wieviele in eine voliere?

Diskutiere wieviele in eine voliere? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; hi, ursprünglich wollte ich ja eigentlich graupapagein, doch als ich bilder von agas sah, verliebte ich mich buchstäblich in sie. besonders die...

  1. #1 Kassiopeija, 17. März 2011
    Kassiopeija

    Kassiopeija Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Theresienfeld, Austria
    hi, ursprünglich wollte ich ja eigentlich graupapagein, doch als ich bilder von agas sah, verliebte ich mich buchstäblich in sie. besonders die pfirsich und rosenköpfchen.
    nun meine frage, die voilere die ich bauen möchte wird 3m lang, 1 m tief und 1,5m hoch sein.
    wieviel tiere kann ich hier rein setzen? gehn mehr als 2 oder sollte ich nur ein pärchen halten? wenn mehr als ein pärchen, kann man pfirsich und rosenköpfchen zusammen setzen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. loutsa

    loutsa Agahalter

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Bei der Größe kannst du ruhig 4-5 Paare halten. Wenn du "echte", also selbstgefundene harmonische Paare hast, dann kannst du ruhig verschiedene Arten zusammen halten.
     
  4. #3 claudia k., 17. März 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr beiden,

    ich würde verschiedene aga-arten nicht gemischt halten. es gibt hier zwar einige halter wo das klappt, aber erstens ist das keine garantie, und agas sind sehr rabiat, und zweitens leben sie dann, wie z.b. bei gabi in einem ganzen vogelzimmer und haben genug raum, sich aus dem weg zu gehen.

    aber bei dieser volierengröße könnte man doch eine trennwand einziehen, und beide arten nebeneinander halten.

    gruß,
    claudia
     
  5. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Kassiopeija
    Ich kann mich Claudia nur anschliessen. Gerade Rosenköpfchen sollte man auf keinen Fall mit anderen zusammenhalten. Ich lebe seit etwas 47 Jahren mit ihnen zusammen, kenne mich daher etwas aus. Glaub mir, wenn ein RK einen Vogel erwischen will, bekommt er ihn auch. Mach also bitte keine Experimente, den Vögeln zu liebe
     
  6. Graupapa

    Graupapa Guest

    Kann mich Claudia und Guido nur anschliessen!
    Auch ist es besser falls du mal Junge haben möchtest, weill sonst hybriden endstehen können!

    Gruss
     
  7. #6 Kassiopeija, 17. März 2011
    Kassiopeija

    Kassiopeija Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Theresienfeld, Austria
    danke euch für die antworten, ja an eine trennwand hatte ich noch gar nicht gedacht. da ich erst beim bauen bin, wäre dies kein grosser zusätzlicher aufwand.
     
  8. #7 Stephanie, 17. März 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kassiopeija (schöner Name :zwinker:),
    eine Frage wäre noch, ob die Voliere als Dauerunterbringung gedacht ist oder ob die Tierchen, und wie lange, Freiflug zusätzlich bekommen sollen.
    Bei "nur-Nacht-Unterbringung" kann man sicherlich mehr Vögel in der Voliere halten als bei Dauerunterbringung oder Halbtagsfreiflug oder Gelegenheitsfreiflug (= nicht jeden Tag).
     
  9. #8 Kassiopeija, 17. März 2011
    Kassiopeija

    Kassiopeija Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Theresienfeld, Austria
    Sowohl als auch, anfangs sicher, auf dauer dann immer mehr nachtunterbringung. stück für stück^^ übrigens das erste pärchen agas lebt seit heute bei uns, allerdings vorerst in einem handelsüblichen käfig (ca 70cm hoch in etwa) bis die voliere fertig ist (1/3 ist gebaut). es sind zwei blau weisse. wobei einer der zwei (leider weiss ich noch nicht ob m oder w, denke das wird mir der tierarzt sagen können hoffentlich) einen weissen kopf hat der andere einen schwarzen. der mit dem schwarzen kopf hat ein aquamarin blaues federkleid und ist weiss am bauch, der andere blau und weiss am bauch (dieser ist auch etwas kleiner, möglicherweise w? meine tochter meinte fachkundlich jedenfalls das ist ein mädchen, weil mädchen sind kleiner als buben, so ihre erklärung^^).

    und da hab ich auch gleich mal eine geschichte zu erzählen, hatten sozusagen schon unser erstes "spannendes" erlebnis mit unseren agas.

    angefangen hat alles im zoofachgeschäft tomys zoo in brunn am gebirge, welches ich sehr schätze da dort die angestellten sich im gegenteil zu vielen anderen geschäften wirklich einem nichts aufschwatzen wollen.
    ich und meine kinder suchten uns also das oben beschriebene pärchen aus. mitdabei hatten wir eine transportbox, die ich mir zuvor in einem anderen geschäft kaufte (aufgrund unserer anderen haustiere habe ich mehre geschäfte wo ich gerne hingehe^^), denn ich dachte mir so eine box ist sicher besser als wenn die armen in einen karton oder so gesteckt werden würden.
    die nette verkäuferin fing also die zwei ein und gab sie in meine transportbox. weiter gings dann mit dem taxi zum bahnhof denn ich wollte es den zwei so schonend wie möglich machen und vorallem hatte ich meine zwei kinder auch noch im schlepptau^^
    im taxi sassen beide ruhig in der box und guckten neugierig zwischen den stäben hervor (lol ein bild für götter war das).
    vom bahnhof gings dann weiter mit der s bahn zu uns nach hause (entfernung ca 25 km). bis dahin alles ohne stress oder zwischenfälle.
    zuhause angekommen den käfig bereitgemacht und nun gings ans übersiedeln, doch hoppla transportbox grösser als käffigtür. meine frau und ich dachten uns, kann doch nicht so schwer sein. käfigtür auf, einen polsterbezug zur hand über die boxöffnung oben, vorsichtig auf und meine frau greift hinein und vogel rüber. nun so dachten wir zumindest, die agas zeigten uns das es oft anderes kommt als man denkt^^
    meine frau greift also in die box, agas schrecken sich, fangen zu flattern an, frau schreckt auch zurück, einer der agas erkennt seine chance zu flüchten und schwubs nur noch ein aga in box, der andere aber nicht im käfig sondern auf der vorhanggarnische. ok denk ich halt den anderen jetzt rein und dann um den zweiten kümmern (vorsorglich wurden ganz am anfang alle türen geschlossen). ich dachte mir wenn ich die öffnung der box an die öffnung des käfig halte würde er viellicht dort rein, nur dummerweise konnte man die öffnung der box nicht komplett waggrecht aufmachen, somit blieb ein spalt. aga nicht blöd schlüpft durch spalt und sitzt ein paar flügelschläge später, drei mal dürft ihr raten, auf der garnische.
    so wie die zwei jetzt in den käfig bekommen? wir lockten, wir pfiffen wir versuchten mit lerckle zu locken, alles vergeblich, kamen wir zu nahe flatterten sie einfach auf die andere seite des raumes. nach ca einer stunde der körperertüchtigung für mensch und tier sass einer der beiden am boden. ich nahm den polsterbezug näherte mich vorsichtig und lies den polsterbezug (keine angst war nur ein kleiner leichter bezug) über ihn fallen. dann nahm ich ihn ganz sachte und vorsichtig mit samt dem bezug zusammen in die hände gab das ganze "paket" in den käfig und zog vorsichtig den bezug weg und türe zu. ok das war der erste. doch der andere sass wieder auf der garnische (scheint ihm zu gefallen dort lol^^)
    ich hatte noch dünne holzleisten ca 1 m lang wo liegen und versuchte so das er auf die leiste klettert, nach einigen fehlversuchen gelang mir das auch, ich frohlockte innerlich, doch zu früh. ich bewegte mich langsam zur käfigtür und war schon dort, doch was macht unser aga? er flattert von der leiste^^
    also das ganze spiel nochmal, zur abwechslung von der anderen seite des raumes. noch langsamer noch vorsichtiger machte ich meine bewegungen, und hurra vogel im käfig türe zu.
    viel aktivität gibts im käfig derzeit natürlich jetzt nicht, die zwei sitzen ganz oben zusammen gekuschelt und bewegen sich nicht weg. doch ich denke mir das ist normal wenn man bedenkt was für stress das ganze insgesammt für sie war. wir lassen sie jetzt erstmal in ruhe, damit sie sich mal etwas einleben können, denke das ist das beste.
    aber war schon ein erlebniss, und das sicher für mensch und tier.^^
     
  10. #9 Stephanie, 17. März 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kassiopeija,
    uii, da habt Ihr ja einen spannenden Start gehabt!:p

    Ich würde auch vorschlagen, erst mal das eine Paar zu behalten, bis beide Vögel Freiflug hatten und es gelernt haben, abends zu einer bestimmten Zeit in den Käfig/ die Voliere und auf ihre speziellen Schlafplätze zu gehen.
    Das kann man auch belohnen, indem es dann immer eine kleine Besonderheit in den Käfig gibt:
    Ein (kleines) "Betthupferl" (das sie gerne mögen und das dann schnell verzehrt ist also nicht gespart werden kann) oder Knabberäste (auch nur kleine/ wenige) oder ein Spielzeug falls sie so etwas mögen, dass dann nur kurz im Käfig bliebt (bei einigen Vögel klappt das auch, indem man abends eine bestimmte Musik anstellt, wenn sie im Käfig sind).

    Alle weiteren Vögel werden sich dann an den alt eingesessenen orientieren, vor allem, wenn sie merken, dass es dafür einen Vorteil gibt.

    Meine Wellensittiche kann ich auch super mit zwei kleinen Golliwoog zweigen in der Körnerschüssel belohnen, wenn sie im Käfig sind (obwohl der Golliwoog frei zugänglich draußen steht).

    Wir freuen uns über ein Bild von Deinen zwei Rackern, wenn sie sich etwas eingelebt haben!;)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Kassiopeija, 17. März 2011
    Kassiopeija

    Kassiopeija Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Theresienfeld, Austria
    natürlich werden bilder folgen sobald sie sich eingelebt haben. eigentlich wollt ich bilder machen von den beiden auf der garnische hihi, doch dummerweise war gerade da der akku leer^^
     
  13. #11 watzmann279, 18. März 2011
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :DDas ist schon mal AGA Typisch, kaum ein kleiner Spalt, schon sind sie ausgebüxt, die kleinen Spalten lieben AGAS,
    wo da meine schon überall gelandet sind, darüber muß ich mich immer noch wundern, vorallen wo die überall hineinfinden:zwinker:
     
Thema:

wieviele in eine voliere?

Die Seite wird geladen...

wieviele in eine voliere? - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...