Wilde Zeiten am Horizont

Diskutiere Wilde Zeiten am Horizont im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, bei mir wird's demnächst nicht rosa wie bei Krätschi (schönen Gruss nach Wien :) ) , sondern wild(-farben). Ich habe mir ja...

  1. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    bei mir wird's demnächst nicht rosa wie bei Krätschi (schönen Gruss nach Wien :) ) , sondern wild(-farben). Ich habe mir ja auch ein Pärchen Bourkis beim Zoohandel bestellt, und um die Monatswende Juni/Juli sollen die beiden vom Züchter kommen. Die Händlerin hatte mich zuvor gefragt, welche Farbe die Pieper denn haben sollen, und quietschrosa ist denn nun doch nicht so mein Ding - ich will ja Vögel und keine Schweinchen :zwinker: .

    Ich bin jedenfalls schon mächtig gespannt. Die Wohnung ist bis auf ein paar Dinge soweit vorbereitet, und den Käfig (ein Montana Cage, Modell 'San Remo') habe ich auch schon geordert.

    Mein letztes Hausviech hatte ich Ende der 80er Jahre (mönsch, bin ich oll geworden :D ), ein Karnickel war's, das aber leider nach gut drei Jahren auch schon wieder verstorben ist.

    Schlau muss ich mich noch in Bezug auf Einstreu (Sand? Holzschnitzel?) und auf die Ausstattung einer Pieperapotheke machen (die ich hoffentlich nie brauche, im Zweifelsfalle aber schnell zur Hand sein muss).

    Zu guter Letzt aber doch noch eine Frage. Bourkis sollen ja Tagdöser sein (das Paar, das ich aus einem bestimmten Zoogeschäft kenne, bekommt tagsüber kaum die Augen auf) und morgens sowie abends in Stimmung kommen. Zieht sich diese Aktivitätsphase eigentlich bis in die Nacht?

    Viele Grüße und hoffentlich bis demnächst
    Steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Krätschi, 23. Juni 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hey super!

    Hallo Steffen! :0-

    Gratulier dir zu deiner Entscheidung mit den Bourkesittichen!

    Bist sicher schon ziemlich aufgeregt, was!? :zwinker:

    So ein Zufall, ich habe auch die San Remo ausgesucht!!! :prima:

    Ich würde dir noch unbedingt eine Vogellampe (BirdLamp) empfehlen. Meiner liebt die! Er kann stundenlang darunter dösen!

    Was die Aktivität angeht war ich bezüglich der ganzen Infos auch immer etwas irritiert. Der eine schreibt das, der andere das.

    Also bei mir ist es so, dass sich der Vogel morgens nach dem Aufstehen ein wenig bewegt und futtert und zwitschert. Dann untertags verhält er sich meist sehr ruhig und döst, wobei er aber auch zwischendurch sehr aktive Phasen hat. Wenn man sich mit ihm beschäftigt, ist er immer gleich hellwach. Also fade sind Bourkes ganz bestimmt nicht! Sie sind halt nur einfach nicht so unerhört quirlig wie Wellis. Sie verstehen es auch mal "den Schlapfen" zu halten. :D

    Abends ist er dann am Muntersten. Er will dann gerne raus und erzählt auch einiges.

    Gegen 22 Uhr ist bei mir Sense, da drehe ich die Lampe ab und Decke den San Remo zur Hälfte zu. Er weißt sofort, dass jetzt Schlafenszeit ist.
    Da ist sofort Ruhe, auch wenn ich daneben fernschaue oder noch am PC sitze oder irgendwo Licht brennt. Nachts brennt ein Nachtlicht, sodass er im Notfall auch genug sieht falls was ist.

    Von wegen ungezähmter Nachteule - bei mir überhaupt nicht der Fall!

    Morgens kann man im Prinzip schlafen solange man will. Wenns mal länger ist, dann hört man ein leises quietschen, mehr schon nicht. So richtig auf Touren kommt er aber erst, wenn alle aufgestanden sind in der Wohnung.

    Man liest ja auch immer, dass Bourkes nicht gerne in den Käfig zurückgehen. Kann ich auch nicht bestätigen. Bei mir ist es absolut kein Problem. Er fliegt gerne auf den Balkon vom San Remo und steigt dann wieder auf seinen Sitzast wenn er genug hat vom draußen sein.

    So das wars erst mal! Bin schon gespannt wann es bei dir losgeht! :dance:
     
  4. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Ging ja fix

    Hi Krätschi,

    danke für die Schilderung der Tageskurve Deines Bourkis. Das hilft schon weiter. Ich werde ja im gleichen Raum wie die beiden Piepmätze nächtigen, und da finde ich es ganz interessant zu wissen, ob die sich eventuell nachts auch mal prügeln :D .

    Ich habe auch schon überlegt, nachts eine rote Fahrradleuchte brennen zu lassen, damit die Vögel immer die Peilung behalten.

    A propos Leuchte: Birdlamp :? , öhm, was machtn die?

    Wenns nur um Wärme oder so geht, daran soll es nicht fehlen, alldieweil ich ein Südfenster habe und es bei mir im Sommer eher 30 als 25 Grad warm ist.

    Viele Grüße erstmal vom
    Steffen
     
  5. #4 Krätschi, 23. Juni 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Huhu Steffen!

    Also eine Bird Lamp ist eine spezielle Vogellampe mit UV A- und UV B Anteil. Wenn die Vögel keine direkte Sonne genießen können (durchs Fenster gilt nicht!) dann sollte man so eine Lampe besorgen. Auch um Tage zu verlängern oder einfach düstere Räume aufzuhellen. Um Wärme geht es da eigentlich nicht, nur um die Lichtqualität.

    Bei der Bird-Box gibts zB die Arcadia Bird Lamp:
    http://www.bird-box.ch/index.php?Kategorie_ID=99&Artikel_ID=496

    Aber du kriegst sie auch im Zoofachhandel.

    Du kannst ja auch mal ein bisschen im Forum suchen was die Leute so über die Vogellampe sagen und wirst sehen, dass es ein echt gutes Ding ist.

    Rote Fahrradleuchte? Also ich nehm da was Hübscheres, eine Salzkristallampe, die reichert auch zusätzlich die Luft super an. :)

    Wenn du im gleichen Raum schläfst würd ich mir auf alle Fälle angewöhnen die Vögel abzudecken, damit du morgens nicht geweckt wirst.

    Wie sich 2 Bourkes verhalten kann ich ja leider noch nicht berichten. Aber das kommt noch! Aber du hast deine beiden sicherlich schon vorher, bevor ich meinen zweiten habe. Bei mir dauerts leider noch.

    Während ich hier diesen Text schreibe sitzt Cosy auf meinen Fingern und wippt mit wie ein Verrückter. Wenn ich zu schnell schreibe zwickt er mich wild in den Finger. :D Lustiges Kerlchen!
     
  6. #5 Suppenhuhn, 24. Juni 2005
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hi Steffen,

    darf ich fragen was Du für das wildfarbene Paar bezahlen wirst?

    Warum bestellst Du in der Zoohandlung und nicht direkt beim Züchter? Das wird wesentlich günstiger und den Tieren ersparst Du mind. 1x einfangen und einen Transport. Außerdem kannst Du dort selber aussuchen und Dir (meist) noch ein paar wertvolle Tipps holen.

    Habe letztens ein Paar, wildfarbene Henne + rosa Hahn für 157€ im Zooladen gesehen. :k Unglaublich
     
  7. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Es geht weiter...

    Moin Suppenhuhn,

    sorry, dass ich erst jetzt zur Antwort komme.

    Die Zoohändlerin möchte 99,- Taler für das Pärchen junger Bourkis von mir haben. Das scheint mir ein korrekter Preis zu sein - bei Karstadt am Hermannplatz, in dem sich eine unglaublich große Zooabteilung befindet, hätte ich für ein Paar immerhin 51,- Taler mehr hinlegen müssen.

    Zu Deiner Züchterfrage kann ich sagen, dass ich mich (trotz oder wegen meiner tierischen Unerfahrenheit) bemühe, im Vorfeld viele Punkte rund ums liebe Vieh zu recherchieren. Ich werde dabei sicher auch Fehler machen, aber gehöre eigentlich nicht unbedingt der 'Hach-wie-niedlich-und-Geldbörse-zück'-Fraktion an. Vor diesem Hintergrund habe ich auch gelesen, dass es ratsam sein könnte, Tiere gleich beim Züchter zu kaufen.

    Hm, das Problem liegt aber daran, dass der einzige Züchter rund um die Weltstadt Bärlin, von dem ich rausbekommen habe, dass er auch Bourkis züchtet, in Schönwalde residiert und die Pieper dort abgeholt haben möchte. Schönwalde ist von mir aus gesehen kurz hinter den sieben Bergen, da ich nicht motorisiert bin.

    Insofern glaubte ich halt, dass es nicht so falsch sein kann, die Kanäle des einschlägigen Zoohandels anzuzapfen.

    Womit ich auch schon beim Thema bin: Meine Pieper, die eigentlich erst um die Monatswende kommen sollten, sind nun doch schon bei der Händlerin gelandet. Schade nur, dass mir der Käfig voraussichtlich erst in dieser Woche geliefert wird - dauert also leider noch ein paar Tage.

    Ich habe die zwei beiden aber schon gesehen und bin mächtig hin und weg :freude: . Die Henne sass etwas verpennt auf der Stange und hat mich müde angeblinzelt, das Hähnchen hingegen war sehr interessiert und hat sich sogar herumgedreht, um mich besser begutachten zu können.

    Wahrscheinlich werden die beiden Juri und Lissi heissen, aber da sind die letzten Messen noch nicht gelesen.

    Na, das kann ja was werden... :prima:

    Alles Gute und bis demnächst,

    Steffen
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Warum bezahlen mir die vielen Unbedarften nicht diesen Preis von 150 Teuros, dafür gibst fast 3 Paare von mir, die Vögel sind dann wenigsten OK und selbst gezogen.
    Bei den Zoohandlungen landet soweiso meist nur der Schrott, den man sich nicht traut, privat zu verkaufen.
    Ich werde ernstlich meine Preise überdenken müssen.
    Hat nämlich wieder kräftig weh getan!
    Gruß
    Siggi
     
  9. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Huppsa

    Hallo Sigg,

    öhm, soll ich mich jetzt als abgewatscht betrachten? Eigentlich habe ich heute abend gar keine Lust mehr, mich zu ärgern...

    Ich wiederhol's gerne nochmal, dass ich mich bemüht habe, einen Züchter ausfindig zu machen, aber ausser dem genannten habe ich tatsächlich keinen gefunden.

    Ich bezweifele, dass es den Piepern gut tun würde, richtig prima mit ÖPNV über Land zu fahren, und beim Züchter anzurufen und zu sagen: 'Ich weiss, dass Sie die Pieper bei sich abgeholt haben möchten, aber können Sie die nicht trotzdem mal bei mir vorbeibringen?' finde ich reichlich dickfellig.

    Ich bin auch etwas verwundert, dass Du, der Du ja offensichtlich selber züchtest, Tiere als 'Schrott' bezeichnest - aber vermutlich habe ich Unbedarfter :D lediglich die feine Ironie nicht in Gänze erfasst.

    Nischt für ungut und 'nen schönen Abend noch wünscht
    Steffen
     
  10. #9 Krätschi, 29. Juni 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallihallo Steffen!!!!

    Hey toll, dass es in wenigen Tagen schon soweit ist! :zustimm:
    Ist ja zu blöd mit dem Käfig!

    Schade, dass du nicht direkt beim Züchter kaufen konntest, aber wenigstens hast du es versucht. :+keinplan

    Hast dich nun schon nach einer Birdlamp umgesehen? :?
    Habe dir ja extra den Link geschickt. :~

    Berichte dann gleich, wenn die beiden bei dir sind! :wewantyou
     
  11. #10 sigg, 29. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Juni 2005
    sigg

    sigg Guest

    Steffen,
    du hast anscheinend keine Ahnung, wie das läuft.
    Das war kein "Abwatschen" sondern mein Erstaunen, wieviel Leute bereit sind, zu bezahlen.
    Kommen wir zu dem Thema Zoohandlung und Preis:
    Diese Vögel, wie auch andere, stammen alle von Züchtern.
    Da der Aufschlag beim Wiederverkauf durch die Zoohandlung in der Regel 200- 300% beträgt, kannst du dir vorstellen, was die Zoohandlung dem Züchter bezahlt.
    Meist nicht mehr als 10- 15.- pro Einzeltier.
    Das bei dem Preis die Züchter nicht ihre "Spitzentiere" abgeben, sollte wohl logisch sein!
    Ganz im Gegenteil!!!!
    Wieso es keinen Freund, Nachbarn mit Auto in deinem Bekanntenkreis gibt, wundert mich?
    Gib deinem Fahrer, wenn du einen bekommst, doch die 50.- die du in der Zoohandlung zuviel bezahlst und fahre zu einem Züchter.
    Dann kannst du dir oft unter vielen, gute Tiere aussuchen und bekommst noch fachmännischen Rat, den du in der Zoohandlung mit Sicherheit nicht erhälst.
    Wenn ich, was aber selten vorkommt, mal Tiere an eine Zoohandlung abgebe, verfahre ich nach dem Motto, "wer schlecht bezahlt, bekommt den Gegenwert".
    Ich verkaufe meine Tiere an privat für 50- - 60.- Teuros (Paar)mit einer 4 wöchigen Garantie.
    Frag doch mal in einer Zoohandlung nach diesen Konditionen!!
    Hoffe, du hast jetzt verstanden, was ich zum Ausdruck bringen wollte.
    Das Wort Schrott, ist im Zusammenhang mit der Qualität der Tiere zur Weiterverwendung als Zuchttiere gemeint.
    Es hat nichts mit dem inviduellen Wert der einzelnen Vögel in Privathand zu tun.
    Gruß
    Siggi
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. SteffNau

    SteffNau Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    5
    Rückmeldung

    Hallo zusammen,

    @ Krätschi: Na, das kannste glauben, dass ich Bescheid gebe, sobald meine neuen Mitbewohner hier sind :D .

    In den letzten Tagen war ich zeitlich etwas eng dran und konnte deswegen nicht so recherchieren wie gewünscht, habe mir aber den Birdlamp-Link angesehen. Ich habe dann mit der Zoohändlerin darüber gesprochen, und letztendlich sind wir so auseinander gegangen, dass man das erst gegen Herbst in Angriff nehmen solle - immerhin habe ich ja eine sehr helle Wohnung (3. Stock, Südlage). Da Helligkeit aber nicht gleichbedeutend mit nötiger UV-Strahlung ist, werde ich die Lampe aber wohl schon eher beschaffen - soll J & L ja gut gehen :jaaa:

    @ Siggi: Ist schon in Ordnung. Ich habe ja geschrieben, dass ich kein Tierexperte bin, da fällt mir kein Zacken aus der Krone. So rein abstrakt habe ich aber inzwischen schon begriffen, wie das Spielchen namens Kapitalismus läuft, und von daher bin ich nicht zutiefst überrascht, dass König Kunde beim Händler mehr zahlt als beim Produzenten - womit ich nicht sage, dass ich das cool finde.

    Ich kann auch nachvollziehen, dass man als Züchter nicht ohne weiteres die besten Tiere abgibt. Etwas irritiert bin ich aber schon, dass es bei Dir eher entgegengesetzt rüberkommt, frei nach dem Motto 'Wenn ich schon an die Zoohandel-Mafia verkaufen muss, dann aber höchstens die Montagsküken, die sowieso immer von der Stange fallen'.

    Ob das den erhofften erzieherischen Effekt hat, dass Zoohandlungen daraufhin korrekte Preise für qualitativ hochwertige Vögel zahlen, bezweifele ich jedoch. Die meisten kaufbereiten Vogelfreunde und -freundinnen können es wahrscheinlich nicht wirklich einschätzen, wie gut in Schuss ihre jeweiligen Favoriten sind, und so wird eben der Kaufakt vollzogen: Will sagen, der Zoofachhandel macht vermutlich seinen Schnitt relativ unabhängig vom individuellen Agieren der Züchter.

    Wer in der Marktwirtschaft den dicken Hebel zu greifen bekommt, zieht halt üblicherweise durch :k .

    Genug politisiert, will ja nicht gänzlich OT werden.

    Viele Grüße
    Steffen
     
  14. #12 Krätschi, 30. Juni 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi Steffen!

    Ja genau du hast es erfasst was die Birdlamp betrifft. Meine Wohnung ist auch hell, aber an so manch finsteren Tagen oder abends ist die Lampe einfach sehr hilfreich. Und da ich leider keinen Balkon habe, kann ich den Käfig auch nicht rausstellen in die Sonne. Vom Fenster scheint oft Sonne rein (kann man dann ja aufmachen) aber ich denke das reicht nicht, wenn man bedenkt wieviel Sonne Australien abbekommt am Tag.

    Jetzt gerade hält klein Cosy unter der Birdlamp (wie kann es anders sein :p ) sein Mittagsschläfchen. Kopf in den Nacken und dösen. 8)

    Würde ich jetzt zu ihm hingehen, dann wäre er sofort "spielbereit" ;) Als Mensch kann man sich das kaum vorstellen wie schnell man von einem "Modus" in den anderen gelangen kann. Ist ja mit dösenden Hunden auch so. Du klatscht in die Hände und der Hund springt vor Freude bis an die Decke. :beifall:

    Will ich dir schwer geraten haben, dass du hier Purzelbäume schlägst wenn es soweit ist! :+schimpf :dance:
     
Thema:

Wilde Zeiten am Horizont