    Aber immerhin weiß ich jetzt, dass ihnen wirklich nichts fehlt...

    Danke!
     
  6. #6 wiener1, 08.10.2008
    wiener1

    wiener1 Guest

    antwort

    freud mich das ich dir helfen konnte.wenn du platz hast kanst du sie ja auch im haus halten.garage oder so.hatte früher auch welche 1,3 in einer kleinvoliere das ging super.viel spaß weiterhin und bis bald.
     
  7. #7 Goggerer, 08.10.2008
    Goggerer

    Goggerer Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken, AN-Nbg.
    Hallo,

    also meines Wissens nach legen die Wachteln auch wenn es kälter als 15 Grad ist, wichtiger ist die Beleuchtungsdauer. Nur da gibt es ja unterschiedliche Auffassungen ob das gut ist oder nicht.
    Die einen sagen man soll ihnen eine Pause gönnen, die anderen sagen, sie legen nur, wenn sie sich wohl fühlen - sprich, dass sie sich mit Beleuchtung gut fühlen.
    Meine Legewachteln legen aktuell auch nix mehr. Bin selber am überlegen, ob ich die etwas zusätzlich beleuchte. Mit meinen Hühnern hab ich das schon mal so gemacht, hat wunderbar funtioniert. Aktuell mach ich allerdings nix.
     
  8. #8 wiener1, 09.10.2008
    wiener1

    wiener1 Guest

    antwort

    ja da hast du recht mit der beleuchtung aber wärme ist ebenso wichtig.sie legen sicher auch wenn es kühler ist aber deutlich weniger.:zustimm:
     
  9. #9 Kohlmeise, 09.10.2008
    Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist ein weit verbreitetes Märchen, dass Wachteln bei kühleren Temperaturen schlechter legen. Wenn sie trocken gehalten werden und allmählich, so wie es das Wetter hergibt, an niedrigere Temperaturen gewöhnt werden, legen sie völlig normal weiter. Diese bekannten 15° Mindesttemperaturen sind nur Erfahrungswerte von Haltern, die die Wachteln in Innenräumen halten und deshalb nie kältere Temperaturen kennen. Wichtig ist die Beleuchtung und dazu eine eiweißreiche Fütterung. Sollten die Wachteln in die Mauser kommen, hören sie allerdings auf zu legen. Aber da wird die Mauser durch eine trotzdem wie oben angegebene Haltung verkürzt und die Legetätigkeit setzt eher wieder ein.

    Eine Legepause kann man den Wachteln schon gönnen, wenn man meint, dass es sinnvoll sei. Allerdings fällt es keinem Leistungssportler ein, eine Trainingspause einzulegen. In dieser Beziehung sind unsere Legewachteln schon Leistungssportler.

    Gruß Kohlmeise
     
  10. #10 Kanadagans, 09.10.2008
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Na ja, aber nur weil sie können, müssen sie?
    Haben wir das bei den Hühnern nicht schon genugsam? Mögen sie jetzt den Winter durchlegen...
    Was hat man dann davon, daß man sie im Frühjahr schlachten muß, weil sie völlig fertig sind?

    Da würde ich selbst mir lieber Wachteleier kaufen (8er Pack gibts bei real für 2 €), bis die Saison wieder reif ist, wenn ich denn unbedingt welche brauche.

    Grüße, Andreas
     
  11. #11 Waldfrau, 09.10.2008
    Waldfrau

    Waldfrau Guest

    Stimme da Andreas zu.
    Ich denke die Winterlegepausen sind natürlich. Die Natur hat sich mit Sicherheit was dabei gedacht, deswegen fände ich persönlich es falsch das zu verwehren, aber das muss halt jeder selber wissen.
     
  12. #12 Kohlmeise, 09.10.2008
    Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte den Eindruck, wachtel-fan wartete auf die Wachteleier. Deshalb die Hinweise.

    Natürlich kann man Legewachteln auch als reine Zierwachteln halten. Dann kann man sie so mager füttern und kühl halten, dass sie gar nicht legen. Dann hat man die mühsame Eiersuche nicht. Aber das ist doch hier nicht das Thema-

    Gruß Kohlmeise
     
  13. #13 Goggerer, 09.10.2008
    Goggerer

    Goggerer Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken, AN-Nbg.
    Hey Andreas,

    was denkst du denn, wo die Wachteleier vom Real her kommen? Mit Sicherheit von Wachteln, denen es bei weitem nicht so gut geht, wie wenn irgend einer hier aus dem Forum seine Wachteln beleuchten würde.
    Also wenn schon Legepause, dann auch Eierpause ohne Real. Sonst unterstützen wir damit ja noch die kommerzielle Haltung der süßen kleinen.

    Gruß
    Helmut
     
  14. #14 wiener1, 09.10.2008
    wiener1

    wiener1 Guest

    hallo kohlmeise
    will dir nicht wegen der legepause widersprechen aber bei der aussage mit der temperratur schon .es ist nicht nur bei wachteln so auch hühner legen bei niedrigen temperaturen weniger oder gar nicht.hatte mehrere jahre wachteln und das immer im freien.übrigens ist die mauser eine sache die man nicht verkürzen kann.es gibt da eine genaue reihenfolge wie die mauser abläuft.der zeitraum liegt da bei ca. 6 wochen und glaube mir auch bei 25grad wachsen die federn nicht schneller.
     
  15. #15 Kanadagans, 09.10.2008
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo Helmut!

    Gutes Argument, aber ich meinte ja: Wenn ich sie denn unbedingt brauche =)!

    Grüße, Andreas
     
  16. #16 Kohlmeise, 10.10.2008
    Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei besserer Fütterung wird die Mauser schon unterstützt und läuft rascher ab. Ein Teil der Hybriden mausert ja gar nicht sichtlich, sondern hat eine "stille" Mauser. Sie legen deshalb auch weiter.

    Hühner sind nicht kälteempfindlich. Sie dürfen nur die Kämme nicht erfrieren. Dass sie nicht legen, liegt in der Regel daran, dass sie durch die kürzere Tagesdauer zu wenig Futter aufnehmen und so nicht legen können.

    Gruß Kohlmeise
     
  17. #17 wiener1, 10.10.2008
    wiener1

    wiener1 Guest

    sorry
    ich hatte schon einige hühnerrassen auch legehybriden und glaube mir das jedes huhn normal gemausert hat.sicher kann ich mit futter einiges machen um die mauser zu unterstützen aber sie wird dadurch nicht wesentlich kürzer.
    ich habe auch nicht gemeint das hühner kälteempfindlich sind sondern nur das sie halt im winter schlecht legen.sicher spielen da alle möglichen punkte mit rein und die temperratur ist nur eine sache.
    denke aber das wir damit zu weit vom eigentlichen thread abkommen.
    zu den wachteln muß ich auch nochmal kommen .geht es drum das sie nicht legen und wird nochgefragt wie man das entern kann??oder war es halt nur eine feststellung die man kundtun wollte.jedesmal werden fragen gestellt (nicht nur hier)und ständig geht es dann in eine schiene .jeder der es so sieht das man auch in einer zeit (winter)wo sie z.b.keineeier legen,mit kleinen sachen dafür sorgen kann das sie legen wird verurteilt das er den armen tieren angeblich keine ruhe gönt.sorry!!kann es nicht einfach mal so ablaufen frage=antwort.jeder sieht es nun mal anders aber jeder meint es auch gut für seine tiere.denke eigentlich das hier alles züchter,halter und liebhaber sind.oder gibt es hier vermehrer und eierproduzenten?dann werde ich mich aber demnächst zurückhalten.bis bald
     
  18. #18 Sabine2006, 10.10.2008
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Hallo,

    ich misch mal ein bisserl mit! :+klugsche

    Sicherlich hat ein jeder andere Erfahrungswerte, da ja auch jeder seine Tiere anders hält, deswegen werde auch ich anderes erzählen können.

    Fakt ist allerdings, dass die Umgebungstemperatur für die Eierproduktion weniger eine Rolle spielt. Viel wichtiger - so wie es Kohlmeise berichtete - ist das Licht. Licht bedeutet nicht Sonnenschein oder starkes Neonlicht, sondern soviel, dass die Wachtel den Futtertrog findet. Licht steuert bei der Wachtel nicht nur die Futteraufnahme und damit auch die Eierproduktion, sondern auch den Mauserzyklus. Ist dieser durch weniger Licht ausgelöst worden, so dauert er gut 6-8 Wochen bist das Federkleid ersetzt worden ist und die Wachtel wieder mit dem Legen beginnt. Bei meinen Tieren leite ich gewollt diese Mauser ein, die Tiere erhalten nach der Ausstellungszeit (meist ab Dezember) weniger Licht und schon nach wenigen Tagen hören sie komplett auf zu legen kurz darauf wechseln sie das Federkleid.

    Ich gönne meinen Tieren diese Regenerationsphase und habe damit auch gute Erfahrungen gemacht. Bei mir werden auch in dieser Zeit die Hähne von den Hennen getrennt. Aber in dieser Zeit muss das Futter optimal angepasst werden, das heißt, es wird Futter mit weniger Energie gefüttert, aber mit mehr Vitaminen und andern Vitalstoffen. Wachteln können nämlich in dieser Zeit ziemlich verfetten, was sich dann nicht nur in der Produktivität des Eierlegens sondern auch in der Fortpflanzung und Befruchtung sehr stark bemerkbar macht. So hatte ich mich nämlich gewundert, dass nach dieser Ruhephase die Bruteier nur eine geringe Befruchtung aufwiesen.

    Du siehst also, dass also auch ein zu viel an Futter das Eierlegen beeinflussen kann. Weitere Faktoren wären da noch Stress unter den Tieren und Unwohlsein zu benennen. Als Unwohl bezeichne ich z.B. den Standort - in meinem Fall die Käfige. In meinem Stall gibt es eine Ecke, die bei meinen Tieren Hektik auslöst. Ich selbst kann da nichts negatives erkennen, jedoch bemerke ich die Unruhe der Tiere, wenn ich dort einen Käfig stehen habe. Jetzt steht dort das Futter!

    Zur Temperatur noch eins: Letztes Jahr hatten wir Außentemperaturen von über -10° C über einen längeren Zeitraum. Im Stall betrug die Temperatur unter 8° C, trotzdem legten zwei Gruppen von Jungtieren - diese hatten auch nicht gemausert, da sie zu dem Zeitpunkt auf einem anderen Gelände untergebracht waren und erst als die Temperaturen fielen zurück in den Stall kamen - jeden Tag ihre 10 - 12 Eier (Größe der Gruppen waren 2 x 1,6 Wachteln). Ich muss dazusagen, dass ich kein Befürworter bin, was das Austesten vom Wohlfühlen bei extrem niedrigen Temperaturen angeht.

    Aber ich bin auch kein Befürworter von Aussagen bezüglich Vermehrer und Eierproduzenten. Liest man nämlich die Theats so erkennt man, dass jeder Eier will und das nicht zu knapp. Und auch was das Vermehren angeht - ein Züchter vermehrt, sortiert, sondert aus und schlachtet! Nur die Tiere mit bestem Potential werden zur Zucht verwendet. Ich beschränke mich dabei nicht auf die Naturbrut und so lege ich bis zu 300 Eier im Jahr in den Brüter, dem entsprechend habe ich viele Tiere und viele Eier. Bin ich deshalb schlechter als jemand der grad 1,3 Tiere hält? Ich denke jeder hat hier im Forum seine Daseinsberechtigung, auch von den Erfahrungen eines Großzüchters - wozu ich mich allerdings nicht zähle - kann man lernen!
     
  19. #19 wachtel-fan, 10.10.2008
    wachtel-fan

    wachtel-fan Guest

    Hallo,

    ich melde mich auch nochmal zu Wort, weil ich die Anfangsfrage gestellt habe.

    Finde es total toll wie ihr alle uns von euren Erfahrungen berichtet, können viel daraus lernen.

    Aber ich möchte auch nochmal sagen, dass wir keine großen Züchter sind, die die Eier unbedingt haben müssen. Haben lediglich unsere 22 Wachteln im Stall und sind auch absolute Wachtel-Anfänger, sodass wir uns halt gewundert haben, wieso sie auf einmal aufhören zu legen, zumal wir wie bereits erwähnt extra Legemehl und eine eiweißhaltige Ernährung anbieten. Sie bekommen auch manchmal Äpfel oder Salat von uns, um Vitamine zu bekommen, und sie mögen das auch wahnsinnig gerne. Aber wie wir hören, scheint es ja normal zu sein, dass sie eine Lege-Pause machen, und die werden wir ihnen natürlich auch gönnen!
     
Thema: Wieso legen Wachteln keine Eier mehr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachteln legen nicht

    ,
  2. wachteln legen nicht mehr

    ,
  3. wachteln legen keine eier

    ,
  4. wachtel legen nicht mehr,
  5. wachteln legen keine eier mehr,
  6. legepause wachteln,
  7. wachtel legepause,
  8. wachteln legepause,
  9. warum legen meine Wachteln keine Eier,
  10. warum legen meine wachteln nicht,
  11. wachtel legen keine eier mehr,
  12. wachteln legen schlecht,
  13. warum legen wachteln keine eier mehr,
  14. legepause bei wachteln,
  15. meine wachteln legen nicht mehr,
  16. Wachtel legt keine Eier mehr,
  17. wachteln legen nicht mehr winter,
  18. warum legen die wachteln nicht mehr,
  19. wachtel legt nicht mehr ,
  20. wenn wachteln keine eier legen,
  21. meine wachteln legen nicht,
  22. wachteln legen wenig,
  23. http:www.vogelforen.dewachtel-reb-steinhuehner-frankoline176806-legen-wachteln-keine-eier-mehr.html,
  24. warum legen wachteln keine eier,
  25. warum legen die wachteln keine eier
Die Seite wird geladen...

Wieso legen Wachteln keine Eier mehr? - Ähnliche Themen

  1. Meisen nach Nestbau nicht mehr gesehen

    Meisen nach Nestbau nicht mehr gesehen: Meisen haben das Nest gebaut , danach habe ich sie nicht mehr gesehen , Kasten hängt hoch an einer Eisenstange , Katzen können nicht dran
  2. Kanarienvogel

    Kanarienvogel: Mein kanarienvogel hat 4 Eier Und möchte gerne wissen, wann kann ich damit rechnen, denn heute ist der 13. Tag Das erste Ei kam am 04.05 2020 Kann...
  3. Brüten unterbrechen?

    Brüten unterbrechen?: Wir haben 2 weibliche "Paare". (DNA geprüft) Ein Pärchen verhält sich wie ein Paar und beide brüten momentan auf 8 Eiern, die ja nicht...
  4. Stockente brütet seit 19 Tagen und beginnt wieder zu legen!

    Stockente brütet seit 19 Tagen und beginnt wieder zu legen!: Hallo, Ich habe ein beringtes Stockentenpaar von einem Züchter bekommen. Nun habe ich mich gefreut als die Ente begann Eier zu legen. Nach 13...
  5. Canadagänse Eier ausbrüten

    Canadagänse Eier ausbrüten: Hallo zusammen, Bei uns haben dieses Jahr die Canadagänse Eier im Entenhaus angelegt... Direkt neben das Nest der Laufente... Leider ist die Gans...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden