Wieviel Futter futtern Eure so?

Diskutiere Wieviel Futter futtern Eure so? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo allerseits, wieviel futtern denn so Eure Agas. Ich versuch meinen nicht zuviel anzubieten, sonst sind se nachher so pummelig ;) . Nelli...

  1. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo allerseits,

    wieviel futtern denn so Eure Agas. Ich versuch meinen nicht zuviel anzubieten, sonst sind se nachher so pummelig ;) . Nelli und Pitri bekommen so 2 Teelöffel pro Schnabel. Aber Pitri´s Lieblingsbeschäftigung ist es, den Kopf ganz Tief in den Futtertopf zu stecken und alles auszusortieren was nicht genehm ist. 0l

    Wie sind da so Eure Erfahrungen?

    Viele Grüße
    Andreas
    P.S.) wie bekommt man sein Profielbild in die Namensleiste????? 0l
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AHenning

    AHenning Guest

    zum P.S.

    Danke hat schon geklappt mit dem Bild, wie man sieht :freude:
     
  4. #3 Claudia H., 16. März 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hallo Andreas,

    bist Du Dir sicher, daß ein TEElöffel pro Schnabel reicht? Meine kriegen ca. 1 ESSlöffel pro Schnabel - hab ich in diversen Beiträgen und Büchern als Empfehlung gelesen :prima:

    :0- :0- :0-
     
  5. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo Cludia,

    neeee ich meinete 2 Teelöffel pro schnabel, macht also 4 Teelöffel. Kommen meine damit aus? ich will ja nur vermeiden, daß meine beiden bals nicht meht piep machen sonden pöööööp. :)

    Liebe Grüße

    Andreas
     
  6. #5 Anette T., 16. März 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Andreas,
    bei meinen Wellis habe ich schon ehr die Probleme mit Übergewicht. Da muss ich schon aufpassen, das sie nicht zuviel bekommen, obwohl sie die Möglichkeit haben, den ganzen Tag zu fliegen.
    Bei meinen Agas (14) habe ich noch nie einen gehabt mit Übergewicht. Die sind aber auch den ganzen Tag unterwegs.
    Meine Agas bekommen jeden Tag, ihr Napf mit Futter (inklusiv Mariendiestelsamen und Wildsamen ), pro Pärchen 1 Hirsekolbe und Rispenhirse, dann Eisbergsalat,Apfel,Gurke u.s.w. Eifutter haben sie in einem extra Näpfchen zur Verfügung, obwohl meine Agas da garnicht mal so oft dran gehen. Ab und zu dann mal einen Maiskolben und viel frische Zweige zum schreddern. Und zu guter Letzt einmal in der Woche Sonnenblumenkerne ( das aber nur als Lekkerlies) . Pro Vogel vielleicht 10 Sonnenblumenkerne.
    Ach ja, habe noch was vergessen. 1x im Monat bekommen die Murkels noch pro Pärchen einen Kräcker.
    So, das war es aber ;) ;)

    Viele Grüße
    Annette :0- :0-
     
  7. #6 Naschkatzl, 16. März 2005
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Andreas,

    also meine vier bekommen alle zwei Tage den Napf voll gemacht, da zähl ich auch nicht ab.

    Die schmeissen nämlich auch immer die Hälfte raus. Vorallem seit ich dieses African Futter gebe fliegt die Hälfte aus dem Napf. Also des Geld hät ich mir auch sparen können, denn der Renner ist es net bei den Monstern.

    Dann bekommen meine täglich frisches Obst und Gemüse angeboten und auch zwei Kolben Hirse hängen immer drin. Einmal pro Woche kommt dann noch so ein Kräcker rein und ein Napf Eifutter mit Gritt gemischt hängt noch im Käfig aber des war es dann bei mir.
    Ja ja Anette die frischen Zweige die haben es meinen auch angetan also die häng ich grad auch ständig rein.

    Grüssle
    Corinna
     
  8. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo allerseits,

    das mit dem Napf voll machen iss relativ, in der Voliere sind so Edelstahlnäpfe drin, die egentlich für Papageien gedacht sind, wenn ich die voll mach, passt da locker son 1/4 Beutel rein. ;)
    Frischfutter mögen sie halt noch nicht, Zweige sind nur gefragt wenn sie ganz frisch geschnitten sind.
    Hirse und Kräcker gebe ich nicht so oft, soll ja als Leckerchen was besonderes sein, sonst meinen die beiden Schlitzohren, das gibts jetzt immer.
    Ja, ja Corinna das mit dem African iss ein prima Magazin an Wurfgeschossen, das muß richtig Spaß machen so wies aussieht. Ich habe jetzt aus der Zoohandlung loses Futter geholt und selbst gemischt. Das nehmen sie gerne und es war auch noch viel günstiger, zumal ich so gezielt aussuchen konnte, halt ohne Sonnenblumen und Kardi und so.
    Das mit der Futtermenge finde ich nicht so kritisch, da meine beiden ganz gezielt darauf aufmerksam machen, wenn sich der Inhalt im Futtertopf dem Ende zuneigt. 0l

    Liebe Grüße

    Andreas
     
  9. #8 Naschkatzl, 16. März 2005
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Na gut Andreas, wenn du natürlich gleich Badewannen als Futternäpfe hast verstehe ich es wenn Du die net voll machst :D :D

    Wir hatten uns auch vom Fressnapf so offenes Futter geholt aber irgendwie war das auch nicht so der Renner.

    Ich habe mir jetzt bei Rico`s Futterkiste das spezielle Agafutter gekauft, dann noch die Kräuterapotheke dazu, hab das ganze gemischt und ich muss wirklich sagen das ist der absolute Hit. Also bei der Mischung bleib ich.

    Rita hatte mir hier auch mal so eine spezielle Futtermischung vom Futterkonzept gesagt, welches sie immer füttert. Aber da muss ich ehrlich sagen ich bin in dem Onlineshop von denen überhaupt nicht durchgestiegen und hab einfach nix gefunden und deshalb hab ich halt das Zeugs von Rico`s geholt.

    Aber wie schon Anette geschrieben hat, glaube ich brauchen wir keine Angst haben das unser Moppels wirkliche Moppels werden. Die toben doch den ganzen Tag soviel rum da vertragen die auch mal ne grössere Ration locker.

    Grüssle
    Corinna
     
  10. #9 Claudia H., 16. März 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    DAS Futter ist echt genial :zustimm: - die Geier sind richtig heiß drauf :freude: :beifall: - es lohnt sich nochmal den Shop durchzugehen :zustimm:

    Von dem Vitakraft African sind sie auch nicht angetan - das geht nur wenn gar kein anderes Futter da ist :k

    :0- :0- :0-
     
  11. #10 AgaAga, 16. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. März 2005
    AgaAga

    AgaAga Guest

    Hallo @all,
    also meine vier Geier bekommen täglich drei Esslöffel Körnerfutter, Obst, Gemüse und Zweige zum Schreddern :freude: ! Das Körnerfutter bestell ich bei Futterkonzept und mische es folgendermaßen: Agaporniden/Classic + Agaporniden/Premium + Wildsamenmischung und Kräuter! Da sind die Aga´s ganz scharf drauf ! :bier:
    Einmal wöchentlich gibts Hirse und saisonal Maiskolben!
    LG Ingo und die Quitschie´s
     
  12. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Futtermenge

    Ich nehme auch 2 Teelöffel je Paar, wobei da keine Sonnenblumenkerne dirn sind, außerdem hab ich noch Wildsamen unter das normale Futter gemischt (Zeisigfutter)
     
  13. #12 claudia k., 16. März 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen,

    es geht nicht nur um die futtermenge, also ob unsere agas zu moppelig werden, sondern auch darum, dass sie ausgewogen ernährt werden.

    wenn die agas die hälfte aus dem napf pfeffern, bekommen sie definitiv zu viel futter und picken sich immer nur ihre leckerbissen raus. das ist dann einseitige ernährung.

    ein esslöffel pro schnabel (entspricht ja ca. zwei teelöffeln) ist schon ein ganz guter richtwert, aber alle agas sind auch unterschiedlich groß, klein, fit, gesund und aktiv, von daher muss man sich an die richtige futtermenge herantasten.

    man sollte die körnermenge so weit reduzieren, dass abends fast nur noch leere hülsen in und um die futternäpfe herum zu finden sind. und wenn die murkels anfangs aus protest erst mal kohldampf schieben, weil sie wieder ihre leckerlies zuerst rausgepickt haben.
    nur wenn alle näpfe abends fast leer gefuttert sind, werden die pieper wirklich ausgewogen ernährt.

    mir wurde das von anfang an erklärt, und ich habe es auch beherzigt. ernie und berta schmeißen so gut wir garkeine körner aus dem napf raus. und ernie war in seinem ganzen leben noch nie krank. (bertchen ist ja ein anderes thema :~ aber gerade berta, würde, wenn sie könnte alle sonnenblumenkerne zu erst futtern. darf sie aber nicht, weil die schon lange gestrichen sind).

    gruß,
    claudia
     
  14. #13 Claudia H., 16. März 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Na dann bin ich auf dem richtigen Weg. Bei uns fliegen gar keine Körner raus und am Abend sind die Näpfe eigentlich immer ganz leer - höchstens leere Hülsen noch.... :freude:

    Jetzt wart ich nur noch drauf, daß sie PLÖTZLICH ihr Grünzeug entdecken - ich hab schon Angst, daß ICH mit Vitaminen überversorgt werde, bei dem ganzen Obst und Gemüse, das ich mir täglich mit ihnen teile 8( :k

    :0- :0- :0-
     
  15. Guido

    Guido Guest

    Hi Andreas
    Ich füttere so ziemlich alles, und viel. Aber wie Annette schon geschrieben hat, müssen die Kleinen auch viel Fliegen. Wenn sie nicht genug fliegen können / dürfen, kann es sein dat sie fett werden.
    Dat Krummschnäbel gerne im Futternapf rumscharren, ist voll normal, weil sie sich die Leckerlies raussuchen wollen. Den Napf nicht sofort wieder auffüllen, einen Tag ohne Körnerfutter hat noch jeder überlebt. Aber wie gesagt :
    FLIEGEN , ist dat WICHTIGSTE für alle Vögel
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  16. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Andreas,

    > wieviel futtern denn so Eure Agas.

    Keine Ahnung. Die Näpfe sind hier immer voll (Überangebot).

    > Ich versuch meinen nicht zuviel anzubieten, sonst sind se nachher so pummelig ;)

    Das kann ich, wie Annette, nicht bestätigen. Wir haben unter dutzenden von Agas noch nie einen fetten oder faulen gehabt, wie das bei Wellis öfter mal vorkommt. Scheinbar können Agas da von allein Maß halten.

    > Lieblingsbeschäftigung ist es, den Kopf ganz Tief in den Futtertopf zu stecken und alles auszusortieren was nicht genehm ist. 0l

    Das machen unsere auch nicht. Die sind keine 'Nahrungsspezialisten', sondern ernähren sich von selbst 'ausgewogen'. Die lassen z.B. auch das Mischfutter nicht links liegen, wenn es mal Kolbenhirse gibt. Und fressen Eifutter nur, wenn gerade Eier gelegt werden... Sicher gibt es auch mal Saaten, die gar nicht gefressen werden. Aber in der Regel wissen die schon von allein, was gut für sie ist.

    Viele Grüße, Stefan
     
  17. #16 claudia k., 17. März 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo stefan,

    das glaube ich aber nur bedingt. wenn dem so wäre, dürfte es z.b. keine leberkranken agas geben, wegen zu fetter sämereien. dann müssten sie von alleine igendwann aufhören z.b. sonnenblumenkerne zu fressen, das tun sie aber nicht - wenn man sie lassen würde.

    gruß,
    claudia
     
  18. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hallo @ all,

    meine Agas bekoomen auch immer ausreichend Futter. Lasse aber bei den Futtermischungen die Sonnenblumenkerne weg und begrenze den Kardisaat im Napf. Sonnenblumenkerne gibt es nur ab und an als Leckerli.

    Es wird von den Rackern nichts verschmäht und auch das Obst wird trotzdem reichlich gefressen.

    LG
    Jens :0-
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Claudia,

    > das glaube ich aber nur bedingt. wenn dem so wäre, dürfte es z.b. keine leberkranken agas geben, wegen zu fetter sämereien. dann müssten sie von alleine igendwann aufhören z.b. sonnenblumenkerne zu fressen, das tun sie aber nicht - wenn man sie lassen würde.

    Keine Ahnung. Unsere kennen keine Sonnenblumenkerne, weil im Aga-Futter von futterkonzept keine drin sind ;-)

    Wir haben hier im Laufe der Jahre schon viele Tiere aus 2. Hand und auch einige Küken gehabt. Meine Erfahrung ist, dass die das fressen, was sie von klein auf kennen und gezeigt bekommen haben. Scheinbar haben auch Agas eine 'Prägephase', in der sie lernen, was essbar ist und was nicht. Die Eltern und Artgenossen machen's schließlich vor ;-)

    Geier, die z.B. in der Phase kein Obst bekommen haben, gucken das auch später erst nach ewiger Überredung an. Ich könnte mir denken, dass es beim Körnerfutter genau so ist. Ich schaue beim Leeren der Näpfe / Spelzen entfernen schon nach, was noch da ist. Und da ist keine Saat auffällig oft (nur diese grünen Bohnen aus dem Keimfutter frisst hier keiner - die sind aber auch wirklich ziemlich eklig ;-)

    Viele Grüße, Stefan
     
  21. #19 claudia k., 18. März 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi stefan,

    als ich agas bekam wusste ich noch nichts von vergrößerten lebern bei vögeln, und fettigen sonnenblumenkernen.
    deswegen waren damals in meinen futtermischungen auch sonnenblumenkerne drin.
    laut ta könnte berta ihre leberkrankheit von geburt an haben, oder spätestens von dem "quacksalber", der sie mit antibiotika fast zu tode behandelt hätte. das hat sie damals aber nicht davon abgehalten sich die leckeren sb zuerst rauszupicken, bis sie alle weg waren. damals wusste ich es halt nicht besser, hatte ja auch noch keinen blassen schimmer, dass bertchen nicht gesund sein könnte.

    mit der prägephase könntest du recht haben. da bin ich sogar von überzeugt, auch aus anderen erfahrungen mit agas, aber das ist wieder ein ganz anderes thema ...

    zurück zu diesem: ernie und berta z.b. haben von anfang an - also noch fast agababys - apfel und möhre gefressen. weil sie es einfach aus ihrer kinderstube kannten. wenn ich dagegen lese, was andere halter für schwierigkeiten haben, ihren krummschnäbeln obst und gemüse schmackhaft zu machen, da hatte ich glück. ;)

    gruß,
    claudia
     
Thema:

Wieviel Futter futtern Eure so?

Die Seite wird geladen...

Wieviel Futter futtern Eure so? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...