Wieviel Gramm Körnerfutter?

Diskutiere Wieviel Gramm Körnerfutter? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo!Sagt doch bitte einmal,wieviel Gramm Körnerfutter sollten zwei Wellis am Tag haben?Gibt es eigentlich Vorgaben,wieviel zwei,haben...

  1. #1 Manfred Debus, 2. August 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!Sagt doch bitte einmal,wieviel Gramm Körnerfutter sollten zwei Wellis am Tag haben?Gibt es eigentlich Vorgaben,wieviel zwei,haben sollten?Die beiden werden in einem Käfig gehalten,haben aber den ganzen Tag Freiflug.Wie immer würde ich mich über Antworten von Euch freuen.Lg.Manni!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Barb

    Barb Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wellis benötigen eigentlich pro Tag pro Vogel nur 1 TL futter und Frisches wie Salt, Apfel etc.
    Zuviel kann dazu führen, das Sie zuviel fressen und nur Dick werden, welches dann aber auch das Herz belasstet. Mit meinen Wellis habe ich auch so gehalten, das es Hirse- die Rote nur einmal die Woche, am Wochenende gegeben habe,da Sie sich gerne daran überfressen.

    Liebe Grüße Barb
     
  4. #3 Manfred Debus, 2. August 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!Ok,einen Teelöffel voll,ist ja verständlich,aber gibt es hier bei Euch,keine Gramm Anzeige?Lg.Manni!
     
  5. #4 Miss Daisy, 2. August 2012
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    1 TL ist zu wenig, man rechnet 2 gestrichene TL pro Vogel.
     
  6. #5 Manfred Debus, 2. August 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!So nun haben wir zwei Aussagen.Gibt es denn keine Berechnung,wieviel Gramm ein Welli am Tag erhalten soll?Denn einen Teelöfel ist ja ok,doch was ist wenn er die Hälfte durch den Käffig schleudert.Klar kann er diese Körner am nächsten Tag aufsammeln.Und da es zwei sind,sollte ich den Teelöfel auf zwei erhöhen.Ich hätte aber gene einmal gewusst,wieviel Gramm Körnerfutter an einem Tag für einen Welli gerechnet wird,oder gegeben werden soll.Lg.Manni!
     
  7. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Also wenn deine wirklich den ganzen Tag frei fliegen können, würde ich sagen sind 2 TL okay, den sie fliegen den Überschuss ja auch ab.
    Ich weiß es nicht genau, aber ich würde so schätzen, 2-3 Gramm vielleicht?
    LG Lukas
    :0-
     
  8. #7 IvanTheTerrible, 2. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ihr solltet eure Kriterien mehr nach dem gesunden Menschenverstand ausrichten, als nach Gramm!!!
    A) Habe ich einen Hansi-Bubi von 40 Gramm, oder einen Standard von 60Gramm?
    b) Sitzen die Vögel in einem Käfig oder in einer Voliere?
    Daraus resultiert dann auch der Bedarf!
    a) Wieviel braucht ein Mann von 90kg an Nahrung, verglichen mit einem von 60Kg unter den gleichen körperlichen Belastungen?
    b) Wieviel aber brauchen beide, wenn sie täglich 5000 Meter laufen?.......analog zu Käfig und voliere....
    So ermittelt man den Mindestnahrungsverbrauch und nicht nach Faustregeln.
    Kommen jetzt noch die Möglichkeiten der Brut hinzu, plus großer Volierenhaltung, so liegen die Bedürfnisse dann vielleicht 300-400% über den so leichtsinnig geäußerten Teelöffeleinwaagen.
    Ivan
     
  9. #8 Stephanie, 3. August 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich persönlich würde normalerweise (Vogel ist nicht extrem übergewichtig) so viel Futter geben, dass im Notfall noch etwas da ist, wenn der Vogel abends oder am nächsten Morgen mal nicht gefüttert werden kann.
    Jedem kann mal etwas dazwischen kommen, oder Aufregung in der Familie entstehen (Oma kommt ins Krankenhaus etc.), so dass man den Vogel nicht füttern kann oder das vergessen hat.
    Dann sollte er so viel Nahrung haben, dass es noch reicht, bis man wieder daran denkt, oder ihn wieder füttern kann, also bis zum nächsten Mittag oder Abend, meine ich.

    Im Sommer sollten das sicher eher Körner sein, da Frisches schneller verdirbt, bei nicht so hohen Temperaturen reicht sicher auch ein Stück Gemüse oder wässriges Obst bis zum nächsten Tag, dann kann man die Körner reduzieren.

    JEDEM kann mal etwas dazwischen kommen, sei es, dass man nicht nach Hause kommt (von Termin bis Unfall kann das alle möglichen Gründe haben) oder so abgelenkt ist, das man den Vogel vergisst (Schreck durch Unvorhergesehenes etc.).

    Insbesondere im Sommer oder wenn man im Winter die Heizung sehr hoch gedreht hat, würde ich auch eine zweite und/ ode sehr große Schale Wasser anbieten (nicht so groß, dass der Vogel darin ertrinken kann, aber schon so groß, dass sich das Wasser notfalls einigermaßen frisch hält bis zum nächsten Mittag/Abend).
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 3. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    2 Wasserspender sollten prinzipiell bereitstehen!!! Fällt Kot oder Weichfutter in ein Gefäß, so kann der Vogel ausweichen und ist nicht gezwungen verdorbenes Wasser zu trinken.
    Eigentlich doch auch schlüssig, oder?
    Ivan
     
  11. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wasserspender hatte ich früher, habe dann aber über deren Verkeimung, gerade im Sommer gelesen und auch selbst gesehen, dass schon nach einem Tag das Wasser darin schleimig werden konnte im Sommer.
    Jedenfalls bei diesen Röhrchen.
    Keine Ahnung, ob es heute fortschrittlichere Varianten gibt.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es mit größeren Nagertränken klappen würde - die, die nur ein kleines Rohr zur Wasserausgabe haben, an dem gesaugt werden muss - aber das Trinken daraus müsste man den Vögeln irgendwie beibringen.
    Und ob das klappt?

    Mein Wassernapf ist so hoch wie möglich angebracht und selten verschmutzt.
    Wenn, dann hat Finn drin gebadet.
    Ich weiß allerdings nicht, ob es für die Wasserqualität schlimmer ist, wenn ein Köttel in 600 ml fällt oder ca. 200 mal warm gewordenes Wasser mit entsprechender Bakterienbelastung zum Trinken benutzt werden, die aber von oben nicht verschmutzen können.
    Wobei bei meinen Spendern früher öfter mal während der Mauser kleiner Federn an der Trinköffnung hängen blieben.
    Meine Überlegung war, dass bei gößerer Wassermenge das Wasser länger kalt bleibt und nicht so schnell verkeimt.
    Und im Regelfall hat man ja Zeit, es rechtzeitig zu wechseln; es ging ja nur um die Ausnahmesituation, bei der man das einmal nicht schafft.

    Wegen der Verschmutzung kann ich im Sommer Badeschalen leider nur anbieten, wenn ich zu Hause bin und sie nach einer Stunde oder so wieer weg nehmen kann - da wird die Wasserqualität durch die Benutzung dann wirklich schnell unzumutbar!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 IvanTheTerrible, 3. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun benutze ich sie seit Jahrzehnten und wenn im Sommer täglich das Wasser gewechselt wird, ist alles okay.
    Schleimiges Wasser hatte ich noch nie, allerdings sollten Spender von min.
    100ml für 2 Vögel genommen werden und davon dann wie beschrieben 2 Spender.
    Mit Hamstertränken tun sich viele Finkenvögel schwer. Bei Krummschnäbeln sollten sie es nach ein paar Wochen gelernt haben.
    Ich habe sie als Zusatz mit fast einem halben Liter Inhalt in einer Voliere. Die PF haben nach 3 Monaten noch keinen Gebrauch davon gemacht.
    Wie gesagt, man kann viel ausprobieren. Offene Schalen lehne ich in Käfigen ab, da zuviel Dreck eingetragen wird.
    Ivan
     
  14. #12 Miss Daisy, 3. August 2012
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Bei gestrichenen 2 TL bleibt sicher kein Rest, den sie aus den Käfig schleudern.Das passiert viel eher bei einem reichhaltigen Futterangebot, wenn man das Futter zum Beispiel in Spendern anbietet.
     
Thema: Wieviel Gramm Körnerfutter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieviel körner für wellis 1tl

    ,
  2. wieviel gramm körnerfutter diät welli

Die Seite wird geladen...

Wieviel Gramm Körnerfutter? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  2. Wieviel frisst eine Gans pro Tag?

    Wieviel frisst eine Gans pro Tag?: Menge der Nahrung taeglich.
  3. orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??

    orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??: Hallo, züchte über 21 Jahre hobbymäßig Kanarienvögel. Habe auch schon genug Nachwuchs gehabt. Bis jetzt habe ich mein Eifutter immer mit Erfolg...
  4. Wieviel Futter für Brutpaar?

    Wieviel Futter für Brutpaar?: Ich hab mal ne kurze Frage. Meine Wellensittiche brüten morgen ist der 18 Tag des ersten Ei's. Nun hab ich gerade gesehen das mein Hähnchen heute...
  5. welches Körnerfutter für Amazone?

    welches Körnerfutter für Amazone?: Guten Morgen an die Amazonen-Halter! Ich übernehme kurzfristig eine 24jährige Blaustirn-Amazone in Pflege und bin unsicher, welches Körnerfutter...