"Wilde" Tauben einfangen?

Diskutiere "Wilde" Tauben einfangen? im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo, ich hätte da Mal eine Frage: bei uns im Nachbarort sind sehr viele "wilde" Haustauben. jetzt ist meine Frage ob ich die einfangen darf,...

  1. Nik

    Nik Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2022
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    84164 Moosthenning
    Hallo, ich hätte da Mal eine Frage: bei uns im Nachbarort sind sehr viele "wilde" Haustauben. jetzt ist meine Frage ob ich die einfangen darf, weil doch auch schöne dabei sind oder is das rechtlich nicht in Ordnung?
     
  2. #2 taubeTaube321, 30.09.2022
    taubeTaube321

    taubeTaube321 Mag Stadttauben und sonst was

    Dabei seit:
    30.04.2022
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    960
    Ort:
    Grenze zwischen Ruhrgebiet und Münsterland (NRW)
    Ich zitiere Mal esth3009 aus deinem anderen Thema.
    Heißt: du darfst.
     
    Nik und Charlette gefällt das.
  3. Nik

    Nik Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2022
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    84164 Moosthenning
    Habe mit meinen Eltern jetzt mal darüber geredet und dann haben sie folgende Fragen gestellt:
    1. Wie kann man sie dann Einfangen?
    2. Welche Folgekosten entstehen?
    3. Wie viel Platz brauchen sie?
    4. Wie viel Dreck machen sie, wenn man sie Mal frei fliegen lassen würde?

    Aktuell wäre mein Ziel, meine Eltern von 4 Tauben zu überzeugen.
     
  4. #4 finchNoa@Barbie, 01.10.2022
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    489
    Dabei sollte man bedenken, das diese Tauben auch einen Partner haben können, oder irgendwo Jungtiere im Nest sitzen haben, denen man die gefangene Taube entzieht.

    Es gibt viele Tauben die von Taubenfreunden oder Vereinen gerettet und wieder aufgepäppelt werden und eine Endpflegestelle suchen, vielleicht wäre das eher was.

    Gesunde Straßentauben sind in der Regel ziemlich schwer einzufangen, die Fluchtreflexe funktionieren noch bestens. Und Fallen irgendwo in der Öffentlichkeit aufstellen darf glaube ich gar nicht jeder Ottonormalverbraucher.

    *
     
    taubeTaube321, Charlette und Nik gefällt das.
  5. #5 taubeTaube321, 01.10.2022
    taubeTaube321

    taubeTaube321 Mag Stadttauben und sonst was

    Dabei seit:
    30.04.2022
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    960
    Ort:
    Grenze zwischen Ruhrgebiet und Münsterland (NRW)
    Hallo, die Idee mit den Tauben von der Stadttaubenhilfe finde ich auch sehr gut.
    Wenn ich eine flugfähige Stadttaube einfangen muss, bsp. weil sie verschnürungen hat, locke ich sie mit Taubenfutter an. Wenn sie in Greifweite sind, nähere ich mich mit meiner Hand ganz langsam, bis ich ~20cm von ihr entfernt bin. Dann muss man blitzschnell zupacken, ruhig auch auf den Boden drücken (aber nicht zu fest!), damit sie nicht wegfliegt. Dann kann man sie mit dem richtigen Griff in die Hand nehmen. Allerdings würde ich auch nur verletzte Tauben fangen, aus den obengenannten Gründen von finchNoa@Barbie.
    Folgekosten entstehen durch Futter, Wasser, Grit, TA sowie vielleicht mal durch Erneuerung des Schlages und evtl. Einstreu. Futter mische ich selber mit Körnern aus DM, das sind ungefähr 10 - 15€ für ungefähr 6kg. Im Zoohandel bekommt man 1 kg ab 1€. Wasser kommt bei euch denke ich mal aus dem Wasserhahn. Ein Päckchen Grit erhält man bei mir ab 5€, einen Pickstein auch. Die reichen aber gefühlt ewig. TA ist abhängig, Impfen und Untersuchen und evtl. Behandlung sind ab heute aber Teurer geworden. Ob Einstreu oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Ich habe Kleintierstroh, 4kg kosten bei mir 7,50€ und reichen 1 Woche.
    Sitzbrettchen und andere Einrichtungsgegenstände sind Recht günstig, ab 1€. Bei mir ist aber auch vieles selbstgemacht.
    Dazu kann ich nichts sagen.
    Nicht viel weniger, als wenn sie im Haus sitzen. Stadttauben, welche in betreuten Schlägen wohnen, verbringen 80% des Tages im Schlag. Das heißt automatisch, das 80% des Drecks im Schlag landen. Viel mehr Zeit werden deine auch nicht außerhalb verbringen.
    Hmm, ich meine, gelesen zu haben, das man entweder 1 Paar oder 3 Paare aufwärts halten sollte, denn 2 Paare kloppen sich die ganze Zeit. Andere können dir dazu aber bestimmt mehr schreiben.
     
    Charlette gefällt das.
  6. Thea

    Thea Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    80
    Ja, Taubenverein ist super! Die wissen meist gar nicht wohin mit all den Tauben. Die Tauben brüten das ganze Jahr lang, so dass beim Einfangen von der Straße immer die Gefahr ist, dass sie gerade Küken haben, auch im Winter! Und auch ihren Partner würden sie vermissen. Höchstens Jungtiere könnte man fangen, aber die, die klarkommen, würde ich lassen wo sie sind, und lieber welche aus menschlicher Obhut nehmen. Ich würde auch mindestens sechs anschaffen, sonst fühlen sie sich nicht richtig als Gruppe. Und wandern ggf. ab. Es geht aber auch mit vier. Kommt eher drauf an, was für eine Persönlichkeit die haben. Da gibt es furchtbare Machos, die ihre Frauen drangsalieren und sie nicht mal neben sich aus ihrem Napf picken lassen, aber auch ganz liebe Ehemänner, die dauernd kuscheln und friedlich sind. Gerade in geschlossenen Volieren, wo die Frau nicht weg kann, ist es blöd, wenn die Männchen sehr autoritär werden. Und die Gefahr, dass es keine richtige Liebesehe ist, sondern eher eine Zwangsehe, weil ja keine Auswahl ist. Ich musste schon zweimal ein Paar trennen, weil die Frau gegen ihren Willen vergewaltigt wurde (und eigentlich einen anderen wollte, den sie aber nicht durfte). Am Besten wäre, ein schon verpartnertes Pärchen zu nehmen, dann weiß man, dass es klappt. Und eben die Machos prügeln sich auch dauernd mit anderen Tauben. Auch das machen nicht alle. Ein Verein kann dir bestimmt auch sagen, wie diejenige Taube sich bei denen verhalten hat.
    Die Eier, die die legen, müsstest Du natürlich gegen Plastikeier austauschen. Und bei Jungtauben kann es auch gut sein, dass sie im Erwachsenenalter abwandern und woanders brüten. Zum Beispiel beim Nachbarn unter dem Dach oder sowas. Also die Frage: wie sind die Nachbarn da so drauf? Wenn die abgewanderten Tauben aber noch zum Fressen kommen, werden sie dann auch mit ihrem Nachwuchs auftauchen (den du dann nicht eindämmen kannst) und dann wird es ein kleiner Schwarm, mag auch nicht jeder Nachbar.
    Sonst ggf. lieber eine geschlossene Voliere machen, falls Ihr nicht sehr ländlich wohnt. Am besten mit etwas behinderten Tauben, die sowieso nicht mehr raus sollen und für die es am Schwersten ist, Plätze zu finden. Wo wohnst du denn? Ich hätte da etliche Tauben...
     
    Luzi und Charlette gefällt das.
Thema:

"Wilde" Tauben einfangen?

Die Seite wird geladen...

"Wilde" Tauben einfangen? - Ähnliche Themen

  1. Kann man Taubenflöhe von Handfütterung wilder Tauben bekommen?

    Kann man Taubenflöhe von Handfütterung wilder Tauben bekommen?: Hallo, Ich habe heute eine kleine Schar Stadttauben mit Körnern gefüttert, während ich auf meinen Zug gewartet habe. Eine der Tauben (unberingt)...
  2. Suche Auswilderungsgehege für Ringeltauben

    Suche Auswilderungsgehege für Ringeltauben: Hallo ihr Lieben, ich bin noch ganz neu hier und vielleicht werde ich hier ja fündig. Ich habe zuhause 3 Ringeltauben großgezogen und diese leben...
  3. Ringeltauben auswildern?

    Ringeltauben auswildern?: Hallo an alle Ringel-Paeppler, wildert ihr jetzt noch Jungringels aus? Hab gestern 4 aus der Voliere gelassen ( waren schon den ganzen Herbst zum...
  4. Auswilderung von 2 Ringeltauben

    Auswilderung von 2 Ringeltauben: Hallo, ich habe 2 verletzte Ringeltaubenkinder groß gezogen. Das 1. ist jetzt voll flugfähig und futterfest, das 2. kleinere zwar futterfest aber...
  5. Suche Auffang- bzw. Auswilderungsstation für ein Taubenbaby in NRW

    Suche Auffang- bzw. Auswilderungsstation für ein Taubenbaby in NRW: Hallo ihr lieben Stadttaubenfreunde, ich suche für ein Taubenbaby eine Auffang- bzw. Auswilderungsstation, wenn möglich in NRW. Super wäre...