Wilde Amsel braucht dringend Hilfe!?

Diskutiere Wilde Amsel braucht dringend Hilfe!? im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, seit ca.4 Tagen sitzt bei mir im Garten eine Amsel. Sie sitzt meist aufgeplustert im Gebüsch oder auf der Rasen und schläft. Ihr linkes...

  1. #1 Sonnenblume, 25.02.2004
    Sonnenblume

    Sonnenblume Guest

    Hallo,
    seit ca.4 Tagen sitzt bei mir im Garten eine Amsel. Sie sitzt meist aufgeplustert im Gebüsch oder auf der Rasen und schläft. Ihr linkes Auge ist richtig verknastert und meist geschlossen. Sie kann zwar fliegen, landet aber nach ca. 10-15m wieder irgendwo. Ich komme bis ca. 1m an sie heran. Dann hüpft sie weg. Ich habe sie mit Brot und Fettfutter gefüttert, doch heute mag sie gar nichts. Das Wasser bleibt auch unberührt.:(
    Sie tut mir so leid und ich weiss einfach nicht, was ich mit ihr machen soll. Kann mir bitte jemand weiterhelfen?:?
    Liebe Grüße,
    Sonnenblume
     
  2. #2 Alfred Klein, 25.02.2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.063
    Zustimmungen:
    1.517
    Ort:
    66... Saarland
    Ich befürchte daß Du gar nichts machen kannst. So leid mir die wilden Vögel auch tun, ich habe selber schon kranke unter ihnen gesehen, man kann eigentlich nichts machen.
    Denn dazu müßte man den Vogel einfangen können und mit ihm zum Tierarzt gehen. Da fängts schon an, einfangen ist in der Regel unmöglich. Und nur so mit Futter helfen reicht einfach nicht, die kranken Vögel werden es meist nicht schaffen.
    Das ist grausam und auch mir gehts immer schlecht wenn ich so einen armen Kerl sehe da draußen. Aber leider können wir nicht helfen, der Winter ist die harte Zeit für alle da draußen und viele überleben es nicht.
    Würde auch zugreifen und einen armen Spatz oder so was wieder aufpäppeln jedoch ist es nicht möglich und so kann ich immer nur mit Trauer zusehen wenn er einer nicht packt.
    Es ist sehr lieb von Dir daß Du Dir solche Sorgen um die Amsel machst. Aber mehr als Du tust kannst Du wahrscheinlich nicht machen. Das ist halt die Natur, sie ist grausam und ungerecht und es ist für die welche da draußen täglich um ihr Leben und ihr Futter kämpfen müssen immer eine Sache auf Leben und Tod.
    Für die Amsel sieht es schlecht aus, ich denke daß sie es nicht schafft. Wenn Du sie einfangen und zum Tierarzt bringen kannst dann kann der wohl nur dafür sorgen daß sie einen schmerzlosen Tod haben wird. Für mehr sehe ich keine Hoffnung, es tut mir sehr leid.
     
  3. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du so nah rankommst versuch sie zu fangen (Kescher, oder leichte Decke überwerfen).

    Habt ihr eine Wildvogelstation in der Nähe? Das ist meist besser als TA.

    Allerdings ist die Prognose nicht so sehr gut, aber einen Versuch wäre es doch wert?
     
  4. #4 Sonnenblume, 25.02.2004
    Sonnenblume

    Sonnenblume Guest

    Vielen Dank für Eure schnelle Antwort!!!
    Wie erfahre ich, ob es eine Wildvogelstation bei uns gibt?
     
  5. #5 NicoleJ, 25.02.2004
    NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Wo es Wildvogelauffangstationen gibt erfährst du hier . Und viele andere hilfreiche Ratschläge.
     
  6. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sonnenblume, sie leben immer gefährlich, die kleinen Vögelchen da draußen! Und sie können einem so sehr an’s Herz wachsen! – Ich musste im November leider ähnliches erleben: Eines unserer diesjährigen Amselbabies war beispielsweise schon jeden Morgen, wenn ich rausging, auf Futtersuche und hatte uns jeden Tag auf’s neue erfreut! Eines Tages war an einer Stelle das Gefieder etwas aufgeraut, das Amselchen sprang aber wie immer munter nach Würmern herum. – Am nächsten Vormittag musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass sie ihr Köpfchen so eigenartig schräg hielt und wendete - ihr linkes Auge war lädiert. Ich ging ca. 2 Minuten weg (da sie ja schon monatelang bei uns war, hatte ich mir auch nichts böses dabei gedacht) – und dann war unser Amselchen fort und ich habe sie nie wieder gesehen oder gehört. – Ich hatte alle ihre Verstecke, alle Gebüsche usw. abgesucht, sie war und blieb verschwunden.
    Ich glaube nicht, dass sie mit diesem lädierten Auge weggeflogen ist, zumal sie sich ja bisher ausschließlich in der näheren Umgebung aufgehalten hatte. Ich vermute vielmehr, dass ein größerer Vogel sie gegriffen hatte – keine Kampfspuren, nicht ein einziges Federchen waren zu sehen.

    Ich hatte damals dieselben Überlegungen wie Du jetzt sicher: Gelingt es, sie einzufangen und aufzupäppeln (aufpäppeln zu lassen), so wird sie nie wieder draußen in der freien Natur, wo sie ja hingehört, leben können, wenn ihr Auge nicht auch ausheilt... - Vielleicht hat sie Glück (???), falls Du sie überhaupt einfangen kannst, und kann in einer großen Voliere Aufnahme finden...

    Sonnenblume, ich wünsche Dir und dem Amselchen alles Glück der Welt! Ob es das Amselchen aber genau so sieht – wer weiß es...
    Hier eines der letzten Fotos von unserem Amselchen...
     

    Anhänge:

  7. #7 Sonnenblume, 28.02.2004
    Sonnenblume

    Sonnenblume Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich wollte Euch mal kurz berichten, was mein Amselchen macht.
    Es gibt sie noch!
    Sie kommt jetzt unregelmäßig zum Fressen und sitzt mehr auf den Bäumen. Ich habe ihr Beofutter mit Beeren, Nüssen, Insekten.... gekauft und biete es ihr als Weichfutter an. Sie frisst es auch. Außerdem Apfel, Brot und Meisenknödel.

    Ihr Auge ist nun ganz zugeschwollen oder geschlossen. Von Anfang an war eine schwarze Amsel immer in sicherem Abstand, in ihrer Nähe. Und auch jetzt immer mal wieder zu sehen. Heute habe ich eine Katze aus meinem Garten vertrieben! Gerade die, habe ich als Findelkind vor 3 Monaten zu ihrem Besitzen zurückgebracht, da war sie noch ganz klein.

    Ich habe den Eindruck, dass sie noch immer nicht besser fliegen kann, jedoch komme ich nun fast gar nicht mehr an sie heran, wenn ich sie sehe.

    Heute Mittag dachte ich sie hinter einem Busch gesehen zu haben, deshalb ging ich hin um nachzuschauen. Sie war es nicht. Ich drehte mich um und wollte ins Haus gehen, da hüpfte sie in dem Moment auf den Zaun und wir schauten uns beide ganz erschrocken an und liefen in entgegengesetzte Richtungen davon.
    Wir haben uns wohl beide total erschrocken, doch ich war so froh, dass sie noch lebt!!!
    Das wars erst einmal. Hoffentlich habe ich bald etwas erfeuliches zu ihrem Wohlbefinden zu erzählen.
    Liebe Grüsse,
    Sonnenblume
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    06.05.2000
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Sonnenblume,

    toll dass es dem Amselchen offensichtlich etwas besser geht. Es kann ja sein, dass sie keine Krankheit hat, sondern "nur" verletzt ist, und dann hat sie vielleicht eine gute Chance.

    Brot würde ich nicht füttern, Brot enthält Salz und Salz ist ziemlich ungesund für Vögel.
    Was meine Gartenamseln im Winter gerne fressen: Haferflocken mit etwas gutem Speiseöl vermischt und eine Handvoll ungeschwefelter Rosinen druntergemischt. Die Haferflocken müssen das Öl gut aufsaugen, wenn man es in der Mikrowelle erwärmt, gehts besser. Die Mischung darf keinesfalls zu ölig sein, damit würden sie sich womöglich das Gefieder verschmutzen.

    Viel Glück weiterhin für die Kleine!
     
  9. #9 Sonnenblume, 01.03.2004
    Sonnenblume

    Sonnenblume Guest

    Hallo,
    da in der Nachbarschaft eine Katze frei herumstreunert, habe ich nun große Angst, dass mein Amselchen in Gefahr ist.
    Sie sieht einfach nicht, wenn man sich ihr auf der Seite mit dem geschlossenen Auge, nähert. Das Auge ist ganz geschlossen und nur selten sehe ich, dass sie es einen Spalt öffnet.
    Ich bin einfach hin und hergerissen, ob ich sie einfangen und zum TA gehen soll ( sie müßte den Stress mit dem Greifen, das Einsperren, die Autofahrt und evt. noch längere Zeit im Käfig ausharren, überstehen ), oder sie weitehin füttern und hoffen soll, dass alles gut wird.
    Ihr Futter verteidigt sie gegenüber der anderen Amsel mir schlellen Hüpfern und auf dem Boden sitzt sie nur noch zum Fressen.

    Was soll ich nur tun???
    Hilflose Grüße, Sonnenblume
     
  10. #10 Merline, 01.03.2004
    Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2001
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    92262
    Liebe Sonnenblume,

    ich finde es schön, daß Du Dir um die Amsel so viele Gedanken machst. Meinst Du denn, Du hättest eine Chance, sie zu fangen?
    Wie gut kann sie denn inzwischen fliegen?

    Hast Du mal nach einer Auffangstation in Deiner Nähe in der Liste auf unserer Seite, die Nicole genannt hat, gesucht? Vielleicht ist ja jemand mit Wildvogelerfahrung ganz in Deiner Nähe, der Dir beim Einfangen helfen kann und sich anschließend gleich richtig um die Amsel kümmern kann? Damit will ich nicht sagen, daß Du das nicht auch selbst kannst, aber als Auffangstation ist man von vorneherein auf Notfälle gerüstet, hat das richtige Futter zur Hand und kann den Vogel artgerecht unterbringen.

    Ansonsten bleibt Dir nur, die Katze nachhaltig fernzuhalten, z.B. mit kaltem Wasser.

    Ich wünsche Dir und der Amsel viel Glück und alles Gute.

    Anke
     
  11. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Du, Sonnenblume, deine Amsel ist in Gefahr!
    Wenn die Katze von der kranken Seite kommt, hat sie schlechte Chancen zu fliehen.
    Habe gerade gestern eine auf einem Auge blinde Taube durch eine Katzenattacke verloren. Diese Taube war ansonsten topfit und voll flugfähig.
    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich schon versuchen, Amsel einzufangen. Ob das gelingt weiß man nicht, aber wenn du dich von der kranken Seite her mit einem Kescher näherst könnte es klappen.

    Wenn es nicht klappt, dann darfst du aber auch zu Recht hoffen, dass die Amsel die Katze rechtzeitig entdeckt:) .
     
  12. #12 Sonnenblume, 09.03.2004
    Sonnenblume

    Sonnenblume Guest

    Also,
    meine Amsel fliegt zwar besser, was auch das Einfangen so gut wie unmöglich macht, doch ihr Auge ist noch immer geschlossen.
    Sie kommt 3x am Tag zum Fressen und sitzt sonst in den Bäumen oder Sträuchern.
    Die schwarze Amsel ist immer noch in ihrer Nähe, doch nun greift sie mein Amselchen an und reisst ihr Federn aus.
    Ich habe sie 2x verjagt. Die Katzen sind im Moment nicht zu sehen.
    Ich hatte mich um eine Auffangstation bemüht, doch der Mensch am Telefon sagte dass ich sie einfangen und bringen soll und sie sie zu den anderen verletzten Amseln setzen würden und mann dalt mal schauen muß. Er sagte, dass er sie nicht einfangen kann, da es zu weit weg wäre.
    Ich hatte irgendwie nicht das Gefühl, dass ihn meine Amsel kümmert und war auch nicht überzeugt, dass er sie wirklich pflegen würde.
    Also sitzt sie noch immer bei mir im Garten.
    Ich weiß halt auch nicht, was richtig oder falsch ist.
    Liebe Grüße,
    Sonnenblume
     
  13. iskete

    iskete Guest

    Hallo Sonnenblume!

    Es gibt eine Falle für Vögel. Hier ist ein Beispiel. Dann kann Amsel in der Falle mit den Futter gefangen werden.
     
  14. #14 Sonnenblume, 11.04.2004
    Sonnenblume

    Sonnenblume Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    nach langem Bangen und überlegen, was meiner Meinung nach das Richtige für die Amsel ist, nämlich sie nicht einzufangen und sie weiterhin zu füttern, Katzen und andere Vögel zu vertreiben, ist das Auge wieder geheilt und sie wieder fit. Ich hatte sie ein paar Tage nicht gesehen und machte mir viele Gedanken und suchte alle Bäume nach ihr ab.
    Und auf einmal saß sie gemeinsam mit zwei anderen Amseln am Futterschälchen und als ich näher kam, sind alle drei geflüchtet. Fliegen kann sie nun auch wieder viel besser.
    Ja,dass wollte ich Euch nur noch mitteilen und mich nochmals für Eure guten Ratschläge bedanken!!!
    Liebe Grüße,
    Sonnenblume
     
  15. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sonnenblume, ich freue mich, daß "Dein" Amselchen es geschafft hat! Ob es vielleicht auch ein Nest baut und brütet will? - Alles Gute und toi, toi, toi für die Kleine und Dir viel Freude!
     
Thema: Wilde Amsel braucht dringend Hilfe!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amsel sitzt am boden

    ,
  2. amsel aufgeplustert

    ,
  3. amsel einfangen

    ,
  4. amsel sitzt im garten,
  5. amsel fangen,
  6. aufgeplusterte amsel,
  7. kranke amsel im garten,
  8. amsel sitzt aufgeplustert im garten,
  9. amsel aufgeplustert am boden,
  10. amsel sitzt auf dem boden,
  11. amsel sitzt aufgeplustert ,
  12. verletzte amsel einfangen,
  13. amsel sitzt aufgeplustert auf dem Rasen,
  14. wildvogel sitzt aufgeplustert am boden,
  15. Amsel hüpft nur am Boden rum,
  16. verletzte amsel wie überwintern ,
  17. amsel sitzt seit tagen im garten,
  18. Amsel immer aufgepluster,
  19. kranke amsel aufgeplustert,
  20. junge amsel sitzt auf rasen schlaeft,
  21. amsel schläft auf dem Boden,
  22. kranke Drossel im garten,
  23. Amsel hüpft nur noch,
  24. amsel aufgplustert,
  25. amsel braucht hilfe was tun
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden