wieviel Dreck macht ein grauer

Diskutiere wieviel Dreck macht ein grauer im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich frage mich mal..... also da ich noch bei Bauen meiner Voliere bin und jetzt die Möglichkeit hätte einen grauen jungen mit 13 Wochen zu...

  1. JonFg

    JonFg Guest

    Ich frage mich mal.....


    also da ich noch bei Bauen meiner Voliere bin und jetzt die Möglichkeit hätte einen grauen jungen mit 13 Wochen zu bekommen habe ich überlegt den dann bis die Voliere fertig ist in unsere stube einziehen zu lassen, jedoch sagt meine Frau das macht soviel staub und dreck das es nicht in die Tüte kommt !

    Ist es wirklich so schlimm ?

    kann ich mir fast nicht vorstellen... oder ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Piwi100, 2. Mai 2003
    Piwi100

    Piwi100 Guest

    hmmmm......doch ;)

    Wenn man Graue in der Wohnstube halten will,
    muß man sich über den hellen Gefiederstaub im Klaren sein.

    Wenn Du keinen Staubfilm auf den Möbeln haben willst, mußt Du mindestens 1x täglich staubputzen.
    Das TV Gerät hat immer einen Film auf der Scheibe und schwarze Regale sollte man doch austauschen,
    gegen helle ;)

    Wir bekommen morgen einen weiteren Grauen.....
    warum?
    Weil er in der Wohnstube doch zu viel Staub macht.

    Aber nicht nur das...
    die Grauen haben einen heidenspass daran, ihr Futter durch die Gegend zu schmeissen.
    Das heißt....Banane an der Wand, Orangenstückchen auf dem Boden, Kirschkerne fliegen schonmal gegen die Scheibe und wenn sie Säfte bekommen, die etwas säuerlich sind, wird sich kräftig geschüttelt und was auch immer im Weg ist,
    bekommt eine feine Sprenkelung.

    Wer das weiß und akzeptiert, kann sich Graue zulegen,
    wer das nicht will, sollte es lieber lassen ;)
     
  4. JonFg

    JonFg Guest

    also dann muss ich mit der Anschaffung doch warten bis ich die Voliere draußen fertig habe sonst werde ich gesteinigt :D
     
  5. #4 Rosita H., 2. Mai 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Jau das kann ich nur bestätigen

    Ich sauge täglich zweimal durch und Staubwischen kann man sich eigentlich schencken da eh 10 Minuten später es wieder so ausschaut als hätte man schon drei Tage kein Staub geputz:D

    Mein Mann meinte damals es wäre besser die Wohnung mit Holz zu verkleiden da man sich somit die ewige Tapeziererei
    ersparen kann Recht hat nur das wir heute eine Holzvertafelung
    mit Muster haben:D

    Also wer ein Sauberkeitsfernatiger ( was für ein Wort) ist sollte von Grauen im Wohnzimmer absehen
     
  6. JonFg

    JonFg Guest

    Ja dann muss ich eben warten bis alles draußen fertig ist, übrigens baue ich jetzt den außenteil der voliere 4,50m tief 3m breit und 2,30m Hoch

    der innenteil 2,50m tief 1,50m breit und 2,30m hoch ist das ne angemessene größe ?


    der aussenteil ist 100% überdacht und mit nur einer gitterfront der rest sind Beton wände
     
  7. #6 Rüdiger, 3. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Voliere

    Moin Jon!

    Die Maße der Voliere sind ja super
    Nur eine Anmerkung: Alles überdacht und nur eine Gitterseite?
    Das wird dann ja fast ein geschlossener Raum?
    Ich würde es vorziehen, mindestens ein Drittel der Außenvoliere ohne Dach zu lassen (obwohl einige wegen des Kots der einheimischen Vögel ein Dach für besser halten), zumindest aber in einem Drittel nur Gitter zu verwenden.
    Dadurch sind die Vögel. wenn sie den wollen, mehr den Witterungseinflüssen - Sonne (UV-Strahlen zur Vitaminsynthese), Regen (auch viele Graue lieben es, im Sommereegen zu baden) - ausgesetzt und bekommen auch mehr von ihrer Umgebung mit (optische Reize, die gegen Langeweile helfen). Auch Wind, Luft, Belüftung dürfte dann besser sein.
     
  8. Bell

    Bell Guest

    Ich finde es angesichts der klimatischen Verhältnisse hierzulande sinnvoller eine Voliere so zu gestalten, daß sie auch im Winter nutzbar ist. Frische Luft und Sonne kommt auch so genügend in eine dreiseitig "geschlossene", überdachte Voliere. Wenn sie richtig steht kommt sogar Regen rein, aber der Vogelkot von Wildvögeln bleibt draußen. Man kann ja trotz allem an allen Seiten Gitterfronten einbauen, die man verschließen kann. Wenn man überhaupt keine Möglichkeit hat seine Vögel im Winter reinzuholen, dann halte ich sowas für besser, denn sonst müßten sie einen Großteil des Jahres im Schutzhaus der Voliere verbringen. Wenn der nicht gerade 20 qm hat, dann werden das immer verdammt langweilige Winter ;)

    liebe Grüße

    Bell
     
  9. JonFg

    JonFg Guest

    Ja habe die front mit gitter und an der rechten seite noch ein gitter mit 1,20m x 0,70m hoch

    ich wollte erst das Dach runter machen jedoch wird das nix da der ganze boden beton ist und ich dann wenns mal regnet wischen kann wie ein wilder

    die gitterfront steht so das früh gleich die sonne rein scheint, daß geht bis ca. 13 UHR so danach ist sie raus aus der Voliere
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Rüdiger, 3. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Ich wollte nicht unken!*gg*
    Immerhin ist die Gitterfront dann ja 3m x 2,30m, oder?
    Ob und inwieweit die Geier das Schuzzhaus nutzen müssen oder nicht, hängt wesenrtlich auch von ihrer Akklimatisierung ab.
    Ich kenne schon einige (Grau-)Papageienhalter, die lediglich nachts die Grauen im Schutzhaus lassen und auch bei Frosttemperaturen tagsüber den Grauen die Möglichkeit bieten, rauszugehen, was von vielen Vögeln auch genutzt wird.
    Da hätte ich bei der entsprechenden Akklimatisierung auch wenig Bedenken.

    Hm, das mit dem Boden und Aufwischen ist noch eine andere Sache: sollte so eine Bodenplatte nicht ein Gefälle haben, damit das Wasser abfließen kann? Kann man das Überthaupt bei einem "Gieß"verfahren (jetzt oute ich mich in dieser Hinsicht als totaler Laie *gg*).
     
  12. JonFg

    JonFg Guest

    nein, das was voliere werden soll ist an mein Haus angebauter abstellraum für allerlei gewesen und dadurch das dieser 100% überdacht ist musste der boden kein gefälle haben der ja damit gerechnet wurde das dass dach dicht ist :D

    ja und die gitterfront ist 3m x 2,30m

    der Schutzraum wird dann über die Linke Wand erreicht mit einem eingang durch die mauer und hat nochmals eine angemessene grösse
     
Thema:

wieviel Dreck macht ein grauer

Die Seite wird geladen...

wieviel Dreck macht ein grauer - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...