Wieviel Zeit?

Diskutiere Wieviel Zeit? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; 'N Abend allerseits! Ich wollte Euch mal fragen, wieviel Zeit Ihr so generell mit Euren Tieren verbringt! Und zwar meine ich wirklich intensiv...

  1. #1 Stefan S., 20. Juni 2002
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    'N Abend allerseits!

    Ich wollte Euch mal fragen, wieviel Zeit Ihr so generell mit Euren Tieren verbringt! Und zwar meine ich wirklich intensiv sich mit ihnen zu beschäftigen, sprich spielen, füttern, mit ihnen sprechen.

    Wieviel Zeit habt Ihr mit Euren Vögeln in der Eingewöhnungsphase verbracht und wieviel Zeit verbringt Ihr jetzt mit Ihnen?

    Das würde mich mal interessieren, ich weiß nämlich nicht ob ich ein schlechtes Gewissen haben muss!

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Manuel

    Manuel Guest

    Also in der Anfangszeit habe ich mich ca. 2 h täglich mit den Federbällchen befaßt. Im Moment sind es es so 1/2 bis 3/4 h täglich, in denen ich mich nur mit den Geiern beschäftige. Kann aber öfter vorkommen, daß ich mal 2 Tage keine Zeit habe und dafür hintrher um so mehr (Reinigungsarbeiten nicht mitgezählt).
    Außerdem sind auch meine Vögel nicht immer gewillt sich mit mir zu befassen :D .
     
  4. #3 Stefan S., 20. Juni 2002
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    UIUIUI! 8o

    Ich find zwei Stunden ist schon ne ganze Menge. Also momentan bring ich so ein bis anderthalb Stunden auf, und ich hab meine Vögelchen jetzt erst seit einer Woche. Meint Ihr das sei zu wenig?

    Ich will sie ja auch nicht ständig nerven! Die meiste Zeit geb ich ihnen was zu futtern, sie fressen bereits aus meiner Hand. Das mit dem aus der Hand fressen hat aber komischerweise schon nach dem zweiten Tag geklappt, und das obwohl sie nicht handaufgezogen sind! Sind Sperlingspapageien und beide ca. acht Monate alt. Meint Ihr die sind noch zahmzukriegen?

    Hoffentlich!

    Ciao, Stefan
     
  5. Manuel

    Manuel Guest

    Was hast du denn für Tierchen? Ich selber habe 4, bis vor einigen Tagen 5 Wellis. Die zeit die ich aktiv mit den kleinen verbringe verbringe ich nicht an einem stück. Immer wenn ich pausen am Compi mach oder zwischendurch zeit habe spiele ich mit den kleinen. Machnachmal kommen die auch einfach und fordern ihre zeit ein.

    Wenn die Vögelchen so neu sind, ist es auch bestimmt nicht falsch sie erstmal in ruhe zu lassen. Wenn du sie allerdings zähmen willst, darfst du nciht zu lange warte. Je jünger die sind, desto einfacher sind sie zu zähmen (Falls du das überhaupt willst, Vögel "nur" zu beobachten hat schließlich auch seinen Reitz.
     
  6. #5 Stefan S., 20. Juni 2002
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Das glaub ich gerne!

    Allerdings finde ich es irgendwie doch niedlich wenn die zwei Vögelchen zu mir ankommen, und so habe ich mich fürs Zähmen entschieden.

    Das ist alles so verdammt schwierig! Soll ich sie noch zwei Wochen in Ruhe lassen, soll ich mit ihnen reden, wie lange, sie haben zwar schon von meiner Fingerspitze gefressen, aber sollte ich damit lieber noch ein zwei Wochen warten, wann soll der erste Freiflug sein und wie lange dauert überhaupt im Schnitt eine Eingewöhnung bzw. woran merke ich dass sie sich überhaupt eingewöhnt haben :? :? :? :? :?

    PUH! Das war mal ein kurzes Brainstorming zum Thema "Was schwirrt momentan in meinem Kopf betreffs der Vögelchen so alles rum!"

    Schöne Grüße, Stefan
     
  7. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Stefan,
    so pauschal kann man es gar nicht sagen wie viel
    Zeit man mit Vögeln verbringen kann/soll.

    Ich halte es so, manchmal habe ich auch keine Lust
    mich mit meinen Geierlein zu beschäftigen, weil
    ich Ärger habe oder gar gerade etwas traurig bin,
    dann lasse ich meine Süssen lieber in Ruhe,
    den die merken nur daß was ist und nicht was
    es ist und da kann man seine Geier damit ziemlich
    beunruhigen und obendrein haben die Geier auch
    nicht`s davon wenn ich mit einer Stinklaune bei
    ihnen bin.

    Andererseits kann es auch vorkommen daß meine
    Kleinen gerade dösig sind, oder lieber ihre Ruhe
    haben wollen ,das merkst du ganz schnell daran
    daß sie nicht auf dich reagieren, dann lasse ihnen
    auch die Ruhe.

    Ansonsten beschäftige ich mich gerne und ausgiebig
    mit meinen Geiern und es macht irre Spaß.

    Wie gesagt mit der Zeit bekommst du ein Gefühl
    ob sie gerade ihre Ruhe haben wollen oder ob sie
    sich mit dir beschäftigen wollen.

    Liebe Grüße

    Petra
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Für Füttern,Saubermachen und etwas kraueln und Kontakt pflegen verbringe ich täglich ca.4-5 Stunden täglich mit meinen Grauen.
    Davon sind sicher 2 Stunden rein nur Futtermachen,Vogelzimmer und Volier sauber machen,Äste und Spielzeug reinhängen.
    2-3 weitere Stunden verbringe ich täglich mit Beobachten,etwas kraulen ,mit ihnen sprechen .
     
  9. #8 Stefan S., 21. Juni 2002
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hi!

    Puh, das ist allerdings für mich etwas hoch gegriffen!

    Also vier bis fünf Stunden schaffe ich NIEMALS!!! Sicher, ich bin täglich schon so an die vier Stunden im selben Zimmer, aber dann auch zum Fernsehen etc.
    Aber ich bemüh' mich ja genug Zeit mit ihnen zu verbringen. Ist das bei Euch allen so der Schnitt? Vier bis fünf Stunden?

    Und nochmal zu meiner anderen Frage: Woran merke ich denn, dass meine Papas sich halbwegs eingewöhnt haben?

    Schönen Tag noch,

    Stefan
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Hallo STefan,

    wenn du mehrere Vögel hälst (was Du ja tust), mußt Du Dich sicher nicht 4-5 STunden mit ihnen beschäftigen. Ich hätte auch keine Zeit dazu. Meine 5 Nymphen und 2 Katharinas beschäftigen sich auch sehr gut alleine (von den Pflegearbeiten jetzt natürlich mal abgesehen).

    Ich "beschäftige" mich auch nicht direkt mit ihnen, sondern setze mich an unseren Eßtisch und gucke z.B. dabei TV. DAnn kommen sie von ganz alleine auf den Tisch oder die Schulter und erkunden alles. Beim Frühstücken am Wochenende ist es genauso. Wir sitzen am Tisch und die "Bande" kommt uns besuchen. Das haben sie übrigens irgendwann von ganz allein gemacht, wir haben nie etwas erzwungen. Neulich z.B. hat sich ein Nymph zum ersten Mal auf meinen Kopf gesetzt. Wir haben ihn seit September 01...

    Wie merkt man, daß sie sich einleben? Wenn sie in ihrem normalen Verhalen weitermachen, wenn Du Dich ihrem Käfig näherst. Wenn sie sich z.B. weiter putzen oder fressen. Oder wenn Du in den Käfig greifst um sie zu füttern und sie nicht mehr in Panik geraten.

    Irgendwann werden sie dann allein kommen (Z.B. auf den Tisch) um zu schauen, was da los ist. Sie sind eben sehr neugierig.

    BEi Deinen wird das wahrscheinlich etwas länger dauern, weil sie schon älter sind. Aber wenn sie nicht sehr schreckhaft sind und noch keine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, werden sie sicher mit der Zeit zutraulicher werden.

    Und immer shcön mit Leckerlies (z.B. hirse) locken. Liebe geht durch den Magen... :D
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallo Stefan!
    Na ich denke mal bei Sittichen braucht man sicherlich nicht so viel zeit,bei mir sinbd es ja 8 Graupapageien die alle mal am Tag ein Wenig Aufmerksamkeit brauchen.
    2 Stunden für zuwendung ist da eigentlich sehr wenig,den da bleibt ja nur eine viertelstund pro papagei,da sie aber in der Gruppe leben macht es ihnen nicht so viel aus.
    Wann ist ein Papagei eingewöhnt?
    Ich denke das hängt sehr viel vom Tier selbst ab und auf die Beobachtungsgabe seines Besitzers.
    Junge Handaufgezogenen Papageien leben sich sicher schneller ein als ältere Tiere die schon auf mehreren Plätzen waren.
    Zu Anfang sind halt alle etwas "ängstlich",vielleicht bewegen sie sich noch nicht viel weil alles Neu und ungewohnt ist.
    Fressen und nehmen Leckerbissen erst nach längerem Überlegen an,manche sind auch sehr leise .
    Je mehr sie sich an die neue Umgebung gewöhnen,deto aktiver werden die meisten,klettern rum,putzen sich futtern ordentlich usw.
    Bei Papageien kann es bis zu 4 Monaten daueren ehe sie richtig eingewöhnt sind und ihren wahren Carakter zeigen.
    Das kann man allgemein nicht so beschreiben weil doch jedes Tier anders ist,aber ich denke wer seine Tiere öfter mal beobachtet,der stellt sicher sehr bald fest wan ein Papagei eingewöhnt ist.
     
  12. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    meine Halsbanddame ist jetzt schon fast ein Jahr
    bei mir und sie ist immer noch nicht richtig eingewöhnt:( :( ,
    na ja sie ist halt auch schon drei Jahre alt gewesen und
    der Züchter hat eine Riesenzucht gehabt daß er sich
    natürlich rein zeittechnisch nicht so viel um jeden
    einzelnen kümmern konnte, außerdem ist meine
    Halsbanddame ein Angstase wie er im Buche steht:D :D .

    Nur so langsam machen wir Fortschritte !

    Wenn jemand von uns ins Zimmer kommt ist erst
    einmal steifhocken angesagt und mißtrauisch gucken
    was wollen sie von mir ??? Dann setzte ich mich
    oder mein Freund in den Gartenstuhl und machen
    nicht`s(die Vögel haben ein eigenes Zimmer) und
    irgendwann nach ca. zehn Minuten beginnt sie
    wieder ihrem "Tagesgeschäft" nachzugehen, sich
    zu putzen oder zu nagen und das werte ich schon
    als Riesenerfolg !!!

    Genauso hat sie zu meinem Freund einen besseren
    Draht und wenn er dann im Vogelzimmer ist und
    sich mal mit den Nymphen oder den Aga`s beschäftigt
    kommt sie hinter ihrer Ecke hervor(wo sie sich immer
    gerne verkriecht, weil sie so Angst hat) und beginnt
    Flugmanöver zu fliegen damit sie die ganze Aufmerk-
    samkeit von meinem Freun bekommt*dieses Luder;) *

    Tja ein Vorteil haben die Halsbandsittiche, auch
    wenn sie die größten Angsthasen auf Erden sind,
    sie sind auch unheimlich neugierig und nur momentan
    ist halt ihre Angst noch größer, aber das wird schon
    da bin ich ganz zuversichtlich !

    Letztens ist sie zu meinem Freund hingestiefelt,
    er hat ihr wie immer den Finger hingehalten und
    hat ihm ein Taattoo verpasst:D :D , das fand mein
    Freund überhaupt nicht witzig, aber ich *ganz gemein
    guck*.Vor lauter Neugier hat sie ihm in den Finger
    gebissen, tja wie gesagt wir machen langsam Fort-
    schritte !!!

    Ich warte noch auf den Tag an dem sie trotz
    daß wir im Zimmer sind zum Fressen runtergeht wie
    die anderen, momentan schaut sie einen dann
    an und fängt an jämmerlich zu murren, so in der
    Art könnt ihr nicht woanders hingehen ?

    Na ja Geduld, Geduld und nochmals Geduld.

    Liebe Grüße

    Petra
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gizmo

    Gizmo Guest

    Zeit

    Hallo zusammen

    also wie sieht mein Programm aus. Vor 2 Jahren als ich nur Nora hatte "ein Kongo Graupapagei" hatte ich viel mehr Zeit investiert.

    Hier ein kleines Bespiel: Am Morgen ca 1/2 Stunde zum Fressen vorbereiten, ein wenig sprechen. Am Abend ab ca 18Uhr hatte sie bis 21Uhr freiflug bei uns im Wohnzimmer. Da wurde gekrauelt gesprochen Leckerli verteilt usw...
    das macht also ungefähr 3,5 Stunden die Wochentage. und am Wochenende wahren es villeicht 1-2 Stunden mehr.

    Nun zum heutigen Zeitpunkt habe ich drei Graupapageien die ein eigenes Zimmer haben. Als ich merkte das Nora viel zu sehr sich auf den Mensch einstellt habe ich mir sofort ein 2 und später einen dritten gekauft. Das heisst ich möchte eigentlich weniger mit den Vögeln in Kontakt kommen damit sie ein Papaverhältniss aufbauen und nicht ein Menschbezug. Nun am Morgen hänge ich neue Aeste ins Zimmer Wasser und Futter wechsel ca 1/2Stunde. Am Abend wird das Zimmer gereinigt die Vögel werden geduscht und Natürlich Wasser und Futter wechsel. Das mache ich etwa um 18Uhr bis 19Uhr. Danach lasse ich die Papas für ca 1 Stunde in Ruhe. Und ca um 20Uhr gehe ich noch für eine Stunde zu den Tieren und beschäftige mich mit Ihnen, krauelen, sprechen, unfug treiben..... Nora kommt immer zu mir und lässt sich Kopf über an meinen Händen hängen und sagt immer Münzeli geben (Münzeli heisst Kuss, dialekt) darauf folgt immer das Geräusch wie mann sich wirklich ein Kuss geben würde...

    Also ihr seht, ich denke wenn Papas in einer Gruppe leben, "brauchen sie weniger den Mensch als Bezugsperson" oder als Ständigen Spielgefärten.

    Gruss und einen schönen Tag
     
  15. #13 Stefan S., 21. Juni 2002
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hey Leute!

    Vielen Dank für Eure ausführlichen Erläuterungen betreffs der Eingewöhnungszeit!
    Ich hab festgestellt dass meine Vögelchen sich zwar nicht viel bewegen und nicht viel rumpiepsen, aber dafür fressen sie Kolbenhirse-Körner von meiner Fingerspitze. Das ist ja schonmal was!
    Ich darf eben nicht so ungeduldig sein; hab sie ja schließlich erst seit einer Woche... :~

    Aber ich werd mal sehn. Ich beschäftige mich ganz viel mit ihnen und dann wird das schon werden, da bin ich jetzt mal ganz optimistisch.

    Viele Grüße,

    Stefan
     
Thema:

Wieviel Zeit?

Die Seite wird geladen...

Wieviel Zeit? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  2. Was so an Patienten in letzter Zeit da war

    Was so an Patienten in letzter Zeit da war: Ein paar Bilder zu den letzten paar Patienten im August / September [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  3. Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?

    Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?: Habe mich grade furchtbar aufgeregt. Unser Gärtner der Mietwohnung hat seit einiger Zeit die Angewohnheit die Hecken alle paar Monate ziemlich...
  4. Wieviel frisst eine Gans pro Tag?

    Wieviel frisst eine Gans pro Tag?: Menge der Nahrung taeglich.
  5. orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??

    orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??: Hallo, züchte über 21 Jahre hobbymäßig Kanarienvögel. Habe auch schon genug Nachwuchs gehabt. Bis jetzt habe ich mein Eifutter immer mit Erfolg...