Wildpflanzen für den Garten

Diskutiere Wildpflanzen für den Garten im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, in meinem Garten sind einige Büsche eingegangen, jetzt bin ich am Überlegen ob ich nicht gleich "Graupapageien-Futter" anbaue. Ich bin auf...

  1. matzl01

    matzl01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seßlach
    Hallo,
    in meinem Garten sind einige Büsche eingegangen, jetzt bin ich am Überlegen ob ich nicht gleich "Graupapageien-Futter" anbaue. Ich bin auf ein Sortiment gestoßen, weiß aber nicht ob mein Grauer dies Fressen darf.

    Apfelbeere (Aronia prunifolia Viking)
    Sanddorn (Hippophae rhamnoides)
    Eberesche (Sorbus aucuparia)
    Schneebeere (Symphiocarpus Mother of Pearl)
    Fruchtmispel (Cotoneaster franchetii)

    Himbeeren und anderes Obst, bzw. auch Gemüse hab ich schon, darum meine Frage ob ich die o.g. Arten verfüttern dürfte.

    Vielen Dank im voraus
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    22.918
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo matzl01

    im Buch "Vogelfutterpflanzen" von Hermann Schnabel (ISBM 3-9808245-0-0) wird nur Sanddorn und Eberesche erwähnt.
    Bei Botanikus steht keine deiner erwähnten Pflanzen bei giftig: klick

    Vor Jahren wurde in unserem Magazin Pirol eine Zusammenstellung von Futterpflanzen erarbeitet: klick

    Wenn du genügend Platz hast, pflanze auch noch ein paar Kartoffelrosen. Die Früchte lassen sich gut einfrieren und die "Geier" lieben sie sehr.
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    wahle dein sanddorn nach zwei kriterien: grosse und ohne stacheln...
    googel mal..
    chuyskaya scheint ohne oder mit wenig stacheln...aber es gibt noch andere...
    auch wildapfel gibt es jede menge von sorten..
    Celine
     
  5. matzl01

    matzl01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. November 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seßlach
    Hallo und Vielen Dank.

    Es gibt diese 4 Pflanzen als "Vogelhecke", eigentlich für Wildfögel.
    Ich werde die Pflanzen mal versuchen einzeln zu bekommen.

    Vielen Dank und schöne Feiertage
     
  6. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Norddeutschland
    Aronia ist ziemlich sicher auch o.k.
    Bekommst Du ja auch in den ganzen Futtershops in getrocknet.
    In getrocknet mögen sie auch meine sehr mäkeligen Nymphen ganz gerne, wobei sie in der Hauptsache die Samen rauspulen. Ein bisschen Fruchtfleisch scheint dadurch aber trotzdem mitzugehen.
     
  7. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    bis auf die mispel habe ich auch schon alle versucht.
    es kommt aber auf den platz an. denn die pflanzen sind sehr unterschiedlich in größe und wuchsform.

    - apfelbeeren kommen immer gut. ich habe mitlerweile schon 5 sträucher stehen (wenn was übrig bleibt mach ich auch mal marmelade drauß). die sträucher werden aber nicht sehr groß, ähnlich wie stachel- oder johannisbeersträucher.
    - Sanddorn ist da etwas ?!?!?!?. dieser besteht aus 2 geschlechtern und beide werden gebraucht wobei nur die weiblichen früchte tragen. wobei es einige jahre dauert bis die pflanze wirklich was zum ernten bietet. auch denk an die große wuchsform und die extrem langen dornen.
    - eberesche ist auch super. hat aber auch eine recht große wuchsform.
    - schneeberen oder auch knallerbsen enthalten giftstoffe welche zu verdauungsstörungen und reizungen führen können. obwohl viele spitzschnäbel sie vertragen solltest du bei papageien vorsichtig sein. wenn dann vorher mal deine geier probieren lassen. nach meiner erfahrung mögen das nicht alle krumschnäbel.

    empfehlen würde ich dir auch feuerdorn - der wächst recht schnell und wird sehr gut angenommen. weißdorn oder hagebutte (beides rosengewächse) sind besonders bei papageien sehr begehrt.
     
  8. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Norddeutschland
    ........ja, Weißdorn gehört auch zu den in allen Pflanzenteilen (Zweige Blätter, Knospen, Blüten, Samen) sehr gesunden (herzstärkend) und nebenwirkungsfreien Pflanzen (nur die Dornen entferne ich zur Sicherheit)
     
Thema:

Wildpflanzen für den Garten

Die Seite wird geladen...

Wildpflanzen für den Garten - Ähnliche Themen

  1. Wildpflanzen einfrieren?

    Wildpflanzen einfrieren?: Hallo zusammen, ich möchte für meine Vögel Löwenzahn, Gänseblümchen, Brenessel, usw. für den Winter einfrieren. Habt ihr Erfahrung damit?...
  2. Eignung von Wildpflanzensamen bei Goulds

    Eignung von Wildpflanzensamen bei Goulds: Hallo miteinander, kann mir Jemand sagen ob die aufgezählten Wildpflanzensamen im hiesigen Lexikon (= Wegerich, Vogelmiere , Nachtkerze,...
  3. Hilfe für die weiße Ente

    Hilfe für die weiße Ente: Hallo, beim Sapziergang habe ich heute Mittag an unserem fast zugefrorenen Fluss eine weiße Ente (wohl verwilderte Hausente) gesehen deren Bürzel...
  4. akitivtät für Gloster?

    akitivtät für Gloster?: Hallo. Ich bin gelangweilt und ich denke mein Gloster auch. Wir warten alle zusammen die zeit der zucht ab und wissen nicht was wir machen...
  5. 75050 Partner für Surinamamazone gesucht

    75050 Partner für Surinamamazone gesucht: Hallo, ich heiße Rico, bin eine 16 Jahre alte Surinamamazone (Henne) und leider seit wenigen Tagen verwitwet. Mein Partner war eine...